Jump to content

Rizzard

Members
  • Posts

    3849
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Rizzard last won the day on June 7 2021

Rizzard had the most liked content!

1 Follower

Gamer's Life

  • PSN-ID
    Rizzard23

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Rizzard's Achievements

Meisterzocker

Meisterzocker (6/12)

719

Reputation

  1. That‘s the point. Wir sind hier immer noch in einem Playstation Forum.
  2. Mittlerweile bin ich auch der Meinung, das daran wirklich kein Weg mehr vorbei führt. Abos sind einfach die Zukunft (auch wenn ich mir unsicher bin ob darunter nicht die Qualität leiden wird). Das merkt man bei Musik, bei Filmen, bei Serien, und jetzt auch bei Videospielen. Sony steht mit seiner "80€ pro Spiel Agenda" ziemlich blöd da, wenn Microsoft (sein nun neues "Rießenportfolio") für einen monatlichen Kleinbetrag anbietet. Das passt leider vorne und hinten nicht mehr. Sony wird sich sicherlich sehr schwer tun ihre teuren AAA-Produktionen in ein Abo zu packen (und das bei konkurrenfähigem Preis), aber man muss kontern wenn man weiterhin vorne mitspielen will. Das Sony allerdings Abstriche machen muss ist klar. Die können das mal nicht so eben aus der Portokasse leiern.
  3. Microsoft kann, aber muss (vorerst) Spiele wie Diablo und COD garnicht der Playstation vorenthalten. Alleine das man solche Titel Day1 in den GP packt, während man all das bei Sony für Vollpreis kaufen muss, ist genug Werbung für MS und deren Abomodell. Und dieses umfangreiche Angebot wird ja immer größer. Was ich ja interessant finde, wie lange es gedauert hat, bis Microsoft den Gamingsektor ernst nahm. In der letzten Gen dachte man noch die Xbox Sparte wird früher oder später eingestampft, und jetzt kauft man den halben Markt auf. Sony und Nintendo spielen da nicht mal ansatzweise in der selben Liga.
  4. So, nach positivem Schnelltest heute Mittag, gerade meinen ersten PCR Test hinter mich gebracht. Boar ist das eklig. Das Teil schmeckst ja fast im Rachen.^^ Hab ich jetzt Quarantäne?
  5. Da hätte man auch gleich Sony kaufen können. Liegt deren Marktwert nicht auch bei ca 80 Mrd?
  6. Microsoft dreht mittlerweile völlig durch.
  7. Der gesamte Ablauf ist leider überhaupt nicht optimal. Wenn man überlegt wie Sony die PS5 eigentlich bewerben könnte, hätte man gleich zum Start schon mehr Spiele die voll auf die PS5 ausgelegt wären. Wenn man sich vorstellt man hätte da gleich zu Beginn Spiele die aus den Vollen der 5,5GB SSD schöpfen würden, mit unglaublichem Datenstream ähnlich der letztjährigen UE5 Demo. Damit würde man selbst den PC alt aussehen lassen. Aber wie ist die Realität? Erst mal 2-3 Jahre Crossgen. Spiele sehen nachwievor wie auf der PS4 aus, "nur" in "4K" und 60Fps. Und wie du schon sagst, jetzt kommt bspw nach 3 Jahren eine Pro-Variante auf den Markt, dann wären die ersten 3 Jahre der "Base-PS5" recht unspektakulär. Wobei meine Hoffnung ja ist, das wenn eine Pro-Variante kommen sollte, diese eben NICHT nach 3 Jahren erscheint, weil die PS5 leichtungstechnisch eigentlich recht gut aufgestellt ist, so mein Empfinden. Ich bin mal gespannt wie sich die PS5-Fassung von Forbidden West schlagen wird. Ich fand das Gezeigte ja immerhin doch recht überzeugend.
  8. Sagen wir so, sowohl First- als auch Third Parties laufen über Zeitexklusivität. Die Spiele ausschließlich für die Playstation bringen, wird sich Sony wohl nicht mehr leisten können. Vorallem da Spiele heute gut und gerne 5 Jahre in Entwicklung sind. Für mich ist wichtig, so lange die PS eine stationäre Konsole ist, zeitlich versetzte Releases zum PC mit 2-3 Jahren beizubehalten. Das allerdings wie bei GoW (teils) Santa Monica selbst an die PC Fassung Hand anlegt finde ich nicht gerade toll. Immerhin kostet das Zeit die anderweitig fehlen kann.
  9. In der PS5 Gen wird man vermutlich zeitversetzte PC-Releases beibehalten. Jetzt könnte man zwar überlegen, wie lange es dauert bis (fast) zeitgleiche Launches angestrebt werden, und hier muss man vielleicht eines bedenken ..... stationäre Konsolen sterben meines Wissens aus. Und wenn wir dann alle nur noch ein Sony Abo abschließen um auf unseren Smart TVs die Spiele zu streamen, wird das alles völlig egal werden. Denn dann bezieh ich die Games ja nicht mehr für meine Hardware. Eine PS6 wird es aber sicherlich noch geben. Vermutlich ein Hybrid aus stationärem und gestreamten spielen. Und sollte es bis dahin tatsächlich schon (fast) zeitgleiche Releases geben, kann man sich womöglich eine PS6 sparen und holt sich lieber einen "günstigen" Spiele-PC. Denn wieso soll man dann auf der Playsi 80€ abdrücken, während die PC Spieler (und da verwette ich meinen Arsch drauf) keine erhöhten Preise zahlen müssen. PS: Vielleicht noch zum Abschluss. Exklusivität ist wichtig für eine Konsole. Oder wieso gibt Sony immer wieder Unsummen für Zeitexklusivität aus? Wer also denkt das wird in naher Zukunft ad acta gelegt, hat nicht aufgepasst.
  10. Im Grunde logisch das Entwickler das wollen. Schließlich will man sein Spiel möglichst Vielen ermöglichen.
  11. Aber die Verbesserungen sind ja am PC schon vorhanden. Man müsste sie nur auf die PS5 porten. Wieso ist das für Sony so ein Hexenwerk?
  12. Ein Kumpel von mir war mehrere Monate auf der Suche nach einer PS5, bekam aber nie eine. Ich hatte dann schon überlegt ihm eine Series S zu empfehlen. Würde auch prima zu seinem FHD Fernseher passen. Allerdings war mir bewusst, das unsere Koop-Sessions dann vorbei wären. Daher riet ich ihm natürlich davon ab und half ihm eine PS5 zu finden. Solche Gründe spielen wie du schon sagst eben auch mit rein.
  13. Natürlich spielt der Freundeskreis da mit rein. Allerdings muss man sich dann eben bewusst sein das es mit dem gemeinsamen Zocken womöglich in 12 Monaten vorbei sein könnte, zumindest was die neuen Spiele angeht.
  14. Die Series S ist zumindest zukunftssicherer als eine PS4. Die SS muss natürlich künftig bei Auflösung federn lassen. Ich rechne damit das Spiele sich bei 900-1080p einpendeln werden. Das die One X teils besser abschneidet, ist maximal bei der Auflösungen der Fall. Die One X wurde für "4K" entworfen. Bei der SS ist das nicht der Fall. Ich glaube "eigentlich" auch nicht das die SS ein Bremsklotz ist. Sie hat alles was auch die Series X hat, nur eben weniger Teraflops welche man mit niedriger Auflösung kompensieren sollen könnte, und weniger RAM (was auch wiederum durch geringere Auflösung gut kompensiert werden könnte). Ob sie auf Dauer nicht doch hier und da ausbremsen KANN will ich aber nicht bezeugen. Jedenfalls wäre sie ratsamer als eine PS4.^^
×
×
  • Create New...