Jump to content
Play3.de

Jolly

Members
  • Content Count

    38
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Good

About Jolly

  • Rank
    Fortgeschritten
  1. Würde im Umkehrschluss dann heissen, dass alle Frauen eher weibliche Charaktere in den Games wählen. Kann ich so jedoch nicht bestätigen, ich nehme z.B. ausschliesslich männliche Charaktere beim Zocken. ;) Auch die mir bekannten Zockerkolleginnen wählen nun nicht zwanghaft das weibliche Geschlecht in den Spielen.
  2. Ja, das Problem mit dem backorder hatte ich bei Axelmusic auch, hat dann halt etwas länger gedauert, weil sie's erst in Canada nachordern mussten. Als es dann jedoch auf die Reise ging, war es innerhalb von 6 Tagen hier.
  3. Meins kam gestern an und heute kam ich dann doch endlich mal dazu, ein wenig zu spielen. Fazit: GEIL!!! Muss dazu sagen, dass ich eigentlich ein absoluter Gitarrenneuling bin, hatte die Klampfe zwar schon seit Jahren hier rumstehen und auch ein wenig geklimpert, aber zum richtigen Spielen hat's dann doch nie gereicht. Das soll sich nun ändern! Kann eigentlich in allen Punkten nur zustimmen, hab auch erstmal etwas doof geguckt, als zum Einstieg gleich die Rolling Stones aufliefen, aber durch den dynamischen Schwierigkeitsgrad klappte auch das wunderbar. Cool finde ich auch, dass alle Songs separat anwähl- und spielbar sind, ausserdem helfen die kleinen Workshops gut weiter. Die Songauswahl ist für mich soweit auch okay (sogar einer meiner favorite songs of all time ist darunter), da dürfte für jeden Rocker eigentlich irgendwas Passendes dabei sein. Mein bisheriges Fazit nach knapp 4 Stunden: Genial, wenn man den Willen hat, richtig Spielen zu lernen. Das Spiel verlangt nie zuviel von einem, aber grade das kleine Quäntchen mehr, um ausreichend zu fordern und das eigene Gitarrenspiel voran zu treiben. Wer allerdings schnell ungeduldig wird und keinen Bock auf Üben hat, wird natürlich nur spärliche Erfolge feiern können. Denn wie auch sonst im Leben gilt auch hier: Übung macht den Meister! Ich freu mich jedenfalls schon auf die nächste Rocksmith session!
  4. Laut Guide wird die Quest wohl ausgelöst, wenn man 4 Mal Windhelm betreten hat, also Windhelm - andere Stadt - Windhelm - andere Stadt usw. Betritt man Windhelm dann bei Nacht, sollte die Quest starten. Bei mir lief sie übrigens einwandfrei.
  5. Ich hoffe, Ihr hattet ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest! Bei uns in der Familie ist es ja nun so, dass wir eigentlich gar nix zu planen brauchen, da eh immer alles anders läuft, als edacht. Wir wollten Weihnachtn ja bei meiner Schwester feiern und grade mit 2 Autos losfahren, als meine Mutter vor unserem Haus einen Autounfall hat. Vorweg: Sie hat riesiges Glück gehabt, Auto zwar so wie es aussieht Schrott, aber ihr geht es gut und auch dem Fahrer des anderen Wages ist nichts passiert. Da besinnt man sch doch ganz scnell wieder auf das Wesentliche an Weihnachten! Meine Schwester kam gestern Abend dann noch kurzerhand mit dem Zug her (Zitat Schwester: "Ach, bei uns klappt das doch eh nie so, wie wir das planen, wir freestylen doch immer...") und nun feiern wir eben bei mir. In diesem Sinne, Euch und Euren Lieben alles Gute und frohe Feiertage!
  6. Weihnachten verbringe ich normalerweise alleine mit meinen Hunden, wenn mir das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht, muss ich dieses Jahr allerdings zu meiner Schwester fahren. Die will unbedingt feiern und hat mir bitterböse Dinge angedroht, sollte ich NICHT erscheinen... Silvester verbringe ich dann wieder alleine (natürlich mit den Hunden).
  7. Na, dann liegt es ja zum Glück nicht an mir. Bei mir war es noch nichtmal während der Dialoge, sondern ganz einfach beim Laufen durch die Wildnis, das klang in etwa so, als würde ich 20 Anker hinter mir herschleifen. Ja, nach Neustart war das Problem auch wieder weg, hoffentlich bleibt es dabei.
  8. So, nachdem ich bisher weitestgehend von den ganzen Bugs verschont geblieben war, hatte ich heute das erste Mal Probleme mit dem Sound. Allerdings waren das keine Aussetzer, sondern ich hatte permanent ein lautes Rascheln und Kratzen im Hintergrund. Das ging sogar so weit, dass ich andere Medien ausprobiert habe, um auszuschliessen, dass es evtl. an einem alten Kabel oder ähnlichem liegt. Nix, es ist definitiv das Spiel... Hatte noch jemand hier bisher ähnliche Probleme?
  9. @c!f3r: Yeah, noch ein Layton-Zocker! Freu mich auch schon tierisch auf das Spiel, ich liebe Knobeln! Zur Zeitfrage: Ich zocke abends nach der Arbeit oder wenn ich mal frei habe, das geht ganz gut, da ich weder Menschenkind noch Mann habe (ja, sowas gibt's auch bei den Mädels )... Reaktionstechnisch hat sich vom subjektiven Empfinden her bei mir bislang nicht viel getan, da hab ich eher meiner kleinen Schwester (knapp 10 Jahre jünger) noch was voraus. Was jetzt nicht heisst, dass ich schnell wäre, wie ein Ninja, aber so lahm, dass mich Schildkröten überholen würden, bin ich dann doch noch nicht. Ansonsten bin ich eher jemand, der sich nicht auf ein bestimmtes Genre festlegt, ich spiele also alles von besagtem Layton über Horror, RPG bis hin zu Shootern, Action Adventures etc. Kurz: Alles, was mir zusagt. Momentan hat mich Skyrim gaaaanz böse in seinen Klauen...
  10. Wenn ich mich recht entsinne, musst Du im Menü den Unterpunkt "Cases" auswählen, dann kommst Du an den Schreibtisch, auf dem alle Fälle aufgelistet sind. Dort findest Du dann auch die Option "Free Roam".
  11. Okay, hab ich andere Erfahrungen gemacht, aber vielleicht hat sich da auch was getan, umso besser. Kann man das irgendwo nachlesen? Dann hätte ich es schwarz auf weiss, falls sich da zukünftig jemand querstellen sollte.
  12. Okay, dröseln wir das Ganze einmal auf... Du kaufst ein Spiel bei Amazon. Da Du das ja wohl kaum selbst abholst und auch keiner von Amazon zu Dir fährt, übergibt jemand die Sendung an einen anderen Dienstleister, in diesem Fall die Post. Die Post wiederum bekommt die Sendung, wird dafür bezahlt und ist ab Zeitpunkt der Übergabe dafür verantwortlich, dass Deine Ware bei Dir landet, ganz simpel. Du hast bei einer Bestellung nämlich nicht nur einen Dienstleister, sondern zwei. Amazon hat also praktisch jegliche Verantwortung bezüglich der Sendung mit Übergabe derselben abgegeben. Folglich ist der Ansprechpartner, wenn irgendetwas mit der Sendung passiert, die Deutsche Post und nicht Amazon. Ja, Amazon ersetzt oftmals solche Sendungen einfach, das nennt sich dann Kulanz. Dazu verpflichtet sind sie definitiv nicht. Nur, wenn man im Einzelhandel/Versandhandel arbeitet, ist die Kundenzufriedenheit das oberste Gebot. Und um die zu erhalten, spart man sich Ärger und Diskussionen und verschickt den Artikel einfach nochmal. Amazon wird sich das leisten können, kleinere Unternehmen werden das eher nicht machen. Ein Schuldeingeständnis ist das dennoch definitiv nicht. Tja, inwiefern da verschiedene Versandlager logistische Auswirkungen auf die Versandart haben, wird Dir hier wohl kaum jemand sagen können. So oder so ändert das aber nichts daran, dass die Verantwortung für die Sendung beim Verlassen des Versandlagers nicht mehr bei Amazon liegt. Ansonsten kenne ich weder Deinen Briefkasten, noch Deine Nachbarn, aber es muss ja einen Grund gegeben haben, dass der Dieb so leicht an die Sendung kommen konnte. Wenn der Briefkasten gut gesichert ist, kann es durchaus sein, dass der Postbote die Sendung eben NICHT komplett in den Briefkasten geschoben hat, sondern noch genug raushing, dass sich jemand ihrer habhaft werden konnte. Und eine Beschwerde bei der Post tut nicht weh, geht schnell und wird auch definitiv weitergegeben. Da gibt es sogar extra eine Hotline für, müsstest Du mal bei Deiner zuständigen Poststelle nachfragen. Übrigens, hast Du den Diebstahl der Polizei gemeldet? Auch wenn wahrscheinlich nichts bei rumkommt, sowas würde ich immer auch direkt bei der zuständigen Dienstelle melden, dann ist es wenigstens mal aktenkundig. Und wie gesagt: Auch Shops aus dem Ausland verschicken oft über die normale Briefpost, von daher wirst Du über kurz oder lang nicht drumherum kommen, das Problem irgendwie anzugehen. Tja, Alternative wäre für Dich höchstens noch: Guten Nachbarn fragen, ob er die Sendung entgegen nimmt, dann Zettel an den Briefkasten, wo der Briefträger sie abgeben soll.
×
×
  • Create New...