Nintendo Switch: Analyst glaubt nicht an Nachfolger in 2023

Während bereits gemunkelt wird, dass das am 12. Mai erscheinende „The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom“ das letzte große Spiel für die Nintendo Switch sein könnte, sieht der Analyst Piers Harding-Rolls für dieses Jahr noch keinen Nachfolger. Dieser wird erst für 2024 prognostiziert.

Nintendo Switch: Analyst glaubt nicht an Nachfolger in 2023

Wie in jedem Jahr hat die Webseite GamesIndustry.biz auch in 2023 mit einigen Analysten über ihre Voraussagen für die Spielebranche gesprochen. Piers Harding-Rolls, Research Director bei Ampere Analysis, denkt dabei nicht, dass sich die Fans bereits in diesem Jahr auf einen Nachfolger zu der weltweit mehr als 100 Millionen Mal verkauften Nintendo Switch freuen sollten.

Nächstes „Zelda“ könnte in diesem Jahr noch mehr Switch-Hardware verkaufen

In dem Gespräch mit GamesIndustry.biz glaubt Harding-Rolls, dass Nintendos nächste Konsole nicht mehr in diesem Jahr erscheinen wird. „Ich erwarte keine Next-Gen-Konsole von Nintendo im Jahr 2023. Wir haben stattdessen 2024 in unseren Prognosen“, so der Analyst. Weiter erklärte er, dass er davon ausgehe, dass das am 12. Mai erscheinende „The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom“ „eine Menge Switch-Hardware“ verkaufen werde.

Die Nintendo Switch kam 2017 auf den Markt und tritt 2023 in ihr sechstes Lebensjahr ein. Seit dem Gamecube war Nintendo eigentlich dazu übergegangen, etwa alle fünf bis sechs Jahre eine neue Konsole zu veröffentlichen. Laut dem Podcast von Digital Foundry hatte das japanische Unternehmen wirklich das oft spekulierte Mid-Generation-Update der Switch geplant. Dieses soll jedoch intern verworfen worden sein. Stattdessen würde sich Nintendo als nächstes auf eine Next-Gen-Konsole konzentrieren. Auch die Kollegen von Digital Foundry gaben an, nicht an einen Nachfolger der Switch in 2023 zu glauben.

Weitere Meldungen zum Thema: 

Zuletzt gab es Gerüchte darüber, ob es sich bei dem kommenden „The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom“ um das letzte große First-Party-Spiel für die Nintendo Switch handeln könnte. So spekulierte der Industrie-Reporter Andy Robinson darüber, dass die Japaner nach dem Nachfolger zu „Breath of the Wild“ keine weiteren großen Projekte geplant haben könnten. Im November 2022 schrieb der Journalist Christopher Dring bereits davon, dass Nintendo nach dem nächsten „Zelda“ eine ganze Zeit lang kein bedeutendes Spiel mehr veröffentlichen könnte.

Quelle: VGC, ComicBook

Weitere Meldungen zu , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Overwatch 2 im Interview

Das sind die Geheimnisse der neuen Antarctica-Map

WWE 2K23 erstmals angespielt

Evolution nach dem Wrestling-Neustart!

PS5

Beta-Update mit Discord-Sprachchat, VRR für 1440p und mehr

Hogwarts Legacy

PS5 mit erheblicher Download-Größe und Preload-Termine

Titanfall

Eingestelltes Singleplayer-Projekt und Entlassungen bei Respawn?

PlayStation Plus Collection

Wird im Mai entfernt - Sichert euch vorher die enthaltenen Titel

Deals für PS4 und PS5

Angebot der Woche und Kritiker-Empfehlungen

DualSense

Metallic Gray und Metallic Red als neue Farboptionen?

Mehr Top-Artikel

Kommentare

PSFanboy666

PSFanboy666

04. Januar 2023 um 16:19 Uhr
James-Blond

James-Blond

04. Januar 2023 um 16:38 Uhr
Snakeshit81

Snakeshit81

04. Januar 2023 um 17:49 Uhr
SaGat Tiger

SaGat Tiger

04. Januar 2023 um 18:42 Uhr
PlayStation4ever

PlayStation4ever

04. Januar 2023 um 20:01 Uhr
CirasdeNarm

CirasdeNarm

05. Januar 2023 um 10:42 Uhr
Hellogamer80

Hellogamer80

08. Januar 2023 um 12:28 Uhr