Jump to content
Play3.de

Psn Live

Members
  • Content Count

    1068
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Good

1 Follower

About Psn Live

  • Rank
    Profizocker
  • Birthday 04/02/1992

Personal Information

  • Wohnort
    Hüfthohe Deckung
  1. Horizon? Also so dermaßen belanglos wird niemand MGSV Spielwelt einstufen. ( Ich habe meine Probleme mit HZD, dies war natürlich etwas überspitzt) Ich sehe ebenfalls beide Blickpunkte, in diesem Fall ist es einfach die Erwartungshaltung am Ende nehme ich an. Übrigens bist du ein unheimlich sympathischer User fernab deiner Position beim Austausch, ich bewege mich primär nur noch im "Schatten", verfolge aber doch recht gern deine Beiträge. ------- Ich hab vor kurzem MGSV wieder gespielt, ich muss sagen, die Spielwelt hatte ich auch schon mal schöner in Erinnerung, wie die Zeitung doch vergeht. Aber ich hatte meinen Spaß, auch wenn ich lieber in Camp Omega unterwegs bin.
  2. Vielleicht sind wir schon im Zug und wissen es nur noch nicht?
  3. Ich bin nun sicherlich etwas Ignorant/voreilig, aber Remedy scheint gekonnt Potential aus dem Weg zu gehen seit einiger Zeit. Auch in Control sehe ich nicht viel Fortschritt, wahrscheinlich steckt relativ viel Quantum Break nach dem bescheidenen "Erfolg", in Control. Ich sah mir das Interview und Gameplay an, meine Güte definiert Control steril bisher recht akkurat. ( In allem ganz nebenbei) Liegt es an mir und meinem Fokus mit Quantum Break? Ich muss zugeben ich kann Quantum Break nicht ablegen bei diesem Titel, seht ihr es wesentlich positiver? Recht solide fand ich zwar QB schon und dies spreche ich Control auch nicht ab, aber von Remedy hatte ich auch schon mal mehr erwartet.
  4. Meine Worte..... Ansonsten, je nach Spielweise sicherlich vertretbar. Ich zerstöre mir diesen Zauber leider, da ich das Gameplay nahezu immer breche und zusätzlich auch Speedruns mit Leidenschaft verfolge. Definitiv sehe ich einige Punkte wahrscheinlich komplett anders im Gameplay, aber ist ja auch mein Drang der wahrscheinlich etwas extremer ausgeprägt ist "hinter die Kulissen" zu blicken. (Leider nahezu immer ein Nachteil für zukünftige Durchgänge, aber da ist mir das Gameplay aber auch wesentlich wichtiger) Apropos, die Kämpfe sind wirklich großartig inszeniert/ausgebaut, der neue Gameplay Trailer zeigt uns wie "veraltet" Part 1 eigentlich schon wieder ist. Üblicherweise bekommen wir nur ein laues Upgrade in Sachen Gameplay von Fortsetzungen. Aber all diese kleinen Elemente und Wendigkeit Ellies gibt dem ganzen eine nette Würze. Ich empfand in Part 1 "den Wechsel" schon recht angenehm, wenn auch nichts weltbewegendes.
  5. Unterschreibe ich, Yong bleibt noch sachlich in dem Gebiet, aber ich kann es nicht erwarten bis unsere "Verschwörungstheoretiker" wieder zuschlagen. Ich genieße es regelrecht ins Wunderland geführt zu werden.
  6. Im Grunde habe ich diesem Satz nichts hinzuzufügen...... Ich würde sagen die Elemente waren vorhanden, es war aber definitiv ein "einstudiertes Theaterstück" des Gameplays, statt einer dynamischen Auseinandersetzung der Situation welche am Ende wir erlebt hatten. -------------------- Generell würde ich empfehlen die Präsentation von damals nochmals anzusehen, nicht nur finde ich es aus heutiger Sicht höchst interessant, zusätzlich dürfte dies eigentlich genug Einblick in NDs Gedankenwelt (bezüglich Präsentation/Abbildung des Gameplays) spendieren.
  7. Vielen Dank Timo, bin zwar kaum mehr aktiv hier, habe aber vorsichtshalber mal nachgeschaut.

  8. Hey, wünsche Dir alles Gute zum Geburtstag! :)

     

    Gruß

    Timo

  9. Danke, jetzt heißt es wieder ein ganzes Jahr lang Exp sammeln, ich hätte einen Quick Save vor ein paar Jahren anlegen sollen, nun gut....... :haha:

  10. Vielen Dank dafür, ich bin Glückwünsche gar nicht mehr gewohnt. :haha:

  11. Jo, alles Gute! ;)

  12. Alles Gute zum Geburtstag.³ ^^

  13. Weiteres Spiel abgeschlossen "dank" dem Test Katalog des Xbox Game Passes. Dark Void ....aus dem Jahr 2010 Erwartung: ..... Plattform: ONE (360) Schwierigkeitsgrad: Normal (2/3) Spielzeit: 5-6 Stunden Wertung: 5/10 ( Ich verteile mehr "Fünfer" als so mancher Gangsta im Stripclub ) Ich möchte es nicht wieder ausarten lassen, ich habe Dark Void zeitnah mit Gears begonnen, in Sachen Qualität konnte Dark Void nicht ansatzweise mithalten. Alles andere nimmt sich nicht wirklich viel um ehrlich zu sein. Die Story und ihre Charaktere sind totaler Humbug, gilt ebenfalls für ihre Dialoge und selbst das Spiel hat seine Ecken und Kanten an jeder möglichen Stelle. Vor allem hat dieses Spiel extreme "Höhen" und Tiefen (nein lass es bleiben.....), den Anfang halte ich für katastrophal und es steigert sich zumindest manchmal Richtung Mittelmaß, der Anfang ist nicht wirklich vorzeigbar, ist aber auch nicht "wirklich" das Spiel. Da fängt das Problem schon an, wobei der zusammengebaute Titelbildschirm mit einer Kartoffel nimmt diesen Platz schon ein. Soundtrack stellenweise überraschend schön, aber wirklich nichts was einem im Gedächtnis bleibt. Ich mag es aber, ich mag es wirklich, es hat eben seine Ecken und Kanten .... an seinen Ecken und Kanten. (Ich brauche aber trotzdem besseren Stoff fürs nächste mal)
  14. @Naked Snake Schön beschrieben, da ich den Begriff "Leiter" nutze, erkannte man ohnehin wie ich mit Begriffen in dem Moment jonglierte. Aber darauf wollte ich letztendlich ebenfalls hinaus, wenn auch etwas mit dem Kopf durch die Wand. Und Horizon habe ich mir noch nicht angesehen, aber hatte ich ja erwähnt. Guter Beitrag, mir fehlten da etwas die Details. ---------- O-Ton ist natürlich nicht immer perfekt oder gar perfekt, da ich Synchro grundsätzlich erstmal verteidige, auch wenn sie mir persönlich nicht gefällt. Ich weiß gar nicht wie dieser Eindruck entstehen konnte, über die Qualität könnte ich ohnehin nicht sprechen.
  15. Gears of War Ultimate Edition Meine persönliche Erwartung: Spaßiger aber eintöniger und vollkommen "Story schwacher" Deckungsshooter. Plattform: Xbox-One Schwierigkeitsgrad: Hardcore (3/4) Spielzeit: 9h 40m Wertung: 5/10 Der allseits bekannte Deckungsshooter, Gott ist dies aber zugleich eine akkurate Beschreibung des Spiels. Zwar war der Ursprung der Idee für das Konzept des Spiels mir durchaus bekannt, aber ich war trotzdem überrascht. Da ich mich eher im RPG Genre bewege fällt es mir auch schwer, den Titel in seine Zeit zu stecken...... Befreit aus dem Gefängnis schieße mich durch Horden an Feinden. Irgendwann begrüßen wir Baird ( Protagonist aus dem Prequel) in unsere Crew und ohne ihn, wären die Charaktere wahrscheinlich noch blasser gewesen/geblieben. Und Baird war nichts weiter als ein schlecht gelaunter Teenager, zumindest laut seiner Charakteristik. Ansonsten wird man von Kapitel zu Kapitel relativ schnell ins Geschehen geworfen mit dem Ziel irgendetwas zu erreichen, aktivieren, deaktivieren, dividieren und vielleicht sogar multiplizieren. Ach und übrigens ist da ein fieser Typ namens General RAAM....... er war ein fieser Typ. Sprich, die Kulisse für ein Deckungsshooter gab es zumindest. Gut das Gameplay, die vermeintliche Stärke des Spiels. Ich befand mich aufgrund des Schwierigkeitsgrad immer öfters in Deckung im Verlauf der Spielzeit, so wie es wohl geplant war. Es existieren eine Handvoll Waffen welche mit einem eingeblendeten Parameter sich nicht nur schneller Nachladen lassen sondern auch die nachgeschobene Munition sogar verstärkt. Ein Konzept mit welchem ich mich anfreunden musste, ich habe nicht erwartet hinter einer Hüfthohen Deckung zu schießen und zeitgleich auch auf diesen Parameter beim Nachladen zu achten, um im richtigen Moment einen kurzen Buff zu erhalten. Vollkommen optional, aber alles andere ist unter meiner Würde als Retter der Menschheit und Muskeln, vor allem als Retter der Muskeln. Die Feinde befinden sich wirklich hinter einer Deckung, bei anderen Vertreter des Genres habe ich bis heute das Gefühl es ist nur eine zusätzliche Animation. Aber in Gears 1, manchmal hatte ich das Gefühl die K.I ist mit Absicht nervig, im positiven " Ich möchte nicht in den Kopf geschossen werden ". Ich stehe Sekunden lang an einer Stelle und Ziele auf die Deckung, er schielt heraus und steckt seinen Kopf wieder ein, immer und immer wieder. Es gab zwar auch einige Ausreißer, aber wirklich nicht erwähnenswert. Der Soundtrack ließ mich recht kalt, außer einer. Ich muss ihn noch beim Namen finden, aber wenn ich ihn beschreiben müsste dann als " Großer dümmlicher Mutant " Soundtrack. Jedesmal wurde ich aus der Szene geworfen mit diesem Soundtrack, ich konnte selbst die Situation nicht mehr Ernst nehmen, nun soweit dies überhaupt möglich ist. Meine K.I Partner in dem Spiel waren nicht nur blass bezüglich ihrer Dialoge, sie haben sogar eine Handvoll mal den Game Over Bildschirm erscheinen lassen, oder sind trotz "Befehle" ( Regroup / Attack / Cease Fire) oftmals den Feind in die Arme gelaufen. Fernab davon entwickelte sich dann doch Spaß nach einer Zeit, die Komponente Feinde in zwei sägen zu können, war eine interessante Variante in brenzligen Situationen. Ich dachte ohnehin dieses Kettensägen Ding, wäre wesentlich präsenter im Spiel vertreten, aufgrund der Situation des Titels in Deutschland in der Vergangenheit. Es gab auch den Versuch einer Auflockerung und die gefielen mir sogar überraschenderweise. Die Berserker Szenen definitiv mein Favorit im ganzen Spiel, auch wenn man durch die Waffe "Hammer of Dawn" oftmals ein Deus ex machina Moment vor sich hat, trotzdem war die Abwechslung recht gelungen. Endkampf war vollkomen in Ordnung und doch angenehm einfach und der "Cliffhanger" für die Fortsetzungen hat mich dann doch neugierig gemacht. Mehr im Sinne von " Wen schieße ich als nächstes in den Kopf " versteht sich. Von den Sequels habe ich nur gewisse " Tragödien " mitbekommen über die Jahre. Da dieser Ableger recht wenig Arbeit investiert hatte die Charaktere überhaupt auszubauen oder generell eine Spannung der Gefahr zu erzeugen, wäre ich allein deswegen interessiert. Wahrscheinlich wurde aber nicht viel an der Formel geändert. Aber gut, ich hatte meinen stumpfen Spaß mit dem Spiel, dadurch hat sich der Ableger für mich definitiv "retten" können. Ich erwarte aber inzwischen schon eine Steigerung, zumindest in Gears Möglichkeiten, bin gespannt.
×
×
  • Create New...