Jump to content

Keisulution

Members
  • Posts

    7228
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Keisulution

  1. Dann habe ich ja genug Zeit.^^
  2. Gut bis wann braucht ihr die?^^
  3. Ich werde mal versuchen dir was zu erstellen.^^ Haste irgendwelche Wünsche?
  4. Naja ich gehe mit freunden ins Kino oder sogar schwimmen, sonst spielen wir öfters Fussball.^^

     

    Naja Hentai würde ich die Bilder nicht nennen, da sie angezogen sind, hentais wären Nackt.^^

    Könnte ja Hentais reinstellen, aber das entspricht nicht den regeln.^^

  5. Es gibt genug Programme, wo man nicht erwischt wird. Aber wenns mir zu heikel wird, bleibe ich eher auf der legalen Seite.
  6. Ganz klar David Villa und Lionel Messi.^^
  7. Das sind genauso hart arbeitene Menschen wie du und ich, aber mit ein bischen mehr Talent.XD
  8. Die Konsole die Du meinst lauet Apple Pippin.
  9. Es werden halt immer welche geben, die mit nix zufrieden sind, dies muss man einfach tolerieren. Ich für mein Teil, muss nicht unbediengt Omline zocken, und können von mir aus auch länger an dem PSN arbeiten, solange sie keine halben Sachen machen, ist es kein Problem. Außerdem seit doch mal froh das ihr überhaupt eine Entschädigung bekommt, den dies ist nicht einfach so.
  10. Ich glaube eher nicht an die 1500 Euro, denn Apple TV kostet ja auch nur so um die 150, und die Konsole wird bestimmt in die Richtung 500 Euro gehen.
  11. Hehe das habe ich mir auch gerade gedacht, er weis wohl nicht, das Apple TV eine Set-Top-Box ist.^^
  12. Hansel und Gretel (2007) 9/10 Schon mit seinem Filmdebüt Antarctic Journal", hierzulande unverständlicherweise in Das Phantom aus dem Eis" umgetauft, hat Regisseur Yim Pil-sung sein sicheres Händchen für psychologisch raffiniertes Gruselkino vor ungewöhnlicher Kulisse unter Beweis gestellt. Doch mit Hansel & Gretel" hat er sich endgültig in die vorderste Riege südkoreanischer Großmeister des subtilen Grauens katapultiert, guten Gewissens darf sein Name in einem Atemzug mit jenen von Kim Ji-woon (A Tale of Two Sisters"), Ahn Byeong-ki (The Phone") und Kim Yong-gyun (The Red Shoes") genannt werden. Seit Oktober 2009 bereichert Hansel & Gretel" nun auch den heimischen DVD-Markt. Von einer Bereicherung darf man getrost sprechen, denn wie in manch anderem Meisterwerk des K-Horrors werden auch in der Gruselmär von Yim Pil-sung Spannung, Tiefe und Originalität groß geschrieben. Nicht wenige Glanzstücke des modernen koreanischen Gruselkinos zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich einer sturen Genre-Zuteilung verweigern und auch gerne mal mit den Gesetzen eines Filmgenres spielen oder sie einfach ignorieren. So changiert etwa Antarctic Journal" geschickt zwischen Mysterythriller, tiefgründigem Expeditionsdrama und Antarktisschocker mit Reminiszenzen an Das Ding aus einer anderen Welt", und man täte The Host" Unrecht, wolle man es stur in die Horrorfilm-Schublade hineinzwängen. Nicht anders verhält es sich mit Hansel & Gretel": Der Film ist kein reines Horrorkino, dafür greift er zu selten auf entsprechende Stilmittel zurück; harsche Schockmomente, wie sie das fernöstliche Gruselkino gerne parat hat, sind ausgesprochen rar gesät, die Menge des zum Einsatz kommenden Kunstbluts kann in Löffelchen angegeben werden und unheimliche Geistererscheinungen hatten beim Dreh von Hansel & Gretel" anscheinend Betriebsausflug. All das beeinträchtigt den Film in seiner beeindruckenden Nachhaltigkeit aber überhaupt nicht, denn Yim Pil-sung beschwört seine Dämonen auf eine ganz andere, weitaus subtilere Weise herauf. Dem Zuschauer eröffnet sich eine verträumte Märchenwelt, die ihn mit ihrem berauschenden Farbenspiel betört. Geschickt und behutsam baut der Film eine scheinbar makellose Idylle auf, nur um sie mit nicht geringerer Sorgfalt nach und nach in Frage zu stellen. Verschlagen schlängelt sich das Grauen allmählich an das Publikum heran, etwa wenn Eun-soo mit den Kindern spielt und Süßigkeiten nascht, die Geschwister ihm aber auf seine Bitte hin, ihm den Weg aus dem Wald zu zeigen, eine geradezu unheimliche Kälte entgegenbringen. Der Film gleicht der Spur aus Brotkrumen aus dem Grimmschen Märchen, mit fortschreitender Handlung fügen sich die einzelnen Facetten nahtlos aneinander und führen unausweichlich in Richtung Finale, das dem Zuschauer buchstäblich die Kehle zuschnürt; die Grenzen zwischen Gut und Böse lösen sich in einer einzigen Grauzone auf, die gleichermaßen schockiert wie auch berührt. Maßgeblich zur atmosphärischen Dichte tragen die bewundernswerte Kameraführung sowie der treffsichere Soundtrack von Lee Byung-woo (A Tale of Two Sisters", The Host") bei, die das Geschehen nicht selten aus einer märchenhaft-verträumten Perspektive zeigen, nur um ein, zwei Schnitte später die magische Stimmung mit schleichender Furcht zu vergiften. Yim Pil-sungs handwerkliches Geschick korrespondiert wunderbar mit den talentierten Darstellern, die mit sichtbarer Sorgfalt ausgewählt worden sind und maßgeblich zur fesselnden Atmosphäre beitragen. Cheon Jeong-myeong spielt die Rolle des jungen Eun-soo, der sich seiner Verantwortung als werdender Vater entziehen will, überzeugend und Hee-soon Park, mit dem der Regisseur schon in Antarctic Journal" zusammengearbeitet hat, blüht als falscher Diakon mit einer buchstäblich mörderischen Ader regelrecht auf. Die wahren Träger des Films sind aber unbestritten die Darsteller der drei Geschwister, die ihre Rollen mit einer solchen Eindringlichkeit spielen, dass man als Zuschauer sprachlos zurückbleibt. Wenn der Klappentext der DVD damit wirbt, dass seit Das Omen" unschuldige Kinderaugen nie bedrohlicher" wirkten, so ist dies kein hohler Marktschrei, sondern die nüchterne Wahrheit ... Mit Hansel & Gretel" hat Yim Pil-sung ein kleines Meisterstück geschaffen, das Märchenmotive, kindliche Unschuld und subtilen Grusel wunderbar miteinander verknüpft. Die Spur an Brotkrumen, die Yim Pil-sung hier ausgelegt hat, führt geradewegs zu einem der eindringlichsten wie auch wunderschönsten Gänsehautperlen der letzten Jahre. Es lohnt sich, der Spur zu folgen. Wirklich!
  13. Bis zur E3 dauert es ja nichtmehr so lange.^^
  14. Da magste zwar Recht haben, aber bei Anonymous trifft es nicht ganz zu, das habe ich schon bereits erläutert.^^ Aber anscheinend sind hier einige so von ihrer eigenen Meinung abhängig, das sie versuchen die meinung anderen auf zu zwingen.^^ ( Damit meine ich nicht dich).
  15. Wenn es Idioten wären, hätten sie das PSN ja nicht hacken können oder? Ich weiß schon was du meinst, aber wenn das Psn unsicher ist, muss sony halt ein Sicheres Netzwerk kreiren. Ich bin zwar kein Fürwörter von Anonymous, aber man muss auch die andere Seite bedenken. Ist finde es auch bescheiden das sie uns indirekt schaden, aber wer nicht los geht kommt auch nie an.
  16. Da gebe ich dir vollkommen Recht, was Anonymous da geleistet hat, ist einfach bemerkenswert, zwar sind wir die gearschten, aber seht es doch mal Positiv. Denn durch den Angriff wird Sony ihre Sicherheit verbessern, und uns damit mehr Sicherheit bringen . Zudem haben es Hacker noch schwieriger nochmal zu versuchen, irgendwas von Sony zu hacken. Aber ich glaube auch das jemand versucht die Ermittler auf die falschen Versen zu lenken.
  17. Jup, aber ich denke mal das wir noch so um die 3 Jahre zu schauen haben werden.^^

  18. Ich finde ihn einfach total hammer Junge! Aber schau dir einfach mal die 3 Staffeln an, du Muschi.XD
  19. Wäre ja auch schlecht, wenn sie genau so stark waren,wo sie weg telepotiert wurden.^^

    Ich will endlich mal die neuen Folgen sehen,kein bock mehr auf die Filler Folgen.XD

  20. Die 3 Videos waren nur Teaser, die Trailer werden bestimmt eine Auflösung von 720p bzw. 1080p haben, was aber trotzdem nichts bedeuten soll. Bin echt mal gespannt was da am Ende herauskommt.
  21. Im Moment kann man sich auf keine PSN News verlassen, mal Heute mal im Juni, diese Informationspolitik ist einfach zum k......
  22. Kein Problem.^^

×
×
  • Create New...