Jump to content

KEMU

Members
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Good

About KEMU

  • Rank
    Fortgeschritten
  • Birthday November 9

Gamer's Life

  • PSN-ID
    Napyer
  1. Ich könnte mir das glaube ich nur mit den Schauspielern vorstellen, die auch schon für das Spiel hergenommen wurden, aber das wird ja bestimmt nicht der Fall sein. Irgendwie befürchte ich auch, dass der Film für jeden, der das Spiel gespielt hat, eine große Enttäuschung sein wird. Der Rest wird aber bestimmt ganz gut unterhalten.
  2. Die Idee ist ja ganz nett, aber das werden doch am Ende sowieso nur monotone Lernspiele. Da haben die Kinder dann doch auch keinen Spaß daran. Viel besser fände ich freiwillige Wahlfächer, die unabhängig vom eigentlichen Lehrplan sind, dafür aber auch gute und vor allem unterhaltsame Spiele behandeln, über die dann im Anschluss diskutiert werden kann. Anstatt immer alles als Teufelszeug abzustempeln, ist es viel wichtiger, dass die Schulen mal wirklich aktiv werden und gerade die jungen Schüler (samt deren Eltern) richtig an das Thema heran führen. Und sowas funktioniert eben, wie gesagt, nicht mit spezieller Lernsoftware. Da ist es ja klar, dass der kleine Horst-Hugo sich lieber auf die Suche nach "echten" Games begibt und dabei schnell in einer Ecke landet, in der er eigentlich nichts zu suchen hat. Schulen, beziehungsweise deren Verantwortliche, müssten nur einfach mal erkennen, dass man sich nicht zwischen Addy und Counterstrike entscheiden muss. Es gibt doch noch so viel mehr. Sehr cool aber, dass Sony das Thema überhaupt mal so direkt ins Gespräch bringt.
  3. Das sieht nach einer Menge Spaß aus, besonders mit 'nem Kumpel zusammen.
  4. Ich hoffe, es wurde noch nicht genannt, auf den letzten zwei Seiten war es zumindest noch nicht. Amazon bietet momentan tausende Spiele für bis zu 10 Euro an. Natürlich sind 90% davon trashige Spiele wie Asi-Sports oder der Go, Trabi, Go!, klickt man sich aber mal durch, findet man tatsächlich ein paar klasse Sachen. Zumindest für den PC, PS-Titel sind leider nur spärlich vorhanden. Um mal ein paar Namen zu nennen: Mafia, Dead Space, GTA Trilogy, Bioshock, Splinter Cell -Complete, Star Wars - The Force Unleashed, Colin McRae - Dirt 2, Kane & Lynch: Dead Men und viele mehr. Vielleicht findet da ja jemand was für sich.
  5. Ach, ich weiß nicht. Das ist doch ähnlich wie bei den News zu Assassin's Creed, das ja - wenn es nach UbiSoft geht - noch mindestens zehn Jahre fortgesetzt werden soll. Ich liebe beide Serien, könnte mir aber vorstellen, dass ich mich schnell übersättigt fühlen würde, wenn sie es übertreiben. Ich habe ja kein Problem damit, dass sie nach Uncharted 3 noch weitere Teile veröffentlichen wollen, sie sollten sich nur Zeit lassen und in keinen Jahresrythmus verfallen. Das läuft dann schnell Gefahr, langweilig zu werden. Ansonsten freut es mich aber natürlich. Ich mag Drake.
  6. Da ich meine PS3 samt Spielen verliehen habe, bin ich zur Zeit mal in anderen Gefilden unterwegs. Deshalb sind zur Zeit Super Mario Galaxy und The Legend of Zelda: Ocarina of Time an der Reihe. Und ich muss sagen, ich bin begeistert.
  7. Alice: Madness Returns wird bestimmt super. Ein (hoffentlich) krankes Horror-Märchen mit und abgedrehten Figuren. Genau mein Fall. Dead Space 2 ist eigentlich auch interessant, ich sollte aber vielleicht erstmal den ersten Teil spielen.
  8. Laut der verlinkten Vorschau schon, ja. Ich bin ja mal gespannt, was uns da erwartet. Auf der offiziellen Seite gibt es ein Video über das Motion Capturing bei L.A. Noire und wie die Mimik dann im Spiel aussieht. Es ist schon faszinierend, was heutzutage alles möglich ist. Der Realismus der Figuren und generell das ganze Flair des Spiels sind also auf jeden Fall ein Kaufgrund für mich, es bleibt nur zu hoffen, dass andere wichtige Aspekte dafür nicht vernachlässigt werden. Aber das kann ich mir bei Rockstar gar nicht vorstellen.
  9. Also für mich war Dante's Inferno sowieso ein einziger Kampf (und auch an sich ein bisschen enttäuschend). Um ehrlich zu sein bin ich glaube ich gar nicht der Typ für dieses Genre, spiele es aber irgendwie doch sehr gerne. Jedenfalls haben mich hier auch wieder die "Action-Rätsel" zur Weißglut getrieben. Einmal gab's da ja diesen Abschnitt mit der Aufzug-Konstruktion, wo man rechtzeitig die Hebel bedienen muss, während dir dabei im wahrsten Sinne des Wortes Feuer unter'm Hintern gemacht wird. Das war für mich schon wirklich nervenaufreibend. Richtig ausgerastet bin ich aber dann erst in dieser Höhle, die zusammenbricht, in der du dann aber noch von einer Plattform zur nächsten springen musst. Dante hat das bei mir aber einfach nicht hinbekommen, es war wirklich die Hölle (Ha-ha. ). Natürlich auch hier wieder ein einziger, riesengroßer Fehler des Spiels . Er hat den vorletzten Sprung einfach nicht geschafft und wenn doch, dafür den letzten Sprung versiebt. Ich war SO geladen! Und damit meine ich WIRKLICH, WIRKLICH sauer! Ausbaden durfte das dann damals mein Bett - stellvertretend für Dante - auf das ich wie wild mit allen verfügbaren Kissen eingeprügelt habe. Was für ein befreiendes Gefühl das doch war...
  10. Dir natürlich auch ein frohes neues Jahr! ;-)

  11. Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr!

  12. Oh, nettes Thema. Bei mir war es erst wieder vor einigen Tagen soweit als ich den ersten Teil der God of War-Serie gespielt habe (die Collection für PS3 habe ich nämlich unter meinem Weihnachtsbaum gefunden ). Es war ungefähr zwei Uhr nachts, eigentlich wollte ich schlafen. Doch wie es nunmal eben immer ist, aus "Bis zum nächsten Speicherpunkt noch, dann ist Schluss!" wird schnell mal eine lang durchzockte Nacht. Kurz vor Ende des Spiels... Das ging soweit eigentlich auch ganz gut, doch dann kam diese eine, verdammte Kletterpassage, bei der man an einem drehenden Zylinder empor klettern muss, der zu allem Überfluss auch noch überall Stacheln hat. War das vielleicht ätzend!? Ich weiß gar nicht, wie viele Versuche ich alleine schon gebraucht habe, um den halben Weg zu schaffen, doch dann - ZACK! Eine falsche Bewegung und man fällt nach unten. Es hat und hat einfach nicht geklappt, der letzte Speicherpunkt war jedoch zu weit entfernt, um jetzt einfach auszuschalten. Es musste einfach klappen! Aber Kratos stürzte und stürzte und meine Wut wurde größer. Als der gute Mann dann fast ganz oben angekommen war, aber durch einen selten dämlichen Flüchtigkeitsfehler (der natürlich GANZ ALLEINE SCHULD DES SPIELS war) wieder auf den Boden der Tatsachen gelangt ist, hat es mir gereicht. Wutentbrannt bin ich aufgesprungen, zu meiner Playstation gerannt und habe ihr (und vor allem Kratos) Dinge an den Kopf geworfen, die ich heute natürlich sehr bereue, nachdem mein Pad vorher noch äußerst unschön Bekanntschaft mit meiner Schreibtischplatte gemacht hat. So in Rage habe ich mich das letzte Mal glaube ich nur bei Dante's Inferno erlebt. Aber einen positiven Aspekt hatte das Ganze natürlich: In aller Ruhe habe ich die Passage dann ein paar Versuche später gemeistert. Ihr könnt euch mein Gesicht vorstellen, als ich gesehen habe, dass es noch einen zweiten Zylinder gibt.
  13. Ich habe zwischen Red Dead Redemption und Heavy Rain geschwankt, aber die Wahl fiel letztlich doch auf das Kunstwerk aus dem Hause Quantic Dream. RDR ist zwar auch ein Meisterwerk (alleine schon wegen dem Ende), wie ich finde, aber Heavy Rain hat mich einfach sehr intensiv involviert und von vorne bis hinten begeistert. Das war wirklich eine Achterbahnfahrt der Emotionen. Mein Ende hat mich noch ein paar Tage danach bewegt, außerdem war es unheimlich interessant, sich mit Freunden über ihr Spielerlebnis auszutauschen. Zudem finde ich, dass derart innovative Projekte auch durchaus mehr Aufmerksamkeit verdienen sollten. Ich weiß nicht, wie es hier so zu den Release-Zeiten von Heavy Rain ausgesehen hat, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine ähnlich massive Berichterstattung gab, wie zum Beispiel jetzt bei Call of Duty: Black Ops (vielleicht irre ich mich aber auch). In diesem Sinne: 12 Points go to France.
×
×
  • Create New...