Jump to content
PS4 & PS5 Forum - by PLAY3.DE

Himbertus

Members
  • Posts

    593
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Posts posted by Himbertus

  1. Resident Evil 8 Village 

    Hat mir insgesamt ganz gut gefallen! Bot zwischen beklemmenden Horror und purer Action einiges. Die Idee mit dem semi offenen Dorf fand ich ebenfalls als recht gelungen! Resi 8 wird nicht mein Goty, einen Platz in den oberen Rängen bekommt es trotzdem! 

    Nüchtern betrachtet entfernt es sich immer mehr vom ursprünglichen Resident Evil, da nützt auch ein Chris Redfield nichts. Die Story ist serientypisch absoluter Tobak, mehr hatte ich auch nicht erwartet!

    Im driekten Vergleich zum siebten Teil ein Tick schwächer, trotzdem würde ich mich über einen Nachfolger ungemein freuen! 

     

    • Like 1
    • Thanks 1
  2. vor 15 Minuten schrieb Sergey Fährlich:

    Ja, viel besser als der zweite Teil, von dem ich nach der Freude des Erstlings leider enttäuscht war.

    Den kenne ich nicht und werde ihn mir sicherlich bald mal anschauen.

  3. Spiritfarer

    Mhmmm, was soll ich sagen: im Grunde genommen ist es ein sehr sympathisches bis gutes Spiel: Die Thematik rund um Tod und die Begleitung an den letzten Tagen wird meines Erachtens gut aufgefangen, aber nicht intensivst behandelt. Trotzdem passt es soweit gut.

    Das Gameplay beinhaltet hauptsächlich das Management des Schiffs und die Erfüllung der Aufträge deiner temporären Fahrgäste. Es ist eine Art kleine Open World, die man frei erkunden kann. Nach und nach benötigt man jedoch weitere Gadgets für das Schiff, um neue Bereich erkunden zu können.

    Leider beginnt hier auch auch schon die Problematik des Spiels: man benötigt viele verschiedene Ressourcen, um neue Sachen zu erbauen und es kommt öfter vor, dass man absolut keinen Plan hat, woher man diese genau her bekommt. Ich musste leider zmehrmals im Internet nachschauen (sowas mag ich gar nicht), um zu schauen, was ich woher bekommen kann. Natürlich liegt der Reiz am Erkunden, aber wenn ich mich gefühlt durcherkundet habe und so langsam die Lust abhanden kommt, wird es krititsch. Zwischendurch empfand ich es als so nervig, dass ich kurz überlegt hatte, einfach abzubrechen. Zum Glück habe ich dies aber sein gelassen.

    Jeder einzelne Charakter auf deinem Schiff ist bezaubernd geschrieben und mit allen erlebt man seine besonderen Momente, insbesondere wenn man mit ihnen zur Immerpforte fährt. Wer diese ganzen Charaktere genau sind, erfährt man auch noch, aber dies möchte ich nicht spoilern.

    Wäre das Spiel an manchen Stellen zugänglicher bzw. würde etwas mehr erklären (in Bezug auf Ressourcen) und dabei etwas kürzer (hab über 30 Strunden gespielt), wäre es sogar richtig richtig gut. Ich habe in den letzten drei Wochen daheim deutlich mehr, auch neue Sachen, gekocht, da die Zubereitung von Essen im Spiel eine große Rolle spielt 🙂

    Ich würde es gerne blind empfehlen, aber leider geht das nicht. Da hilft auch der schöne Grafikstil und der passende Soundtrack nichts.

    Was ich aber dem Spiel zu Gute heißen will, ist das Umarmen: ich habe noch nie in einem Videospiel gesehen, wie schön sich Charaktere umarmen können.

    • Like 1
  4. Resident Evil 8 Village PS5

    Macht Spaß. Bin im Schloss angekommen und habe schon die vier Damen kennenlernen dürfen 🙂

    Was mich bisher jedoch stört: was Ethan alles einstecken muss, ist unfassbar. Da hört bei mir halt leider die Glaubwürdigkeit auf und reißt mich etwas aus der Immersion. Zwar musste er bei siebten Teil auch schon so einiges aushalten, aber es kam mir irgendwie nicht so schlimm vor.

    Ansonsten ist die Welt sehr stimmig und produziert eine gruselig angenehme Stimmung (bis jetzt). Die Grafik ist mehr als gelungen und ich finde sie echt gut, insbesondere das Schloß macht enorm viel her.

    Die Gegner fressen, zumindest am Anfang, einiges an Patronen, sind trotzdem gut auf dem "Standard" Schwierigkeitsgrad machbar.

    Ich bin gespannt wie es weiter gehen wird, wieviel ich noch erkunden kann (ebenfalls ein positiver Aspekt des Spiels) und welche Grauen mich an den nächsten Ecken erwarten werden.

  5. vor 49 Minuten schrieb Berserk:

    Demo Full Playtrough

     

    Nur die ersten 90 Sekunden gesehen und für mich als überzeugend empfunden und will mich jetzt nicht weiter spoilern. Wird gekauft, definitiv!

    • Like 1
  6. vor 31 Minuten schrieb frostman75:

    Hab meine Frau zu Hause, die ist wild genug, das reicht mir. :D 

    Würdest du gerne wie Superman fliegen können, oder wie Aquaman unter Wasser durch die Tiefen der Ozeane gleiten ? 

    Boah ist das ne gute Frage: klar ist fliegen geil, aber der Ozean ist viel faszinierender wie die Lüfte, deshalb lautet meine Antwort Aquaman.

    Würde die Frage gerne wiederholen, weil ich sie so gut finde:

    Würdest du gerne wie Superman fliegen können oder wie Aquaman unter Wasser durch die Tiefen der Ozeane gleiten?

  7. Nachdem ich meinen Netflix-Account vor kurzem reaktiviert hatte, konnte ich bzw. wir anfangen, Serien nachzuholen

    Als Saarländer musste ich natürlich zuerst Masters of the Universe Revelation schauen:

    Hat mir gut gefallen, den Charme der alten Serie konnte neu gezeichnet überzeugend aufgegriffen werden. Die englischen Synchronsprecher waren durch die Bank top, natürlich allen voran Skeletor und Evily-Lyn (hier hab ich ab und an Cersei vor Augen gehabt).
    Die Stors ist eher Nebensache, aber ordentlich umgesetzt. Hatte diesbezüglich nichts erwartet und wurde auch nicht enttäuscht. He-Man war meines Erachtens etwas zu selten gesehen und die Verwandlung könnte mehr Wumms haben.
    Nichts desto trotz freue ich mich auf die kommenden Folgen im November!

     

    Hier im Forum hat jemand Midnight Mass empfohlen und auf Grund unserer aktuellen Tendenz zu etwas mehr Horror (u.a. wegen Halloween), gaben wir dieser Serie eine Chance.

    Ganz ehrlich, keine Serie im Jahr 2021 hat mich so überrascht und bisher so gefesselt wie Midnight Mass: die Grundstimmung ist grandios, die Charaktere bekommen ihre Zeit und werden nicht einfach abgearbeitet und es gibt bisher ein paar überraschende Wendungen bzw. so nach dem Motto "okay, hab ich so nicht kommen sehen". Bei der gestrigen Folge 4 hat es ein Hauptcharakter passend mit "Ohh" zusammengefasst, wie meine Freundin und ich uns gefühlt haben. Und danach folgt ddie nächste Überraschung.

    Die Story ist hervorragend geschrieben, die Insel und ihre Bewohner sind teilweise verstörend, teilweise unnahbar, teilweise sympathisch und teilweise gefährlich von der Religion geblendet. Man merkt dem Script an, dass hier einige persönliche Erfahrungen in Bezug auF Glaube und Alkohol verarbeitet werden. Einige Schauspieler verstehen sehr viel von ihrem Handwerk und wissen effektiv mit der Kamera (die in einigen Monologen ohne Schnitte auskommt, finde ich persönlich richtig stark) umzugehen.

    Die ruhige, unaufgeregte Erzählweise passt insgesamt zum Setting und der Struktur der Serie. Trotzdem sind wir beide einmal richtig heftig erschrocken 🙂

    Wir haben nun noch drei Folgen vor uns und sind mehr als gespannt, wie es weiter gehen wird!

    Ich würde eine absolute Empfehlung aussprechen und das nach vier Folgen! Schauen es auf deutsch und können es auch dahingehend empfehlen.

     

    Zwischendurch schauen wir immer wieder eine Folge Last Man Standing. Macht auch in der fünften Staffel Spaß, nicht mehr und nicht weniger! Aber bitte bloß nicht in deutscher Sprache, die Synchro ist dermaßen mies und nimmt jeglichen Charm der Serie.

    • Like 1
    • Thanks 1
  8. vor 45 Minuten schrieb Berserk:

    Ziemlich mutig von den Entwickler das Spiel im ungefähr gleichen Zeitraum wie Elden Ring und Horizon: FW zu releasen. ^^ Ich hoffe auf einen Release direkt im Januar, dass wäre nämlich der ideale Zeitpunkt für Salt and Sacrifice. Somit würde das Spiel auch nicht völlig untergehen, was defintiv der Fall wäre, wenn es im Februar/März kommen würde.

    Das ist leider nicht mutig, sondern eher ungeschickt. Da wird das Game leider etwas untergehen, was bitter ist, da ich denke, dass es wieder richtig gut werden wird.

    Ein Release im Januar wäre wesentlich besser, ein späerer Release je nach Datum sicherlich ebenfalls vorteilhafter.

    Das erste halbe Jahr 2022 wird so voller guter Spiele gepumpt, dass ich mir wohl oder übel einen richtigen Plan machen werde, was ich wann wie spielen kann.

    • Like 1
  9. vor 18 Minuten schrieb VerrückterZocker:

    Ja angeblich bin ich einer davon.

     

    So ein Bullshit, das sagen Leute die mit Gegenwind nicht klar kommen. Pussys...

    Musste jetzt sein, bei Pussy´s denke ich immer an diese Stelle dieses grandiosen Meisterwerkes!

    • Like 1
    • Haha 1
  10. vor 2 Stunden schrieb Berserk:

    Wenn du auf der Suche nach einem richtig guten Metroidvania bist, dann solltest du dir unbedingt, falls du es noch nicht kennst Bloodstained: Ritual of the Night anschauen. :) Aber z.B Blasphemous kann ich dir auch noch wärmstens empfehlen. 👍🏻

    Blasphemous habe ich schon durch und vor dem andern finde ich einfach nichts, was mich anlacht. Keine Ahnung warum aber dessen Stil sagt mir nicht zu... Ist komisch, ich weiß, aber kann dagegen nichts machen. 

  11. Und noch ein Game, von dem ich bisher noch nichts gehört habe. Ist ja ein richtig guter Tag für meine Metroidvania geschulte Seele.

    Wird auch im Auge behalten und könnte ganz gut werden, gefällt mir auf jeden Fall auf den ersten Eindruck sehr!

  12. Gerade eben schrieb Himbertus:

     

    Ich halte es da eigentlich genau wie Algera: sieht gut und bishweilen recht interessant aus- Jedoch hoffe ich im Gegensatz zu ihm, dass es einige Geschicklichkeitsabschnitte geben wird, die mochte ich in Hollow Knight sehr. In ein bis zwei Bereichen haben sie es bei Hollow Knight etwas übertrieben, aber ging 🙂

    Nichts desto trotz liegen auch meine größten Hoffnungen bis Silksong bei Salt & Sacrifice. Der erste Teil war schon bärenstark und mein geühlt zweiter Platz hinter Hollow Knight.

    Leider gibt es an wirklich richtig guten Metroidvania nicht so viel Auswahl im Moment:

    Tails of Iron hat mich nach Ansicht eines Let Play's etwas ernüchtert.

    Ender Lillies war recht gut, aber sicherlich kein Meilenstein.

    Blasphemous war ebenfalls gut, mega Artdesign, aber kommt nicht an die ersten beiden ran.

    Eine Switch besitze ich nicht und ansonsten sehe ich da nichts wirkliches kommen, außer dieses hier.

     

  13. vor 35 Minuten schrieb Berserk:

    @AlgeraZF @Himbertus

    Was haltet ihr beiden eigentlich von dem Spiel? :D

     

     

    vor 9 Minuten schrieb AlgeraZF:

    Sieht soweit gut aus. Hoffentlich sind da nicht zu viele Geschicklichkeits Abschnitte dabei. Das hat mich bei Hollow Knight teilweise schon etwas genervt. 
    Ausprobieren werde ich es wohl. Kommt ja weiter nix großartig raus. 

    Meine größte Metroidvania Hoffnung bis HN: Silksong erscheint ist aber klar Salt & Sacrifice. 😉 

    Ich halte es da eigentlich genau wie Algera: sieht gut und bishweilen recht interessant aus- Jedoch hoffe ich im Gegensatz zu ihm, dass es einige Geschicklichkeitsabschnitte geben wird, die mochte ich in Hollow Knight sehr. In ein bis zwei Bereichen haben sie es bei Hollow Knight etwas übertrieben, aber ging 🙂

    Nichts desto trotz liegen auch meine größten Hoffnungen bis Silksong bei Salt & Sacrifice. Der erste Teil war schon bärenstark und mein geühlt zweiter Platz hinter Hollow Knight.

    Leider gibt es an wirklich richtig guten Metroidvania nicht so viel Auswahl im Moment:

    Tails of Iron hat mich nach Ansicht eines Let Play's etwas ernüchtert.

    Ender Lillies war recht gut, aber sicherlich kein Meilenstein.

    Eine Switch besitze ich nicht und ansonsten sehe ich da nichts wirkliches kommen, außer dieses hier.

    • Like 2
  14. vor 1 Stunde schrieb Mitsunari:

    Das Silmarillion erfolgreich beendet. Und auch wenn es deutlich anders als ein klassischer Roman geschrieben ist, so konnte es dennoch mehrere spannende Geschichten erzählen. Gerade wenn man sich für diese Welt interessiert eine informative Fassung!

    Jetzt werden die drei kleinere Geschichten von Mittelerde gelesen. Anschließend kommen die fehlenden Bücher in die Sammlung. Bin nun auch auf das Begleitbuch von Stranger Things gespannt. Von der Aufmachung her dürfte es ordentlicher Fanservice sein. 

    Ich bin jetzt kurz davor den letzten Herr der Ringe Band zu Ende zu lesen. Sie befinden sich dort schon auf dem Heimweg und sind gerade zurück im Auenland.

  15. vor 1 Stunde schrieb Black Eagle:

    Freue mich gerade über die Rückkehr von TV Total ins deutsche Fernsehen, allerdings mit einem neuen Moderator den ich noch nie gesehen habe. ^^ Fehlt jetzt nur noch Harald Schmidt mit seiner Late Night Show. :D

     

     

    Der Puffpaff ist ein verdammt witziger Kerl und kommt aus der Satire! Ich bin eigentlich ganz angetan von seiner Wahl, wesentlich besser wie Yoko oder Co., die man gefühlt dauernd irgendwo sieht. Zudem wäre Yoko zu groß bzw zu bekannt für TV Total, Puffpaff genießt eher noch eine Beliebtheit bei kleineren Zielgruppen, sofern man die Heute Show ausblendet.

×
×
  • Create New...