Jump to content

Buzz1991

Moderators
  • Content Count

    14943
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    38

Posts posted by Buzz1991

  1. vor 16 Minuten schrieb Major Igel:

    😧 Dein Name sagt mir aber was. Ich weiß nicht ob ich auch unter die Namen Feomann300 oder MadCore hier mal war. Ist ja schon ein weilchen her

     

    Danke. Du hast dich nicht geändert über Zeit. :haha:

    Bin auch schon eine ganze Weile hier. Registriert seit 6.12.2009 war ich die ersten 2 Jahre eigentlich nur auf der Hauptseite unterwegs, seit Anfang 2012 aber verstärkt im Forum und heute fast nur noch im Forum. :)

    2008 und 2009 musste man nicht mal registriert sein um auf der Hauptseite zu schreiben. Da war ich auch schon dabei. 

    PLAY3 begleitet mich schon eine ganze Weile. In wenigen Jahren bereits die Hälfte meines Lebens 😅

    • Like 1
  2. vor 2 Stunden schrieb Major Igel:

    Servus Leute, nach ca 6 Jahren Pause, dachte ich, ich komme mal wieder 😉 Hier hat sich ganz schön viel geändert. So dass ich den Durchblick verloren habe^^ Ein paar Namen kenne ich noch von früher. Ich war hier auch unter den Namen MadWorld im Forum aktiv. 

    Willkommen zurück. Dein alter Nutzername sagt mir allerdings auch nichts! :D

    vor einer Stunde schrieb R123Rob:

    Viele User*innen, die fehlen. 

     

    @Broi!ler gibt es ja auch nicht mehr. 

     

    1024-gegen-hippies-1.thumb.png.6b976f3d0

    Aber er lebt noch, oder?

  3. Ich bitte Jeden hier eindringlich wieder auf eine sachliche Diskussionsebene zurückzukommen und auf anschuldigende, emotional-ausfallende und beleidigende Aussagen zu verzichten.

    Das Thema ist heikel, betrifft uns alle, aber über viele Seiten wurde hier ruhig und am Thema diskutiert - trotz unterschiedlicher Sichtweisen, was jetzt nicht mehr der Fall ist. Andernfalls wird das Thema leider geschlossen.

    Vielen Dank! 

    • Like 3
    • Thanks 2
  4. @Peter_Parker

    Nun mal langsam. 

    1. Was verstehst du unter "Angreifen"? Nun bin ich hauptsächlich im Forum unterwegs und da habe ich Algera noch nie jemanden angreifen sehen. Er diskutiert mit Leidenschaft, hat aber niemanden beleidigt oder dergleichen.

    2. Findest du nicht, dass du gerade auch ein wenig über das Ziel hinausschießt mit deinen Aussagen? Haben sie überhaupt etwas mit Abandoned zu tun oder geht's hier um ein persönliches Problem mit ihm?

    3. Wenn du nicht möchtest, dass andere sich einmischen, empfehle ich Algera auf sein Profil zu schreiben und ggf. per PN. 👍🏻 

  5. vor 40 Minuten schrieb Horst:

    Du bringst es auf den Punkt. Auch hierzulande sind die Krankenschwestern und Pflegepersonal am Ende. Am Anfang der Pandemie wurde ihnen Abends um 8 von den Terrassen runter Beifall geklatscht! WOW! Hat viel genützt, aber so konnte man sich eben "besser" fühlen. Nur hats nix geholfen. Die Politiker schauten in die Kameras und meinten "wertvolle Menschen, wichtige Arbeit, muss belohnt werden!"... bis heute hat sich nichts getan! Null, Zero, Niente, nada! Im Gegenteil, die Arbeitsbedingungen sind härter geworden. Laut einer mir nahen Person aber nicht wegen gefüllten Intensivstationen wo nur Ungeimpfte liegen... das Gros sind Erkrankungen durch die Spritze! Dass die direkt nach der Impfung positiv sind, leuchtet ein, also ein Corona-Patient. Viele davon erhielten die erste Spritze, also nicht vollständig geimpft... BINGO: Ungeimpfter Positiver!

    Ich weiss nicht, wie es bei euch gerade ist, aber hierzulane wird schon sehr laut von einer empfohlenen vierten Impfung gesprochen! VIERTE! Nicht nur Impstoffe kreuzen, jetzt nach der dritten noch ne vierte Spritze? Ja hallo?! Ich glaube, den "Experten" gehen so langsam die Mittel aus!

    Du lebst in Luxemburg, richtig? In Deutschland wird schon mehr oder weniger offen von einer Booster-Impfung (3. Spritze) für ältere Personen gesprochen. Nach all dem, was bisher passiert ist, bin ich mir zu 90% sicher, dass diese kommen wird für ältere Menschen und dann werden auch die Altersgruppen darunter mitmachen. Von der 4. Spritze wird hier noch nicht gesprochen.

  6. vor 1 Minute schrieb Rizzard:

    Zu 1. Ja das hatte ich auch schon mit diversen Leuten in unterschiedlichen Foren. Da hieß es zu mir schon am Anfang der Pandemie, wenn du dich nicht impfen lässt, verzichte bitte auf die "Krankenhausleistung", und halte den Platz für Leute frei denen eine Genesung wichtiger ist. Als Nicht-Geimpfter willst du es ja nicht anders.^^

    Zu 2. Man muss auch mal optimistisch sein. Zudem tätigte vor kurzem der Vorsitzende des ärztlichen Kassenverbandes(?) diese Aussage selbst. Klar kann es auch krasser kommen wie in Israel, aber ich halte es für nicht sonderlich realistisch eine Normalität zu schaffen, in der wir uns für Jahre im Halbjahrestakt ständig impfen müssen um nicht in den Lockdown zu wandern. Dat wird schon.

    Zu 1. Wer so Menschen versucht auszugrenzen, die einfach nur eine andere Meinung haben, der hätte auch bei den größten Diktatoren der Geschichte in der ersten Reihe gestanden. Solche Aussagen sind für mich eine Schande und mit solchen Menschen möchte ich nichts zu tun haben.

    Zu 2. Ja, das stimmt natürlich. Nur gibt's da schon lange etwas, was die Politik einlösen kann: Ein festes Datum, an dem alle Maßnahmen fallen, weil Jeder ein Angebot erhalten hat. Das würde auf einen Schlag für mehr Optimismus sorgen. Ich behaupte sogar, dass das wieder für mehr Akzeptanz sorgen würde. Plötzlich würde man sehen "Aha, sie wollen doch nicht nur alle Impfdosen an die Leute bringen", sondern es geht auch so weiter. Kinder motiviert man ja nicht, indem man ihnen mit Strafen andauernd droht. Das sorgt irgendwann für Gleichgültigkeit, Sturheit und Wut, die sich anstaut. Man muss Chancen aufzeigen und Einigkeit bewahren. Politiker wie Spahn und Kretschmann spalten hingegen. Meine Meinung.

  7. vor 11 Stunden schrieb 3DG:

    Man bedenke das alle Impfung und alle Medikamente die es gibt schwere schaden bis zum Tod herbei rufen können. 

    Aber klar, es müssen ja immer extreme auf beiden Seiten  kommen.   

    Ja, das ist bedauerlich, aber wohl menschlich. 

    @Horst

    Klasse Beitrag. Genau sowas kommt viel zu selten auf den Tisch. Die Debatte muss weg von "Impfen bringt uns aus der Pandemie". Nein. Ein rationaler, unaufgeregter Ton bringt uns da raus und vor allem eine saubere Datengrundlage und eine Debatte in der Öffentlichkeit, wo Jedem zugehört wird und nicht gleich auf die Extremen bei der Impfablehnung verwiesen wird.

    Ich möchte gar nicht bestimmen, dass die Impfung nichts bringt. Aber man kann doch nicht nur darauf abzielen, sondern auch auf Medikamente, bessere Pflegebedingungen, allgemeine Stärkung des Immunsystems etc.

    Und bitte einmal den Panik-Modus herunterfahren und den Menschen eine Hoffnung geben. Angst schwächt das Immunsystem! Bewegung, gesunde Ernährung und Spaß am Leben und soziale Kontakte stärken uns!

    • Like 2
  8. Die aktuelle Entwicklung gefällt mir überhaupt nicht und hat das Potential die Gesellschaft weiter zu spalten. Wenn jetzt Ungeimpfte nicht mehr kostenlos Tests wahrnehmen dürfen und stückweise aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden, wofür zahle ich dann noch Krankenversicherungsbeiträge ein? Ich habe kein Interesse an den jetzigen Impfstoffen. Der Impfstoff wurde von allen finanziert. So etwas nennt man "Solidargemeinschaft". 

    Manche ticken ja so krass und rufen geradezu auf, "Impfverweigerern" die Behandlung zu unterbinden, sollten sie Covid-19 bekommen. Zahlen diese Hetzer dann auch die Behandlung für Nebenwirkungen des Impfstoffs zahlen auch aus eigener Tasche? Wer kommt eigentlich dafür auf, wenn es bei Kindern unter 12, die nahezu überhaupt nicht gefährdet sind, nun doch zu Impfungen kommt? Genau, auch ungeimpfte Steuerzahler.

    Hier wird ein gefährlicher Präzedenzfall geschaffen und das Volk gegeneinander aufgespielt. Das lässt sich problemlos auf andere Krankheiten und Aspekte des gesellschaftlichen Lebens übertragen. 

    Es muss endlich das Versprechen eingelöst und alle Maßnahmen mit sofortiger Wirkung aufgehoben werden. Jeder hat ein Impfangebot bekommen und damit reicht es auch. 

    @Rizzard 

    Deinen Optimismus hätte ich gerne. Ich sehe das Thema noch lange nicht durch. Die Impfungen müssen sich erstmal als nützlich herausstellen in Deutschland. Noch ist der Winter nicht da. Wenn sich dann wie in Israel auch vermehrt Geimpfte in den Krankenhäusern befinden, könnte das vieles wieder ändern. Entweder durch eine 3. Impfung für alle oder einen erneuten Lockdown. Es gilt auch mal zu hinterfragen in der öffentlichen Debatte, warum denn jeder positiv Getestete, der ins Krankenhaus eingeliefert wird (wegen was auch immer), häufig gleich auf eine Intensivstation muss, selbst wenn sie nicht beatmet werden müssen? Deshalb finde ich die Zahlen wie "90% der Coronapatienten sind nichtgeimpft" mit Vorsicht zu genießen, da es schon bei der Datenlage Unklarheiten gibt.

    Warum gibt es außerdem kaum Bemühungen etwas am Beruf der Pflege zu verbessern? Hier müssen größere Anreize her. Für die Löhne bei der Anstrengung (physisch wie psychisch) halten das die Wenigsten ein Leben lang durch, zumal die Ausfallzeiten durch Quarantäne nochmal verschärft wurden sind. Ich kenne es im familiären Umfeld, wo auf einer Dialysestation regelmäßig Kollegen sich krankmelden, weil der Stress zu hoch ist und manche hören nach wenigen Monaten wieder auf.

    Doch da setzt die Politik nicht an. Ich habe im laufenden Wahlkampf nicht ein Mal von der Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Pflege gelesen. Unsere Gesellschaft wird immer älter und dementsprechend häufiger kommt es zu Behandlungen von Atemwegserkrankungen. 

    • Like 1
  9. vor 18 Minuten schrieb Rizzard:

    Mir hat die Regierung jetzt so viele "Stolpersteine" in den Weg gelegt (Friseur wieder nur mit Test / Tests müssen ab Oktober selbst bezahlt werden / 2G in Aussicht - wohne in BW, etc), das ich mich Freitag vor einer Woche das erste mal geimpft habe, und am 24.09. ist die zweite Giftspritze dran.

    Hätte nie damit gerechnet das ich mich mal gegen Covid impfen lasse, allerdings als jemand der alleine lebt, würde ich im Herbst/Winter schon wieder völlig den Kontakt zu meinen Kumpels verlieren (die meisten sind schon lange durchgeimpft).

    So schnell kann´s gehen.

    Nur drei Wochen Abstand? Sind nicht sechs Wochen vorgeschrieben?

  10. vor 12 Minuten schrieb WurmfraurmitVaterkomplex:

    Ja schon aber sowas doch nicht. Regt sich bei iPhone Apps auch keiner auf, dass die immer Internet brauchen. Ist halt heutzutage so und zur Not kann man immer noch einen Hotspot am Handy machen falls der theoretische Bauarbeiter der nie kommt ein falsches Kabel durchtrennt. 

    Gibt mit Sicherheit welche, die sich darüber aufregen oder es zumindest mal getan haben, dann aber entweder sich damit abgefunden haben oder zur Konkurrenz gewechselt sind. 

    Zu deiner Sache mit dem Hotspot: Du weißt ja nicht vorher, wann die Leitung unterbrochen wird. Aus dem Spiel fliegst du aber meistens sofort. Hast ja nicht mal Zeit zu reagieren und dann das von dir empfohlene zu machen.

    Ich finde es nicht gut und als Spieler sehe ich keinen Vorteil darin. 🤔

  11. vor 31 Minuten schrieb R123Rob:

    @Buzz1991 Jetzt verstehst du, als ich im Showcase Thread meinte, ich traue dem Braten noch nicht. Daher meine Stimme für GTA V.

     

    Genau wegen solchen Dingen.

    War nicht auch beim GTA V Trailer die Rede von einer Internetverbindung?

    Ich muss mir das zu GT7 nochmal durchlesen. Letztens dachte ich noch auf einem Packshot gelesen zu haben, dass es bestimmte Aspekte des Spiels betrifft, ähnlich wie in GT:S.

  12. Gerade eben schrieb Gurgol:

    Hier hast du recht. Ich habe zu viel Zeit in dem Job verbracht. Viel zu lange gewartet bis ich jetzt was neues suche. 

    Der Job geht mir nur noch auf den Sack und Mein Chef ist ein Wixx..

    Nicht zu lange warten. Zieh die Reißleine. Das Leben ist zu kostbar um sich durch einen Job zermürben zu lassen. Hab die Scheiße selbst durch zu Jahresbeginn und hatte noch Monate danach mit zu kämpfen.

    Ich drück die Daumen 👍🏻

×
×
  • Create New...