Jump to content

Naked Snake

Members
  • Posts

    1728
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Naked Snake

  1. Da das Forum nicht mal mehr auf der Startseite angezeigt wird, würde es mich nicht wundern, wenn das noch weiter verwaist oder gar geschlossen wird.
  2. Vergleiche aber mal RDR2 mit DG richtig. RDR2 bietet 20mal so viele Inhalte, größere Spielwelt etc. pp. Da vermehren sich auch die Bugs. Unterm Strich bietet RDR2 mehr bugfreie Inhalte als DG und darauf kommt es an. Außerdem kann ich mich nicht erinnern, dass RDR2 mit gefakten Gameplay-Trailern nach Aufmerksamkeit haschen musste
  3. Und wo soll es die Scheibe zu kaufen geben? Angebliches VÖ-Datum ist ja im April gewesen. Sieht mir nicht danach aus als wäre die 3D-Version tatsächlich in UK erschienen, finde weiterhin nur die japanische Fassung und bluray-disc.de sind die einzigen, die auf die 3D-BD in UK verweisen, aber nicht mal, wie sonst üblich, auf Amazon verlinken.
  4. Welche wäre das? Dachte nur in Japan gibt es den als 3D.
  5. Es geht eher darum, dass die Konsole keine fixe Framrate ausgibt. Die Konsole gibt bspw. immer einer Signal mit 60Hz an den TV, also 60 Bilder. Ingame kann die Framerate aber trotzdem unter 60FPS fallen, was dann zu Rucklern führt, weil einzelne Frames doppelt ausgeben werden und andere nicht. Der Vorteil von VRR wäre, das es eben nicht mehr ruckelt, wenn die Framerate in den Keller geht. Außer sie fällt so tief, dass es wieder deutlich mit ruckeln anfängt, was so bei unter 20FPS der Fall wäre. Jedenfalls muss so kein Spiel mehr auf fixe 30/60Hz optimiert werden, um ruckelfrei zu laufen. Zusätzlicher Effekt wäre wohl ein niedriger Inputlag. Aktuell unterstützen wohl nur die neusten Samsungs (mit HDMI 2.0) und LGs (mit HDMI 2.1) VRR. HDMI 2.1 ist für dieses Feature nicht zwingend notwendig. Hoffe ja irgendwie drauf, dass Panasonic das noch nachpatcht. Deren neuste OLED-Generation unterstützt wenigstens HDR10+ und DV. Mit VRR wäre das für mich perfekt.
  6. Das beste bei Amazon ist immer, wenn jemand eine Frage zum Produkt hat und ein anderer antwortet so was wie "Keine Ahnung, besitze das Produkt nicht."
  7. When they see us ist wirklich große klasse. Toll besetzt und endlich wieder mal eine gescheite Synchro bei Netflix, wenn auch manche Sprecher nicht optimal besetzt sind. Einziges kleines Manko, die sehen nach dem Knast alle aus wie 40, obwohl die maximal Anfang 20 waren. Wegen Trump, wie kann man das nicht mitbekommen? Der wird doch mehrfach explizit erwähnt inkl. Originalausschnitte von damals.
  8. Wichtiger als 120hz, die man wohl nie erreicht, ist in meinen Augen VRR.
  9. Naja, man bewertet bei Amazon eben das Produkt und nicht nur den Film an sich. Von daher sind die Bewertungen schon gerechtfertigt.
  10. Die CC ist auch meine Standardwaffe. Ist von der Genauigkeit auch kaum schlechter als irgendein Repetierer. Auch für Horden find ich die CC besser als das MG55, welches doch sehr streut beim schießen. Habe es aber trotzdem dabei. Schalldämpfer habe ich im gesamten Spiel nicht einen benutzt. Hatte für die Camps etc. immer den Drifter Crossbow dabei, der mit 1-2 Skills eh total overpowered ist. Wo wir grad bei Horden. Damals beim ersten Gameplay-Video hat man doch derbe auf den Schlamm gehauen oder? Mir fehlen nur noch 6-7 Horden und keine davor war auch nur ansatzweise so groß wie in dem Video damals. Irgendwelche Gerüchte über riesige Horden mit 1.000 Gegner kann ich auch nicht bestätigen. Sind im Schnitt nur 100-150.
  11. Neue Perks klingen natürlich interessant, aber ein paar neue Waffen hätten es auch sein können. Jetzt, wo ich durch bin und mir alles kaufen könnte, muss ich doch sagen, dass viele Waffen ziemlich nutzlos/überflüssig sind.
  12. Das hat mich dann nicht mal mehr gestört, weil man es von den anderen beiden Folgen ja gewöhnt war. Man könnte fast sagen, dass die Luft raus ist. Über die Story von Folge 1 könnte man trefflich philosophieren, aber am Ende bleibt nur die Tatsache, dass beide Ehepartner sehr tolerant sind. Ist doch bekannt, dass Frauen oftmals schon angepisst sind, wenn ihr Mann lediglich Pornos guckt. Folge 2 ist eine extreme Holzhammer-Folge, die einem die Konsequenzen vom Handy am Steuer verdeutlichen soll. Nicht sehr dystopisch, sondern mittlerweile Realität. Den Bewusstseins-Transfer aus Folge 3 gab es auch schon in einer anderen Staffel, weswegen man hier auf den obligatorischen, moralischen Zeigefinger verzichtet und lieber eine gute Geschichte erzählt hat.
  13. Ist der Techniker denn wenigstens schon informiert?
  14. Ich fand die streckenweise etwas zu lang, aber die Auflösung hat mir ebenfalls überhaupt nicht gefallen. Da fehlte irgendwie was.
  15. Wie lange dauert es für gewöhnlich so eine Verlinkung zu setzen?
  16. Gott sei Dank ist Folge 3 der 5. Staffel Black Mirror ziemlich gut geworden, ansonsten hätte ich jetzt einen kompletten Verriss posten müssen, aber so kommt das ganze noch mit einem blauen Auge davon
  17. Witzig, das hab ich mir auch gedacht als ich bei Iron Mike im Camp angekommen bin. Da dachte ich "Oh, ich darf wohl jetzt angeln", aber nein. Gut, was will man erwarten, wenn es nur 5 Tiere im Spiel gibt. Was ich aber absolut noch loben muss, dass ist das Wetter. Einfach unglaublich genial, wenn es anfängt zu schneien und langsam eine dichte Schneedecke entsteht. Das sieht super aus.
  18. Es ist aber schlecht, wenn man zwischenzeitlich nix zu tun hat. Kommt ja vor, dass man erst mal 1-2min durch die Gegend fahren muss, damit überhaupt die nächste Mission erscheint. Auch ist man ständig nur damit beschäftigt zwischen den Camps hin und her zu fahren, weil man eben im Prinzip nur einen Storystrang hat und alles chronologisch abarbeiten muss. Das dient zwar definitiver der dichten Story, aber nicht unbedingt dem Charakter einer Open World. Jetzt kommt sicherlich der Einwand "Aber es gibt gefühlt 100 verschiedene Storystränge", ja, das gaukelt einem das Spiel vor, aber man bringt die "einzelnen" Storystränge teils mit nur einer Mission voran. Sprich, man macht eine Mission und der Fortschritt von 4 Storysträngen geht weiter. Ich mag das halt, wenn man direkt mehrere Sachen zu erledigen hat und ich erledige auch immer erst mal alles bis ich mich in andere Gebiete wage. Hier ist man gezwungen ständig in alle Himmelsrichtungen zu fahren, was vor allem am Anfang den Survivalaspekt des Motorrads sehr aufgezwungen wirken lässt. Nach mehreren Tankupgrades ist das aber eh egal.
  19. Bin mit der Story durch, macht schon Spaß, aber der Überflieger ist es nicht. Ein Open World Spiel mit einer stringenten Story ist nicht jedermanns Sache. Also die Story an sich ist wirklich gut, aber es nervt ungemein, dass man eine Mission in einem Camp abschließt, dann keine Mission mehr verfügbar ist und sobald man zu einem anderem Camp fahren will angefunkt wird, dass man doch plötzlich wieder was erledigen kann. Das geht das komplette Spiel hinweg so durch, weswegen ich nur noch Schnellreise genutzt habe. Die Open World an sich ist unspektakulär, zum erkunden lädt da nicht wirklich etwas ein. So groß ist die Welt auch nicht und das allermeiste bekommt man innerhalb der Story eh zu Gesicht, manchmal sogar mehrfach. Die Missionen sind halt Genretypisch immer die selben. Fahre von A nach B und bring alle um oder hol irgendeinen Gegenstand. Die Horden sind nett gemacht, aber ab einem gewissen Fortschritt in der Story nur noch Kinderkram. Stehe mittlerweile nur noch da, haue Fokus rein und rotze 1-2 Magazine aus dem Chicago Chopper in die Menge und fertig. Bei größeren Horden muss man mal kurz neue Distanz aufbauen oder wirft mal irgendwas, aber die meisten Gegenstände braucht man für die Horden nicht und nützen einem auf niedrigem Level eh nix. Die sogenannten Zufallsbegegnungen sind ein Witz. Ziemlich oft ist da gar nix und es liegt maximal eine Leiche zum plündern rum und ich will gar nicht wissen, wie oft ich den immer selben NPC gerettet habe. Zum Schluss muss ich sagen, dass das Spiel absolut verbuggt ist und das von vorne bis hinten. Trotz PS4Pro und aktuellem Patch massive Framedrops teils bis zur Diashow, ständig um mehrere Sekunden asynchrone Zwischensequenzen, Geiseln, die bei Zufallsbegegnungen nicht mehr gefesselt sind und mit denen man nicht interagieren kann, ständig wegbleibende Motorengeräusche, Gegner, die einen nicht sehen, Gegner die durch den Boden fallen, Gegner die unverwundbar in Objekten hängen. Über aufploppende Texturen und so pillepalle sag ich nicht mal was, aber Fehler, die immer wieder, teils durchgängig auftauchen, das nervt gewaltig. Von den Vorbesteller-Boni, die mir erst 3 Wochen nach dem Einlösen freigeschaltet wurden und die ich dann nicht mehr brauchte, wollen wir gar nicht reden.
  20. Wird das mit der fehlenden Forums-Verlinkung auf der Startseite irgendwann noch behoben?
  21. Das Rad wird nicht gerade neu erfunden. Das ganze Crafting-System ist im Prinzip 1:1 das gleiche wie bei Horizon: Zero Dawn oder auch The Last of Us und das Motorrad ist nichts anderes als das Pferd in RDR2 oder der Buggy in Borderlands. Aber es ist ja jetzt nichts schlechtes, wenn man sich an bewährten Zutaten bedient. So findet man sich schnell zurecht. Wieso Fallen? Ich will doch was zu tun haben. Typische Falle ist für mich eher, dass bspw. bei Tucker grad keine Mission verfügbar ist, ich also zu Copeland fahre und auf halber Strecke mich dann Tucker anfunkt, dass ich doch mal wieder im Camp vorbeischauen soll. Wo ist da der Witz? Die Spielwelt und Atmosphäre genieße ich aktuell sehr intensiv, während ich mein Bike durch die Botanik schiebe und verzweifelt Benzin suche
  22. Stimmt, kommen ja keine weiteren Filme mehr. Nach Phase 3 ist Schluss.
  23. Also Black Summer ist leider ziemlicher Schund und das nicht im positiven Sinne. Bin da komplett unbefangen ran gegangen und dachte mir bei Folge 1 "Mh, ziemlich belanglos das ganze.". Als ich im Abspann dann Karl Schaefer, The Asylum und Based on Z Nation gelesen habe, da wurde ich plötzlich hellhörig und habe mal nachgeschlagen. Tatsächlich ist Black Summer ein Prequel SpinOff zu Z Nation. Also habe ich mir gespannt noch Folge 2 und 3 angeschaut, aber es wird absolut nicht besser. Blasse Charaktere, deren Schicksal einen nicht juckt, maue Zombieaction und aus jeder Pore tropft die Gewissheit, dass man es mit Budgetmangel zu tun hat. Also mit Z Nation hat dieses Serie nix zu tun, kann man gut finden oder nicht, aber ernsthafte und seriöse Unterhaltung ist nun mal nicht das Steckenpferd von einer Produktionsschmiede wie The Asylum.
  24. #656 - A Company Man #657 - Invisible Target #658 - Ant-Man and the Wasp (3D Steelbook) #659 - Beyond Re-Animator (Limited Collector's Edition) #660 - Black Panther (3D Steelbook) #661 - I'm a Cyborg, but that's OK #662 - Running Man (Limited Collector's Edition) #663 - Fast & Furious 6 #664 - Fast & Furious 7 #665 - Fast & Furious 8 #666 - Das Jerico Projekt (Mediabook) #667 - 400 Days - The Last Mission (Mediabook) #668 - The Forest (Mediabook)
×
×
  • Create New...