Square Enix: Publisher plant "Story-getriebene NFTs" und Blockchain-Titel

In einer aktuellen Investoren-Konferenz gingen die Verantwortlichen von Square Enix auf die Zukunft des Unternehmens ein. Wie bestätigt wurde, werden NFTs und Spiele auf Basis der Blockchain-Technologie in den kommenden Jahren zunehmend eine wichtigere Rolle spielen.

Square Enix: Publisher plant „Story-getriebene NFTs“ und Blockchain-Titel

Square Enix möchte zukünftig auf NFTs und die Blockchain-Technologie setzen.

In den vergangenen Wochen machten die Verantwortlichen von Square Enix bereits deutlich, dass das Unternehmen derzeit damit beschäftigt ist, sich für die Zukunft neu aufzustellen.

So wurde Anfang Mai beispielsweise bekannt gegeben, dass sich Square Enix dazu entschloss, die nordamerikanische Entwicklersparte an die schwedische Embracer Group zu veräußern. Der Verkauf von Studios wie Crystal Dynamics, Eidos Montreal und Square Enix Montreal spülte rund 300 Millionen US-Dollar in die Kassen von Square Enix. Zum einen möchte der japanische Publisher die Einnahmen nutzen, um das eigene Kerngeschäft zu stärken.

Doch auch Technologien wie NFTs oder die Blockchain-Technik an sich werden in den Planungen von Square Enix in den kommenden Jahren eine zunehmend wichtigere Rolle spielen. Dies bestätigte das Unternehmen in einer aktuellen Investoren-Konferenz.

Vorerst keine Blockchain-Titel auf Basis der führenden Marken

Wie aus einem aktuellen Bericht von „Michsuzuki“ hervorgeht, bestätigte Yosuke Matsuda, der Präsident von Square Enix, in der Investoren-Konferenz, dass die „Entwicklung von Blockchain-Spielen und Unterhaltungsprodukten“ genau wie nicht näher konkretisierte Story-NFTs zu den mittel- bis langfristigen Zielen des japanischen Unternehmen gehören. Wer befürchten sollte, dass in den kommenden Jahren namhafte Square Enix-Serien für Blockchain-Titel herhalten müssen, kann derzeit noch beruhigt sein.

Hierzu führte Square Enix‘ Präsident aus: „Es ist noch zu früh, um über die Entwicklung von Dragon Quest- und Final Fantasy-Blockchain-Spielen nachzudenken.“ Die Frage, die sich den meisten stellen dürfte, ist allerdings, wie das Ganze langfristig aussieht. Hier können wir wohl davon ausgehen, dass die Verantwortlichen von Square Enix erst einmal abwarten möchten, ob und in wie weit NFTs und Blockchain-Spiele von der Gaming-Community angenommen werden.


Weitere Meldungen zu Square Enix:


Neben Square Enix planen noch weitere namhafte Publisher wie Konami oder Ubisoft mit NFTs und entsprechenden Produktionen.

Quelle: Videogames Chronicle

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Crunchyroll Expo 2022

Studio BONES-Boss spricht im PLAY3.DE-Interview über Mob Psycho 100 & mehr

P.T.

Hideo Kojima und Guillermo del Toro erinnern an den Jahrestag

Alone in the Dark

Reboot mit ersten Bildern, Trailer Story-Details bestätigt

The Last of Us

PS5-Remake im Grafikvergleich von Naughty Dog

Activision Blizzard

Sonys Einwände gegen die Übernahme laut Microsoft eine durchschaubare Politik

Sony

Laut Microsoft werden Entwickler dafür bezahlt, auf den Game Pass zu verzichten

Call of Duty

Xbox-Exklusivität wäre laut Microsoft nicht rentabel

PS Plus Extra & Premium

Die Neuzugänge am 16. August 2022 mit Yakuza und mehr

Mehr Top-Artikel

Kommentare

mariomeister

mariomeister

24. Juni 2022 um 10:43 Uhr
sonderschuhle

sonderschuhle

24. Juni 2022 um 10:45 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

24. Juni 2022 um 13:00 Uhr
Gurkengamer

Gurkengamer

24. Juni 2022 um 13:21 Uhr
DerGrüneMann

DerGrüneMann

24. Juni 2022 um 13:36 Uhr
xjohndoex86

xjohndoex86

24. Juni 2022 um 16:57 Uhr
signature88

signature88

24. Juni 2022 um 22:39 Uhr
clunkymcgee

clunkymcgee

25. Juni 2022 um 14:01 Uhr
triererassi

triererassi

26. Juni 2022 um 21:10 Uhr