A Plague Tale Requiem: Gegner passen sich an Taktiken an und Goldstatus

Wie die Entwickler der Asobo Studios ergänzend zur Veröffentlichung des neuesten Gameplay-Overviews bekannt gaben, wurde in "A Plague Tale: Requiem" auch das Verhalten der Gegner angepasst. So reagieren diese auf eure Vorgehensweise und zwingen euch dazu, stets neue Strategien auszuarbeiten.

A Plague Tale Requiem: Gegner passen sich an Taktiken an und Goldstatus

"A Plague Tale: Requiem" erscheint im Oktober 2022.

Zur Einstimmung auf den nahenden Release bedachten uns Focus Home Interactive und die Entwickler der Asobo Studios in dieser Woche mit einem ausführlichen Gameplay-Overview zu „A Plague Tale: Requiem“.

Ergänzend zur Veröffentlichung des besagten Videos verlor der für den Nachfolger verantwortliche Game-Director Kevin Choteau im Gespräch mit dem PlayStation Blog ein paar Worte über die Verbesserungen, die im neuen Abenteuer von Amicia und Hugo de Rune auf euch warten. Demnach wurde unter anderem das Verhalten der Widersacher erweitert, die nun aktiv auf eure Vorgehensweise reagieren und sich euren Strategien anpassen.

Vor allem die Schmuggler und Söldner, die von Choteau als „gewalttägig und unberechenbar“ beschrieben werden, sollen euch das Leben schwer machen. So haben sich die Entwickler hier viel Mühe gegeben, „eine künstliche Intelligenz zu entwickeln, die auf jede Situation reagieren kann“.

Auch Amicias Repertoire wurde erweitert

Dies bedeutet natürlich nicht, dass ihr den generalüberholten Widersachern hilflos ausgeliefert seid. Ganz im Gegenteil: Auch das Repertoire und die Fähigkeiten von Amicia wurden erweitert. Der unfreiwilligen Heldin stehen neben einer überarbeiteten Schleuder eine Armbrust und neue Alchemierezepte zur Verfügung, mit denen sich Amicia gegen die drohenden Gefahren verteidigen kann. Um ihre Feinde zu behindern, kann Amicia beispielsweise trockenes Gras in Flammen setzen oder Töpfe mit Teer werfen, die ihre Gegner verlangsamen.

Egal ob ihr die offene Konfrontation sucht oder aber lieber in klassischer Stealth-Manier agiert, laut Choteau gibt es in „A Plague Tale: Requiem“ deutlich mehr Möglichkeiten als noch im ersten Teil. Gleichzeitig deutete der Game-Director an, dass Hugo jedes Mal Schaden nimmt, wenn er sich auf die Kräfte der Macula verlässt und diese einsetzt.

„Es wirkt sich auf die Erfahrung des Spielers aus und lehrt ihn, vorsichtig zu sein. Gleichzeitig gibt es ein gewisses bösartiges Vergnügen, diese Kraft zu entfesseln… aber die Konsequenzen folgen und ein Preis muss bezahlt werden“, heißt es hierzu weiter.

Darüber hinaus wurde der offizielle Goldstatus erreicht. Das heißt, die Entwicklung des Grundspiels wurde abgeschlossen und der Titel kann vervielfältigt werden.


Weitere Meldungen zu A Plague Tale: Requiem:


„A Plague Tale: Requiem“ wird ab dem 18. Oktober 2022 für den PC, die PlayStation 5 und die Xbox Series X/S erhältlich sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Marvel’s Midnight Suns im Test

Wie XCOM, nur anders

PlayStation Turniere

Neues Feature ist ab heute für PS5 verfügbar

PlayStation Plus

Essential-Titel für den Dezember 2022 geleakt

Call of Duty Modern Warfare 2

Wohl DLC-Kampagne mit Ghost geplant

Need for Speed Unbound

Umfangreicher Gameplay-Leak gewährt Einblicke in das Rennspiel

Gran Turismo 7

Ferrari Vision Gran Turismo vorgestellt und bald verfügbar

PS Plus Extra & Premium im Dezember

Beliebter Assassin's Creed-Titel wird entfernt

PlayStation Plus

Essential, Extra und Premium deutlich günstiger im Sale - Nur noch zwei Tage

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Kintaro Oe

Kintaro Oe

19. August 2022 um 09:29 Uhr
Kintaro Oe

Kintaro Oe

19. August 2022 um 09:56 Uhr
AndromedaAnthem

AndromedaAnthem

19. August 2022 um 10:59 Uhr
M'Aiq the Liar

M'Aiq the Liar

19. August 2022 um 20:08 Uhr
Kintaro Oe

Kintaro Oe

19. August 2022 um 23:13 Uhr
chris-ti-an

chris-ti-an

20. August 2022 um 03:19 Uhr
Kintaro Oe

Kintaro Oe

20. August 2022 um 20:21 Uhr