The Last of Us: PC-Remake soll zügig folgen, aber kein Crossover mit Fortnite

Das Remake von "The Last of Us" wird zunächst für die PS5 auf den Markt gebracht. Doch auch PC-Spieler müssen sich offenbar nicht deutlich länger gedulden. Zudem wurde ein Gerücht aus der Welt geschafft, das ein Crossover in "Fortnite" vorsah.

The Last of Us: PC-Remake soll zügig folgen, aber kein Crossover mit Fortnite

„The Last of Us“ wird in diesem Jahr noch einmal als Remake neu veröffentlicht. Während viele Fans sehnsüchtig auf die New-Gen-Version des Abenteuers von Joel und Ellie warten, diskutieren andere Gamer seit Wochen über die Preisgestaltung. Wie der zügige Ausverkauf der „Firefly Edition“ verdeutlicht, sind jedoch nicht alle Spieler allzu knausrig.

Weitere Verkäufe werden auf dem PC generiert. Denn das Remake von „The Last of Us“ wird ebenfalls für den Rechenknecht veröffentlicht. Lediglich der Termin steht noch aus. Doch laut Jonathan Benainous, Naughty Dogs Senior Environment Texture Artist, dürfte die PC-Version nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Als ein Twitter-Follower ihm mitteilte, dass er sich auf das Spiel auf dem PC freue, deutete Benainous an, dass PC-Spieler nicht deutlich länger als Mitglieder der PS5-Fraktion warten müssen. „Freut mich zu hören, dass du gehyped bist“, so Benainous. „Die PC-Version sollte etwas später erscheinen, aber sehr bald nach der PS5-Veröffentlichung.“

Das Remake, das zum Vollpreis verkauft wird, bietet laut Sony „eine komplette Überarbeitung des Originalspiels, das originalgetreu wiedergegeben wird, aber mit modernisiertem Gameplay, verbesserter Steuerung und erweiterten Zugangsmöglichkeiten“.

Erscheinen wird das Remake am 2. September 2022 für die PS5. Spieler, die den Vollpreis nicht bezahlen möchten, sollten warten, bis die ersten Preisnachlässe gewährt werden, was für so ziemlich jedes Spiel gilt.

Kein Crossover mit Fortnite geplant

Am Wochenende tauchte ebenfalls das Gerücht auf, dass Ellie und Joel in „Fortnite“ einen Auftritt haben werden, was zum anstehenden PS5-Release von „The Last of Us Part“ passen würde.

Neil Druckmann, der Co-Präsident von Naughty Dog, sorgte allerdings zügig für ein Dementi. „Ich liebe Fortnite… aber es gibt keine Pläne für dieses Spiel. Falsches Gerücht“, so seine Worte.

Der verantwortliche Leaker ShiinaBR löschte seinen Gerüchte-Tweet daraufhin, entschuldigte sich bei den Followern und verwies darauf, dass er zu sehr auf die Aussagen anderer Leaker und Insider baute: „Das war nicht meine Absicht. Und in Zukunft werde ich diesen Fehler nicht mehr machen, das verspreche ich.“


Weitere Meldungen zu The Last of Us: 


Eine Überraschung wäre ein Auftritt von Joel und Ellie allerdings nicht. Im Battle-Royale-Spiel tauchte bereits Kratos aus dem PlayStation-Spiel „God of War“ auf. Auch Naughty Dogs „Uncharted“ wurde thematisiert.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Crunchyroll Expo 2022

Studio BONES-Boss spricht im PLAY3.DE-Interview über Mob Psycho 100 & mehr

P.T.

Hideo Kojima und Guillermo del Toro erinnern an den Jahrestag

Alone in the Dark

Reboot mit ersten Bildern, Trailer Story-Details bestätigt

The Last of Us

PS5-Remake im Grafikvergleich von Naughty Dog

Activision Blizzard

Sonys Einwände gegen die Übernahme laut Microsoft eine durchschaubare Politik

Sony

Laut Microsoft werden Entwickler dafür bezahlt, auf den Game Pass zu verzichten

Call of Duty

Xbox-Exklusivität wäre laut Microsoft nicht rentabel

PS Plus Extra & Premium

Die Neuzugänge am 16. August 2022 mit Yakuza und mehr

Mehr Top-Artikel

Kommentare

xjohndoex86

xjohndoex86

25. Juli 2022 um 17:37 Uhr
James T. Kirk

James T. Kirk

25. Juli 2022 um 21:15 Uhr
James-Blond

James-Blond

26. Juli 2022 um 03:07 Uhr