I Was a Teenage Exocolonist: Narratives Weltraum-RPG erscheint im August

"I Was a Teenage Exocolonist" will Elemente einer Lebenssimulation, einem Kartenspiel und einer Visual Novel verbinden, vollgepackt mit Entscheidungen, Beziehungen und narrativen Erlebnissen. Schauplatz dieser wilden Mischung? Ein wildfremder Alien-Planet!

I Was a Teenage Exocolonist: Narratives Weltraum-RPG erscheint im August

Das Leben im Weltraum ist aufregend: Es birgt neue Möglichkeiten und Chancen, neue Entdeckungen und natürlich auch Gefahren. Die Mischung aus Forscherdrang, Neugier und Vorsicht ist auch in „I Was a Teenage Exocolonist“ angebracht, schließlich siedelt ihr mit eurer Familie noch im Kindesalter von der Erde auf einen Alien-Planeten über.

Dort verbringt ihr nun also eure Jahre als Teenager, lernt die anderen Mitglieder der Weltraumkolonie und die Eigenheiten des Planeten kennen. Eure Entscheidungen bestimmten dabei nicht nur eure Zukunft, sondern auch die eurer Nachbarn und Freunde der Kolonie.

I Was a Teenage Exocolonist: Die Kindheit im Weltraum

Natürlich seid ihr nicht der einzige, der auf dem fremden Alien-Planeten aufwächst: Auch eure Kindheitsfreunde werden zusammen mit euch älter, verändern ihr Aussehen und ihre Persönlichkeit, finden Hobbys und Berufe. „I Was a Teenage Exocolonist“ soll viel Wert auf diese Beziehungen legen und sie mit narrativen Elementen verbinden.

Die 800 Story-Events, die euch das Spiel entgegen wirft, könnt ihr natürlich nicht in einem virtuellen Leben abhaken: Mit 30 verschiedenen Enden lohnt es sich daher, eure Kindheit immer und immer wieder neu zu erfinden und neue Wege und Entscheidungen auszuprobieren.

Die vielen Geschichten und Schicksale des Spiels werden durch verschiedene Jobs und Romanzen erweitert, womit ihr vollumfänglich das Leben eines Teenagers im Weltraum erlebt – auch wenn sich das im Kern gar nicht so sehr von dem auf der Erde zu unterscheiden scheint, nervige Akne miteingeschlossen.

Die Mischung aus sozialer Interaktion und narrativem Fokus wird durch ein kartenbasiertes System ergänzt, bei dem eure Beziehungen, Freundschaften, Erinnerungen und Erlebnisse sich in 250 Sammelkarten manifestieren. Diese setzt ihr dann in den unterschiedlichsten Situationen ein, egal ob im Kampf gegen Alienwürmer oder bei einer Schulklausur.

Wie die Mischung aus Lebenssimulation, Kartenspiel und Visual Novel in Aktion aussieht, könnt ihr im unten eingebetteten Trailer erleben. Der verrät auch das Release-Datum von „I Was a Teenager Exocolonist“: Das Weltraum-Rollenspiel erscheint am 25. August für PlayStation 4 und 5 sowie auf dem PC via Steam. Mehr Infos zum Spiel findet ihr auf der offiziellen Website.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

PS5 kaufen

Amazon setzt künftig auf ein Einladungssystem

Call of Duty Warzone

Activision entschuldigt sich für Skin-Plagiat, klaut weiteren Skin

Fallout TV-Serie

Neue Bilder vom Set zeigen die Vault 33

She-Hulk die Anwältin

Die neue Marvel-Superheldin trumpft mit viel Humor auf - Serien-Vorschau

P.T

Verantwortliche Konami-Mitarbeiterin spricht über „schwierige Situation“

GTA 6

Rockstar soll zu klassischen Singleplayer-DLCs zurückkehren - Gerücht

PlayStation

Hinweise auf einen möglichen PC-Launcher entdeckt

The Callisto Protocol

Alterseinstufung liefert Details zu den Gore-Elementen

Mehr Top-Artikel

Comments are closed.