Diablo 4: Zahlreiche Details zur langfristigen Unterstützung durch Saisons, Season Pass und mehr

Mit dem kommenden Action-Rollenspiel "Diablo IV" möchte Blizzard Entertainment die Spieler wieder langfristig binden. In einem aktuellen Blog sprachen die Entwickler über die Saisons, die Saisonreisen, den Season Pass und mehr.

Diablo 4: Zahlreiche Details zur langfristigen Unterstützung durch Saisons, Season Pass und mehr

Blizzard Entertainment hat ein weiteres Quartalsupdate zu dem kommenden Action-Rollenspiel „Diablo IV“ veröffentlicht und einige weitere Details verraten. Dabei gehen Associate Game Director for Live Service, Joseph Piepiora, und Director of Product, Kegan Clark, auf die Langzeitinhalte, die regelmäßigen Erweiterungen und mehr ein.

Neue Saisons und Saisonreisen!

Unter anderem können sich die Spieler einmal mehr auf die Saisons freuen, die zeitnah nach der Veröffentlichung von „Diablo IV“ beginnen werden. Pro Jahr sollen vier Saisons stattfinden, die neue Features, Questreihen, Gegner, legendäre Gegenstände und mehr mit sich bringen sollen. Zu Beginn einer neuen Saison werden alle Charaktere der vorherigen ins Ewige Reich befördert, in dem man weiterspielen, Stufen aufsteigen und Beute sammeln kann. Doch für die neue Saison muss man sich auch einen neuen Charakter erstellen und wieder hocharbeiten.

Zudem wird es eine Obergrenze an Paragonpunkten geben, wodurch Geschick, Strategie und Talent die Macht eures Charakters letztendlich bestimmen werden. Auf Pay2Win-Mechaniken wollen die Entwickler vollständig verzichten, sodass man ausschließlich durchs Spielen die Charaktermacht erhöhen kann. Die Meta wird immer wieder überarbeitet, um ältere Features neu zu beleben, wobei selbstverständlich auch stetige Verbesserungen des Spiels geplant sind.

Sanktuario wird auch eine lebendige Welt voller Menschen, Geschöpfe und Fraktionen mit eigenen Agendas sein, wobei es auch regelmäßig neue Live-Events geben soll. Darunter finden sich Invasionen der Ertrunkenen, die Ankunft eines seltsamen Krämers und vieles mehr.

Im Weiteren wurde bestätigt, dass die Saisonreise zurückkehren wird. Zeitlich begrenzte Belohnungen sollen einen für jedes abgeschlossene Kapitel belohnen, wobei die Saisonreise durchaus eine Herausforderung sein wird, die eine extrem schwierige Begegnung zum Abschluss mit sich bringen wird. Neue Herausforderungen auf höchstem Niveau sollen die Spieler zu jeder weiteren Saisonreise bewegen. Zumal auch einzigartige kosmetische Belohnungen versprochen werden.

Kein Pay2Win trotz Season Pass und Accessoire Shop

Die Saisonreise wird für alle Spieler kostenlos sein, wobei abgeschlossene Ziele auch Fortschritt für den Season Pass liefern. Richtig gelesen, „Diablo IV“ wird einen Season Pass voller Belohnungen umfassen, in dem sowohl kostenlose Belohnungen wie Accessoires, Premiumwährung und Gameplayboni sowie kostenpflichtige Belohnungen im Stile von Accessoires und Premiumwährung enthalten sein werden.

Von offizieller Seite heißt es diesbezüglich: „Wie wir schon verkündet haben, wird Diablo IV ein Vollpreis-Spiel sein, das einen Accessoires-Shop und einen Saisonpass bietet, wobei keiner davon Macht gegen Bezahlung bietet. Unser Ziel für Käufe im Spiel ist es, hübsche Dinge zu erschaffen, die die Spielerfahrung von Spielern aufwerten. […] Die Premiumstufen bieten keine Macht oder Vorteile gegenüber anderen Spielern. “

Zusätzliche Informationen zum Season Pass und dem Accessoire Shop kann man bei Interesse dem offiziellen Blog-Eintrag entnehmen.


Weitere Meldungen zu Diablo IV:


„Diablo IV“ soll im nächsten Jahr für die PlayStation 5, die PlayStation 4, die Xbox Series X/S, die Xbox One und den PC veröffentlicht werden.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

The Last of Us

Erster Teaser-Trailer zur TV-Serie enthüllt

Silent Hill

The Short Message in Korea eingestuft

GTA 6

Steckt Lapsus$ hinter dem großen Leak? Londoner Polizei verhaftet 17-jährigen

Cyberpunk 2077

Erreicht in dieser Woche täglich mehr als eine Million Spieler

Saints Row

Embracer Group von den durchwachsenen Reviews enttäuscht

GTA 6

Solidarität mit Rockstar - Frühe Versionen von Uncharted 4, Horizon und mehr präsentiert

Modern Warfare 2

Laute Beschwerden der Spieler lösen ein Déjà-vu aus

PS Plus Premium

Erster PS1-Klassiker wurde mit einer 50hz/60hz-Wechsel-Funktion versehen

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Snakeshit81

Snakeshit81

19. August 2022 um 01:36 Uhr
Eternal_Vomit

Eternal_Vomit

19. August 2022 um 06:43 Uhr
callmesnake

callmesnake

19. August 2022 um 08:17 Uhr
clunkymcgee

clunkymcgee

19. August 2022 um 09:07 Uhr
News-Kommentator

News-Kommentator

19. August 2022 um 12:00 Uhr
clunkymcgee

clunkymcgee

19. August 2022 um 13:50 Uhr