Jump to content
PS4 & PS5 Forum - by PLAY3.DE

MadBam

Members
  • Posts

    91
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by MadBam

  1. Hast Du es schon einen PS4-Controller getestet, oder nur mir dem DualSense der PS5?
  2. Wenn Du andere USB-Kameras anschließt, kannst Du nur das Mikrofon der Kamera nutzen. Bildsignale liefert nur die PS5-Kamera.
  3. Mir gefällt das Gesamtpaket Control einfach sehr gut. Die Story hat etwas von David Lynch und treibt mich an, jeden Winkel nach Hinweisen zu durchsuchen. Das Setting um das Alte Haus finde ich spannend bis skurril. Die Kämpfe zeigen wuchtig die Visitenkarte von Max Payne. Die Charaktere sind schön geschrieben und teilweise herrlich verschroben. Jedenfalls kenne ich neben Mr. Miyagi keinen anderen Hausmeister, der so abgefahren rüber kommt wie Ahri. Ehrlich gesagt habe ich nicht mal ein Problem damit, das Spiel auf der PS5 noch einmal neu zu starten, ohne meine PS4 Spielstand zu übernehmen und freue mich darüber, Control in heftiger Optik noch einmal zu erleben.
  4. Hast Du verschiedene Controller ausprobiert und das Problem tritt bei allen in derselben Form auf? Hast Du am Controller schon einen Hard-Reset ausgeführt und ihn anschließend neu mit der Konsole gekoppelt? Ansonsten könnte es auch eine simple Funknetzstörung sein. Bluetooth funkt im 2,4 GHz Spektrum, das u.a. auch von Handys, WLAN und diverser kabelloser Peripherie genutzt wird. Auch Haushaltsgeräte wie Mikrowellen können diesen Frequenzbereich stören. Wenn um die Konsole herum viel los ist, kann das auch zu den Verbindungsabbrüchen führen.
  5. Sony wird die Lautstärke auch mit Revisionen nicht auf dasselbe Niveau einer XBox Series X senken können – es sei denn, sie bauen die gesamte Konsole um. Sony benutzt einen Radiallüfter und einen sehr großen, verwinkelten Kühlkörper. Microsoft setzt auf einen Axiallüfter und einen einfachen, geraden Kühlblock, was für wesentlich weniger Luftverwirbelungen und einen dadurch leiseren Luftstrom sorgt. Hinzu kommt das große, geschwungene Gehäuse der PS5 mit abnehmbaren Seitenteilen, die nicht entkoppelt sind. Die Rotation des riesigen Lüfters kann so nervige Resonanzen wie Brummen oder sogar an Fiepen erinnernde Geräusche am Gehäuse erzeugen. Die einfache, kompakte Bauform der Series X, ohne abnehmbare Elemente, bietet einen geraden Schacht für den Luftstrom und ist dadurch wesentlich weniger anfällig für Resonanzen. Da stimme ich Dir zu. Viele Nutzer sind der Meinung, die PS5 müsse lautlos sein und sind über jedes Geräusch verärgert, dass sie produziert. Ohne eine entsprechende Medienrelevanz würden die meisten Nutzer dies wahrscheinlich gar nicht negativ wahrnehmen und vor allem auch gar nicht so genau hinhören. Klar, es gibt auch Konsolen mit elektrischen Bauteilen, die den Toleranzbereich weit ausnutzen oder Lüfter, die nicht rund laufen und somit ärgerliche Störgeräusche verursachen – doch das ist eben nur eine Minderheit. Meine PS5 ist auch nicht unhörbar, aber dennoch leise und um ein vielfaches leiser als meine PS4 Pro. Wobei ich die Lautstärke der PS4 Pro im Leerlauf angenehmer empfinde als bei der PS5. Die PS5 ist im Leerlauf sogar etwas leiser, erzeugt jedoch Frequenzen, die meine Ohren anders wahrnehmen.
  6. Großartig, dann war mein Ersteindruck ja genau richtig. Ich bin echt schon sehr gespannt auf Ichiban. Like A Dragon wird mein erstes Yakuza-Spiel. Seltsam, die anderen Teile haben bei mir kein Interesse erweckt. Doch Ichiban als Charakter, seine Geschichte sowie das Kampfsystem, holen mich total ab. Danke für Deine Einschätzung. Ich überlege noch, ob ich mir die Hero Edition schnappe. Kostüme, Bastelmaterial und Skillpunkte brauche ich gar nicht. Ich schlage unbedingt eine offizielle Erweiterung Deines Jobprofils vor! ✌️😎
  7. Unglaublich, Sony hat es endlich geschafft, einen Reiter für Angebote in den Store der PS5 zu integrieren. Immerhin werden zwei der aktuell drei Deals angezeigt – in meinem Fall die Retro und die unter £16 Deals. Das Angebot der Woche ist aber nicht als Icon vorhanden und wird nur unter „Alle Deals“ angezeigt. Business- und Programmierabteilung scheinen nicht derselben Spezies anzugehören. Add-ons und DLC sind aber immer noch nicht auffindbar, weder via App, noch im Internet oder PS5 Store. Falls jemand Tipps zu einer externen Quelle hat, die alle neuen DLC listet: immer her damit.
  8. Sieht nach Profiwerkzeug für exquisiten Whiskey aus.
  9. Dankeschön für das schön geschriebene, informative Review zu Yakuza Like A Dragon und großes Lob für die echt tollen Screenshots. Wenn die PS5-Version erschienen ist, werde ich es mir definitiv zulegen. Kannst Du noch etwas zum Humor sagen? Aus Deinem Text geht hervor, dass sich das Spiel eher ernst nimmt. Ich habe bereits ein paar Videos gesehen, die eher in eine andere Richtung gehen – beispielsweise die Szene, in der Ichiban eine etwas angetrunkene Dame in einer Bar besucht. Ist das eher die Ausnahme oder gibt es mehr davon? Kannst Du auch etwas zu den DLC sagen oder hast Du ohne Add-ons gespielt? Und warum erscheint Dein Review eigentlich nicht auf der Hauptseite unter dem Review-Reiter?
  10. Fenyx ist zu Beginn noch etwas unbeholfen, was sich zum Teil auch auf die Steuerung und das Gameplay auswirkt. Sobald sie die ersten Fähigkeiten gelernt hat, ändert sich das aber und verändert sogar deutlich die Spielweise. Besonders gut gelungen finde ich die Handhabung der Waffen, weil allen drei Waffenarten jeweils eigene Tasten zugewiesen sind und sie sich im Kampf so direkt benutzen lassen. Das Auswählen als aktive Waffe entfällt und macht die Kämpfe dadurch noch dynamischer. Die Steuerung lässt sich in den Einstellungen sehr detailiert anpassen und sogar die Tasten lassen sich vollständig neu belegen. Es lohnt sich also Immortals: Fenyx Rising etwas länger zu spielen, weil der Ausbau von Fenyx Fähigkeiten ein sehr großer Teil des Gameplays ist. Der Grafikstil ist natürlich Geschmackssache. Unabhängig davon bietet die Grafik aber eine überzeugende Welt aus einem Guss, mit vielen Details, schönen Effekten sowie aufwendigen Animationen.
  11. Du kannst Spiele sowohl als Disk-Version, als auch digital im PlayStation Store kaufen. Der PlayStation Store ist auf der Konsole, im Internet und als App (PlayStation App im App Store oder Play Store) verfügbar. Spiele-Disks kannst Du einfach mit anderen tauschen. Zum Spielen muss sich die Disk allerdings immer im Laufwerk befinden. Wenn der Disk ein Code für zusätzliche Inhalte beiliegt, kann dieser allerdings nur einmal eingelöst werden und ist an ein Benutzerkonto gebunden. Beachte auch, dass es eine PS5 Digital Edition gibt, die über kein Disk-Laufwerk verfügt, ansonsten aber baugleich zur PS5 mit Laufwerk ist. Wenn Du digitale Spiele im PlayStation Store kaufst, kannst Du diese einfach mit z.B. Paypal oder via Kreditkarte bezahlen. Alternativ kannst Du auch Dein Konto mit einem Guthaben aufladen. Dazu kannst Du Guthabenkarten in den meisten Supermärkten und Elektromärkten kaufen. Die Karten enthalten einen Code, den Du im PlayStation Store eingibst. Wenn Du nun etwas kaufst, wird dies von Deinem Guthaben abgezogen. Alternativ kannst Du die Guthabencodes auch bei Anbietern im Internet etwas günstiger kaufen. Der Code wird Dir dann innerhalb weniger Minuten via E-Mail oder direkt auf der Anbieter-Website übermittelt. Neben den PS5-Spielen kannst Du auch fast alle PS4-Spiele auf der PS5 spielen. Wenn Du Spiele online spielen möchtest, benötigst Du eine PlayStation Plus-Mitgliedschaft. Eine Ausnahme bilden Free to Play-Spiele wie Fortnite oder Fall Guys, die auch ohne PlayStation Plus online spielbar sind. Für die Lütten gibt es auch einiges an Futter, solange der Controller nicht zu groß für die kleinen Hände ist. Zur Konsole gibt es Astro’s Playroom kostenlos dazu. Für eine Runde zusammen mit Muddi oder Vaddi bietet sich Sackboy: A Big Adventure an. Die diversen kompatiblen PS4-Spiele halten auch eine Fülle an Spielen bereit, die auch für Kids geeignet sind – beispielsweise Spyro the Dragon, Tear Away oder Crash Team Racing, um nur einige zu nennen.
  12. Wenn Du die Controller mit anderen Geräten verbunden hast, müssen sie an der PlayStation auch wieder gekoppelt werden, damit sie funktionieren. Hast Du an den Controllern schon einen Hard Reset durchgeführt? Um die Fehlerquelle einzugrenzen, versuche doch mal den Controller via USB mit der Konsole kommunizieren zu lassen. Wenn der Controller mit dem USB-Kabel an der PS4 angeschlossen ist, musst Du die Option noch hier aktivieren: Einstellungen > Geräte > Controller > Kommunikationsmethode. Das funktioniert allerdings nur mit Controllern, die am Touch Pad eine Leuchtleiste haben.
  13. Um die Fehlerquelle einzugrenzen, versuche doch mal den Controller via USB mit der Konsole kommunizieren zu lassen. Wenn der Controller mit dem USB-Kabel an der PS4 angeschlossen ist, musst Du die Option noch hier aktivieren: Einstellungen > Geräte > Controller > Kommunikationsmethode.
  14. Ach, egal! Ich habe die Control Season Pass Edition und die Ultimate Edition gekauft, bin aber immer noch unter dem Preis der Standard Edition bei Veröffentlichung. Ich freue mich einfach derbst auf die native PS5-Version, statt mir ein zweites Loch in den Po zu ärgern. Und mit dreifachem Control habe ich schließlich Total Control und das Triple ist mir auch sicher. 😁
  15. Ich habe es kommen sehen … Auf Dein Review bin ich sehr gespannt. Falls Du auch etwas zu den DLC sagen kannst, würde ich mich freuen, wenn Du dazu eine kleine Info einbaust. Ich denke, hier muss man zwischen Story und Gameplay getriebenen Spielen unterscheiden. Eine Geschichte ist irgendwann zu Ende, auch wenn man sie stets erneut erleben kann, indem man das Spiel noch einmal spielt. Ein Spiel, das hauptsächlich über sein Gameplay motiviert, dabei aber kein endliches Ziel hat, dafür aber diverse Erfolge abfeiert, übt eine repetitive Motivation auf uns aus. Spiele wie Call of Duty, Destiny, Diablo, Fifa oder Monster Hunter – um nur ein paar Beispiele zu nennen – leben von Wiederholungen und belasten damit teilweise erheblich unser Zeitkonto.
  16. Hast Du eventuell noch ein anderes Gerät mit Mikrofon (zum Beispiel PS Kamera) an der Konsole angeschlossen? Es klingt nämlich so, als würde Deine PS4 automatisch die Geräte umschalten. Wenn Dein Astro ordnungsgemäß funktioniert, schalte mal die automatische Umschaltung der Audiogeräte aus. Die Option findest Du unter: Einstellungen > Audiogeräte > Ausgabegerät automatisch umschalten.
  17. Das narrative Erlebnis beeinträchtigt das aus meiner Sicht nicht, da ich dafür die Welt um so immersiver erlebe und die Details intensiver wahrnehme. Das ist natürlich nicht immer so, denn nicht jedes Spiel bietet mir eine so vollgepackte Umgebung, die auch interessant genug ist. Aber – wieder am Beispiel The Last of Us Part II – wenn mir das Spiel so eine Fülle an Details und kleinen Geschichten anbietet, die in der Umgebung verborgen liegen, dann gehe ich da voll mit. Das hast Du gut auf den Punkt gebracht. Wobei ich meine Spiele eigentlich nicht nach der Spielzeit oder Kompaktheit auswähle, sondern immer durch einen besonderen Aspekt des Spiels getriggert werde. Gerade liebäugle ich mit Yakuza: Like A Dragon, obwohl ich genau weiß, dass meine Spielzeit deutlich im dreistelligen Bereich liegen wird. Doch ist Ichiban als Charakter, genauso wie die herrlich abstrusen Nebenhandlungen, ziemlich unwiderstehlich.
  18. Ah, okay. Dann ist es beim Pulse 3D ein Sonderfall. Ich habe einen MixAmp angeschlossen und kann das Mikrofon des daran angeschlossenen Headsets über die Taste am DualSense ein- und ausschalten sowie das gesamte Audio deaktivieren.
  19. Wenn das Mikrofon des Headsets in den Audio-Einstellungen ausgewählt ist, wird das Mikrofon des Controllers automatisch stumm geschaltet. Es kann immer nur ein Mikrofon aktiv sein. Wenn Du die Mute-Taste am Controller drückst, während ein anderes Mikrofon aktiv ist, wird dieses dadurch ausgeschaltet.
  20. Bei mir ist es eher so, dass ich dreimal länger als andere brauche, ein Spiel durchzuspielen. Gerade, wenn die Levelarchitektur sehr detailreich ist, verliere ich mich oft in Sightseeing-Touren und schaue mir jedes Pixel einzeln an. Bestes Beispiel: The Last of Us Part II – für zwei Durchgänge habe ich über 160 Stunden auf der Uhr, weil mich die Welt so fasziniert und mit vielen Details gefüllt ist. Beispielsweise beim ersten Spielstart, wenn Joel und Tommy zum Lager reiten, bin ich bestimmt eine Stunde lang nur auf und ab geritten und habe die Umgebung bestaunt, weil es sich so genial anfühlte. Daher gibt es bei mir irgendwie gar kein kurzes und knackiges Spiel. 😄 Ansonsten schließe ich mich voll und ganz@vangusan. Solange mich das Spiel motiviert, spiele ich es auch gern ausladend lang. Wenn das Spiel seine Geschichte innerhalb von 5 Stunden begeisternd mit einem nachvollziehbaren Ende erzählt, ist das für mich aber genauso okay – ich brauche ja dann eh wieder meine 15 Stunden dafür. 😉
  21. In meiner PS5 ist der Delta-Lüfter verbaut. Er ist weder laut noch lautlos. Ich höre die Luftverwirbelungen, die zwischen den Lüfterblättern und dem Kühlkörper entstehen, was zu einem leisen aber hörbaren Leerlaufgeräusch führt. Spulenfiepen hat meine PS5 nicht. Dafür produzieren die seitlichen Abdeckungen und der Standfuß nach dem Bewegen der Konsole hin und wieder Resonanzen, die dem Geräusch eines Spulenfiepens ähnlich klingen. Das lässt sich in meinem Fall aber mit dem erneuten Abnehmen und Anbringen der Abdeckungen sowie neuem Ausrichten auf dem Standfuß beheben.
  22. Wenn Du auch den Sprach-Chat mitstreamst, ist das ganz normal. Den kannst Du aber ausschalten. Dazu gehst Du in: Einstellungen > Aufnahmen und Übertragungen > Übertragungen > Audio und deaktivierst die Option Sprach-Chat-Audio einschließen.
  23. Ich habe schon über 70 Stunden Spielzeit und gerade mal zirka 25–30 Prozent der Spielwelt erkundet. Ich verliere mich ständig in Ausflügen durch die Landschaft, sammle Kräuter, Amber, verhaue ein paar Monster, entdecke neue Orte und mache ein paar Challenges. Das schöne an Immortals Fenyx Rising ist aber das flexible Zeitmanagement. Ich kann einfach mal eben für eine Stunde ins Spiel hüpfen und trotzdem etwas erreichen. Das Spiel bietet mir aber auch genug Motivation, mich stundenlang darin aufzuhalten.
  24. Ich finde, es fühlt sich nach einem eigenständigen Spiel an. Klar hat es viele Zelda-Gameplaymechaniken und die Ubisoft-Formel findet auch ihre Anwendung. Wie es diese umsetzt, fühlt sich für mich jedoch neu und unverbraucht an. Das liegt zum einen daran, dass Dir nicht alles vor die Füße geworfen wird und wie Dir alles präsentiert wird: Die Karte deckst Du nicht einfach auf, in dem Du irgendwo hochkletterst und eine Taste drückst. Stattdessen suchst Du – am besten aus erhöhter Position – die Umgebung akribisch ab und musst jeden einzelnen Fundort händisch ausfindig machen, oder Du läufst einfach los und erkundest die Insel nach Gusto. Mir macht der Mix aus beidem am meisten Spass. Die meisten Aufgaben sind in Rätsel und/oder Geschicklichkeitsaufgaben verpackt, die mich immer wieder zum Nachdenken fordern oder mich in den Controller beißen lassen. Es fühlt sich jedes Mal gut an, eine Aufgabe gemeistert und die Belohnung dafür eingesackt zu haben. Allerdings ist das Spiel im Prinzip hauptsächlich eine riesige Sammelaufgabe. Es gibt ein Dutzend unterschiedliche Ressourcen, die Du benötigst, um Fenyx zu verbessern. Diese sind aber aus meiner Sicht so gut verpackt, und in eine putzige Story eingebettet, sodass ich immer wieder aufs neue motiviert bin auf Schatzsuche zu gehen. Vor allem artet das ganz nicht in endloser Sucherei aus. Die Entwickler haben alles so gut dosiert, dass Du einen kontinuierlichen Fortschritt hast, der deutlich spürbar ist. Es gibt immer wieder neue Fertigkeiten oder Gegenstände, die für eine neue Spielweise sorgen. Und dann wäre da noch der Spielfluss – flott und fordernd – jedoch nicht überfordernd. Es gibt viele verschiedene Gegner, die immer wieder mit ihren untschiedlichen Angriffsarten überraschen, genau wie die diversen Bosse und Minibosse. Die Kämpfe erfordern daher gutes Timing sowie verschiedene Taktiken und fühlen sich wuchtig und dynamisch an. Auch das Erkunden der Welt – mal fliegend, mal reitend, mal kletternd oder einfach nur per pedes – motiviert mit seinem Flow und lädt geradezu ein einfach mal drauflos zu laufen, um zu schauen was als nächstes passiert.
  25. Ich kann Dich beruhigen, Dein Controller ist nicht defekt. Bei mir ist es ganz genauso. Du hast wahrscheinlich die Option Verfolgerkamera eingeschaltet. Dadurch dreht sich die Kamera immer ein wenig mit in die Richtung, in die Fenyx blickt. Du kannst die Einstellung in den Optionen unter Gameplay > Verfolgerkamera deaktivieren.
×
×
  • Create New...