Jump to content

SlimFisher

Members
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About SlimFisher

  • Rank
    Amateur

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich verstehe es echt nicht, wie sich viele an dieser Diskussion bzgl. TFLOPs so aufregen.... rohe Leistung ist nicht alles. Wie Mark schon sagte, es ist immer das Zusammenspiel aller Komponenten und der Fokus wurder sehr stark auf das Eliminieren von Flaschenhälsen gelegt. Selbst wenn es Multiplattform Spiele sind, ist doch die SSD das Medium, worauf sich die Studios jetzt stürzen können, weil beide Plattformen eine SSD bieten. Damit hat man wesentlich mehr Freiheiten. Eine SSD in der PS4 Pro bspw. reduziert zwar die Ladezeit aber sonst haben die Entwickler beim Game Design keine SSD als "Grundlage" hergenommen. Der kleinste gemeinsame Nenner war seit Jahren, immer eine HDD. Eine HDD ist aber in den letzten Jahren nicht schneller geworden. Mal abgesehen davon ist auch das Protokoll über das die HDD angesprochen worden ist, nicht wirklich besser geworden bzw. der Geschwindigkeitszuwachs in der Bandbreite hat der HDD nichts genützt. Das wird in dieser Generation anders sein und das führt auch dazu, dass bei PC Ports bzw. PC Spielen irgendwann einmal SSDs als min. Anforderungen angegeben werden. Im professionellen Bereich, sprich im DataCenter gibt es noch so viele Programme, Software etc. die auf HDDs ausgelegt sind und dazu führen, dass man nicht das Maximum aus des der HW (CPU etc.) schöpfen kann. Auch das ändert sich gerade. Diese Generation wird auf jeden Fall wieder sehr spannend und ich erwarte größere Sprünge, als noch von PS3 auf PS4 der Fall. Nicht nur, weil die rohe Leistung der Systeme zulegt, sondern einfach, weil sich die grundlegende Architektur (und damit ist nicht x86 gemeint; die ist ja identisch zur vorherigen Generation) sich stark verändert hat. Ich habe das Gefühl, dass das hier einige nicht begreifen
×
×
  • Create New...