ARK: Laut Vin Diesel ist ein Kinofilm zum Survival-Game geplant

Das Survival-Abenteuer "ARK" kam sowohl bei Kritikern als auch Spielern gut an und soll in Zukunft als Marke erweitert werden. In dieses Vorhaben involviert sein wird wohl auch Star-Schauspieler Vin Diesel.

ARK: Laut Vin Diesel ist ein Kinofilm zum Survival-Game geplant

Vin Diesel beaufsichtigt laut eigener Aussage den Ausbau des "ARK"-Franchise.

Mit ihrem Dinosaurier-Abenteuer „ARK: Survival Evolved“ haben die verantwortlichen Entwickler von Studio Wildcard einen Hit gelandet, zu dem sich in Form von „ARK 2“ aktuell eine Fortsetzung in Arbeit befindet. Allerdings ist das noch nicht alles, denn die Marke soll auch über den Games-Bereich hinaus ausgebaut werden. Hollywood-Star Vin Diesel („Fast & Furious“-Reihe) verkündete, er werde unter anderem einen Kinofilm zur Spiele-IP beaufsichtigen.

Die ARK-Marke soll ins Kino und TV kommen

Diese Nachricht verkündete der Schauspieler kürzlich über eine kurze Mitteilung auf seinem Instagram-Account. Darin schreibt er, sein Sohn habe ihn vor vielen Jahren mit der Welt von „ARK: Survival Evolved“ bekannt gemacht und später seien „Wildcard und all die genialen Leute dort“ auf ihn zugekommen. Sie hätten ihn darum gebeten, „die IP in den TV- und Filmbereich zu bringen… eine Ehre, die ich gar nicht beschreiben kann.“

Anschließend fügt Vin Diesel hinzu, er freue sich bereits für alle Fans der Marke darauf, „dass sich das Franchise auf der großen Leinwand entfaltet.“ Weitere Details nannte der Darsteller indes nicht. Ein Kinofilm basierend auf dem Survival-Abenteuer-Game wurde bisher nicht offiziell angekündigt, weshalb es gegenwärtig weder Informationen zum verantwortlichen Studio noch weiteren involvierten Personen am Projekt gibt.

Dafür befindet sich mit „ARK: The Animated Series“ gegenwärtig eine Zeichentrickserie basierend auf dem Franchise in Arbeit, die noch dieses Jahr starten soll. Die Serie entsteht bei Studio Wildcard und wird von den Erfindern der Marke, Jeremy Stieglitz und Jesse Rapczak, produziert. Regie führen wird derweil Jay Oliva, der bereits große Erfahrung bei der Arbeit an Cartoon-Produktionen mitbringt. Für DC Entertainment inszenierte er unter anderem die Zeichentrickfilme „Justice League Dark“ und den Zweiteiler „Batman: The Dark Knight Returns“.

Weitere Meldungen zu ARK:

Die Animationsserie wird insgesamt 14 Episoden umfassen und einem Überlebenden sowie Helena Walker, der Hauptfigur der Geschichte, nach ihrer Ankunft auf der Insel folgen. Im englischen Original kann „ARK: The Animated Series“ darüber hinaus mit einem beeindruckenden Sprecher-Cast aufwarten, zu dem unter anderem Gerard Butler („300“), Russell Crowe („Gladiator“), Vin Diesel („Riddick“), Elliot Page („The Umbrella Academy“), Karl Urban („The Boys“) und Michelle Yeoh („Tiger and Dragon“) gehören.

Weitere Details zum „ARK“-Kinofilm stehen noch aus.

Was haltet ihr von einem „ARK“-Kinofilm?

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Red Dead Online

„RDO ist tot“, sagen Spieler und planen Beerdigung

Red Dead Redemption & GTA 4

Remaster wegen GTA 6 auf Eis gelegt?

PS5

Sony heuert offenbar Entwickler für weitere Emulatoren an

PS Plus Juli 2022

Essential-Spiele für PS4 und PS5 zum Download bereit

PS5

Neues Patent beschreibt ein "Was wäre wenn?"-Feature für Spiele

Nintendo

Stellt Pläne zum Schutz der Spieleentwicklung bei Katastrophen vor

Call of Duty

Hinweis auf nächsten Black Ops-Schauplatz und mehrere MW2-Maps geleakt

Destiny

Bungie arbeitet mit NetEase an Mobilespiel - Gerücht

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Hieronymus

Hieronymus

14. Juni 2022 um 07:38 Uhr