Jump to content
Play3.de

Mr.Vercetti

Members
  • Content Count

    775
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

55 Excellent

About Mr.Vercetti

  • Rank
    Meisterzocker

Recent Profile Visitors

170 profile views
  1. Es wird mal wieder Zeit für einen Durchgang von The Last of Us Dieses Mal ohne Neues Spiel+ Wollte es eigentlich vor Release von Teil 2 spielen aber davor kommt noch Resi 3 und wer weiss was vielleicht noch kommt. Will es dann nicht abgehetzt durchspielen.
  2. Der Track ja aber das ganze Album ist wieder so naja geworden...
  3. Ich denke das sie vielleicht sogar bei der Standard ein Blu Ray Laufwerk und bei der Pro ein UHD Laufwerk einbauen lassen. Aber alles Spekulation
  4. Bin irgendwie leicht sauer darüber Verstehe das ja mit perfektem Spiel abliefern und ich selbst bin ja auch kein Fan von D1 Patches aber kann mir keiner erzählen, dass einem nicht vorher klar ist wie viel Arbeit da noch drin steckt und dann sagt man einfach ok April kommt es. Bin einfach enttäuscht weil ich mich mega drauf gefreut habe und es nur noch 3 Monate waren... Kann man nur hoffen das Dying Light vielleicht vor September kommt. Und The Last of Us 2 ist ja auch noch da.
  5. Denke ich werde dieses Mal bei Amazon bestellen, statt wie bei der PS4 bei Gamestop. Erst einmal abwarten ob es zwei Versionen gibt (Standard und Pro) und dann werde ich mir vermutlich die Pro holen. Ich rechne irgendwie mit 600,00 Euro für die Pro Version.
  6. Ist auch auf meiner Liste. Freu mich sehr drauf
  7. Vampire the Masquerade Bloodlines 2 ist ebenfalls sehr interessant für mich, auch wenn ich den ersten Teil überhaupt nicht gespielt habe. Aber besonders das Setting und die Tatsache das es wohl zur Weihnachtszeit in Seattle spielen soll haben es mir angetan. Und ein richtiges Vampir Spiel habe ich noch nie gespielt Ansonsten sind es bei mir ganz klar zwei Spiele die alles überragen: TLoU2 und Cyberpunk. Kann es kaum erwarten bis es April ist Dying Light 2 wird natürlich auch heiß erwartet.
  8. Das ist genau der entscheide Punkt in der ganzen Sache hier...nichts ist offiziell! Bin ehrlich gesagt auch kein Experte auf diesem Gebiet, insbesondere was Hardware etc betrifft deswegen hole ich mir ja auch eine Konsole und keinen PC. Finde es immer wieder erstaunlich wie die Leute sich immer gegenseitig fertig machen weil der eine einen Unterschied sieht und der andere nicht Es wird spekuliert und am Ende des Tages weiss man nicht ob es richtig sein wird. Die Spiele kommen immer noch von den Entwicklern und was sie daraus machen. Die ersten Spiele auf der PS4 damals waren alles keine Meilensteine, weil das kam erst viel später. Ist viel Marketing dabei und man will die Leute mit 4k ködern. Ich z.B. spiele immer noch auf der Standard PS4 seit Release und ehrlich gesagt sehen die Spiele der letzten Jahre darauf immer noch fantastisch aus (wenn man jetzt kein verwöhnter PC-Spieler ist). Werde mir lediglich eine Pro für Cyberpunk und TLoU 2 besorgen, da ich sonst Angst um mein altes Schätzchen habe. Wenn da zu Release der PS5 nicht ein richtiger Kracher dabei ist, lohnt es sich fast gar nicht sofort zuzuschlagen. Da muss schon ein HZD 2 oder sowas kommen.
  9. Ich kann mich nur wiederholen - dieses Jahr war leider enttäuschend... Bei mir sieht es aber so aus: 1. Days Gone - Viele technische Mängel, Bugs etc. aber guter Service seitens der Entwickler mit Patches..wenn alles funktioniert bekommt man super Gameplay und eine gute Story 2. Resi 2 - Habe damals nicht das Original gespielt und von daher war alles neu für mich. Hat mir insgesamt sehr gut gefallen, aber war hier und da doch etwas schwierig 3. Red Dead Redemption 2 - Im letzten jahr klar auf der 1 und in diesem Jahr drin, weil ich meinen 2ten Durchlauf gestartet habe. Nächstes Jahr kommt ja dann Cyberpunk und TLoU 2 da kann es schon mal keine Enttäuschung werden
  10. Sehe ich eigentlich genauso. Ist definitiv kein Flop geworden. Da sich vielleicht einige an den Game of Thrones Vergleich stören. Ich meine lediglich sowas wie den Hype oder die Spannung. Inhaltlich kann man es natürlich nicht wirklich vergleichen. Obowhl es natürlich Szenen gibt in denen man das durchaus so sehen kann. Glaube Folge 1 ist auch von einem Regisseur der schon bei GoT mitgewirkt hat, aber egal... Was den Hype angeht so ist es bei mir auf jeden Fall nicht wie bei Game of Thrones. The Witcher ist viel schneller im Erzähltempo und auch verwirrender in der Erzählweise. DIe ersten Episoden erzählen erst einmal kleinere Geschichten die direkt in der jeweiligen Folge beendet sind. So ein bisschen als würde man eine Quest beenden Die Staffel legt aber ziemlich an Qualität zu, so ab Folge 6 möchte man ungern aufhören zu gucken. Ach ja habe die Tage auch die Doku Miniserie Don't fuck with Cats gesehen: Die über 3 Stunden vergingen wie im Flug, weil die Doku einfach extrem spannend gemacht ist. Das Thema ist natürlich mehr als abscheulich. Und keine Angst - es werden die Originalaufnahmen der Videos niemals komplett gezeigt!. Man sieht gott sei dank nichts von den schrecklichen Taten. Es wird einem lediglich erzählt. Ich selbst habe auch vorher noch nie davon gehört und bin froh es auch niemals gesehen zu haben. Zeigt einfach mal wieder wie krank (manche) Menschen sind...
  11. Charles Dickens’ Weihnachtsgeschichte (1984) Gucke ich mir jedes Jahr immer wieder zu Weihnachten an. Für mich der beste Weihnachtsfilm. Ein zeitloser Film, der mit jeder Minute überzeugt und vieles voraus hat was heutige Weihnachtsfilme gerne hätten.
  12. The Witcher Episode 1-3 Da ich weder die Spiele noch die Romane kenne kann ich der Serie ohne jegliche Erwartungen begegnen. Ich habe mich ein bisschen eingelesen in die Materie, damit ich nicht ganz ahnungslos bin. Episode 3 war richtig stark. Es ist sehr episodisch gemacht, aber das gilt sicher erst der Einführung der Figuren. Vieles ist noch sehr verwirrend und ungewohnt. BIn aber bis jetzt nicht abgeneigt es weiter zu schauen. Spannend ist es auf jeden Fall. Mal schauen ob es das Zeug hat das neue "Game of Thrones" zu werden.
  13. Once Upon a time in Hollywood Wow ein klasse Film einfach. Wirkt wie ein einziger Trip, aber irgendwie nicht wie ein typischer Tarantino wie ich finde - naja bis auf das Ende Super wie Leo es schafft zu schauspielern, dass er gerade schauspielert wenn in dem Film die Szenen gedreht werden.
  14. Man vergisst immer irgendwie was dieses Jahr so war Chernobyl, Dark Staffel 2 und When They See Us sind für mich die richtigen Knaller gewesen dieses Jahr. Ansonsten waren noch diese hier sehr gut: Haus des Geldes Staffel 3 Stranger Things Staffel 3 Sex Education (sehr sehr gutes Coming of Age - bitte mehr davon!) Game of Thrones Staffel 8 (nur bis Folge 3 ) The Umbrella Acadamy True Detective Staffel 3 (leider hat mich das Ende etwas entäuscht, aber von der Spannung her fast aber nur fast wie Staffel 1) Hoffentlich kommen Anfang 2020 endlich wieder Ozark und Better Call Saul zurück!
  15. Wie du sagst ist es für deutsche Verhätnisse überdurchschnittlich gut. Wenn du eine deutsche Produktion auf internationalem Niveau sehen möchtest, dann solltes du auf jeden Fall mit Dark anfangen. Dark für mich das beste was je in Deutschland gemacht wurde und mit internationelen Formaten mithalten kann. 4 Blocks aber auch sehr gut. Auch wenn die schauspielerische Leistung von Veysel von Staffel zu Staffel abnimmt wie ich finde. Mag aber auch am Drehbuch liegen, da er mit der Zeit immer gleiche Dialoge und Sätze verwendet. In Staffel 1 war ich sehr überrascht von seiner Leistung. Oftmals empfindet man es immer als unangenehm wenn Leute, die normal nichts mit Schauspielerei zu tun haben plötzlich eine Rolle übernehmen Hier ist es aber doch ganz gut gelungen.
×
×
  • Create New...