Jump to content
Play3.de

Hamsterchen

Members
  • Content Count

    76
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Good

About Hamsterchen

  • Rank
    Spieler

Gamer's Life

  • PSN-ID
    GamezCheck
  1. Du musst das Update wirklich auf einen USB-Stick packen, nicht direkt auf die Festplatte.
  2. http://us.playstation.com/support/systemupdates/ps4/new-install/#installationSteps Punkt 1 und 2 besonders beachten. Unter Punkt 1 steht, wie der Ordner heissen muss, unter 2 findest Du das Downloadfile.
  3. Nicht direkt, aber Du brauchst die Systemsoftware auf USB-Stick. Schau mal hier im Forum, da ist irgendwo das entsprechende Thema mit dem Link zur Software. Die runterladen, auf Stick packen, Stick in die PS4, fertig.
  4. Hattest Du das Betriebssystem schon aufspielen können, oder passiert das nun direkt nach dem Einbau? Wenn ja, hast Du an den USB-Stick mit dem Betriebssystem gedacht? Ohne gehts nicht.
  5. Wenn Du BF4 startest, bekommst Du die Nachricht, dass Du nicht im PSN angemeldet bist. Dann lädt er den Patch bereits automatisch runter. Er installiert ihn jedoch nicht von selbst, sprich: Spiel beenden, Downloadliste aufrufen, Patch anklicken, installieren, fertig
  6. Knappe 600MB, der Download ging aber ratzfatz - ok, zumindest heute morgen Kann sein, dass es auch für FIFA einen Patch gab. Den installiert er nicht unbedingt automatisch. Schau mal in Deiner Downloadliste nach und wenn dort einer ist, klickst Du ihn an. Ich gehe nun einfach mal davon aus, dass Du ansonsten im PSN angemeldet warst. Das Problem mit dem Onlinespielen gab es nämlich bei allen EA-Games.
  7. Weil Du somit einem Spiel die doppelte Chance gibst, "Spiel des Monats" zu werden und das macht die Abstimmung etwas sinnfrei. Wäre so, als würdest Du bei einer "Spiel des Jahres"-Abstimmung einfach die Titel in das Voting des kommenden Jahres übernehmen, die erst im Dezember erschienen sind, da sie ja nicht so viel Zeit hatten wie Januar-Releases. Das Spiel "Dead Space 2" bleibt "Dead Space 2", ob nun Import oder nicht Import, daher sollte es nicht in zwei Monaten auftauchen (dürfen). Das Argument, welches nun kommen könnte, dass Cut- und Uncut-Versionen anders sind, würde erzwingen, dass alle Games als Import oder DE-Version in die Umfrage kommen. Zumal der Release des Games nur durch den Hickhack mit den Bayern und der USK zu Stande kam, daher die Release-Verschiebung nicht durch den Publisher entstanden ist. Das ist noch ein Grund weniger, den Titel zwei Monate im Voting laufen zu lassen. Daher immer noch meine Meinung, entweder nur im Januar oder nur im Februar Dead Space 2 ins Voting zu übernehmen. Ansonsten hast Du gleiches Spiel übrigens im April und im Juni wieder, denn da fällt der Monatserste auf die Wochenmitte, was bedeutet, dass US-Release im alten Monat ist und DE-Release dann erst im Monat später (da in den USA die Games am Dienstag in die Läden kommen und hier erst am Donnerstag/Freitag). Wenn Spiele in mehreren Monaten die Chance bekommen, "Spiel des Monats" zu werden, macht dieser Umstand für mich die Umfrage auf jeden Fall recht sinnfrei.
  8. Würde vorschlagen, Dead Space 2 aus der Januar-Umfrage rauszunehmen, auch wenn es als Importversion gekennzeichnet ist. Sonst müsste man dieses Spielchen bei allen Games machen, die erscheinen und bei denen sich der Release mit dem Monatsende/-anfang überschneidet (auch wenn es bei DS2 ein anderer Grund ist). Und wenn man nun die Import-Version aufnimmt, sollte man dies auch bei allen anderen Titeln machen, selbst bei LBP2. Gibt sicher Spieler, die sich die CE importiert haben, für die aber die "normale deutsche Version" nicht Spiel des Monats wäre. Kann man dann beliebig so fortsetzen. Daher meine Meinung: DS2 erst im Februar ins Monatsvoting aufnehmen!
  9. Auch wenn es sehr wahrscheinlich keinen Einfluß haben wird, aber in der Liste fehlt ein Titel: Racket Sports von Ubisoft (erschien zum Move-Start auf Blu-Ray) Wäre prima, wenn ihr das noch nachtragen würdet. Dafür muß "The Shoot" aus der Liste raus, denn der Titel erscheint erst am 8.Oktober, ist demnach in der Septemberwertung nicht richtig aufgehoben! Ich enthalte mich diesmal der Stimme, da ich mehrere Titel habe, die mir sehr gut gefallen haben (bzw. mir immer noch gefallen), daher gebe ich keine Stimme für einen speziellen Titel ab
  10. Sie bremsen zwar ein wenig ab, sind aber eindeutig zu schnell unterwegs. Interessant ist es hierbei auch, dass, wenn einer nach Dir in die Box fährt, dieser kurz nach der Boxeneinfahrt einfach durch Dich durch fährt (hier setzt dann die Kollisionsabfrage vollkommen aus). Bisher war es auf jeden Fall so, dass ich in der Box im direkten Vergleich zu den anderen immer ein paar Sekunden verloren habe. Hab nun mal auf schwerer Stufe gespielt und bin, wenn ich ehrlich bin, echt enttäuscht. Zwar wird das Fahrverhalten des eigenen Wagens wesentlich komplexer und schwieriger, aber ich vermisse auch hier, dass Fahrzeuge aus einem Rennen ausscheiden, Kollisionen wirklich etwas verursachen, Gelbphasen komplexer sind etc. Strafen werden hier zwar anders behandelt, als auf leichter Stufe, aber trotzdem ist mir das zu wenig. Ich hatte mir von F1 2010 wesentlich mehr versprochen, als "nur" gutes Aussehen. Bin auch etwas geschockt, dass im Multiplayer nur 12 Spieler gegeneinander antreten können... wieso denn bitte keine 24? Ich hab mir jetzt auch mal ein paar Tests durchgelesen und wundere mich wirklich über die Benotungen von um die 90%. Nur mit der Grafik kann man diese kaum rechtfertigen. Witzigerweise werden in den Tests sehr viele Negativpunkte angesprochen (gamepro, gameswelt etc.), aber meiner Meinung nach waren die Tester von der Optik geblendet. Naja, jeder wie er meint. Auf mich macht F1 2010 einen sehr unfertigen Eindruck und es scheint mir, dass man den Titel nun unbedingt fertig stellen wollte. Irgendwie ist der Titel "das Schaf im Wolfspelz" (ich weiß, dass das normalerweise andersrum geht, aber dann würde es nicht passen ;) ). Sieht gut aus, mehr aber auch nicht, aber das soll jeder für sich beurteilen
  11. Rezensionsexemplar, bekommen von Deep Silver, bzw. Koch Media. Werde vermutlich diese Nacht mal schauen, wie es auf anderen Schwierigkeitsgraden aussieht. Wenn ich mich übrigens auf die von Codemasters angegebenen Features beziehe: handelt es sich sehr wohl um eine Simulation. Denn "erlebe die Formel 1 so hautnah und realistisch" hat nichts mit "Wir haben mal einen Arcade-Racer im Formel 1-Setting gemacht" zu tun. Da muß ich Dir also widersprechen. Zudem ist es unsinnig, dass es "zu lange dauern würde, eine Simulation zu machen". Schau Dir mal die Grand Prix-Teile von Geoff Cramond an, selbst da hatte man damals schon mehr Simulationsanteil, als ich ihn bisher in F1 2010 feststellen kann. Klar ist, dass die KI-Fahrer auf leichter Stufe weniger aggressiv fahren und auch langsamer sind. Unsinn ist hierbei jedoch, dass in diesem Modus auf Fahrzeugschäden verzichtet wird. Dann hätte auch das Wetter in der leichten Stufe keine solchen Auswirkungen haben dürfen, wie es hat. Daher befürchte ich mal, dass auch auf einer höheren Stufe brav alle 24 Wagen im Ziel ankommen werden - schon dies wäre sehr unrealistisch. Gelbphasen, wenn es diese mal gibt, sind viel zu schnell vorbei und das fehlende Safetycar ist nun einmal Fakt. Wenn ich ehrlich bin: Nur gute Optik und ein F1-Setting machen noch lange kein Formel 1-Spiel aus. Da kann ich auch jeden x-beliebigen anderen Arcaderacer nehmen, aus so einer Lizenz sollte man schon mehr rausholen. Aber wie gesagt, ich fahre heute Nacht mal auf hohem Schwierigkeitsgrad, mal schauen, was dann so Sache ist
  12. Wieder ein paar Rennen in der ersten Saison gefahren (wohlgemerkt, immer noch auf "leicht", da es erst einmal um andere Dinge beim Testen geht, die anderer Stufen folgen aber noch ;) ). Ein Rennen gewonnen, es gibt definitiv keine Siegerehrung - empfinde ich schon mal als Minuspunkt (bei einer "Simulation" gehört halt auch Drumherum ein wenig dazu. Zu technischen Defekten oder Schäden an den Fahrzeugen: In der leichten Stufe nichts von zu sehen. Auch gezielte Rammangriffe (eben um das zu testen) haben da nichts bewirkt. Zwar fliegen Fahrzeugteile vom eigenen und gegnerischen Fahrzeug weg, diese sind aber kurz danach auch wieder da, wo sie hingehören. Sehe ich dann schon als sehr großes Manko an. Auch bekommt man in der leichten Stufe nicht wirklich Strafen für rabiates Fahrverhalten. Es kommt zwar eine "Warnmeldung", dass man hier und da etwas falsch gemacht hat, jedoch ohne Konsequenz... In den bisher gefahrenen 5 Rennen auf voller Distanz ist kein einziges Fahrzeug ausgeschieden, ebenfalls nicht sehr realistisch. Daher bin ich bisher etwas enttäuscht, aber wie gesagt, dies betrifft alles die leichte Stufe. Es kann natürlich sein, dass dies auf anderen Stufen anders ist (ausser der Siegerehrung). In der leichten Stufe also extrem arcadelastig, ausser der Wettereinfluß, der gut umgesetzt wurde.
  13. Da muß ich Dich leider enttäuschen. Nach der Boxenausfahrt wird direkt in die Startaufstellung gesprungen. Dort wird dann kurz auf die Pole geblendet, danach auf Dich und Deinen Teamkollegen und danach geht das Rennen auch schon los.
  14. Klingt schlimmer, als es ist. Bzw. sagen wir es so: Je Nach Schwierigkeitsgrad (den man ja recht frei einstellen kann), klingt es schlimmer, als es ist. Gestern meine Testversion bekommen und bisher 2 Rennen auf voller Länge gefahren. Ich kann auf jeden Fall nicht sagen, dass die KI-Fahrer nicht aggressiv sind, das sind sie, auch auf leichter Stufe. Das Wettersystem ist sehr gut und hat wirklich heftigen Einfluß auf den Rennverlauf. Da ich, wie gesagt, erst zwei Rennen gefahren bin, diese auf leichter Stufe gespielt habe, kann ich da leider nicht sagen, ob Schäden am eigenen Wagen entstehen können. Im leichten Modus scheinbar nicht, auch die Reifen halten hier sehr sehr lange. Ob das auch in höheren Schwierigkeitsstufen der Fall ist, kann ich leider noch nicht sagen, wäre aber sehr schade. Die ersten beiden Rennen haben auf jeden Fall recht viel Spaß gemacht, werde später mal noch ein oder zwei Rennen fahren, Zeit ist momentan so knapp, da diese Woche so viele Games zum Testen kamen *seufz*
×
×
  • Create New...