Jump to content

Janno

Members
  • Posts

    355
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Janno

  1. Die Demo zeigt aber sehr gut die Stimmung, die das neue Silent Hill haben kann (und hoffentlich wird). Sicher hat man noch nichts von Story gesehen, was ja für ein gelungenes Silent Hill stehen sollte, aber die Stimmung ist da nunmal nicht unwichtig. Und genau diese ist in der Demo mehr als hervorragend. Auch die Perspektive spielt da eine große Rolle. Und Silent Hill steht nicht für 3rd-Person ;)
  2. Ich würde diese Ego-Perspektive SEHR begrüßen, da man so einfach viel näher am Geschehen ist und alles intensiver erleben kann. In der Demo hat das jedenfalls perfekt funktioniert. Zumindest ging es mir so.
  3. Gab es eigentlich irgendwelche Infos, ob der DLC auch in synchronisierter Form erscheinen wird?
  4. Janno

    The Cave

    Spiel wurde bereits vor gut zwei Wochen für den PC vorbestellt. Bei 9€ kann man nicht meckern Und ein Spiel von Ron Gilbert ist sowieso ein Blindkauf.
  5. Okay, nochmal...wie kann ich denn die Verzögerung beheben? Habe weder externe Lautsprecher, Anlage oder Receiver, sondern mache alles über den Fernseher
  6. Ich versüß mir die Wartezeit derweil noch mit Dead or Alive 5 und dem Resident Evil für 3DS. Langweilig wird es mir bis (hoffentlich) Samstag definitiv nicht
  7. Jetzt warte ich nur noch auf diejenigen, die sagen: "Sie bieten vielleicht viel, aber was nützt das, wenn das Gebotene alles Mist ist."
  8. Huiuiui, das ist ja ganz hervorragend. Denn kann ich hier ja mein gesamtes Instrumenten-Arsenal nutzen Wenn es nur nicht so teuer wäre.
  9. Ich hab auch was von einer Bass-Erweiterung gelesen, dass man auch mit einen richtigen Bass spielen kann. Wisst ihr was darüber?
  10. Gestern nochmal mit 'nem Kumpel Teil 5 angefangen und ich muß sagen, dass die Steuerung im Sechser WESENTLICH besser ist. Und im Coop macht Teil 6 auch wieder richtig Spaß. Ebenso kann ich das Gemecker und den den angeblichen Rückschritt der Grafik NICHT nachvollziehen. Ich freu mich drauf. Und ja, auch der CGI-Streifen "Damnation" ist gelungen. Definitiv sind die beiden CGI-Filme meilenweit besser als die Realfilme zu Resident Evil.
  11. Ich will auch niemanden angreifen, aber solch eine Aussage ist einfach unfassbar dumm Ich kauf mir doch nichts, was mich (aller Voraussicht nach) nicht begeistern kann. Da ist es völlig egal, ob es 5, 10 oder 20€ kostet, wenn ich mir schon 100%ig sicher bin, dass es mir nicht gefallen wird (und das bist du dir ja anscheinend), denn lass ich es liegen und kaufe mir von dem Geld irgendwas, was mir gefällt und mich begeistern kann. Du mäkelst rum, das so ziemlich alles scheiße ist, unterstützt den Hersteller aber trotzdem mit dem Kauf. Sorry, aber sowas ist an Dummheit kaum noch zu überbieten.
  12. Ich finde es schon erstaunlich, wie sich so manch einer hier von dem Gelaber deranderen beeinflussen lässt. Ist echt lustig teilweise Achja, und ich find die deutsche Synchro tatsächlich recht gut gelungen.
  13. Hier mal meine Eindrücke von der Demo... Leon: Hat mir sehr gut gefallen. Optik find ich sehr gelungen, ebenso die Atmosphäre. Sicher ist vieles vorhersehbar, aber das tat der Atmosphäre bisher keinen Abbruch. Chris: Der große Actionteil. Hat mir auch gefallen. Die Optik ist ebenso gelungen, die Atmosphäre natürlich eine ganz andere. Man wusste ja, das hier die Action klar im Vordergrund steht, also habe ich das bekommen, womit ich auch gerechnet habe, von daher ist alles okay. Jake: Auch hier viel Action, welche man von der Menge mit mit RE5 vergleichen kann. Dennoch gibt's hier auch mal ruhige Passagen und einen sehr guten Hauptcharakter. Optik natürlich auch hier gelungen. FAZIT: Ich freu mich immernoch auf's Spiel, da ich im Grunde das bekommen habe, was ich auch erwartet habe. Sounddesign gefällt mir, ebenso wie die Musik und die Inszenierung. Und es gibt tatsächlich KEIN Tearing, was mich doch sehr gefreut hat. Ebenso fand ich auch die deutsche Synchro ziemlich gut gelungen. Das einzige, was mich gestört hat, dass die Kamera zu nah beim Spielcharakter war. Bin also weiterhin gespannt auf's Spiel.
  14. Denn war Resident Evil also noch NIE Horror. Denn müsste "Twilight" ja auch Horror sein
  15. Sorry, aber in was füßr einer kleinen Welt lebst du, wenn du meinst, dass man Metal toll finden MUSS, um Gitarren-Musik gut zu finden?! Ich mag Gitarren-Musik, spiele auch selber Gitarre und Bass und habe in einer Punkband gespielt. Soweit zu deinem Kommentar, das ich wohl kein Rock mag und ich Gitarren-Musik scheiße finde.
  16. Das mag daran liegen, dass ich Metal einfach nur scheiße finde ;)
  17. Hmmmm, also ich spiel Blitz wie ein Wahnsinniger und hab höllisch viel Spaß dabei. Okay, ich hab auch noch einen Haufen DLC-Songs, die ich dort spielen kann, aber dennoch find ich das Spiel klasse und SEHR unterhaltsam. Und ich bin heilfroh, dass sie fast kein Metal in der Songliste haben, denn solch ein Schmumpf stört mich eigentlich IMMER bei den Rock Band-Spielen Also für mich hat sich die Anschaffung schon mehr als gelohnt.
  18. Bei mir leider nicht, da ein gewisser "Baschotti" es hier auf der Seite bereits verraten hatte. Ich wünsche dem ja immernoch, dass dieser verdammte an seinem eigenen erstickt und ihm dann :_wanken2::_wanken2:. Ist aber nur meine Meinung ;)
  19. Die Spiele von Quantic Dream standen aber noch nie dafür, dass man davon total geflasht ist oder die Kinnlade zu Boden fiel. Vielmehr begeisterten sie durch ihre Gesamtheit und durch ihre Erzählung...und der Stil dessen. Das war schon seit ihrem allerersten Spiel so.
  20. Nein, nicht wirklich. Die Gesichtszüge sind ganz andere und ausserdem ist Giamatti nicht so dick. Und da sich QD ja immer sehr an das Aussehen der Schauspieler halten, ist es also SEHR unwahrscheinlich.
  21. Kurz vor der E3 wurde ja schon gemunkelt, dass zwei Top-Stars die Hauptrollen in dem Spiel spielen werden. Mit Ellen Page wurde jedoch erst nur ein Star vorgestellt. Nun soll wohl die Info durchgesickert sein, dass der zweite Top-Star Willem Dafoe sein soll. Was für eine Rolle Defoe übernimmt ist allerdings noch nicht bekannt.
  22. Hier mal mein Bericht von gestern... So Freunde, Spiel mal angespielt (Prolog). Gefällt mir bisher ganz gut. Man sollte sich vorher nur im Klaren sein, auf was man sich hier einlässt. Der Prolog spielt sich noch recht simpel, besteht er doch hauptsächlich aus simplen Schwingen der Kettensäge und PomPom-Schläge (!), die den Gegner zum Straucheln bringen. Aber etwas später im Prolog kommt man zu einem Shop, wo meine Münzen ausgeben kann, die man im Laufe des Spiels gefunden hat. Hier können neue Klamotten, Kettensägenupdates, mehr Gesundheit, ect. gekauft werden. Ebenso beschafft man sich dort neue Kombos. Das lässt erahnen, dass das Kombo-Repertoire im Laufe des Spiel noch gehörig aufgestockt werden kann. Die Hauptaufgabe besteht jedenfalls im Prolog zum größten Teil aus dem Retten von Mitschülern. Ab und zu wird Juilet auch von ihrer Familie (übrigens eine Zombiekiller-Familie ) auf dem Handy angerufen, welches in ihrer Kettensäge versteckt ist. Von ihnen bekommt sie hin und wieder Tipps für die Zombiejagd. Grafisch und stilistisch ist das Spiel sehr cartoonlastig und völlig überzeichnet, was mir aber ziemlich gut gefällt. Einzig dieser Krisseleffekt gefällt mir nich sonderlich, der die ganze Zeit über das Bild gelegt wurde. Und wer hier außerordentlichen Tiefgang erwartet, der sollte sowieso einen großen um das Spiel machen. Das hier ist übertriebener Trash der allerfeinsten Sorte, der sich zu keiner Sekunde ernst nimmt. Und an sexuellen Anspielungen wird natürlich auch nicht gespart, beginnt doch das Spiel z.B. damit, Juliet in ihrem Zimmer zu zeigen, wie sie Dehnübungen auf ihrem Bett macht und danach duscht, während sie von ihrem Freund schwärmt. Auch kann man im Vorspann hin und wieder einen kurzen Blick unter ihren sehr kurzen Rock erhaschen. Zum Gameplay kann man noch sagen, dass es sich nicht wie ein Bayonetta oder God of War anfühlt. Nach den Schlägen und tritten gibt's immer ein leichtes Stocken, wie es damals z.B. bei den alten Final Fight-Spielen der Fall gewesen ist. Hier blitzt also auch ein wenig altes Retro-Arcadefeeling auf. Den Soundtrack fand ich bisher auch ziemlich klasse. Schon im Hauptmenu hatte mich das Spiel, als mir der Song "Cherry Bomb" von The Runaways entgegen schallte Und meine Herrn, dass das Spiel hier wirklich ungeschnitten und erst recht ab 16 hier erschienen ist, ist mir schier unbegreiflich. Es fliegen zwar viele Sterne und Regenbogen durch die Gegend, aber ebenso diverse Körperteile und ordentlich roter Lebenssaft. Also da sind schon viele Sachen für weniger auf dem Index gelandet. Also bisher gefällt's mir und ich bin gespannt, was mir James Gunn mit seiner Juliet noch so um die Ohren haut, der sein Spiel übrigens als eine Mischung aus "Dawn of the Dead" und den "Powerpuff Girls" betitelt Und hier mein heutiger kurze Bericht... Also ich hab grad den Boss am Ende von Level 2 besiegt und bin immernoch recht angetan. Der Look ist ziemlich stilsicher und gefällt mir immernoch sehr gut und der Humor ist ziemlich pubertär...find ich also auch klasse Und ja, es ist bisher alles recht simpel und eigentlich auch eintönig, aber das ist Diablo auch und damit hatte ich ja auch Spaß
  23. Nur das SIE das nicht macht, sondern ihr Geisterbegleiter Aidan. Man steuert ja beide.
  24. Da ist vor der "Enthüllung" von Beyond wohl noch etwas mehr durchgesickert, als nur Bilder und Titel. Jodie Holmes stirbt am Ende und sieht zum allerersten Mal (wie auch der Spieler) Aidan in seiner wahren Gestalt. Die letzte Einstellung wird eine Großaufnahme eines ihrer Augen sein, woraus sich langsam eine Träne löst und sich denn langsam schließt. Kleiner Scherz. Spaß muß sein. Seid nicht böse Jedoch könnte ich mir das Ende des Spiels schon so vorstellen.
×
×
  • Create New...