Jump to content

vangus

Members
  • Content Count

    1227
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

vangus last won the day on May 29

vangus had the most liked content!

Community Reputation

802 Excellent

About vangus

  • Rank
    Elitärer Cineast

Personal Information

  • Wohnort
    Griese Gegend
  • Interessen
    Filme, Gitarre, Playstation, Internet (play3 etc.), NBA (Dallas Mavericks), Reisen

    Lieblings-Musik:
    Blues, Rock'n'Roll, Swing/Jazz, klassischer Rock, Klassik, Folk, Country, Motown.
    Meistens Songs, die auf Blues basieren und (vom Stil her) älter als 1980 sind.

    Meine Technik zuhause:

    TV: LG OLED 55 C7V
    5.1.2-Sound:
    -Onkyo TX NR656
    -2xTeufel Definion 3
    -1xTeufel Definion 3 Center
    -2xUltima 20 Surround
    -2xTeufel Atmos-Speaker

    Mein Blog:
    www.vangus.de

    Twitter:
    @realvangus

Gamer's Life

  • PSN-ID
    vangus1

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Du musst schon schreiben, worum es geht, sonst klickt jeder auf den Spoiler... 😉
  2. Wendy and Lucy Ein armes Mädel auf der Suche nach ihrem Hund. Die junge Michelle Williams spielt hier phänomenal! Einer der besten Filme, die ich seit Langem gesehen habe. Ich habe des öfteren gejubelt während des Films. This is Cinema! 9.5/10 Edit: Jetzt auch bei Mubi verfügbar
  3. Für mich ist Blade Runner der überbewertetste Film aller Zeiten (keineswegs schlecht). Ich sehe da nur das Production Design, welches 10/10 Meilenstein-mäßig ist. NUR wegen dem Production-Design ist es ein so einflussreicher Film, alles andere ist Blockbuster Mittelmaß, erstrecht das Drehbuch! Das Ende ist inhaltlich weit ab von jeglichem höheren Filmniveau. Ich verstehe da den großen Terz darum nicht. Was man über Blade Runner philosophieren kann, kann man auch genauso über Terminator 2 und Skynet tun. Das ist keine philosophische Meisterklasse, dass ist einfach nur so, als wenn jemand in ein
  4. Bei tausenden Süßigkeiten passen Nüsse und jegliches süßes Zeug perfekt zusammen. Erdnussbutter und Marmelade passen garantiert, nur bin ich mir nicht sicher, wie sich die Erdnussbutter im Sandwichmaker verhält, denn das ist ziemlich fettig/ölig, so dass es durchsiffen könnte...
  5. OK freut mich für dich. Viel Spaß!
  6. Der einzige Unterschied zwischen Verrückter Zocker und einem Rassisten ist, dass er das Wort "Trans" statt "Afroamerikaner" benutzt... Seine Aussagen sind genauso ekelerregend wie menschenverachtend. Warum er hier nicht mehr Gegenwind bekommt ist beschämend... Genauso erging es allen Minderheiten in der Geschichte. Diese Verachtung, diese Ignoranz, diese Ablehnung... Genau solche Leute waren auch 1950 in den USA gewesen und haben den Schwarzen geraten, dass sie die Beschimpfungen einfach ignorieren sollten. Man hätte ab und zu mal über sie geschmunzelt, und man hätte sie abgelehnt, man hä
  7. Vorher waren es schlechte Hetero-Charaktete, jetzt sind es schlechte LGBTQ-Charaktere. Blockbuster sind einfach schlecht. Gute LGBTQ-Charaktere sieht man halt bei guten Filmen mit guten Drehbüchern. Siehe Porträt einer jungen Frau in Flammen, Blau ist eine warme Farbe, Moonlight, usw. Weltklasse. Warum stört man sich an "aufgesetzten" LGBTQ-Charakteren und nicht auch an den typischen stereotypischen Helden oder dem typisch eindimensionalen überzeichneten Bösewicht? Blockbuster haben nunmal schwache bzw. schwach integrierte oder geschriebene Charaktere. Davon abgesehen ist e
  8. Es gibt nicht ein Spiel, bei dem das bisher der Fall war, also worüber diskutierst du? Es wurde kein Charakter "umgeschrieben". Es gibt diesbezüglich kein Problem. Twitter ist diesbezüglich nicht anders als alle anderen Social-Media-Plattformen. Es kommt darauf an, wem oder was man dort folgt. Nur dessen Inhalte werden angezeigt in der Timeline. Als hätte das was mit der Twitter-Community an sich zu tun, da bist du uninformiert. Und ja, ich nehme an, dass man als Gamer viele Entwickler bei Twitter folgt. Natürlich setzen sich diese alle für LGBTQ ein, denn die a
  9. Was soll immer dieser Schwachsinn mit "aufgezwungen"? Gar nichts wird einen aufgezwungen. Ihr müsst GAR NICHTS! Wer LGBTQ-Charaktere nicht als normal ansieht, der hat das Problem bei sich selbst zu suchen und der muss halt mit Kritik rechnen. Und das sich andere für diese Menschen einsetzen, für mehr Akzeptanz, was gibt es da zu meckern? Das ist etwas hoch-Positives, gerade weil es soviele Leute gibt, die immer noch ein Problem damit haben, sieht man ja an dieser Community und im Kommentarbereich. Auch die Regierungen einiger Länder und sonstige Parteien wollen die LGBTQ-Rechte am li
  10. Vorgestern geguckt: Wonder Woman 1984 Naja die haben es verkackt... Die Action war komplett langweilig. Am besten waren die Momente anfangs zwischen den ganzen Charakteren. Gal Gadot, Kristen Wiig (da habe ich so bisschen einen Crush) und hey, ich habe zum ersten mal Joel von der TLoU-Serie gesehen, zumindest wissentlich. Dufter Schauspieler... Ansonsten hat an dem Film nicht viel funktioniert, das war alles schon bisschen albern und uninspiriert und total uninteressant. Der erste Teil war weitaus stärker, unterhaltsamer, witziger, actionreicher, spannender, mit mehr aufwühlenden Hel
  11. Am 9. Juli kommt jetzt endlich einer meiner meist erwarteten Filme exklusiv bei Mubi heraus: First Cow Meisterregisseurin Kelly Reichardt kommt hier mit einem sicherlich subtilen Western daher, der bereits Kritiker begeistert hat. Ich liebe die Subtilität in ihren Filmen. Kaum ein anderer Regisseur schafft es mit so wenig so viel zu erzählen, vor allem ihr Meisterwerk Meek's Cutoff, einer meiner Top 10 Filme der 2000er. Naja, ich freue mich jedenfalls auf Freitag. 🙂
  12. These: Ein guter Multiplayer motiviert nicht durch Ranglisten, Lootboxes oder Belohnungen. Er motiviert durch Gameplay!
  13. Naja, ich meinte nur, dass es weniger Indie-Hochkaräter gibt wie Firewatch, Inside, Bound, Gone Home, Ethan Carter, Everybodys Gone to the Rapture usw. Das ist eine allgemeine Flaute in der Branche und hat nichts mit Sony zu tun. Mich interessieren diese kritischen Stimmen übrigens nicht besonders, alles sinnlos aufgeblasen. Sony haben Yoshida, mehr braucht man nicht zu wissen. Ich lehne mich da entspannt zurück...
  14. Hier meine Juni-Filme: Überwiegend Fassbinder...
×
×
  • Create New...