Call of Duty Modern Warfare 2: Die geplanten Verbesserungen für die Crossplay-Beta

Bevor das zweite Beta-Wochenende startet, teilt Infinity Ward die kommenden Verbesserungen mit der Community. Auch Kritikpunkte der Spieler, die kurzfristig nicht verändert werden können, spricht das Entwicklerstudio an.

Call of Duty Modern Warfare 2: Die geplanten Verbesserungen für die Crossplay-Beta

"Call of Duty: Modern Warfare 2" befindet sich im Betastadium.

Neben neuen Maps und Spielmodi sind am zweiten Beta-Wochenende von „Call of Duty: Modern Warfare 2“ auch Verbesserungen enthalten. Das Entwicklerteam behebt verschiedene Absturzursachen, entfernt Gameplay-Exploits und nimmt sich einigen Map-Problemen an. Zudem kam es im Gunsmith zu ein paar Fehlern, die sich auf den Fortschritt bezogen haben. Somit ist ein reibungsloseres Spielerlebnis zu erwarten, als es am vergangenen Wochenende der Fall war.

Als Nächstes widmet sich Infinity Ward den Kritikpunkten der Beta-Spieler:

Rote Punkte auf der Minimap

Gegner werden nur angezeigt, wenn eine Drohne aktiv ist. Der Spieler soll nämlich nicht für das Abfeuern von Schüssen bestraft werden. Außerdem möchten die Entwickler, dass der Spieler den Ursprung selbst ausfindig macht, anstatt sich schnurstracks zum markierten Punkt zu begeben. Trotzdem wird weiterhin Feedback zu dieser Angelegenheit gesammelt.

Verfolgen des Ziels

Vielen Spielern fällt es schwer, während eines Feuergefechts ihr Ziel zu tracken. Infinity Ward sieht das ebenfalls als ein Problem an und plant Änderungen wie verringerten Mündungsrauch und weniger sichtbares Mündungsfeuer.

Benutzeroberfläche

Sowohl bei der Ausrüstung, den Perks und der Waffenkammer kommt es zu Schwierigkeiten. Mehrere Bugs wurden schon identifiziert, die bis zum Release am 28. Oktober entfernt werden.

Perks

Hier hat Infinity Ward gegensätzliche Rückmeldungen erhalten. Daher wird das Perk-System weiter getestet und zusätzlich die Verdienstrate deutlich erhöht, um diesbezüglich Reaktionen zu erhalten.

Lautstärke der Fußschritte

Weil die Steps bisher sehr laut waren, reduziert das Team die Lautstärke. Dadurch sollen Rusher für ihr Movement weniger bestraft werden. Die Fußschritte der Gegner und der eigenen Kameraden werden sich übrigens voneinander unterscheiden lassen.

Rutschen

Die Abschaffung des Slide-Cancelings betrachten die meisten positiv. Zur Veröffentlichung soll sich das Rutschen generell noch etwas flüssiger und schneller anfühlen.


Weitere Meldungen zu „Call of Duty: Modern Warfare 2“:


Ein weiterer Kritikpunkt der Community war die kurze Time-To-Kill-Dauer, zu der Infinity Ward jedoch kein Wort verlor. Jedenfalls startet die Crossplay-Betaphase am morgigen Donnerstag um 19 Uhr nach deutscher Zeit.

Quelle: Infinity Ward

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

FIFA 23 im Vorab-Test

Wie schlägt sich das finale „FIFA“?

A Plague Tale Requiem

Amicias und Hugos Überlebenskampf im neuen Story-Trailer

The Last of Us

Erster Teaser-Trailer zur TV-Serie enthüllt

Silent Hill

The Short Message in Korea eingestuft

GTA 6

Steckt Lapsus$ hinter dem großen Leak? Londoner Polizei verhaftet 17-jährigen

Cyberpunk 2077

Erreicht in dieser Woche täglich mehr als eine Million Spieler

Saints Row

Embracer Group von den durchwachsenen Reviews enttäuscht

GTA 6

Solidarität mit Rockstar - Frühe Versionen von Uncharted 4, Horizon und mehr präsentiert

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Eternal_Vomit

Eternal_Vomit

21. September 2022 um 18:34 Uhr
StudienWolf

StudienWolf

21. September 2022 um 19:54 Uhr
Pitbull Monster

Pitbull Monster

21. September 2022 um 19:56 Uhr
Sturmreiter

Sturmreiter

21. September 2022 um 20:00 Uhr
Pitbull Monster

Pitbull Monster

21. September 2022 um 21:39 Uhr
lastof.fifa

lastof.fifa

22. September 2022 um 03:57 Uhr
StudienWolf

StudienWolf

22. September 2022 um 07:31 Uhr
Neveroutgunned

Neveroutgunned

22. September 2022 um 18:40 Uhr

Kommentieren

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.