Jump to content
Play3.de

vangus

Members
  • Content Count

    864
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

vangus last won the day on January 14

vangus had the most liked content!

Community Reputation

195 Excellent

About vangus

  • Rank
    Elitärer Cineast

Personal Information

  • Wohnort
    Griese Gegend
  • Interessen
    Filme, Gitarre, Playstation, Internet (play3 etc.), NBA (Dallas Mavericks), Reisen

    Lieblings-Musik:
    Classic Rock, Blues, Rock'n'Roll, Swing/Jazz

    Meine Technik zuhause:

    TV: LG OLED 55 C7V
    Sound: Onkyo TX NR656 + Teufel Ultima 40 Surround Set

    Stereo-Sound: Marantz PM17 + Teufel Definion 3

    Mein Blog:
    www.vangus.de

    Twitter:
    @realvangus

Gamer's Life

  • PSN-ID
    vangus1

Recent Profile Visitors

25846 profile views
  1. Dreams ist ein großartiges Tool für Hobby-Entwickler. Schöpfer können sich hier richtig ausleben, man bekommt einen tollen Einblick in die Spielentwicklung. Man kann so ein Spiel eigentlich nicht genug loben für das, was es erreicht und was es fördert. Ja, man kann viele Leute für Kreationen loben, man kann deren Träume bewundern. Aber wenn man mal ehrlich ist, dann ist nahezu jedes Indie-Game 100 mal besser, spaßiger, runder und eine weitaus größere Leistung, die noch viel mehr Anerkennung verdient. Nach dem Spielen von Dreams sollte man eher das Wertschätzen, was echte Entwickler tun, genau das lernt man eigentlich kennen beim erschaffen von Träumen, man lernt all die Schwierigkeiten, den immensen Aufwand kennen, der hinter einer Entwicklung steckt, nur dass richtige Entwickler nicht so eine versimpelte Engine haben, da ist es bei weitem komplizierter, kniffliger, aufwändiger und frustrierender. Die Träume in Dreams sind nüchtern betrachtet der letzte Mumpitz! Würde man die wie jedes andere Game beurteilen, dann würden überwiegend 1/10 Wertungen bei rauskommen oder eher 0/10. Selbst die besseren Werke machen meistens 5 Minuten lang Spaß und dann ödet es an. Stattdessen kann man halt 100 mal bessere echte Spiele bekommen. Ja Arts Traum habe ich angefangen, da hat ein großes Profi-Team ewig für gearbeitet, fast unmöglich von einer Person hinzubekommen. Aber auch Arts Traum ist bisher nicht besonders gut. Es ist total liebevoll gemacht, keine Frage, es ist wunderschön gestaltet, aber es ist zu simpel, zu ungeschliffen, da ist vieles imperfekt. Auch die Engine an sich, die ist zwar super vereinfacht worden für den Massengebrauch, dennoch ist es kein Genuss, sie zu bedienen, und sie hat ihre Limitierungen und macht es einen schwer, ein Spiel ohne den typischen Dreams-Look zu erstellen. Nichts für Perfektionisten. Die größte Kritik, die ich habe, geht an diejenigen, die Träume in Dreams hochjubeln, aber dann z.B. irgendwelche unbekannten PS-Plus-Games als Schund abtun. Diese Begeisterung für Schöpfungen in Dreams wünsche ich mir bei allen Games. Die kleinen Titel, die vielleicht irgendwo für 2,99€ im Store zu haben sind, warum werden die nicht so behandelt, warum gibt es da nicht diese Begeisterung für alles, was die Entwickler dort erschaffen haben, WIE sie es erschaffen haben, wie sie die Spielfiguren animiert haben, wie sie die Spielwelt modelliert und gestaltet haben, wie sie die Musik dazu komponiert haben, wie sie das Gameplay designt haben, wie sie Cutscenes inszeniert haben, wie sie innovative Konzepte umgesetzt haben... Die Träume in Dreams werden von tausenden Menschen hochgejubelt, bewundert und respektiert und ich verstehe nicht, warum das nicht oder kaum der Fall ist bei echten Spielen...
  2. Memories of Murder Der südkoreanische Zodiac. Bong Joon-ho hier mit einer der besten Kriminalfilme der 2000er. Drei vier Szenen waren nicht glaubwürdig geschrieben, aber ansonsten tip top und eventuell stärker als Vergleichbares aus Hollywood. Da steckt mehr Kritik drin, hier gegenüber Polizeigewalt und Sexismus. Auch richtig gut wie Bong den unterschiedlichen Bildungsgrad der Männer darstellt und auch allgemein die unterschiedlichen Persönlichkeiten. Dieser Ermittler mit der großen Klappe und nichts dahinter, genau solche Typen laufen mir öfters über den Weg ^^, jedenfalls sehr glaubhaft porträtiert. Über die Witze kann man sich streiten, die sind gewagt, funktionieren aber meines erachtens, weil sie zum Verhalten der Charaktere passen. Davon abgesehen war Memories of Murder durchweg spannend bzw. hervorragend inszeniert. Kann ich jeden nur empfehlen, der auf Serienmörder/Investigativ-Filme steht. 8.5/10
  3. Dies ist eigentlich sogar brilliante Animations-Arbeit 😃
  4. vangus

    Die Film-Kneipe

    Und waren die Erwartungen zu hoch nach all dem Hype? Nach Mother stelle ich mir eine Gesellschafts-Satire von Bong ziemlich stark vor. Ich habe bisher noch keinen Trailer vom Film angeguckt und lass mich dann überraschen, wenn der Film auf Disc rauskommt... Ich hab mir letztens "Shadow" von Zhang Yimou gekauft. Mal gucken was da abgehen wird...
  5. Hier wählt die Industrie, all die Entwickler der Branche. Es sind die bedeutendsten Awards in der Gaming-Welt. Viele verstehen die Entscheidungen nicht, weil sie Spiele nur nach ihren persönlichen Spielspaß beurteilen, was die oberflächlichste aller Betrachtungsweisen ist. Entwickler verstehen Spielentwicklung und alles was dahinter steckt, sie verstehen wie schwierig etwas umzusetzen war, wie herausragend gewisse Game-Designs sind, wie die Technik dahinter funktioniert, wie brilliant etwas integriert wurde, wie fortschrittlich oder innovativ gewisse Systeme sind, sie verstehen was brilliantes Writing ausmacht, was brilliante Game-Direction ausmacht usw. Tja und am Ende ist es halt, wie es ist. All die Mitglieder der Academy of Interactive Arts & Science stimmen ab und das Ergebnis ist halt wie es ist. Die Animatoren stimmen für beste Animationen ab, die Sounddesigner stimmen für besten Sound ab, und dann gewinnt halt ein Spiel und es ist für die Entwickler dann natürlich die größte Ehrung, wenn quasi die "Kollegen" für ihre Leistung abstimmen, das wird hier gefeiert. @Diggler Was Edith Finch z.B. betrifft, da gibt es halt viele Entwickler wie z.B. David Jaffe, der diese Ansicht hat, dass Spiele immer ein Gameplay-Fokus haben sollten, die Oldschool-Gamer halt, die wählen natürlich alle nicht What Remains of Edith Finch. Die haben außerdem auch keine Kategorie für bestes Story-Telling, da hätte Edith Finch ja vielleicht gewonnen. Best Story hat nichts mit dem Erzählen zu tun, da geht es nur um die Story an sich, allumfassend, die ganze Lore. Siehe auch Unterschied Story und Plot. Naja egal. Das Medium und die ganze Industrie ist eben noch nicht ausgereift. @Zockerfreak Diese Awards sagen am meisten etwas über die Qualität eines Spiels aus. Weder User noch Presse können das so gut beurteilen.
  6. vangus

    Kino Talk

    Der Typ hat zwar den Twilight-Mist gemacht, aber das ist fast schon 10 Jahre her. Seitdem an hat er dem Bullshit-Kino so ziemlich den Rücken gekehrt und ist nur noch in Award- und Arthouse-Filmen zu sehen mit guten Leistungen, zuletzt in Der Leuchtturm. Es ist sowieso kindisch einen Schauspieler auf einen seiner infamosen Rollen zu reduzieren. Das ist halt wie dieses DiCaprio-Bashing nach Titanic. 😉
  7. vangus

    Kino Talk

    Die Klassiker sind keine besonders guten Filme, waren sie nie, und sie sind heute auch total veraltet bzw. fast schon Trash, voller Logik-Fehler, lächerliche eindimensionale Charaktere und eine stets abstruse Handlung, und ebenfalls keine gute Regie. Deshalb war Bond damals auch nie ein Thema bei jeglichen Awards, nur eben vielleicht bei Nebenkategorien wie Ton, Musik, visuelle Effekte oder Production-Design. Casino Royale und Skyfall sind die weitaus besseren Filme in absolut jeder Hinsicht, da kann auch Sean Connerys Charme nichts retten... Vor paar Jahren so ein Bond geguckt wo die umher tauchen... Sowas Doofes ist maximal mit Sharknado vergleichbar... ^^ Aber naja, vor 20 Jahren fand ich die alten Bonds auch mal top. Heute kann ich die allerdings nicht mehr ernst nehmen. Die sind mir ehrlich gesagt zu lächerlich.
  8. vangus

    Kino Talk

    Was hat es überhaupt mit dieser Billie Eilish auf sich? Ich kenne die nur von den Oscars, sie war ja auch nicht gerade unauffällig ^^, und seitdem erscheint die mir auf allen Medien und jetzt macht die gar den neuen Bond-Song? Kurios wie manchmal irgendwelche vermeintlichen Stars vom Himmel fallen... Naja die Charts bzw. Pop-musik von heute spricht mich überhaupt nicht an und deshalb interessiere ich mich auch null dafür. Der neue Bond-Song ist charakterlos, klingt eher wie der 12. Track eines Soundtracks, der im Film irgendwo nebensächlich im Hintergrund abgespielt wird, nur um etwas die Atmosphäre zu unterstreichen. Als Song an sich aber nicht stark genug und ganz weit entfernt von irgendwelchen Nummern wie Skyfall oder Golden Eye. Ich mag aber allgemein diese Bondthemes sehr gern, diese typischen Melodien, am besten schön kräftig orchestral oder im Bigband-Stil.
  9. Zuletzt war das Spiel bei mir völlig festgefahren, quasi kaputt. Es ging gar nichts mehr, auch wenn ich neugestartet habe, auch mal ohne Internetverbindung, hab vieles versucht, das Spiel ist sofort festgefahren sobald der Zuhause-Level geladen ist. Naja ich installiere es nochmal neu und hoffe, dass es dann wieder geht. Bestimmt hat das Spiel mitgehört, wie ich die Einführungstante beschimpft habe.😅 Naja es nervt halt, wenn man in den Editor will, um Musik zu komponieren, und man dann aber irgendwelche ollen Tutorials mitmachen MUSS. Als ich dann endlich den Editor nutzen konnte, hat die Tante zwischendurch immer wieder genervt mit "Denke an die Wichtelquests", boah dann musste ich noch wieder so eine Tutorial-Quest mitmachen, ich brauch diesen Scheiß halt nicht, ich kenne die Grundfunktionen, alles weitere gucke ich mir erst an, wenn ich das Wissen brauche. Und die Kampagne interessiert mich sowieso nicht. Für Neulinge natürlich alles hilfreich, aber mich hat es total genervt, und dann kamen die Soundfehler, und im Editor konnte ich plötzlich gewisse Befehle nicht mehr ausführen, und gestern war es fest.
  10. vangus

    Kino Talk

    Und hier der Trailer: Also ich schau mir den Trailer lieber nicht an und lasse mich vom Film überraschen...
  11. vangus

    Kino Talk

    @Edelstahl Mann kann das "Versteckt" umgehen, wenn man ein Link oder ein Zitat mit Link erst später nach dem Posten einfügt. Und ja, das Filmplakat ist ganz fantastisch, was es da alles für Details zu entdecken gibt! Ich glaube man sieht da schon so einiges vom Filminhalt. Das Plakat erinnert mich auch an diese Kinderbücher z.B. mit einem Bauernhof, wo es dann unzählige Tiere, Leute, Geräte usw. zu entdecken gibt.
  12. Als Spieler der Early Access habe ich die total nervigen Pflicht-Tutorials nun beendet. Diese Tutorial-Tante hat wirklich extrem genervt. Dann endlich im Editor habe ich gemerkt, dass alles total verbuggt ist. Dauernd Sound-Fehler/Knacken, und Funktionen gehen plötzlich nicht mehr, Lüfter wird dabei lauter. Derzeitig unspielbar. Schrott. Sticksteuerung ist aber eine super Neuerung. Ich will einfach nur komponieren, hoffentlich kommt bald ein Patch...
  13. vangus

    Kino Talk

    Hier Infos, erste Bilder und Filmplakat zu Wes Andersons The French Dispatch. https://thefilmstage.com/first-images-from-the-french-dispatch-introduces-wes-andersons-star-studded-cast/ Das sieht doch wieder total genial aus! Vor allem die Tati-esquen Long Shots, in denen mehrere Charaktere alle ganz klein im Frame zu sehen sind, was auch das Plakat wiederspiegelt mit all seinen Details. Und dann noch der unglaubliche Cast! 🙂 Das wirkt schon jetzt wie ein absoluter Hit! Ich kann es kaum erwarten!
  14. Ich persönlich fand U4 richtig gut, aber Lost Legacy noch runder. Lost Legacy ist wie ein eigenes Spiel, viel Spaß damit! Ich empfehle den leichtesten Schwierigkeitsgrad! 😅
×
×
  • Create New...