Final Fantasy XVI: Darum wurde ein rundenbasiertes Kampfsystem nie in Betracht gezogen

Bekanntermaßen wird "Final Fantasy XVI" auf ein recht actionlastiges Kampfsystem setzen. Im Gespräch mit der japanischen Dengeki ging Produzent Naoki Yoshida auf diese Design-Entscheidung ein und verriet, warum über ein rundenbasiertes Kampfsystem erst gar nicht nachgedacht wurde.

Final Fantasy XVI: Darum wurde ein rundenbasiertes Kampfsystem nie in Betracht gezogen

"Final Fantasy XVI" erscheint 2023.

Mit „Final Fantasy XVI“ entsteht bei Square Enix aktuell der neueste Ableger der langlebigen Rollenspiel-Serie. Als Produzent fungiert der japanische Branchenveteran Naoki Yoshida, der sich in den letzten Jahren vor allem durch seine Arbeiten am Online-Rollenspiel „Final Fantasy XIV“ einen Namen machte.

Wie bereits im Rahmen der offiziellen Ankündigung bestätigt wurde, wird „Final Fantasy XVI“ mit einem actionlastigen Kampfsystem aufwarten. Im Interview mit der japanischen Dengeki sprach Yoshida noch einmal über diese Design-Entscheidung und räumte ein, dass eine Rückkehr zu den rundenbasierten Kampfsystemen der älteren „Final Fantasy“-Abenteuer nicht einmal ernsthaft diskutiert wurde.

Laut Yoshida habe sich die Welt der Videospiele in den vergangenen 10 bis 15 Jahren nämlich stetig weiterentwickelt, was dazu führte, dass die heutige Generation an Spielern und Spielerinnen überhaupt nicht mehr verstehe, was es mit einem rundenbasierten Kampfsystem auf sich hat.

Yoshida berichtet über seine Erfahrungen

Wie Yoshida ausführte, basieren seine Aussagen auf Erfahrungen, die er in Gesprächen mit Gamern aus Übersee machte. Demnach verstehen die heutigen Spieler und Spielerinnen nicht, warum sie in einem Rollenspiel einen Befehl aus einer Liste auswählen und bei dessen Ausführung zuschauen sollten, wenn sie im Kampf auch einfach nur einen Knopf drücken können, mit dem umgehend eine Attacke mit einem Schwert oder ein Zauber ausgeführt wird. Zumal sich Begriffe wie „Befehlsauswahl“ oder „Befehl“ in den vergangenen Jahren spürbar gewandelt hätten.

Laut Yoshida wurden die rundenbasierten Kampfsysteme von Serien wie „Dragon Quest“ oder der klassischen „Final Fantasy“-Abenteuer in gewisser Weise aus der Not geboren, da die Konsolen damals nicht über ausreichend Leistung verfügten, um mehrere Charaktere oder Monster, die Kämpfe in Echtzeit bestreiten, gleichzeitig darzustellen. Erst mit der zunehmen Hardware-Leistung der kommenden Konsolen-Generationen setzten immer mehr Entwickler von Rollenspielen auf Echtzeit- oder Action-Kämpfe.


Weitere Meldungen zu Final Fantasy XVI:


„Final Fantasy XVI“ erscheint 2023 zeitexklusiv für die PlayStation 5.

Quelle: Gamefront

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Crunchyroll Expo 2022

Studio BONES-Boss spricht im PLAY3.DE-Interview über Mob Psycho 100 & mehr

P.T.

Hideo Kojima und Guillermo del Toro erinnern an den Jahrestag

Alone in the Dark

Reboot mit ersten Bildern, Trailer Story-Details bestätigt

The Last of Us

PS5-Remake im Grafikvergleich von Naughty Dog

Activision Blizzard

Sonys Einwände gegen die Übernahme laut Microsoft eine durchschaubare Politik

Sony

Laut Microsoft werden Entwickler dafür bezahlt, auf den Game Pass zu verzichten

Call of Duty

Xbox-Exklusivität wäre laut Microsoft nicht rentabel

PS Plus Extra & Premium

Die Neuzugänge am 16. August 2022 mit Yakuza und mehr

Mehr Top-Artikel

Kommentare

RikuValentine

RikuValentine

30. Juni 2022 um 17:58 Uhr
signature88

signature88

30. Juni 2022 um 20:29 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

01. Juli 2022 um 07:12 Uhr
signature88

signature88

01. Juli 2022 um 07:13 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

01. Juli 2022 um 12:15 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

01. Juli 2022 um 13:11 Uhr
signature88

signature88

01. Juli 2022 um 13:45 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

01. Juli 2022 um 13:57 Uhr
signature88

signature88

01. Juli 2022 um 21:24 Uhr