Jump to content

kalei02

Members
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Good

About kalei02

  • Rank
    Amateur
  1. Habe ich gemacht, aber die Nutzungsbedingungen sind eindeutig: Der Nutzer haftet auch für Missbrauch. Früher hätten mich 100 Euro auch gestört, aber inzwischen verdiene ich sehr gut und habe z.B. bei Spekulationen schon mehr verloren. Was mich allerdings stört, ist dass die Spiele entfernt wurden obwohl ich ja dafür bezahlt habe .. das schmeckt wie Betrug. Werde am Montag nochmal anrufen und berichten.
  2. Wenn ich das wüsste, wäre ich zur Polizei gegangen. eMail Adressen von PSN Konten kursieren seit 2011 im Internet. Habe damals natürlich mein Passwort geändert. Die Käufe fanden am 28.10.14 statt, hier ist ein Blogeintrag vom 26.10.14 http://blogs.stern.de/derdatenhueter/sonys-playstation-network-koennte-gehackt-werden/ Ich wüsste nicht, dass ich irgendwo fahrlässig meine Logindaten gespeichert, aufgeschrieben etc pp hätte.
  3. Meine Bank verweist mich an Sony, da kein Kreditkartendaten entwendet wurden. Der Kauf wurde ja über meinen Account mit den hinterlegten Daten durchgeführt. Immerhin das scheint rechtens zu sein, habe ich recherchiert. Vielleicht hätte ein energischeres Nachhaken da auch zur Gelderstattung geführt. Die 100 Euro sind Lehrgeld, damit lebe ich. Ich verstehe nur nicht, warum die Spiele dann trotzdem entfernt wurden. Der "BF4 - Service" wurde nicht entfernt, ist wohl der Onlinezugang.
  4. Hallo, Accountsharing fand definitiv nicht statt. Auch war und ist auf dem Account nur meine PS3 verbunden. Ich habe dem Telefon-Support noch am selben Tag alle Daten zukommen lassen, inklusive PS3 Seriennummer. Hier die Antwort: Die berufen sich auf die Nutzungsbedingungen und behalten das Geld, okay. Warum aber entfernen sie die Spiele dann trotzdem?! Das wusste ich nicht, gut zu wissen. Wie steht es mit dem PSN Webstore? Wie gesagt, mit dem Account ist nur meine PS3 verbunden und ich glaube nicht, dass jemand in meine Wohnung eingebrochen ist.
  5. Hi, die VISA Karte war im Account hinterlegt, dass heißt sobald man da irgendwie an den Zugang rankommt, PSN Name + Passwort, kann man shoppen wie es einem beliebt. Deshalb auch meine Empfehlung die VISA Karte nicht zu hinterlegen und bei jedem Kauf einzutippen oder noch besser, Spiele als DVD zu kaufen. Das ganze ist nach Sony AGB sogar okay, bzw Sony haftet nicht dafür (Haftungsausschluss bei Missbrauch des Accounts). VISA haftet auch nicht, weil ja nicht die VISA Daten gestohlen wurden. Damit kann ich persönlich leben, 100 Euro Lehrgeld. Was ich aber nicht verstehe: Warum w
  6. Hallo, ich diskutiere meinen Fall gerade auf einigen Foren und wollte Fragen, ob jemand hier ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Zusammenfassung: - Mein PSN Account wurde durch Dritte verwendet und zwei Spiele über meine VISA für 100 Euro gekauft. (Unauthorisierte Transaktionen) - Nach einigem hin und her mit dem Support war klar: Geld gibt es nicht zurück, siehe AGB. Jetzt kommt aber der Hammer: Die beiden gekauften Spiele wurden trotzdem von meinem PSN Account entfernt! Geld weg, Spiele weg. Krass. Hat jemand ähnliches erlebt? Das kann doch nicht normal sein. F
×
×
  • Create New...