Jump to content

vangus

Members
  • Content Count

    1231
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Everything posted by vangus

  1. Häh? Ich bin mir echt gerade nicht sicher, ob du es weißt, aber David Jaffe ist der Game-Director und Schöpfer von God of War und den Twisted Metal Teilen, der hat zuletzt vielleicht weniger erfolgreiche Titel gemacht, aber er ist ein erfahrener Experte auf seinem Gebiet, ein Branchen-Insider, ein Game-Designer, jemand der sich vom Game-Tester aus hochgearbeitet hat und weiß, wie der Hase läuft. Sorry aber das ist kein Affe, sondern einer der großen Persöhnlichkeiten der Branche. Letztendlich ein Fachmann, von dem man auch was lernen kann! Edit: Ach du hast doch gesoffen! 😅
  2. vangus

    Kino Talk

    Und den Wurm. Vermutlich kennst du noch den Wurm ^^.
  3. Hab schon wieder einen neuen Gedanken: Wisst ihr wie Sony es kontern können? Playstation Home! Gerade wurde wieder die Trademark dafür erweitert. Playstation Home ist die Oasis in Ready Player One. Ja, Home (PS3) war zu gleichen Teilen grandios und beschissen umgesetzt, aber wir haben jetzt die PS5, moderne Technologie.. Überlegt mal was da heutzutage möglich ist. Sich treffen, Face-Scans, zusammen Filme gucken, zusammen Zocken, Lobbies, wie für COD Spieler, die sich vorher in einem Raum versammeln. Online VR Erlebnisse. Einfach sich treffen. Genau deshalb zocken doc
  4. vangus

    Kino Talk

    Peinlich. Nein Quatsch 😄, ich habe den Film auch nie gesehen. Ich hätte ihn vielleicht gesehen, wenn man nicht nur schlechtes drüber lesen würde. Ich glaube er gilt als schlechtester Lynch-Film und gilt auch allgemein als schlechter Film, deshalb hatte ich nie das Verlangen danach... So ist es vermutlich, wenn jemand einen Sci-Fi-Film dreht, ohne Interesse daran einen Sci-Fi-Film zu drehen 😅. Ist aber sicherlich höchst interessant anzuschauen... 🙂 Ich denke Mal, dass es bei jedem Filme gibt, die man nie gesehen hat, die aber alle anderen kennen. Ich habe z.B. no
  5. Microsoft fahren eine gute Strategie mit dem Gamepass und der Cloud, denn die Leute wollen das, auch wenn IHR es nicht wollt, aber die Leute wollen es genauso wie Netflix oder Spotify. Es wird sich definitiv durchsetzen irgendwann. Das wollten CD-Liebhaber nie hören, noch wollten es Kinoliebhaber hören wie ich, aber es ist nunmal wie es ist. Es kommt nunmal wie es kommt. Man muss mit der Zeit gehen. Irgendwas wird einen sowieso extrem anpissen. So erging es jeder Generation zuvor. Entweder man akzeptiert und genießt die Vorzüge des Neuen, oder man bleibt verbittert zurück. Jeder hat die Wahl.
  6. Da diese Youtuber/Influenzer meist total inkompetent sind, würde ich niemals meine Zeit mit denen verschwenden. Ich schaue mir hingegen sehr gern Fachstimmen an. Interviews mit Filmemachern, Spielentwicklern, etc. Die Youtube-Show von David Jaffe ist zu empfehlen, da er halt immer wieder interessante Einblicke und Denkanstöße bietet. Industrie-Talk, Game-Design-Talk, und er führt öfter mal Interviews mit Entwicklern, bei denen er sehr gute Fragen stellt. Das höre ich des öfteren wie ein Podcast während der Autofahrt, weil ich relativ viel unterwegs bin. Oder Cherno, wenn der ein
  7. Du musst schon schreiben, worum es geht, sonst klickt jeder auf den Spoiler... 😉
  8. Wendy and Lucy Ein armes Mädel auf der Suche nach ihrem Hund. Die junge Michelle Williams spielt hier phänomenal! Einer der besten Filme, die ich seit Langem gesehen habe. Ich habe des öfteren gejubelt während des Films. This is Cinema! 9.5/10 Edit: Jetzt auch bei Mubi verfügbar
  9. Für mich ist Blade Runner der überbewertetste Film aller Zeiten (keineswegs schlecht). Ich sehe da nur das Production Design, welches 10/10 Meilenstein-mäßig ist. NUR wegen dem Production-Design ist es ein so einflussreicher Film, alles andere ist Blockbuster Mittelmaß, erstrecht das Drehbuch! Das Ende ist inhaltlich weit ab von jeglichem höheren Filmniveau. Ich verstehe da den großen Terz darum nicht. Was man über Blade Runner philosophieren kann, kann man auch genauso über Terminator 2 und Skynet tun. Das ist keine philosophische Meisterklasse, dass ist einfach nur so, als wenn jemand in ein
  10. Bei tausenden Süßigkeiten passen Nüsse und jegliches süßes Zeug perfekt zusammen. Erdnussbutter und Marmelade passen garantiert, nur bin ich mir nicht sicher, wie sich die Erdnussbutter im Sandwichmaker verhält, denn das ist ziemlich fettig/ölig, so dass es durchsiffen könnte...
  11. OK freut mich für dich. Viel Spaß!
  12. Der einzige Unterschied zwischen Verrückter Zocker und einem Rassisten ist, dass er das Wort "Trans" statt "Afroamerikaner" benutzt... Seine Aussagen sind genauso ekelerregend wie menschenverachtend. Warum er hier nicht mehr Gegenwind bekommt ist beschämend... Genauso erging es allen Minderheiten in der Geschichte. Diese Verachtung, diese Ignoranz, diese Ablehnung... Genau solche Leute waren auch 1950 in den USA gewesen und haben den Schwarzen geraten, dass sie die Beschimpfungen einfach ignorieren sollten. Man hätte ab und zu mal über sie geschmunzelt, und man hätte sie abgelehnt, man hä
  13. Vorher waren es schlechte Hetero-Charaktete, jetzt sind es schlechte LGBTQ-Charaktere. Blockbuster sind einfach schlecht. Gute LGBTQ-Charaktere sieht man halt bei guten Filmen mit guten Drehbüchern. Siehe Porträt einer jungen Frau in Flammen, Blau ist eine warme Farbe, Moonlight, usw. Weltklasse. Warum stört man sich an "aufgesetzten" LGBTQ-Charakteren und nicht auch an den typischen stereotypischen Helden oder dem typisch eindimensionalen überzeichneten Bösewicht? Blockbuster haben nunmal schwache bzw. schwach integrierte oder geschriebene Charaktere. Davon abgesehen ist e
  14. Es gibt nicht ein Spiel, bei dem das bisher der Fall war, also worüber diskutierst du? Es wurde kein Charakter "umgeschrieben". Es gibt diesbezüglich kein Problem. Twitter ist diesbezüglich nicht anders als alle anderen Social-Media-Plattformen. Es kommt darauf an, wem oder was man dort folgt. Nur dessen Inhalte werden angezeigt in der Timeline. Als hätte das was mit der Twitter-Community an sich zu tun, da bist du uninformiert. Und ja, ich nehme an, dass man als Gamer viele Entwickler bei Twitter folgt. Natürlich setzen sich diese alle für LGBTQ ein, denn die a
  15. Was soll immer dieser Schwachsinn mit "aufgezwungen"? Gar nichts wird einen aufgezwungen. Ihr müsst GAR NICHTS! Wer LGBTQ-Charaktere nicht als normal ansieht, der hat das Problem bei sich selbst zu suchen und der muss halt mit Kritik rechnen. Und das sich andere für diese Menschen einsetzen, für mehr Akzeptanz, was gibt es da zu meckern? Das ist etwas hoch-Positives, gerade weil es soviele Leute gibt, die immer noch ein Problem damit haben, sieht man ja an dieser Community und im Kommentarbereich. Auch die Regierungen einiger Länder und sonstige Parteien wollen die LGBTQ-Rechte am li
  16. Vorgestern geguckt: Wonder Woman 1984 Naja die haben es verkackt... Die Action war komplett langweilig. Am besten waren die Momente anfangs zwischen den ganzen Charakteren. Gal Gadot, Kristen Wiig (da habe ich so bisschen einen Crush) und hey, ich habe zum ersten mal Joel von der TLoU-Serie gesehen, zumindest wissentlich. Dufter Schauspieler... Ansonsten hat an dem Film nicht viel funktioniert, das war alles schon bisschen albern und uninspiriert und total uninteressant. Der erste Teil war weitaus stärker, unterhaltsamer, witziger, actionreicher, spannender, mit mehr aufwühlenden Hel
  17. Am 9. Juli kommt jetzt endlich einer meiner meist erwarteten Filme exklusiv bei Mubi heraus: First Cow Meisterregisseurin Kelly Reichardt kommt hier mit einem sicherlich subtilen Western daher, der bereits Kritiker begeistert hat. Ich liebe die Subtilität in ihren Filmen. Kaum ein anderer Regisseur schafft es mit so wenig so viel zu erzählen, vor allem ihr Meisterwerk Meek's Cutoff, einer meiner Top 10 Filme der 2000er. Naja, ich freue mich jedenfalls auf Freitag. 🙂
  18. These: Ein guter Multiplayer motiviert nicht durch Ranglisten, Lootboxes oder Belohnungen. Er motiviert durch Gameplay!
  19. Naja, ich meinte nur, dass es weniger Indie-Hochkaräter gibt wie Firewatch, Inside, Bound, Gone Home, Ethan Carter, Everybodys Gone to the Rapture usw. Das ist eine allgemeine Flaute in der Branche und hat nichts mit Sony zu tun. Mich interessieren diese kritischen Stimmen übrigens nicht besonders, alles sinnlos aufgeblasen. Sony haben Yoshida, mehr braucht man nicht zu wissen. Ich lehne mich da entspannt zurück...
  20. Hier meine Juni-Filme: Überwiegend Fassbinder...
  21. vangus

    Die Film-Kneipe

    Mal weiter vom Zuletzt gesehen Thread: Gesinge ist doch schön... 😉 Sicherlich ist dieser Song hier nicht jedermanns Sache 😅 Aber Musik ist nie so schlecht, dass sie unerträglich ist. Das ist nur Kopfsache. Viele verschließen sich z.B. automatisch gegenüber derartigen Songs hier, weil sie so schmalzig oder "uncool" sind, weil sie nicht zum Ego passen, aber wenn man die FIlmsprache auf sich wirken lässt, die Musik im Zusammenhang mit den Bildern, wenn man sich dem öffnet, dann ist es wunderschön. Zudem ist es hier Kino pur, guckt euch diesen überragenden O
  22. Cruella Die rasante Erzählung des "I,Tonya"-Regisseurs, wie auch die wilden Performances von Emma Stone und Emma Thompson, machen diesen Film zu einem Vergnügen. Und bei derart starken Soundtrack (überwiegend Rock der 60er/70er) kann keine Langeweile aufkommen. Der Film hat, wie schon im Trailer zusehen war, viele schöne Shots, pompöse Kulissen und Kleider. Der Plot schwächelt an einigen Stellen, da man von einem Moment zum nächsten eilt. Man befasst sich auch nicht tief genug mit Cruella. Die Gags haben nicht oft gesessen, aber dennoch ist dieser Film super Entertainment, eben wegen der
  23. Oder das Sequel taugt nichts und man muss gar nichts vermissen...
  24. Ja, multiplatform. Hellblade halt. Ist es wirklich so "unbekannt"? 😅 Eigentlich war es ein überall diskutierter Hit, war auch überall in der Awardseason vertreten. Melina Jürgens, übrigens Deutsche, hat alle Awards für ihre Performance als Senua abgeräumt. Wenn man auf narrative Spiele steht, dann ist Hellblade nun wirklich absolutes Pflichtprogramm, eines der Highlights der PS4-Generation.
×
×
  • Create New...