Jump to content

KoA

Members
  • Content Count

    17
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

16 Good

7 Followers

About KoA

  • Rank
    Fortgeschritten

Recent Profile Visitors

1443 profile views
  1. Um Spiele zu entwickeln, zu vertreiben u.s.w., entstehen trotzdem entsprechender Aufwand und Kosten. Und je aufwändiger und hochwertiger die betreffenden Entwicklungen ausfallen, um so teurer werden diese selbstverständlich. Um diese Kosten möglichst gewinnbringend wieder einzufahren, bedarf es entsprechend hohe Einnahmen, ansonsten ist eine solche Entwicklung schließlich nicht rentabel. Wenn beim herkömmlichen Vertrieb eines Vollpreis-Titels für z.B. 70 € bisher ein Kunde gereicht hat, um diese Summe einzunehmen, bedarf es beim Vertrieb zu entsprechend niedrigen Abo-Preisen gleich
  2. Ist schon klar, dass MS nach dem Scheitern vorheriger Strategien im Konsolen-Bereich nun gezwungenermaßen versucht, fremde Plattformen (z.B. Android/Apple) für sich auszunutzen, um auf deren Hardware basierend künftig dringend benötigte Kunden und Geld zu akquirieren. Bei Apple ist MS jedoch bereits abgeblitzt. Die wollen mit ihrer Plattform künftig selbst im Gaming-Bereich verstärkt mitmischen. Bei Android hat MS da erwartungsgemäß weit weniger Probleme, kann da aber kaum wirklich zusätzliche Kunden hinzugewinnen, da ein Großteil der Android-Nutzer meist ohnehin bereits auch PC-Nutze
  3. Die obigen Darlegungen stammen von Dir, nicht von mir. Insofern habe ich jetzt kein wirkliches Problem damit, nicht darüber zu diskutieren. Sowohl Spotify, als auch Netflix vereint die Problematik, sich über Jahre überhaupt erst mal in die Gewinnzone zu bewegen und darüberhinaus, sich dort auch dauerhaft halten zu können. Und inhaltlich bieten ebenfalls beide zunehmend gleichermaßen überwiegend durchschnittlichen Einheitsbrei. Und dem Game-Pass, der ja in etwa das gleiche Geschäftsmodell anstrebt, dürfte es diesbezüglich kaum anders ergehen. Der GP ist (wie seine Vorbilder) d
  4. Preis/Leistung ist genau das richtige Stichwort: Kaufe beispielsweise billigen Joghurt. Der ist mit allerlei kostengünstigen Mitteln gestreckt und enthält, wenn überhaupt, nur einen extrem minimalen Frucht-Anteil. Das Ganze bekommt man dann natürlich zu einem entsprechend niedrigem Preis und selbstverständlich passt da dann auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. 😉 Aber ist es das, was man als qualitätsbewusster Nutzer wirklich möchte. Ich schon mal nicht, trotz diesbezüglich passendem Preis-/Leistungs-Verhältnis. Demnach kann das also schon mal kein wirklich allgemein passendes Argumen
  5. Wenn dem wirklich so wäre, gäbe es hier wohl kaum Deine ganzen diesbezüglichen Entgegnungen. So weit zur „logischen Denkweise“. 😉
  6. Ginge es beim betreffenden Einspruch deinerseits tatsächlich um einen logisch nachzuvollziehenden Sachverhalt, müssten wir hier ganz sicher nicht derart ausufernd darüber debattieren. 😁
  7. Dann erkläre mir doch einfach, was Dein Einwand zum betreffenden Punkt meiner dortigen Aussage dann vermitteln sollte.
  8. https://www.play3.de/forum/index.php?/topic/219559-meinung-der-xbox-game-pass-k%C3%B6nnte-f%C3%BCr-playstation-spieler-zur-plage-werden-kommentare/&do=findComment&comment=3244077
  9. Deine Argumentation bestand bisher in der Hauptsache darin, die Zunahme einer kaum zahlungsbereiten Masse, entgegen meiner diesbezüglichen Angaben, als erstrebenswert und großartig zu deklarieren. Wie Du angesichts dessen jetzt darauf kommst, ich würde Deiner diesbezüglichen Argumentation in irgend einer Weise zustimmen, erschließt sich mir nicht.
  10. Von wegen… Tausende Kunden lassen sich trotz eines zunehmend qualitativ eher mauen Angebotes für niedere Kosten und niedere Kost weiterhin bei der Stange halten, statt hochwertigere Produktionen zu forcieren und diese entsprechend großzügiger zu honorieren. Das ist die eigentlich traurige Realität!
  11. Netflix und deren Angebot ist so dermaßen „attraktiv“, dass u.a. ich meine Aktivitäten bei diesem Dienst schon lange auf nahezu Null gefahren habe und letztendlich die Kündigung die Folge war. So viel zum Thema: „Komplett unwahr“!
  12. Wann fangen Leute wie Du endlich mal damit an, logisches Denken zu praktizieren?Derzeit wird der GP selbstverständlich noch vorwiegend mit Titeln gespeist, die für herkömmliche Vertriebsmodelle konzipiert und entwickelt wurden. Genau das wird sich zukünftig aber ändern, wenn Microsofts eigens für den Game-Pass produzierte Titel erscheinen, die sich im Normalfall allesamt aus dem Topf der geringen Einnahmen des GP finanzieren müssen. Niedrig gehaltene Einnahmen bedingen entsprechend begrenzte Ausgaben und das hat bisher auch noch immer entsprechende Auswirkungen auf Umfang, Ausstattung und Qual
  13. Zuwachsraten an bloßer Masse, welche vorrangig aufgrund billiger Lockangebote entstehen, sind ganz sicher keine Basis für qualitativ herausragende Produkte.
×
×
  • Create New...