The Witcher 4: Veröffentlichung von Polaris mindestens drei Jahre entfernt

Auf das neue Spiel im „The Witcher“-Franchise, das von den Entwicklern unter dem Namen „Project Polaris“ geführt wird, müssen die Fans wohl noch eine ganze Weile warten. Laut Adam Kiciński von CD Project RED wird „The Witcher 4“ nicht vor 2025 erscheinen.

The Witcher 4: Veröffentlichung von Polaris mindestens drei Jahre entfernt

Erst im vergangenen März hatten die Entwickler von CD Project ein neues Spiel im „The Witcher“-Franchise angekündigt. Wie es sich nun herausstellte, soll es sich um den Beginn einer Saga handeln, die aus mehreren Titeln besteht. Der neue Handlungsbogen wird unter dem Arbeitstitel „Project Polaris“ geführt, dessen einzelne Ableger innerhalb einer Zeitspanne von sechs Jahren veröffentlicht werden sollen.

Auf den ersten Teil der neuen Reihe werden die Spieler jedoch wohl oder übel noch warten müssen. Laut Adam Kiciński, Präsident und Co-CEO von CD Project, wird Polaris noch mindestens drei Jahre auf sich warten lassen.

„Polaris“ wird nicht vor 2025 erscheinen

Nach der Ankündigung des Studios, die neue Witcher-Trilogie über sechs Jahre hinweg zu veröffentlichen, wurde Kiciński während eines Investorengesprächs gefragt, wann die Spieler mit der Veröffentlichung des nächsten Hauptspiels rechnen können. „Für Polaris bereiten wir die Technologie vor. Dies ist das erste Projekt, das auf der neuen Engine, der Unreal Engine 5, veröffentlicht wird, [daher] ist etwas zusätzliche Arbeit nötig, um diese Technologie zu entwickeln“, so der CEO. „Für dieses Projekt sind sicherlich einige zusätzliche Anstrengungen nötig, um es abzuliefern.“

Kiciński sagte weiter, dass die Arbeiten an dem zweiten und dritten Spiel der neuen Trilogie reibungsloser verlaufen würden, wenn erst einmal die Grundlage dafür geschaffen sei. Dann folgte die Frage, ob man angesichts der Tatsache, dass die Entwicklung der beiden „reibungsloseren“ Spiele im Durchschnitt jeweils drei Jahre dauern wird, davon ausgehen könne, dass das nächste Hauptspiel mehr als drei Jahre entfernt ist, was Kiciński bejahte.

Weitere Meldungen zum Thema:

Doch die nächste „Witcher“-Trilogie ist anscheinend nicht das einzige Spiel, bei dem CD Project auf die neue Unreal Engine 5 vertraut. Laut einem Bericht wird auch der kürzlich angekündigte Nachfolger von „Cyberpunk 2077“ auf diese Engine setzen. Davon würde sich das Studio eine reibungslosere Veröffentlichung als bei dem Erstling versprechen.

Quelle: IGN, GameRant

Weitere Meldungen zu , , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

The Last of Us TV-Serie

11 Serienposter zeigen Schauspieler und ihre Rollen

The Witcher Remake

Erst nach Polaris - Release noch mehrere Jahre entfernt

PS Plus Dezember 2022

Spiele für PS5 und PS4 angekündigt

Marvel’s Midnight Suns im Test

Wie XCOM, nur anders

PlayStation Turniere

Neues Feature ist ab heute für PS5 verfügbar

PlayStation Plus

Essential-Titel für den Dezember 2022 geleakt

Call of Duty Modern Warfare 2

Wohl DLC-Kampagne mit Ghost geplant

Need for Speed Unbound

Umfangreicher Gameplay-Leak gewährt Einblicke in das Rennspiel

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Christianweg

Christianweg

06. Oktober 2022 um 10:17 Uhr
SteveSunderland

SteveSunderland

06. Oktober 2022 um 12:23 Uhr
NathanDrake1005

NathanDrake1005

06. Oktober 2022 um 20:46 Uhr
Frank Castle

Frank Castle

06. Oktober 2022 um 23:56 Uhr