Sonic Origins: Retro-Sammlung ab sofort erhältlich - Team mit dem Zustand zum Launch unzufrieden

Ab sofort ist die Retro-Collection "Sonic Origins" für die Konsolen und den PC erhältlich. Parallel zum Release der Sammlung wandten sich die Entwickler von Headcannon Games an die Spielerschaft und räumten ein, dass sie mit dem Zustand von "Sonic Origins" zum Release alles Andere als zufrieden sind.

Sonic Origins: Retro-Sammlung ab sofort erhältlich – Team mit dem Zustand zum Launch unzufrieden

"Sonic Origins" ist ab sofort erhältlich.

Mit „Sonic Origins“ veröffentlichte der japanische Entwickler und Publisher Sega in dieser Woche eine weitere Retro-Sammlung für die Konsolen und den PC.

Diese bietet interessierten Spielern und Spielerinnen die Möglichkeit, die vier Klassiker „Sonic“, „Sonic 2“, „Sonic 3 & Knuckles“ und „Sonic CD“ sowohl in der Original-Fassung als auch einer technisch aufpolierten Version zu spielen. Allerdings zeichnete sich schon kurz nach dem Release ab, dass die Retro-Sammlung mit diversen Bugs zu kämpfen hat. Diese reichen von Sound-Aussetzern, über Probleme mit der KI in „Sonic 2“ bis hin zu einer fehlerhaften Kollisionsabfrage in „Sonic 3 & Knuckles“.

Eine Begebenheit, die das für „Sonic Origins“ verantwortliche Entwicklerteam unzufrieden zurücklässt. Wie Simon Thomley, der mit seinem Team Headcannon Games an den Neuauflagen von „Sonic“, „Sonic 2“ und „Sonic 3 & Knuckles“ arbeitete, via Twitter anmerkte, wussten die Entwickler zwar von diversen Problemen, bekamen allerdings nicht mehr die Gelegenheit eingeräumt, diese zu beheben.

Entwickler richtet Vorwürfe in Richtung Sega

„Das ist frustrierend“, so Thomley. „Ich werde nicht lügen und sagen, dass es keine Probleme mit dem gab, was wir Sega übergegeben haben. Aber was in Origins enthalten ist, ist auch nicht das, was wir abgegeben haben. […] In Bezug auf Origins waren wir Außenseiter, die ein separates Projekt erstellten, das dann in etwas völlig anderes zerrissen wurde. Wir wussten, dass es zu einem großen Zeitdruck kommen würde, und wir arbeiteten uns Grund und Boden, um ihn zu bewältigen, nur damit dies überhaupt gemacht und veröffentlicht werden konnte.“

„Auch hier kann ich die Verantwortung für meine Fehler und die meines Teams übernehmen, und es gab einige. Einige tatsächliche Fehler, einige übersehen, einige Rushjobs, einige Dinge, die wir bemerkt haben, aber gegen Ende nicht korrigieren durften. Es ist absolut nicht perfekt und einiges davon stammt von uns“, ergänzte Thomley und wies darauf hin, dass sein Team stets unter gehörigem Zeitdruck gestanden habe.


Weitere Meldungen zu Sonic Origins:


„Wir haben darum gebeten, größere Korrekturen kurz vor der Einreichung vorzunehmen, diese wurden aber aufgrund der Einreichungs- und Genehmigungsregeln nicht mehr zugelassen. Wir haben früh und wiederholt nach Verschiebungen gefragt. Aber uns wurde gesagt, dass dies nicht möglich sei. Wir haben angeboten, für Korrekturen und Updates nach der Veröffentlichung zurückzukommen – wir wissen noch nicht, ob dies geschieht“, heißt es abschließend.

Eine offizielle Stellungnahme von Sega zu den Vorwürfen steht noch aus.

Quelle: Simon Thomley (Twitter) 

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

PS5 kaufen

Amazon setzt künftig auf ein Einladungssystem

Call of Duty Warzone

Activision entschuldigt sich für Skin-Plagiat, klaut weiteren Skin

Fallout TV-Serie

Neue Bilder vom Set zeigen die Vault 33

She-Hulk die Anwältin

Die neue Marvel-Superheldin trumpft mit viel Humor auf - Serien-Vorschau

P.T

Verantwortliche Konami-Mitarbeiterin spricht über „schwierige Situation“

GTA 6

Rockstar soll zu klassischen Singleplayer-DLCs zurückkehren - Gerücht

PlayStation

Hinweise auf einen möglichen PC-Launcher entdeckt

The Callisto Protocol

Alterseinstufung liefert Details zu den Gore-Elementen

Mehr Top-Artikel

Kommentare

RikuValentine

RikuValentine

24. Juni 2022 um 17:15 Uhr
James-Blond

James-Blond

24. Juni 2022 um 23:41 Uhr
AlbertWesker

AlbertWesker

26. Juni 2022 um 23:26 Uhr