One Piece Odyssey: Ist das JRPG für Neulinge geeignet?

"One Piece Odyssey" hält ein neues Abenteuer für Ruffy und seine Strohhut-Piratenbande bereit. Wir gehen in diesem Artikel der Frage nach, ob auch Neulinge dem JRPG guten Gewissens eine Chance geben können.

One Piece Odyssey: Ist das JRPG für Neulinge geeignet?

"One Piece Odyssey" wurde für PS4 & PS5 veröffentlicht.

In „One Piece Odyssey“ erleben die Strohhut-Piraten rund um Monkey D. Ruffy ein neues Abenteuer. Da das Franchise inzwischen seit über 25 Jahren läuft, stellen sich sicherlich viele interessierte Neulinge die Frage, ob sie dem JRPG wirklich eine Chance geben sollen. Nachfolgend wollen wir der Frage auf den Grund gehen, ob ihr auch ohne allzu viele Vorkenntnisse das Spiel genießen könnt oder ob ihr zunächst noch ein paar Hausaufgaben erledigen solltet.

Worum geht es in One Piece Odyssey?

Zunächst eine kurze Inhaltsangabe: Während ihrer Reise übers weite Meer legen unsere Helden eine unsanfte Landung auf der legendären Insel Waford hin. Während eines heftigen Kampfes gegen ein ihnen unbekanntes Monster verlieren sie allerdings ihre Kräfte. Um diese zurückerlangen zu können, müssen sie eine Reise in ihre Erinnerungen machen und einige prägende Ereignisse ihrer gemeinsamen Zeit noch einmal durchleben.

Ihnen zur Seite stehen dabei ein Abenteurer namens Adio und das Mädchen Lim, die auf der Insel wohnen. Dank Lims besonderer Kräfte haben sie eine Chance, wieder zurück zu alter Stärke finden zu können. In der Erinnerungswelt müssen sie sich einigen ihrer bisher mächtigsten Gegner, etwa dem Samurai der Meere Sir Crocodile, noch einmal entgegenstellen. Außerdem wollen die Mysterien Wafords ergründet werden, das von sämtlichen Karten verschwunden ist.

Hinsichtlich der Timeline der Hauptgeschichte spielt die Handlung von „One Piece Odyssey“, wie Producer Katsuaki Tsuzuki im Interview mit GamerBraves verriet, ungefähr zeitgleich zur oder kurz nach der Whole Cake Island-Saga des Manga beziehungsweise der Anime-Serie. Somit ist die Story, die eigens für das Spiel geschrieben wurde, ein gutes Stück vor den aktuellen Geschehnissen in der Vorlage angesiedelt. Whole Cake Island ist der neunte große Handlungsstrang der Reihe.

Ist One Piece Odyssey für Neulinge geeignet?

Nun wieder zurück zu unserer in der Überschrift formulierten Frage: Ist das neue JRPG für Leute geeignet, die mit „One Piece“ bisher womöglich noch nicht allzu viel oder gar nichts zu tun hatten? In unserem Fazit zum Spiel schrieben wir unter anderem, dass dem Titel auch „Neulinge guten Gewissens eine Chance geben können.“ Und an sich stimmt das auch, denn „Odyssey“ ist ziemlich gut mit den bisherigen Anime-Kinofilmen zum Franchise vergleichbar.

Doch was meinen wir damit? Kurz gesagt spielen diese Filme zwar alle in derselben Welt, die wir aus dem Manga und der Anime-Serie kennen, ihr Einfluss auf die Hauptgeschichte hält sich jedoch meist arg in Grenzen. Es gibt ab und an Figuren oder auch einzelne Elemente, die gewissermaßen zum „Kanon“ der Vorlage gezählt werden können, doch in erster Linie stehen die Abenteuer, die Ruffy & Co. in den Kinofilmen erleben, für sich und sind losgelöst vom Rest der Geschichte. Da sie somit eigenständige Storys erzählen, können sie auch von all jenen genossen werden, die einfach nur ein aufregendes Anime-Abenteuer erleben möchten.

„Mit dieser Einstellung im Hinterkopf blicken wir auch zurück auf die vorherigen „One Piece“-Filme und wie sie entstanden sind. Das ist auch eine der Inspirationen, die wir bei den interaktiven Elementen von „One Piece Odyssey“ genommen haben, um eine ähnliche Erfahrung zu schaffen, und das ist wirklich wichtig für die Erschaffung von Waford“, verriet uns Tsuzuki-san in unserem großen PLAY3.DE-Interview zum JRPG.

Wie bei den Kinofilmen „One Piece: Strong World“ oder dem letztes Jahr veröffentlichten „One Piece Film: Red“ passen auch Elemente von „Odyssey“ in die übergeordnete Haupthandlung der Piraten-Saga, in erster Linie die Hintergrundgeschichte der mysteriösen Insel Waford. Um die Original-Story des Games zu verstehen, benötigt ihr dementsprechend wenig bis gar kein Vorwissen über die Welt, ihre Historie oder die in ihr lebenden Figuren. Ihr könnt euch kopfüber ins Abenteuer stürzen und die spannenden Eskapaden der Crew genießen.

Generell haben die Entwickler von ILCA, Inc. („Dragon Quest XI: Streiter des Schicksals“) einen hervorragenden Job gemacht, die Wesenszüge, Stärken und Schwächen der Strohhüte herauszuarbeiten und auch Neulingen sehr gut näherzubringen. Somit dürfte es auch „One Piece“-Anfängern recht leicht fallen, in diese Welt einzutauchen und mit Ruffy sowie seiner Crew mitzufiebern, während sie ihr Abenteuer auf dem geheimnisvollen Eiland erleben.

Allerdings entgehen Neulingen einige Anspielungen auf verschiedene andere „One Piece“-Geschichten, etwa Ereignisse, die zeitlich vor ihrer Ankunft auf Waford geschahen, oder auch, was sie im einen oder anderen Anime-Kinofilm erlebten. Darüber hinaus dürfte es Einsteigern relativ schwer fallen, wirklich alle Begriffe zu verstehen, denn nicht alles wird von den Machern ausreichend erklärt oder ergibt sich aus dem Kontext der Geschehnisse und Dialoge.

Außerdem werden die Ereignisse in der Erinnerungswelt, in der Ruffy und seine Crew erneut nach Alabasta, Water 7, Marineford und Dress Rosa reisen, in einer stark verkürzten Form dargestellt. Aus diesem Grund gehen viele kleine Momente unter, die lediglich in kurzen Gesprächen angerissen werden. Wenn ihr hier ein gewisses Vorwissen mitbringt, etwa weil ihr den Manga gelesen oder die Anime-Serie geschaut habt, kann das die Spielerfahrung bereichern.

Damit meinen wir nun nicht, dass ihr die knapp 880 Episoden bis zum Ende der Whole Cake Island-Saga und die bisherigen 14 Anime-Kinofilme für „Odyssey“ nachholen müsst. Ein umfangreiches Vorwissen ist, wie zuvor erwähnt, nicht zwingend notwendig. Falls ihr euch als „One Piece“-Neuling jedoch vor eurem ersten Spieldurchlauf ein bisschen auf das Piratenabenteuer einstimmen möchtet, empfehlen wir euch hierfür die East Blue-Saga, also den ersten großen Handlungsstrang der Geschichte, in der ihr einen ersten Einblick in das Universum erhaltet und erfahrt, wie Ruffy die ersten Mitglieder seiner Crew rekrutiert hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„One Piece Odyssey“ ist seit dem 13. Januar 2023 unter anderem für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox Series X|S und den PC (via Steam) erhältlich.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Dead Space im Test

Das (fast) perfekte Survival-Horror-Remake!

Uncharted 5

Sonys "Live from PS5"-Spot könnte neues Spiel andeuten

Naughty Dog

Studio gewachsen und Arbeit an mehreren Projekten

PS5

2023 startet mit Spot und besserer Verfügbarkeit

Dead Island 2

Skilldeck-System ist "vielleicht die aufregendste Neuerung"

MEINUNG

PlayStation VR2 ist eine neue Chance für Virtual Reality

Like A Dragon Ishin

Vorschau - Düstere Story zwischen Hühnerrennen und Bordell

Dead Space Remake

Test-Wertungen in der Übersicht

Mehr Top-Artikel

Kommentare

PSFanboy666

PSFanboy666

15. Januar 2023 um 17:55 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

16. Januar 2023 um 06:17 Uhr