God of War Ragnarök: Führte der Respekt der Konkurrenz zu Verschiebungen?

Mit "God of War: Ragnarök" wird im November das neueste Abenteuer von Kratos und Atreus für die PlayStation-Konsolen veröffentlicht. Aktuellen Berichten zufolge sollen sich verschiedene Entwickler aus Respekt vor dem Blockbuster dazu entschlossen haben, ihre Titel zu verschieben.

God of War Ragnarök: Führte der Respekt der Konkurrenz zu Verschiebungen?

"God of War: Ragnarök" erscheint im November 2022.

Man muss sicherlich nicht über hellseherische Kräfte verfügen, um vorhersagen zu können, dass es sich bei „God of War: Ragnarök“ um einen der größten Blockbuster des Videospieljahres 2022 handeln wird.

Wie Tim Gettys von Kinda Funny berichtet, soll auch die Konkurrenz reichlich Respekt vor „God of War: Ragnarök“ haben. Dies führte laut Gettys sogar dazu, dass sich mehrere Entwickler und Publisher dazu entschieden haben sollen, dem Action-Titel bewusst aus dem Weg zu gehen. Oder anders ausgedrückt: Um nicht in direkte Konkurrenz mit „God of War: Ragnarök“ treten zu müssen, sollen gleich mehrere Spiele verschoben worden sein.

Da Gettys keine konkreten Namen nannte, ist allerdings unklar, auf welche Entwickler beziehungsweise Titel er sich im Detail bezieht. Ein möglicher Kandidat wäre Square Enix‘ Rollenspiel „Forspoken“, das im vergangenen Monat vom Oktober 2022 auf den Januar 2023 verschoben wurde.

Andere Publisher stellen sich der Herausforderung

Andere Entwickler und Publisher wiederum entschlossen sich dazu, an den geplanten Veröffentlichungen im Weihnachtsgeschäft festzuhalten und sich der namhaften Konkurrenz in Form von „God of War: Ragnarök“ zu stellen. Zu den besagten Titeln gehören das Superhelden-Action-RPG „Gotham Knights“, das genau wie „Call of Duty: Modern Warfare 2“ Ende Oktober veröffentlicht wird, oder Ubisofts Piraten-Abenteuer „Skull & Bones“, das nahezu zeitgleich mit Kratos‘ neuem Abenteuer erscheint.

„God of War: Ragnarök“ wird am 9. November 2022 für die PlayStation 4 sowie die PlayStation 5 veröffentlicht und die Geschichte rund um die nordische Mythologie laut Game-Director Eric Williams zu einem packenden Finale führen. Im Laufe ihrer Reise erkunden Kratos und Atreus unter anderem die Welten des Lebensbaums Yggdrasil und sehen sich angesichts des drohenden Untergangs der nordischen Götterwelt mit der Frage konfrontiert, „ob ihnen ihre eigene Sicherheit oder die der neun Reiche wichtiger ist“.

Weitere Meldungen zu God of War: Ragnarök:



Weitere Eindrücke und alle relevanten Meldungen rund um „God of War: Ragnarök“ warten wie gehabt in unserer Themen-Übersicht auf euch.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Bluelock

Ein Anime-Highlight, nicht nur für Fußball-Fans! - Serien-Vorschau

Kojima Productions

Elle Fanning am nächsten Spiel beteiligt

The Callisto Protocol

Entwickler über die Spielzeit und den Wiederspielwert

Need for Speed Unbound

4K/60FPS, Crossplay und weitere Features bestätigt

PlayStation Network

Accounts können ab sofort mit Steam-Konten verknüpft werden

Werewolf by Night

Spaßige Marvel-Monster-Action zu Halloween - Filmkritik

Need for Speed Unbound

Reveal-Trailer präsentiert den einzigartigen Grafikstil

The Witcher 4

Veröffentlichung von Polaris mindestens drei Jahre entfernt

Mehr Top-Artikel

Kommentare

naughtydog

naughtydog

11. August 2022 um 10:53 Uhr
Nero-Exodus88

Nero-Exodus88

11. August 2022 um 11:00 Uhr
Yamaterasu

Yamaterasu

11. August 2022 um 12:32 Uhr
SlimFisher

SlimFisher

11. August 2022 um 13:48 Uhr
naughtydog

naughtydog

11. August 2022 um 14:00 Uhr
Doppeldenker86

Doppeldenker86

11. August 2022 um 17:14 Uhr