Jump to content

RegM1

Members
  • Posts

    29
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

RegM1's Achievements

Fortgeschritten

Fortgeschritten (2/12)

6

Reputation

  1. Ghost of Tsushima ist ~20 Stunden lang, wenn man die Main Story spielt. Ich fand die Charaktere und Handlung ziemlich fesselnd und habe die Dialoge gerne gehört, man hatte immer ein klares Ziel und das Kampfsystem war extrem gut gemacht. Auch die Open World fand ich deutlich innovativer mit Haikus und Bamboo Challenges. Assassin's Creed Odyssey waren über 40 Stunden mit etlichen Längen, aber insgesamt noch ganz gut. Assassin's Creed Valhalla sind über 60 Stunden, habe ich abgebrochen, die Story war mir irgendwann komplett egal. Manchmal ist es für die Geschichte besser ein Spiel etwas kürzer zu halten.
  2. Ist halt auch einfach der eigene Geschmack, für die ersten ~10 Stunden von Horizon Zero Dawn brauchte ich 5+ Jahre (fühlte sich an wie Arbeit), die letzten 10 Stunden waren an 2 Tagen durchgesuchtet, weil die Story, das Gameplay und die Schauplätze plötzlich interessant wurden. HFW ist leider nur visuell beeindruckend, ansonsten würde ich seelenlos unterschreiben, jegliche Spannung die durch das Ende des ersten Teils aufkam wurde komplett erstickt - trotzdem scheint es vielen Leuten zu gefallen (siehe metacritic) und das ist für mich auch okay, dafür mögen andere Elden Ring, Spider-Man, Mario Odyssey oder Neon White nicht. @Danielus Ghost of Tsushima hebt sich durch das Gameplay und die Story schon deutlich von einem "normalen" Assassin's Creed ab - aber natürlich hat das Spiel auch identische dicke Schwachpunkte, welche vor allen in den Nebenaufgaben und der Erkundung liegen, diese sind oft nicht deutlich besser als bei einem AC.
  3. Ich denke nicht, dass es an uns liegt, sonst würden wir solche Titel wie Elden Ring nicht komplett verschlingen. Für mich sind die AAA-Spiele tatsächlich einfach schlechter geworden. Irgendwann als Gaming so richtig "Mainstream" wurde, kamen immer mehr Hilfefunktionen und Wegmarkierungen etc. hinzu, wenn ich z.B. Forza Horizon, F1 2022 oder GT7 spiele und die "Ideallinie" deaktiviere, dann habe ich einen Nachteil, wenn ich es angeschaltet lasse, fühlt es sich so an, als würde ich einen Stream gucken, weil das Spiel mir quasi mitteilt, wann ich bremsen muss etc. und dieser Mist zieht sich mittlerweile durch alle Genres. Zudem haben viele Spiele auch eine furchtbare Story, diese muss man oft ertragen, damit man überhaupt spielen darf und auch das Gameplay hat sich in vielen Spielen in die falsche Richtung entwickelt, möglichst alles mit einem Knopf abwickeln um niemanden zu überfordern. Wenn ich mir so anschaue, was ich in den letzten Jahren wirklich ausgiebig (also bis zum Ende) gezockt habe, besteht die Liste fast nur aus From Software, Indiespielen und Exklusivtiteln von Sony und Nintendo.
  4. Mein Vote geht an GoW Ragnarök, da Elden Ring am PC gespielt wird. Gotham Knights, Hogwarts Legacy und Suicide Squad bin ich auch sehr gehyped.
  5. @Zentrakonn Auch Konsolenprofis nutzen Monitore, weil das eben in den ESports-Arenen Standard ist, dass ein 48 Zoll Screen zuhause ein Nachteil ist halte ich für ein Gerücht, aber als Profi trainierst du natürlich auch an dem Gerät, welches du auf Turnieren nutzt. Und die Profis streamen häufig, da ist eine kleine Streamingecke mit Monitor (wo eh ein PC dranhängen muss) einfach praktischer.
  6. Vereinfacht gesagt kümmert sich das G-Sync Modul um die Overdrive-Einstellung, sodass zu keiner Zeit Ghosting/Smearing auftritt, egal ob du mit 30 fps oder 120 fps unterwegs bist - du musst nicht ständig die Einstellungen ändern. Es gibt da bei Freesync eine ähnliche Funktion (Adaptive Sync) die etwas schlechter funktioniert, aber soweit ich mich erinnere unterstützen die Konsolen das (noch?) nicht. Was bei deinem Monitor für welche fps-Werte empfohlen wird weiß ich leider nicht, grundsätzlich ist die höchste Einstellung meist auch auf max. refresh rate ausgelegt.
  7. Handhelds: Gameboy Gameboy Color Gameboy Advance DS PS Vita (kurzes Intermezzo) 3DS XL Heimkonsolen: SNES Nintendo 64 Xbox Gamecube Wii Xbox 360 PS3 WiiU PS4 Pro Switch PS5 und immer nen Gaming-PC (selbst zu DOS-Zeiten mit Skyroads, Commander Keen & co., wobei die Hardware damals noch nicht mir gehörte).
  8. Ab in die PS5 Einstellungen: Unter Screen & Video (es ist die Einstellung unter Sound/Ton, meine PS5 ist auf Englisch) -> Video Output (1. Menüpunkt nach Screen) -> 4K Video Transfer Rate auf -1 stellen Ist trotz HDMI 2.1 bei vielen TVs (vor allem OLEDs) nötig, einen Unterschied in der Bildqualität habe ich nicht festgestellt, Flackern ist aber verschwunden. Das Problem ist Sony übrigens bekannt.
  9. Hauptsache du bist zufrieden mit deinem Kauf. Flüssig sind Monitore quasi von Haus aus, sie haben im Vergleich zu guten TVs meist simplere Bildprozessoren, wenn du einen TV in bestimmten Modi betreibst kann das Ganze wirklich unspielbar werden, weil bestimmte Filter & co. unglaubliche Latenzen erzeugen können. Stellt man einen aktuellen TV (z.B. LG OLED) auf Gamemode ist der Inputlag vergleichbar zu einem Monitor. Die Reaktionszeit auf "schneller" ist bei 60 Hz halt Mist, hier fehlt der oben erwähnte adaptive overdrive, dieser würde die Reaktionszeit dynamisch anpassen, was zu einem ganz anderen Gaming-Erlebnis führt, daher mag ich G-Sync nach wie vor sehr gerne. Du musst schauen, was bei 60 Hz empfohlen wird, "normal" könnte sogar bessere Ergebnisse liefern als "schnell", "schneller" ist dann für max refresh ausgelegt.
  10. Nur PS5 oder auch Cross-Plattform gewünscht? Zocke das Spiel seit Jahren auf GM-Niveau und würde vermutlich sogar anfangen die Konsolenversion zu spielen, Winston und Rein würde ich da auch gut packen xD.
  11. Das ist doch auch dein gutes Recht, aber ich dachte das sollte ein allgemeiner Empfehlungsthread werden und da macht bei einem kleineren Budget eben ein 60 Hz VA-Panel mit geringem Inputlag mehr Sinn oder eben bei größerem Budget ein 48 Zoll OLED. Wenn man high fps liebt und sowieso am kleinen Monitor zockt, warum dann nicht gleich 240 Hz und PC kaufen? Shooter sind mit M/K doch eh populärer.
  12. Es geht hier auch um Monitore NUR für PS5, für PC ist ein Monitor (für mich UWQHD) natürlich komfortabler, wenn man Konsolen + PC an einem Bildschirm nutzen will ist es immer ein Kompromiss. Ich finde einfach 144++ Hz Monitore für Konsole schwierig, weil es zu wenig Games gibt und die Monitore ohne adaptive overdrive von z. B. G-SYNC meist auf max. Frequenz + OD laufen sollten für optimale Ergebnisse. Sprich ein eigentlich super toller 165 Hz Monitor kann durch die schwankende Framerate und die ohnehin weit unter der max. Hz-Zahl liegende Framerate zu unerwarteten Problemen (wie Overshoot und Ghosting) führen. Am PC kann man an den Settings schrauben, bei der Konsole nicht. Wenn es ein Monitor sein muss, würde ich eher sowas wie den BenQ 3270 empfehlen, sofern man ohne 120 Hz auskommt, sonst eben OLED.
  13. Die größte Enttäuschung war für mich wohl GTA V bisher, erst die Optik auf der PS3, dann am PC Story und Gameplay, es hat Jahre gedauert, bis ich das Spiel zu Ende gebracht habe und das auch eigentlich nur, weil mir in jeder Diskussion gesagt wurde "du musst es schon zu Ende spielen..." Dann waren da noch RDR2, TLOU2, AC:Valhalla, Immortals, ReCore, Fallout 76, Borderlands 3 uvm. Um z.B. Indiegames aufzählen müsste ich noch Tage tippen und die Namen sind mir zum Teil auch entfallen 😕
  14. UHD bleibt UHD, daran ändert die Größe überhaupt nichts, den Rest regelt der Sitzabstand. ppi ist eigentlich komplett irrelevant, aber hey meine Smartwatch hat 492 ppi, ist also laut deiner Definition das "beste" Display in meinem Besitz, einziger Nachteil ist, dass ich sie mir dafür direkt ins Auge drücken muss Wie du schon sagtest, Monitore sind oft besser fürs kompetitive Zocken, aber für ~1000€ bekommt man halt bereits einen LG OLED und es liegen bei der Bildqualität Welten zwischen IPS/VA/TN und OLED, während 144/240/360 Hz am PC noch ein Argument sind, ist das selbst für kompetitive Konsolenspieler quasi irrelevant. Und welche Vorteile ein Bildschirm mit schlechterem Kontrast und co. haben soll würde mich interessieren, vor allem in dunklen Szenen können IPS/VA/TN ohne FALD sogar heftige Nachteile bringen, denn egal wie toll man sie einstellt, IPS Glow/Backlight Bleeding, VA Glow+Dark Smearing, TN Backlight Bleeding/Coatingprobleme hast du bei jedem Panel.
  15. Also fürs Zocken sind 120+ Hz super, hab für Shooter und Produktivität am PC einen ultrawide von LG 34GK950-G, für Storygames/Konsolenspiele (PC, PS5 & Switch) steht im Gaming-L ein 55 Zoll OLED von LG direkt neben mir, Big Picture/Konsole an, in den Sessel hüpfen, fertig. Aber mal ehrlich, was bringt ein 1000€ PC Monitor mit uralter Displaytechnik, nur für eine PS5? Klar sind die Reaktionszeiten super, aber welche Spiele unterstützen 120 fps? Insgesamt sind das vielleicht 3(?) competitive Games?
×
×
  • Create New...