Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 08/25/22 in Posts

  1. Seh ich auch so. Wie oft liest man: "ja aber Final Fantasy, ja aber Spiderman". Ich muss da auch immer schmunzeln. Sony und Square Enix zum Beispiel verbindet ne langjährige Beziehung. Sony half schon 1997(damals war SE noch Squaresoft) mit zig Millionen Dollar beim Marketing von FF7 aus. SE und Sony haben in der Vergangenheit immer wieder zusammengearbeitet und ja, auch deshalb gibt es zwischen den Beiden immer wieder mal Deals. Wo genau liegt da das Problem? SE hat FF13 und FF15 auf der Xbox veröffentlicht und beide Games floppten dort total, weil sich der absolute Großteil der Xbox Spieler nicht für FF und viele JRPGS interessiert, darüberhinaus werden die gerade von MS dazu erzogen keine Spiele mehr zu kaufen, sondern möglichst alles günstig im Abo abzugreifen. In den Gaming Verkaufscharts tauchen quasi nie Xbox Games auf, selbst große Marken wie Halo Infinite und Forza 5 waren aus den Top 10 nach ein, zwei Wochen schon wieder verschwunden. Warum diese Spiele also dort veröffentlichen und Ressourcen verschwenden, wenn sie eh kaum einer kauft? Wer ein Fan von JRPGS ist hat schon seit Jahren entweder ne Nintendo oder Sony-Konsole bei sich zu Hause stehen. Das ist nichts neues. Bei Spiderman ist es so, dass der Titel sowohl MS, als auch Sony angeboten wurde, aber MS ablehnte und sich lieber auf ihre eigenen IP's konzentrieren wollte und Sony dann eben zu sagte und das Projekt Insomniac übergab, das damals noch nicht First Party, sondern "nur" ein Partnerstudio war(entwickelten u.a. Die Resistance Reihe für Sony) Quelle: https://www.videogameschronicle.com/news/xbox-turned-marvel-down-leading-to-spider-man-on-ps4-exec-reveals/ Sony kann nichts dafür, dass MS zu blöd war zu erkennen, dass man mit der Spiderman IP nen großen Hit hätte landen können, also sollten sich die Xbox Fans nicht über Sony, sondern viel eher über ihren heiligen Phil Spencer und dessen Managementfähigkeiten aufregen. Aber halt, der hat ja den Gamepass erfunden, deshalb ist der der Held. Denn heutzutage spielt man Spiele wohl nicht mehr um grandiose, qualitativ hochwertige, unvergessliche Momente zu erleben, sondern um Geld zu sparen. Und je mehr man spart, desto bessere Arbeit liefert das Management ab, die Qualität der Games der grob letzten 5-10 Jahre oder die großen Lücken zwischen First Party Releases spielen bei der Bewertung von MS dabei kaum noch ne Rolle. Hauptsache man fühlt sich geil, weil man im Vergleich zu anderen Gamern etwas Geld spart. Denn darum geht es doch schließlich im Gaming, nicht wahr? Darum habt iht ursprünglich mit diesem Hobby mal angefangen, oder? Darüberhinaus machen sowohl MS als auch Sony haufenweise zeitexklusive Deals(oder Deals mit Extra Content für eine Plattform), dass fing bei MS zu Beispiel schon zu 360 Zeiten mit COD und GTA an, ehe zu PS4 Zeiten eher Sony dafür bekannt war. In dieser Gen bisher hat MS sehr viele zeitexklusive Deals abgeschlossen, man schaue sich als Erinnerungsstütze nochmal deren Show im Juni an, in der zig solcher Deals angekündigt wurden. Ist aber wurscht. Unterm Strich machen das beide Seiten und bei beiden Seiten finde ich es schlecht und hätte nichts dagegen, wenn es diese Deals nicht mehr geben würde. Die Sache mit Bethesda und AB ist dann halt ne völlig neue Dimension. Da werden riesige 3rd Party Publisher aufgekauft, die dafür bekannt sind Spiele seit Jahrzehnten!! auf mehreren Plattformen zu veröffentlichen und diese Spiele werden jetzt den PS Spielern weggenommen, sei es Starfield(das ursprünglich bereits für die Playstation angekündigt war) oder das neue Spiel von Arcane Studio, zukünftige Titel von Id Software und COD soll(wenn es nach MS geht) auch irgendwann folgen. Das ist eine völlig neue Dimension. Und dann kommt man als Vergleich wirklich mit Final Fantasy an, ein Franchise, dass für die Xbox Community kaum einen Wert hat und noch nie dort beheimatet war. Spiderman hat MS wie gesagt damals abgelehnt. Dass MS das tut ist für mich okay. Die haben gemerkt, dass die mit ihren eigenen Studios und Managementfähigkeiten in der Gamingindustrie mit Nintendo und Sony nicht mithalten können und es kaum drauf haben über Jahre eigene Studios langsam wachsen und besser werden zu lassen. Die letzten 10 Jahre verdeutlichen das eindrucksvoll genug. Also kauft man jetzt halt, etablierte, große Publisher mit großen und beliebten Gamingmarken, die bereits hinreichend bewiesen haben, dass sie große Titel(Game of the Year Material, Systemseller) entwickeln können. Das ist wie gesagt für mich okay. Das würde Sony wohl auch machen wenn sie es könnten. Aber dann hört endlich mit diesen scheinheiligen Gerede, von wegen "This deal was not done to take games away from another player base like that. We want more people to be able to play games, not fewer people to be able to go play games." Paar tage später dann: "If you’re an Xbox customer the thing I want you to know is that this is about delivering great exclusives games for you that ship on platforms where Game Pass exists." Es reicht...
    12 points
  2. Direkt mal jeden bannen, der den Post geliked hat oder witzig fand.
    11 points
  3. Ursprünglich habe ich recht ambitioniert Koch gelernt. Ich strebte ein eigenes Lokal und Sterne an. Jedoch - nach Wechsel der Führung in meiner Lehrküche - änderte sich das, weil mein neuer Chef dachte, ich sollte nur noch die negativen Aspekte des Berufs zu spüren bekommen, nur weil er mich nicht mochte. Zwei Jahre fast täglich 12-16 Stunden, Mobbing und körperlich sehr harte und stressige Arbeit zerstörten diesen Traum dann endgültig. Ich habe parallel schon immer bisschen "Geschäfte" auf der Straße gemacht und bin dann total abgeschmiert (Alkoholsucht, Drogensucht, Depressionen). Nur noch verkaufen für eigene Schwächen. Nach einiger Zeit ohne Krankenversicherung und ohne Arbeitslosengeld (Geld wurde ausschließlich auf der Straße verdient) wurde das Parkett auf dem ich unterwegs war viel zu heiß, also hatte ich von heute auf morgen keine Einnahmen mehr. Verschuldet bin ich dann in einen Betrieb für Metallbau gewechselt und war Larry für alles. 1 Jahr lang, dann wurde mir ans Herz gelegt eine Ausbildung anzufangen. Ich fing diese an, ging allerdings nie in die Berufsschule (war trotzdem der beste in der klasse, was der Grund war warum ich nie hin bin ), weshalb ich die Ausbildung abgebrochen hab. Tja scheiße, also an eine Maschine und Jahre verschwenden als Anwender, aber wenigstens hatte ich Cash. Ich habe relativ schnell Dinge gesehen die besser gemacht werden können und auch habe ich viele extrem faule Menschen entlarvt, welche mir etwas zu sagen hatten. Also Lennister-Modus aktiviert und los gingen die Spiele Im Laufe der Zeit machte ich einfach alles besser als die, brachte mich in die Modernisierung des Betriebs ein und übernahm letzten Endes den Job von den Leuten die mich klein halten wollten. In letzter Zeit habe ich mit Hilfe meiner Kollegen hier viel verändern können und immer mehr Dinge an mich gerissen. Ich mache nicht nur Maschinenanwendung, Metallbau und andere handwerkliche Dinge ungelernt, nun bin ich auch in der Programmierung diverser maschinellen Prozesse tätig, Buchhaltung, Kalkulation und Konstruktion sind nun auch mein täglich Brot. Auch beim Design diverser Baugruppen werde ich gerne zu Rate gezogen, was mir persönlich am meisten Spaß macht. Heute bin ich die rechte Hand des Chefs und verdiene für jemanden mit meinem Lebenslauf richtig gutes Geld. Mein Weg war steinig aber er führte an ein Ziel. Das ist so ziemlich die beste Wendung die ich in meinem Leben herbeiführen konnte und das einzige worauf ich wirklich stolz bin, auch wenn dafür viel Hilfe notwendig war.
    10 points
  4. 10 points
  5. 10 points
  6. Die Gemüter können sich bis morgen nun beruhigen. Hier muss mal wieder aufgeräumt werden.
    10 points
  7. Das manche immer noch nicht den Unterschied verstehen, zwischen einzelnen (Zeit)-exklusiven Spielen (FF etc.) und dem Kauf von dem größten Multiplattform-Publisher (ActivisonBlizzard) für 70 Mrd. $, ist wirklich schreiend komisch. Entweder sind sie völlig verblendet oder haben wirklich keine Ahnung von den wirtschaftlichen Zusammenhängen.
    9 points
  8. Grundsätzlich ist das Abo-Modell ja nicht verkehrt. Es ist ein guter Schuss in den Arm für große Titel, die aus dem einen oder anderen Grund zu Release unterperformed haben. Dazu bekommen verschiedene Indies einen gerechten Platz im Rampenlicht etc. Das Ganze ist ganz wunderbar solange man den "day one"-Aspekt weglässt. Denn dieser lohnt sich nur für den Plattformbetreiber und das auch nur ab einer bestimmten Menge an Abonnenten. Bis zu diesem Break-even Punkt wird das Modell dann solange querfinanziert und subventioniert, bis die Leute komplett davon ab sind, noch Geld für Spiele ausgeben zu wollen. Der Anspruch auf Besitz wird auch komplett ausgehöhlt und man begibt sich blauäugig in die konstante Abhängigkeit zum Anbieter. Mal Effekte wie FOMO oder decision paralysis außen vor, kann man sich auch denken, welche katastrophalen Effekte das Abo-Modell als primärer Absatzmarkt auf Spieleentwicklung haben könnte. Noch ist der Game Pass "the best deal in gaming", da sie Spiele aufnehmen, die zum Großteil auf Basis der konventionellen Distribution zu einem Preis x und erhoffter Absatzmenge y konzipiert wurden. Wenn das aber komplett wegfällt und man Spiele nur noch rundum Belohnungsmechanismen und In Game Bezahlmöglichkeiten aufbaut, dann sind wir qualitativ endgültig im mobilen Sektor angelangt.
    9 points
  9. Pilzinfiziert ? SO kann man die "The Last of Us" Zukunft vermeiden: Vagisan
    9 points
  10. Provozieren was sonst? Angeblicher RB Leipzig Fan, Camper in CoD und ich meine bei BF2042 hat er auch genau die Spielweise unterstützt die alle anderen verflucht haben. Wen man mit Aussagen polarisieren kann, dann steht Rob parat. Für mich der größte Troll des Play3 Forums
    8 points
  11. Man merkt dadurch zumindest sofort, wer eine gute Erziehung genoss und wer nicht. Ich fackel da nicht mehr lange. Zwei Nutzer können sich jetzt das Geschehen von der Seitenlinie anschauen, einer permanent. Wie sich Leute allein nur daran aufregen können, dass Themen abseits von PlayStation erstellt und diskutiert werden, ist mir ein Rätsel. Der Betreiber dieser Seite ist anderen Plattformen gegenüber offen. Dann darf darüber auch diskutiert werden. Mich interessiert die gesamte Branche und trotzdem kommt für mich nur PlayStation als Plattform fürs Zocken in Frage. Deshalb muss ich aber nicht permanent rumstänkern. Mit Niveau Kritik äußern, sollte für einen Erwachsenen nicht zu viel verlangt sein. Andererseits wundert mich in der heutigen Zeit nichts mehr.
    8 points
  12. Aller guten Dinge sind zwei
    8 points
  13. dem würde ich zu großen Teilen widersprechen. Im Gegensatz zu Microsofts Akquirierungs-Strategie hat Sony in vielen Fällen zumindest eine längere Kollaboration mit später akquirierten Studios gehabt - woraus oftmals schon etliche exklusive Titel entstanden sind. Die Bungie-Übernahme dagegen ist klar aus einer Not heraus entstanden. Nicht nur wegen dem fehlenden first party fps Genre, sondern vor allem wegen Bungies Expertise bzgl. des GaaS Modells. Xbox dagegen kauft sich große, etablierte Third Party Publisher ein und Spencer dreht sich rhetorisch so lange für Aufsichtsbehörden um die eigene Achse, dass er dabei jegliche Glaubwürdigkeit verliert. Aber gut, genug Hardliner, die ihn jetzt bis aufs Blut verteidigen, hat er ja schon hochgezogen.
    8 points
  14. Endlich jemand dem auch die Hutschnur platzt. Wir, die treuen Fans, sind Sony und den ihnen ihr CEO komplett egal. Wo ist die Geborgenheit von früher? Die offenen Arme, die sagen: Komm mein Spieler, ich gebe dir eine Kuschelsession. Mir reicht es jetzt komplett. ich werde dir Petition unterzeichnen und dann werden die da oben schon sehen zu was wir fähig sind. ES IST ALLES KEIN SPIEL MEHR FUR MICH!!!!!!?1111
    8 points
  15. Ich verstehe die Diskussion über den Preis überhaupt nicht. Ihr müsst es doch verdammt nochmal nicht kaufen? Aber es juckt euch so derbe in den Fingern das ihr es am liebsten Day 1 haben wollt. Und nur deshalb kommt als wieder diese Diskussion zustande. Ich habe mir schon seit mehreren Monaten kein "neues" Game gekauft. Das letzte war glaube Star Wars: Jedi Outcast für einen kleinen Taler. Da kann ich mir dann auch guten Gewissens nächste Woche Freitag für 80 Knaller TLoU holen.
    8 points
  16. Ich frage mich wie man ernsthaft so hängengeblieben sein kann, permanent seine nicht favorisierte Konsole zu fronten wie ein kleines Kind. Kann man sich echt nicht ausdenken^^
    7 points
  17. Das muss einfach an erster Stelle stehen!
    7 points
  18. Man muss dann aber auch die Gründe für das 2:1 berücksichtigen und nennen. MS hat mit ihrer Kinect " aka jeder Kunde soll aktiv ausspioniert werden" und sonstigen Brainfarts zu Release sich selber in den Fuß geschoßen und die One Generation quasi fast schon im Alleingang von Beginn an sabotiert. Ich hab das damals genau beobachtet, weil ich zuvor mit der Xbox 360 Gen super zufrieden gewesen bin und eig. mit beiden neuen Konsolen(PS4+One) weitermachen wollte, stattdessen war ich einfach nur von von MS enttäuscht und wollte diese Praktik auf keinen Fall unterstützen. Dann kam on top eben noch dazu, dass die letzten 10 Jahre spieletechnisch im Vergleich zur Playstation nicht viel kam, ich persönlich hatte also auch die Jahre danach absolut keinen Grund mir eine XBOX ins Haus zu stellen. Während die Playstation seit 2015 fast durchgehend jedes Jahr auf's Neue GOTY Anwärter und GOTY Gewinner Games exklusiv spendiert bekam hatte die XBOX keinen einzigen Titel dieses Kalibers zu bieten. DIe Folge war dann eben, dass mehr Gamer zur PS gegriffen haben, was objektiv betrachtet einfach nur völlig logisch war, wenn man das Spieleangebot zwischen diesen 2 Anbietern miteinander vergleicht. Playstation war in den letzten 10 Jahren eben nicht deshalb 2:1 vorne, weil man 75 Milliarden Dollar in 2 Publisher investiert hat und große Teile der Gamingindustrie aufgekauft hat, sondern weil man mit den vorhandenen Ressourcen schlichtweg besser abgeliefert hat als MS. Viel besser. Und MS holt jetzt diesen Rückstand eben nicht dadurch auf, indem sie über Jahre die eigenen Studios verbessern und wachsen lassen, langjährige Partnerstudios zu sich holen oder indem sie eben auch aus eigener Kraft Spiele entwickeln, die sich auf einem Niveau wie GOW 2018 oder TLOU 2 befinden, nö, man kauft sich jetzt ganz einfach mit irrem viel Geld nach oben. That's it. DIe eigenen MS Studios sind nicht in der Lage für regelmäßigen First Party Content auf GOTY Niveau zu sorgen und die Abozahlen des GP massiv in die Höhe schnellen zu lassen? Kein Problem, man kauft sich jetzt einfach fertige, große Publisher ein, die mit ihren Studios bereits nachgewiesen haben genau das liefern zu können und macht nebenbei noch Titel dieser Studios, die 10-20 Jahre multiplattform waren exklusiv und trotzdem spielt man sich als der Retter des Gaming auf, der ja eigentlich niemandem was weg nehmen will. Warum genau soll man das gut finden? Warum soll man vor diesem Vorgehen "Respekt" haben und MS applaudieren? Ist doch klar, dass viele PS Fans das zum Kotzen finden. Der Ton macht eben die Musik. Das ist ungefähr wie der Scheichclub PSG, der mit irrem viel Geld Messi, Neymar und Mbappe gekauft hat, aber damit noch immer nicht die Championsleague gewonnen hat, weil andere Clubs einfach bessere Arbeit abliefern.
    7 points
  19. jemand der hier nur durch MS Worshipping auffällt wirft anderen fehlende Subjektivität vor, da muß ich schon etwas schmunzeln.
    7 points
  20. immer noch das Meisterwerk 🙏❤️
    7 points
  21. The Last of Us Part I Immer noch nach all‘ den Jahren ein wegweisendes Meisterwerk und durch NDs Remake ist hier die ultimate Vision Druckmanns spürbar. Im westlichen Bereich gibt es nichts vergleichbares was Storytelling, Charaktere und poetisch angehauchte Philosophien angeht. Durch diese PS5 Fassung sind Part I und II nun auch wie aus einem gemeinsamen Guss und ergeben nicht weniger als eines der brillantesten Gesamtwerke aller Zeiten ❤️ PS: Jetzt noch Left Behind und dann sollte auch die Platin in der Tasche sein.
    7 points
  22. Bist du 16 oder warum kommunizierst du so viel mit Emojis?
    7 points
  23. Microsoft wird Sony eins auswischen und die Xbox Series X in den Gamepass packen.
    7 points
  24. Das zeigt nur, was für Fanboys ihr drei seid mit der Unfähigkeit, sachlich über Dinge außerhalb des Playstation-Universums zu diskutieren. Das hier ist zwar ein Playstation-Forum, aber es ist kein Playstation-Fanboy-Forum. Das zeigen ja auch 90% der anderen Mitglieder hier, die nicht so auffällg agieren wie ihr.
    6 points
  25. Ja, kann man... Da du ja wohl mich meinst, helfe ich dir Kein Porblem.... Mit extra vielen "..." Um dich von der Last, die meine Postings bei dir verursachen, zu befreien... Moment... Gehe oben rechts wo dein Benutzername steht auf das kleine Dreieck.... Dann ploppt ein Auswahlmenü auf... Dort kannst du zu "Ignorierte Benutzer" gehen und mich Nerv-Bolzen eintragen und damit quasi entfernen.. Tja und schon bist du erlöst von meinen MILLIARDEN TÄGLICHEN NEUEN THREADS UND POSTINGS von mir... Bidde seeeeehr ! 😉 Ich mein, wir haben echt genug Probleme auf der Welt, da muss ich für dich nicht noch zusätzlich eines sein... Hier noch per Bild-Anleitung: Gruß... ...Konsolenheini PS: Übrigens ich bin 2 jahre alt und hab gerad ein die windel gemacht ! DA bin ICH... GAGAG-GUGU... PS2: Übrigens mein letzter neuer Thread war am 22 August
    6 points
  26. Also wie in der Realiät. The real driving Simulator
    6 points
  27. Für mich sind und bleiben Leute, die ein Werk wegen des Preises abwerten unverständlich. Und das spielt keine Rolle um welches Spiel es sich auch handeln mag.
    6 points
  28. 2013: Killzone Shadow Fall, Knack 2014: Driveclub, Infamous Second Son, Little Big Planet 3 2015: Bloodborne(Fromsoft Hauptentwickler), The Order 1886( Santa Monica war beteiligt, im Kern jedoch ein Spiel von Ready at Dawn), Until Dawn (Sony war nur Publisher) 2020: Demon Souls Remake, Miles Morales, Astro's Playroom, Sackboy 2021: Destructive Allstars, Returnal, Ratchet and Clank RA 2022: Horizon Forbidden West, GT7, TLOU 1, GOW Ragnarok Natürlich kommt da dann der persönliche Geschmack ins Spiel, ich für mich finde aber die PS5 Gen spieletechnisch deutlich stärker als den Beginn der PS4 Gen. Ja, mehr neue IP damals(wenn auch eher von nicht First Party Studios), aber qualitativ sticht da meiner Meinung nach nur Bloodborne so wirklich heraus. Killzone und Knack waren ein Witz, vor allem wenn man bedenkt, dass GG mit Killzone 2+3 wirklich hervorragende Shooter abgeliefert hatten, war Shadow Fall ne Enttäuschung, Infamous Second Son fand ich damals gut, kam aber auch nicht an Infamous 1 und 2 heran. Driveclub war zum Launch leider ein Desaster, das Spiel an sich war dann später aber okay bis gut. The Order 1886 war ein totaler Flop. Und dann hat du halt eben Bloodborne eines meiner Top 3 Sonytitel der PS4 Gen neben GOW 2018 und TLOU 2, welches die ersten Jahre ein Stück weit rettet. Sony selber kam nämlich dann erst ab 2016 so richtig in Fahrt. Da gefiel mir der Anfang der PS5 Gen spieletechnisch deutlich besser. Aus meiner persönlichen Sicht gibt es aktuell so einiges an Sony zu kritisieren. Die Kommunikation mit den Fans ist lächerlich schwach, wie man große Titel wie TLOU1 und GOW R vermarktet ist ein Witz, der 10€ Upgrade Pfad ist absolut unnötig und die 50€ Preissteigerung der Konsole find ich zumindest fragwürdig, weil man bereits im August 2021 mit der Standardkonsole profitabel war und man hier eben mal wieder seinen guten Willen den Fans gegenüber hätte zeigen können und die Konsole nicht teurer hätte machen müssen. Bei weiteren 10 Mio. verkauften Konsolen über die nä. Monate sind das 500 Mio. Mehreinnahmen. Das sind selbst für Sony fast Peanuts. Mit dem Spieleoutput bin ich aber bisher sehr zufrieden und ich freu mich auch riesig auf GOW R, obwohl es abartig schlecht vermarktet wird. Wahrscheinlich ist man intern von der Qualität des Titels und der Marke so überzeugt, dass man denkt, dass GOW auch so funktionieren wird. Werden wir dann ja später im Jahr sehen...
    6 points
×
×
  • Create New...