Jump to content

GeaR

Members
  • Posts

    2419
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

Everything posted by GeaR

  1. Ja dann wäre es wohl noch monotoner, wenn ich es auf sehr leicht gespielt hätte. Dann würde mich wohl das ganze Spiel langweilen. Bin ja auch oft gestorben durch den Schwierigkeitsgrad. Habe aber auch sehr viele Nebenmissionen, Streik gespielt, mein Equipment verbessert und das Zeug dazu gefarmt usw., bis die Luft dann entgültig raus war und ich die Lust und die Sinnhaftigkeit dahinter verloren habe. Man muss nichts an den Waffen wirklich groß verbessern und das stört mich einfach. Dann braucht man halt paar Pfeile mehr, dafür muss ich aber nicht mehr dieses langweilige gefarme ertragen. Ich versuche so viel wie möglich im Spiel zu machen, wenn es das mir auch anbietet. Doch wenn mir es dann auf die Nerven geht, dann mach ich es nicht mehr weiter. Streik war so eine Sache, die ich dann nicht mehr weiter machen wollte.
  2. Mal schauen wie du die Serie im Spiel dazu findest. Ich war echt begeistert von der Serie im Zusammenspiel mit dem Spiel selbst. Ähnlich fand ich es bei Ff15 so mit dem Film und wollte sogar mehr von den Charakteren wissen, die es nur in der Serie/Film gab.
  3. Habe jetzt Teil 2 auch durch und die Platin geholt, da die recht einfach ist. Ich muss ehrlich sagen, dass mir dieses Open World Schema nicht gefällt. 1. Zieht sich das Spiel total in die Länge dadurch. Habe 105 Stunden gebraucht. 2. Das Pacing leiden extrem dadurch, auch wenn man versucht nur die Hauptstory zu machen. 3. Es wird durch die gestreckte Zeit über monoton. Die Kämpfe laufen irgendwann immer gleich ab, weil man für sich die beste Methode gefunden hat. Aber auch die ganzen Nebenaufgaben sind irgendwann auch nur noch monoton. Einzig die Ornamente sind etwas kniffliger versteckt aber im Grunde muss man immer einen Kletterbereich durchqueren und einen Code nutzen. 4. Die langen Wege ständig einen auf seine Art znd Weise versuchen zu manipulieren und dann in der Nebenquest Spirale festhängt. Hier schreit einer um Hilfe, da kämpfen irgendwelche Eingeborenen gegen die Maschinen und man wird durch Aloys Dialogen auch eher motiviert zu helfen, da sie es selbst sagt, dass sie ihnen helfen möchte. Klar kann man auch einfach durchlaufen aber das fühlt sich dann total falsch an, wenn man Aloy als Charakter wahrnimmt und ihre Rolle einnimmt. 5. Mich haben die Dialoge einfach irgendwann genervt. Man bekommt Zwischensequenzen die wirklich toll sind und will der Story folgen und dann kommen die echt langen Dialoge mit den Leuten. Man möchte ja eigentlich alles erfahren aber muss dass wirklich immer so lang sein? Bin glaub an zwei Dialogen eingeschlafen, weil die einfach so lang waren. 6. Wenn man die open world wirklich erkunden möchte, wird man irgendwann an Stellen kommen, wo einem gesagt wird, dass man an den letzten speicherpunkt gebracht wird, wenn man weiter geht. Erkunden sollte eigentlich das A und O in einem open world sein. Hier würde man fürs erkunden eher bestraft. Man wird dann auf die Fragezeichen abgrassen wieder reduziert. Wie bei Assassins creed auch. Alles was man erkunden kann, wird einem anhand der Fragezeichen angezeigt. Aber das Spiel hatte natürlich seine tollen Momente. 1. Grafisch ist das Spiel wunderschön anzusehen 2. Das Gameplay ist gut 3. Die Story ist garnicht mal so schlecht wie ich es vorher gelesen habe. Fand sogar die Story in forbidden west besser als in zero dawn 4. Der Soundtrack ist echt beeindruckend 5. Ich mag einfach die deutsche Synchronisation Meine große Kritik liegt einfach in der Open world und die dadurch gestreckte Zeit. Irgendwann hat man einfach sich satt gespielt und will nur noch in der Story voran kommen, wo auch die Stärke liegt. Durch Verkleinerung an der Open world könnte man sogar mehr resorcen in storytelling setzen und es spannender machen, wodurch auch das pacing verbessert wird. Diese Spannung aufbauen und dann in die open world ständig entlassen reißt einen einfach aus der Story raus. Das hab ich auch bei ghost of tsushima kritisiert. Dort wurde auch die hauptstory toll in Szene gesetzt und war emotional aufgebaut sich zu rächen und dann bumm, erstmal open world gereite und Mongolen abschlachten, bis es wieder interessant wurde. Diese auf und ab Kurve ist einfach zu oft ganz oben und fällt in den open world Momenten extrem runter, was einen wiederum heiß auf die Story macht aber bei der Zeit die man im open world part verbringt demotiviert. Da sehe ich the evil within 2 als positiv Beispiel. Da war die Balance zwischen den offenen Bereichen als frische Abwechslung und auch belohnend, wenn man mal keine Haupthandlung macht. Ich glaub ohne open world hätte forbidden west mir besser gefallen und seine 90er Wertung bekommen aber so ist es eher im 85er Bereich. Kein Meisterwerk aber auch kein allzu schlechtes Spiel. Für open world Liebhaber wird es dann aber wahrscheinlich toll sein.
  4. Heute ist das letzte Spiel der Forza Reihe (Motorsport 1 Xbox Classic) bei mir angekommen. Eine wichtige Marke von Microsoft und wohl die beständigste dazu. Wo andere Studios geschlossen wurden, hat wohl Turn10 und Playgrounds als einziges den festen Bestandteil bei Microsoft. (Das lustige ist, dass Horizon 2 Xbox360 und Horizon 2 xbox one komplett unterschiedliche Spiele sind) Die Fable Reihe wird ja von denen weitergeführt und hoffentlich wird dann meine favorite IP im neuen Glanz erstrahlen. Ich wünsche mir aber auf jeden Fall ein knackige Gameplay, was in fable 1-3 eher Stumpf war aber für seine Zeit noch voll in Ordnung war. Auch die Atmosphäre der ganzen Fable Spiele sollte eingefangen werden und vor allem der tolle Soundtrack muss bestehen bleiben. Habt ihr auch eine Xbox IP die ihr sammelt?
  5. Es wird halt als Sprachplatform missbraucht und nur weil man da viele Menschen abgreifen kann. Zumal da ihre großen Vorbilder sind von den jungen Kids, die noch konditioniert werden können. Das sehe ich aber kritisch und kann in unterschiedliche Richtungen gelenkt werden. Meinung sollte im Menschen selbst stattfinden und nicht beim Sport und in der Musik. Hitler hat die Olympischen Spiele ausgenutzt, um der Welt das tolle Deutschland zu zeigen. Es wird auch missbraucht und daher sollte es neutral bleiben. Es gibt schon so viele Einflüsse, wieso kann der Sport nicht neutral bleiben? Ob ich die Nachrichten lese, Tiktok, Twitter, Telegram aufmache usw., dann ist man vielen Meinungen ausgesetzt und kann diese nicht immer nach Echtheit analysieren. Wie oft werden gewisse Beiträge veröffentlicht, die nur eine einzige Situation einer Frau/Mann widerspiegeln, es aber verallgemeinert wird und viral geht. Dann wäre es doch toll, wenn man einfach mal zum Sport geht und Spaß am Sport hat und nicht auch dort von allen Seiten bombardiert wird. Ich hab mittlerweile das Gefühl, dass man die jungen Leute dazu animiert sich so früh wie möglich mit der Sexualität auseinander zu setzen und sich auch entscheiden soll, was man werden will. Ich sehe die sexuelle Orientierung aber als längeren Prozess, den man selbst durchleben muss und nicht von allen Seiten bombardiert werden soll, ob man doch transgender ist, quer, a sexuell dies das usw. Viele Einflüsse verwirren einen und vor allem Junge Menschen. Viele Zweifel können entstehen und dann ist das noch in der Selbstfindingsphase. Klar bin ich voll bei allen, die sagen, dass man jeden Menschen akzeptieren soll wie seine sexuelle Orientierung ist. Doch vor allem Sport sollte für alle Menschen da sein und keine Sexualität sollte da überhaupt eine wichtige Rolle spielen. Außer halt das Geschlecht wie letztens beim Frauenschwimmen, sollte keine Transfrau teilnehmen, wenn sie noch nicht komplett die Behandlung beendet hat. Das ist halt körperlich unfair gegenüber den biologischen Frauen. Sport sollte schon gleiche Voraussetzungen leisten. Es gibt ja auch beim Boxen nicht umsonst unterschiedliche Gewichtsklassen.
  6. Wir können aber den Menschen eine Denkweise nicht ins Hirn prügeln. Es wird immer Menschen geben, die etwas nicht so toll finden, was aktuell nicht besonders Mainstream ist. Sollen die doch ihren Lebenspartner aufs Spielfeld bringen und den küssen, wozu auch immer. Muss bei hetero auch nicht sein. Verstehe aber nicht, wieso man seine Familie ins Rampenlicht stellen sollte. Ist am Ende dann wohl jedem selbst überlassen. Gibt ja genug Heterosexuelle, die ihr Privatleben, privat halten wollen. Natürlich gibt es auch genügend Homosexuelle, die ihre Privatsphäre schützen. Ich glaube einfach nicht daran, dass die gesamte Menschheit tolerant in jeder Hinsicht wird. Das sieht man ja aktuell bei den Russen. Die werden von einem Teil der Gesellschaft geächtet, diskriminiert etc. Die "Normalität" macht die Norm aus. Damals war es normal einen Sklaven zu halten, dann war es normal überall zu rauchen, dann war es normal Atomkraft zu nutzen. Das wird auch alles irgendwann kommen aber nicht sofort und natürlich muss die Gesellschaft dazu konditioniert werden. Und solange das nicht klappt wird es so bleiben. Danach kommt die nächste Stufe, obwohl da sind wir ja auch schon drin. Das egal welche sexuelle Orientierung von der Gesellschaft als normal angesehen werden soll. Ich denke dann aber wieder, dass jeder Mensch Vorurteile hat und auch diese haben darf. Nur soll man halt niemanden verletzen, hetzen usw. Ich kann auch nicht mit jedem und will ich auch nicht und das ist auch total okay. Doch mit dem Internet finde ich, dass diese ganzen Themen einem aufgezwungen werden, ob man will oder nicht. Der ÖRR gendert sehr oft und dann auch oft mit Fehlern, was das gendern total verkompliziert. Beispiel wurde ständig von Lehrer*innen gesprochen und dann wird von der diversen Person vom Lehrerzimmer gesprochen. Darf diese Lehrer*in jetzt nicht in diesen Raum? Aber auch Gesprächspartner kommen vor, die nicht gendern und dann spricht die Gesprächspartnerin teils gegendert und dann wieder nicht. Ich finde sowas soll der Mensch selbst entscheiden und nicht der ÖRR. Ich finde diese Themen schon sehr interessant, aber ich bin trotzdem der Meinung, dass man auf die schnelle die Menschen nicht ändern kann und dieser Prozess noch viele weitere Jahre auf sich warten lässt. Dazu soll Sport, sowie Musikveranstaltungen nicht zu politischen Zwecken genutzt werden. Und es ist auch okay nicht der selben Meinung zu sein. Wäre Fußball nicht der Weltsport, dann würden die bei dem anderen versuchen ihre Interessen bei der anderen Platform durchzusetzen. An sich eine tolle Sache, aber wie gesagt, sehe ich Sport etc. als neutralen Ort an und der bessere soll gewinnen.
  7. Ja aber wenn eine Sexualität niemanden im Sport interessiert, wieso sollte man diese benennen. Ich gehe jetzt auch nicht davon aus, dass jeder hetero ist, aber das ist mir wiederum sowas von egal. Das Ribery mit einer 17 Jährigen Prostituierten sex hatte, war mir eigentlich auch egal aber die Medien meinen es erzählen zu müssen. Glaub der wusste es selbst nichtmal xD Mir ist einfach die Leistung wichtig genauso finde ich, dass man zuhause rumknutschen soll, egal ob hetero oder homosexuell. Können sich auch outen, dass sie Ojektsexualismus ausleben mit ihrem Fußball. Das wäre mir auch egal und daher auch eine private Sache. Daher am besten auch privat lassen. Können ja auch Hetero sein und Orgien feiern und da würden auch alle sich ihren Teil denken.
  8. Naja ich sehe pc/ Konsolen exklusiv weiter als exklusiv Spiel an. Für einen guten PC kann man aktuell um die 1000€ zahlen. Die meisten PC Spieler besitzen nicht mal so einen PC und können forza horizon 5 nicht mal auf max Einstellungen spielen, obwohl es so viele PC Spieler gibt. Für mich ist weiterhin exklusives ein starker kaufgrund. Microsoft geht aber aktuell sehr schlecht mit ihrer Retail sparte um. Erst wurde eine Kooperation mit limited run angekündigt und dann bringen die ihre heißen Eisen, Halo Infinite und Horizon 5 als u spielbare retail Fassung raus. Ich sehe den extremen digitalen Weg von MS und da lobe ich mir die Sony und Nintendo Spiele. Egal mit welchen Bugs das Spiel in seiner ersten ungepatchten Fassung erscheint. Ich kann es trotzdem durchspielen. Außer halt GT7 was einen onlinezwang hat, was ich echt nicht gut finde. Hat einfach so einen faden Beigeschmack, wenn ich daran denke, dieses Spiel in 20 Jahren aus Nostalgie Gründen ein weiteres mal spielen zu wollen. Aber auch exklusiv Peripheriegeräte sind für mich ein Kaufgrund. Die VR2 wird vom Preis erschwinglich sein und es wird dazu viele Spiele geben. Klar kann man sagen "man kann auch einen PC sich kaufen und dann die Steam vr Brille kaufen", doch das ist einfach eine Unsumme, die man für PC und VR dann insgesamt zahlen muss.
  9. Jap und ich glaub irgendwie, dass dieses Spiel auch für die Playstation 5 erscheinen wird. Wo war das nochmal, wo erstmal nichts zu einer ps5 Version gesagt wurde? Achja, Blair witch und The Medium. Glaube aber auch, dass Stalker 2 so ähnlich ablaufen wird. Metro war ja auch anfangs exklusiv und dann doch nicht, genauso Bioshock und Mass Effekt. Glaub die Xbox series x hat dieses Jahr nur Horizon 5 und letztes Jahr nur Halo infinite für mich gehabt. Langsam müssen doch die kracher kommen. So kräftig wurde die Werbetrommel gerührt und dann wartet man vergeblich bis dato auf den coop Modus bei halo infinite und natürlich auf weitere Spiele. Horizon 5 ist geil aber einfach nach 4 Horizon Teilen kein besonders großer Wow Effekt mehr. Ich bin einfach von der Xbox 360 verwöhnt. Da kamen viele exklusive Spiele raus aber auch mit xbox live gab es viele kleine exklusive Spiele. Wenn ich noch an PS VR2 denke, dann hagelt es doch nur noch vor Spielen. Ein Alyx für die VR2 kann ich mir auch sogar vorstellen, weil valve so ein grandioses Spiel nicht nur auf steam verkommen lassen möchte und die Verkaufszahlen sehr gut aussehen werden.
  10. Muss aber ehrlich sagen, dass bei mir die Xbox am wenigsten an ist. Sie hat einfach bis dato die wenigsten Spiele rausgebracht. Psychonauts 2 war für mich persönlich das einzige Spiel aber durch die fehlende deutsche sprachausgabe, die ich im ersten Teil geliebt habe ein Atmosphäre Killer, zumal viel geredet wird. Aber das Spiel ist sowieso nicht exklusiv. Dann bleibt es mit Halo, forza horizon 5 und eventuell noch mit scorn + Stalker 2,wenn die nicht auch verschoben werden. Kann mich daran erinnern, dass Stalker 1 extrem viele Probleme hatte und dann die Add-ons ewig hin und her geschoben wurden. Da hat sogar Nintendo mehr zu bieten aber am meisten wohl Sony. Da hat Sony einfach die meisten und besseren Spiele. Auch deals wie Tokio, Deathloop oder Forspoken geben der Konsole einen Schub. Klar man kann auch warten bis es für die anderen Konsolen erscheinen aber solche Spiele will man schon recht zeitnah spielen. Zumal FF7 Remake immer noch Konsolen exklusiv ist, was wieder mehr für mich ein Argument ist bei der Playstation zu bleiben. Dann gibt es noch Deals mit kleineren Studios wo auch gute Spiele entstanden sind wie Kena oder Sifu. Es ist einfach Wahnsinn, was da an Spiele erscheint und ich komme da überhaupt nicht nach. Bin immer noch mit dem dicksten schinken dran, Horizon forbidden west.
  11. Es wurde verschoben? Lol. Hab aufgrund der wenigen Infos zu dem Spiel aber auch mit einer Verschiebung gerechnet. Erst Stalker 2 und jetzt Starfield... Hätte dann doch direkt mit dem Kauf der xbox series X warten können.
  12. Ich schaue gerade meine Spiele durch. Sony schreibt aber wirklich bei allen Spielen den Entwickler drauf. Wenn nicht vorne, dann hinten, einzig Folklore hat kein Studio drauf stehen. Microsoft hat auch seine Studios auf dem Packshot. Ubisoft hat aber such keine Studios drauf aber die Entwickeln ja sowieso zusammen ihre Spiele, dass man kein einziges Studio drauf schreiben könnte. EA hingegen hat überraschend auch oft die Studios draufgeschrieben.
  13. Mir fiel gerade wieder auf, dass Nintendo einfach nie die Studios auf die Spiele packt. Wieso macht Nintendo das? Haben die keine Studios oder wird es bewusst verheimlicht? Ich finde es schon wichtig zu wissen, wer oder welches Studio hinter jenem Werk steht. Zumal es auch die Entwickler auf seine Art und Weise widerspiegelt. Auf allen anderen Spielen steht immer das Entwicklerstudio. Weiß einer mehr? Ich kaufe mir auch oft Nintendo Spiele aber weiß wirklich nie wer es gemacht hat und die einzelnen Namen in den Credits sagen mir dadurch eigentlich auch nicht viel aus, da ich nicht genau weiß, was für Spiele diese Leute sonst gemacht haben. Wenn ich an Naughty Dogs denke, dann kommt mir Crash Bandicoot, Jak, Uncharted und the last o us in den Sinn. Wenn ich an Bungie denke, dann denk ich an Halo und Destiny.
  14. GeaR

    Steam Deck Handheld

    Aber bedenke, dass du die Spiele anpassen musst. Die meisten Spiele laufen nicht auf max Einstellungen. Das habe aber ich auch nicht erwartet. Es sieht trotzdem gut aus und mir reichen sogar 30 fps. Manche Spiele sind schlecht entwickelt, so dass die Steam Deck ins switchen kommt aber days gone mit Teils mittleren Einstellungen sieht super aus und ich habe sogar 60 fps.
  15. GeaR

    Steam Deck Handheld

    Es gibt irgendwelche Kabel, womit das möglich ist aber ich selbst habe die nicht gekauft. Warte auf das offizielle steam deck docking station. Das kommt erst später, aber ja dann wird es auch funktionieren und man kann Maus und Tastatur anschließen.
  16. GeaR

    Steam Deck Handheld

    Klar. Ich liebe das Ding. Hätte ich nur mehr Zeit, dann könnte ich auch länger dran sitzen. Spiele aktuell die tollen exklusiven Indies wie loop hero. Die Preise der Spiele sind auch unschlagbar. Ich kaufe nur noch multititel für die Steam Deck und für die switch nur noch exklusive Spiele. Die sind bei der Switch einfach alle überteuert. Kaufe aber aktuell zu viele steam Spiele bei humble bundle usw. Nicht mal 10€ und schon hat man ne Menge zu spielen.
  17. GeaR

    Steam Deck Handheld

    Man hat drei Tage Zeit. Kannst du schon aber nicht bei der günstigsten, da dort keine ssd verbaut ist. Valve selbst rät davon ab, selbst eine ssd einzubauen aber hat auch ein Video dazu reingesteckt, wie man sie öffnet. Eine micro sd karte reicht total aus.
  18. Ich bin wohl eine Ausnahme. Ich besitze alle MS exklusiven Spiele tatsächlich retail. Außer halt Halo infinite und Horizon 5 und das sind für mich aktuell die Spiele, für die ich mir eine Xbox gekauft habe und ich mir retail gekauft hätte. Sprich 140€ gehen für die Spiele day one auf jeden Fall. Retail wäre mir lieber aber da sowieso die retail Version unvollständig ist, ist es dann umso akzeptabler. Aber der Preis sinkt auch überhaupt nicht bei horizon 5 und Halo infinite. So eine Hülle in der Sammlung haben, hätte ich trotzdem irgendwie gerne. Da ich aktuell auch eine Steam deck besitze, bin ich sowieso mit den ganzen Indies beschäftigt wie Loop Hero. Einfach toll auf die Steam Bibliothek zuzugreifen und dann per remote play Horizon forbidden west spielen und irgendwie muss ich es noch einrichten den Gamepass darauf zu spielen. Kam aber noch nicht dazu, da ich schon mit der steam Bibliothek beschäftigt bin. Aber die Steam Deck vereint einfach alle meine Konsolen zu einer. Außer halt die Switch 😅
  19. Ist aber echt so. Back 4 blood, Outriders (hat auch keine Gewinne erzielt) , guardians of the galaxy (was gut ist) aber kein Spiel, was die Leute wirklich wollen. Auch der Rest ist halt wirklich was für Leute, die jedes Game spielen, egal ob es gut ist oder nicht. 20. Januar 2022 – Pupperazzi 20. Januar 2022 – Windjammers 2 Februar 2022 – Shredders 10. Februar 2022 – Edge of Eternity 17. Februar 2022 – Total War: Warhammer 3 31. März 2022 – Weird West Frühling 2022 – Warhammer 40.000: Darktide 28. April 2022 – STALKER 2: Heart of Chernobyl Sommer 2022 – Midnight Fight Express Sommer 2022 – Redfall Oktober 2022 – Scorn 11. November 2022 – Starfield 2022 – A Plague Tale: Requiem 2022 – Atomic Heart 2022 – Bushiden 2022 – Chinatown Detective Agency 2022 – Crusader Kings 3 2022 – Eiyuden Chronicle: Rising 2022 – Frog Detective: The Entire Mystery 2022 – Hello Neighbor 2 2022 – Loot River 2022 – Nobody Saves The World 2022 – Party Animals 2022 – Pigeon Simulator 2022 – Replaced 2022 – Signalis 2022 – Slime Rancher 2 2022 – Sniper Elite 5 2022 – Somerville 2022 – Trek to Yomi Einzig Stalker 2, Starfield und A Plage Tale aus der Liste sind Spiele, die viele Leute ansprechen können. Scorn und Atomic Heart sind vielleicht auch super Spiele aber Scorn ist auch noch weit entfernt um überhaupt was gezeigt zu haben. Ist schon fast wie Abandoned vom feeling. Bin mir aber auch irgendwie unsicher, ob überhaupt alle Spiele erscheinen werden.
  20. Square Enix hat da sein eigenes spezielles Problem. Marvel und Tomb Raider sind Namen, die schon viele Menschen kennen und im Kopf sind. Beides existiert schon lange und es gibt sehr viele Filme. Schon allein deswegen sollte die Reichweite automatisch gut sein. Das Problem bei Square Enix ist viel mehr die Vermarktung. Werbung usw. Aber auch dieses voreilige day one in den Pass bringen hat denen wohl wahrscheinlich nicht gut getan, da sonst Square Enix ihre Sparte nicht verkaufen würden. Aber ich schon beim Verkauf der sparte hat Square Enix bewiesen, wie schlecht sie feilschen können. Naja, aber für den Preis sind sie dann aber auch selbst verantwortlich am Ende. Ich sehe es aber sowieso neutral mit dem Pass. Ich kaufe mir zum Beispiel die Spiele trotzdem, aber nicht für meine Xbox, sondern für meine playstation, wenn mir die Spiele gefallen. Ein Guardian of the galaxy hab ich mir nicht mal angeschaut im Gamepass, sondern gewartet, bis es günstiger wird. Hab ja sowieso viel zu viel und komme damit nicht voran. Mal schauen wie es mit dem Konzept des Gamepass in Zukunft aussehen wird. Ich beobachte die Abo Modelle schon sehr lange und aktuell sieht man langsam die Probleme. Amazon macht extreme Verluste, sowie Netflix. Wenn mal ein kleiner Zweig abbricht, dann wackelt der ganze Baum gefüllt und massnahmen wie steigende Preise oder Werbung werden thematisiert. Genau das, was wir Konsumenten doch nicht wollten aber trotzdem wohl oder übel bekommen werden. Meine Xbox SeX ist aber aktuell auch nur noch aus, da ich viel auf der ps5/ps4 und switch zu spielen hab. Die Multiplatform Gamepass Spiel sind für mich kein so großer Anreiz wie ich es anfangs erhofft habe. Sonst hätte ich mir den Pass ja nicht zugelegt. Mir kommen die eigentlichen Spiele von MS aktuell zu kurz. Einzig Halo Infinite habe ich mit dem Gamepass gespielt und es war für mich ein 75-85 Spiel. Da muss mal langsam was kommen, damit ich sie überhaupt anmache. Ein Jahr Gamepass ist bei mir schon um und zwei Jahre habe ich noch. Aber hier ist dann das Problem. Ich kaufe einfach nichts mehr für meine xbox, was davor anders war. Und ich vermute sehr, dass ich nicht der einzige bin, der weniger Spiele für die Xbox kauft. Bin da echt unschlüssig, ob es sich wirklich für alle Beteiligten rentiert. Mein Traum wäre wohl so ein starkes lineup wie auf der xbox360. Nicht umsonst hat sie sich gut verkauft, da viel Wert auf Spiele gesetzt wurde und da war auch dank der Oberfläche viel Gaming Atmosphäre bei mir aufgekommen. Meine Series X fühlt sich da wie ein PC an. Die Achivments waren auf der 360 auch irgendwie toller in Szene gesetzt worden. Hier ertönt mir ständig ein extrem lautes Geräusch und ein Diamant dreht sich. Klar kann man alles individuell einstellen aber ich mag es, wenn etwas standardisiert ist und einen Wiedererkennungswert hat. Dieses schlichte plop hat mir gereicht und dann in dieser kleinen Liste die keinen Achivment Icons anschauen, die auch interessant gestaltet wurden. Jetzt wird man mit irgendwelchen X beliebigen in Game Screenshots abgefertigt, was nicht so mein Fall ist. Das ist aber ein ganz anderes Thema. Drifte immer so ab, wenn ich in alten Erinnerungen träume 😅
  21. Jetzt ist die Frage. Ist es viel? 5 bis 10 Millionen klingen erstmal viel aber wenn man es berechnet, dann ist es so, als hätten eine Million Leute, dass Spiel für 5€ geliehen. Würden eine Million Menschen es für ca. 50€ gekauft haben, dann wären wir aber bei 250 000 000€ was wirklich viel mehr ist und besser klingt, bei den Entwicklungskosten usw. Auch wenn wir von 500 000 Leuten sprechen würden, wäre es doch am Ende mehr als die maximal 10 000 000€/ oder Dollar. Irgendwie wirken diese 10 Millionen dann doch weniger als man glaubt. Viele Kunden fallen dadurch automatisch ab und die retail verkaufszahlen der Xbox games habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Naja aber kein wunder, dass Square Enix jetzt genau diese Sparte abwirft. Die haben ihre Spiele im Gamepass für nen Apfel und ein Ei verkauft Outraiders ja das selbe Spiel. Da hat Sqaure Enix sich es wohl anders erhofft.
  22. Alles was gebraucht verkauft wird schadet den Hersteller. Netflix will ja die Leute weiter zur Kasse bitten, weil sie das teilen nicht mögen. Können ihren 18€ Netflix 4k Abo dann behalten xD Aber ob die jetzt ordentlich entlohnt werden glaub ich nicht. Der oddworld soulstorm Macher war ja auch nicht sehr begeistert von dem Geld was er mit dem ps plus Deal gemacht hat und ich glaube nicht, dass die da weniger bekommen als im Gamepass. Aber es ist sowieso alles Spekulation, da man nie genau weiß wer wie viel bekommt.
  23. Jetzt doch wieder? Dachte nach deinem letzten Beitrag ist es nun vorbei.
  24. Ey ich bin so blöd xD Hab einfach L3+R3 gedrückt, damit der foromodus kommt und da kam dieser Detektiv Modus, aber... Das kommt, weil ich R3 gedrückt gehalten hab 😅 oh gott bin ich daneben. Dann ist ja gut, dass es weiterhin nur auf R3 ist, aber halt gedrückt halten 😂
×
×
  • Create New...