Jump to content

Doctor-Flamenco

Members
  • Posts

    466
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Doctor-Flamenco

  1. Mein Fazit zum ersten DLC: - Nightmare: Man befindet sich im Keller des Hauses, ballert sich durch unzählige Molded und versucht zu überleben bis der Countdown abgelaufen ist. Dabei bekommt man für jeden erledigten Gegner Punkte, die man wiederum in neue Waffen und Munition investieren kann. Ab und zu taucht auch noch Jack auf... Das war's im Prinzip schon. Hier mutiert das Spiel mMn endgültig zur stumpfen Ballerorgie und auch die Molded verkommen zu reinem Kanonenfutter. Es wird sicher Spieler geben, die mit "Nightmare" ihren Spaß haben, aber ich fand das ganze ziemlich nervig und langweilig. Nach ein, zwei Versuchen war bei mir Schluss. - Ethan Must Die: Hier startet man im Garten, kämpft sich durch das Haupthaus und landet schließlich bei Marguerite im Alten Haus. Auch hier gibt es also keine neue Location, auch wenn über der gesamten Szenerie ein seltsamer Farbfilter liegt, der alles extrem bunt wirken lässt. Sieht recht befremdlich aus und ist der Atmosphäre nicht gerade besonders dienlich (auch wenn es irgendwie dann doch zur Acade-lastigen Stimmung des Ganzen passt). Zudem beißt Ethan bereits nach einem (!) Treffer sofort ins Gras und man fängt wieder von Vorne an. Ziemlich nervig und belanglos. Auch hier war bei mir nach ein, zwei Versuchen Schluss. - Bedroom: Mit Abstand noch das Unterhaltsamste am gesamten DLC, aber trotzdem recht verzichtbar und außerdem viel zu kurz. Man erwacht hier als Clany Javis, der Protagonist aus dem ersten und dem dritten Videotape aus dem Hauptspiel. "Bedroom" ist zeitlich gesehen auch genau zwischen diesen Tapes/Szenen angesiedelt. Marguerite hat ihn nach seiner Gefangennahme ans Bett gefesselt und man muss nun irgendwie aus dem Raum entkommen. (Dank des "Happy Birthday"-Tapes weiß man allerdings von Anfang an, dass die Flucht nicht erfolgreich enden wird.) Auch dieser Modus spielt in einer bereits bekannten Location - Im Schlafzimmer der Bakers. Man sucht nun den ganzen Raum nach brauchbaren Gegenständen ab, die man dann in kleineren Rätseln miteinander kombiniert. Das perfide an der ganzen Sache: Miss Baker schaut regelmäßig nach dem Rechten und ist nicht gerade amused, wenn sie entdeckt dass wir das Bett verlassen haben. Bevor sie auftaucht muss man also schnell all seine Spuren verwischen und das Zimmer in den "Originalzustand" zurückversetzen. Die Rätsel sind hier definitiv auch etwas fordernder und interessanter als sie in der Hauptstory waren, trotzdem ist das ganze nur ein kleines Minispiel, welches man in circa 25 Minuten beendet hat. Braucht man "Verbotenes Filmmaterial 1" also? MMn Nein! Zwei langweilige "Acade-Baller-Modi" und ein extrem kurzes "Rätsel-Minispiel" - Mehr hat der erste DLC nicht zu bieten. Die Stärken des Hauptspiels werden hier völlig ignoriert. Ziemlich enttäuschende Angelegenheit, die mich nicht gerade mit Spannung auf "Verbotenes Filmmaterial 2" warten lässt. Hoffentlich werden die zwei Story-Episoden besser.
  2. Geht mir genau so. Einfach mal den offiziellen Release abwarten...
  3. So...bin gerade durch und absolut begeistert. Eigentlich ist das Ding viel zu gut um im PSN zu versauern und sollte später irgendwann wirklich noch eine Disc-Version kommen, werd ich sie mir sofort zulegen. Das Ganze spielt sich ein bißchen wie Heavy Rain mit Zombies, sieht großartig aus, hat toll geschriebene Dialoge und macht einfach Spaß. Hätte nach 2 Stunden Spielzeit am liebsten direkt mit Episode 2 weitergemacht und bin jetzt schon gespannt wie weit sich meine getroffenen Entscheidungen auf die zukünftige Handlung auswirken werden. Die Vorschau zeigt ja schon einiges. Ich geb dem Ganzen mal mindestens 89%, weil es das Spiel wirklich schafft das man eine emotionale Bindung mit den Figuren eingeht und eine tolle Geschicht erzählt!!!! Der Gore-Faktor ist auch nicht zu verachten und ich wundere mich immer noch wie "The Walking Dead" seinen Weg ins PSN geschafft hat. Wenn ich richtig informiert bin, hat das Spiel noch gar keine Alterseinstufung durch die USK erhalten und daher weigert sich auch Microsoft das Spiel auf dem deutschen X-Box-Marktplatz zu veröffentlichen. Im PSN und auf Steam ist TWD aber bereits erschienen. Finde das alles sehr merkwürdig. Hat da irgendjemand genauere Infos? Edit: Hier gibts noch ein nettes Testvideo der Gamepro:
  4. Spielzeit pro Episode beträgt für geübte Spieler circa 2 Stunden. Wenn man sich aber manche Walkthroughs im Internet ansieht wurde da meistens 3 Stunden für die erste Episode gebraucht. Für 5 Euro ist das kein schlechtes Geschäft. (Ich werd mich diesbezüglich aber nochmal melden, wenn ich selbst durch bin.) Wenn du dir gleich das Komplettpaket für 20 Euro holst, sparst du ja sogar noch 5 Euro und bekommt noch eine Gratis TWD-Theme dazu. Wie schon von SilberSilvretta geschrieben, hat man sich bei der VÖ an den Comics orientiert und bringt jeden Monat eine Episode raus. Für Trophy-Bitches vielleicht noch interessant: Das Spiel hat eine Platin-Trophäe und um diese zu bekommen muss man einfach alle Episoden durchsspielen - Sonst nichts.
  5. Hab seltsamerweise keinen Thread zu dem Spiel gefunden. Besteht echt so wenig Interesse an "The Walking Dead" oder haben die Meisten einfach ihren Glauben an Telltale Games verloren? Beides ist jedenfalls ziemlich unbegründet. Hab zwar noch recht wenig gespielt, bin aber schon absolut überzeugt. In den bisherigen Tests hat das Spiel auch ziemlich gut abgeschnitten (80 bis 85%) und selbst Robert Kirkman ist begeistert. TWD ist ein ziemlich ungewöhnliches Zombiespiel mit toller Atmosphäre, gelungener Grafik und einer Story welche sich glücklichweise mehr an den Comics und weniger an der Serie orientiert und dennoch Fans beider Lager zufrieden stellen sollte. Freu mich jetzt schon auf die nächste Episode und bereuhe es nicht das komplette Paket gekauft zu haben. Tests: IGN: 8,5 Gametrailers 8,2 Eurogamer 8/10 Gamepro: 82% Games Aktuell: 87% 4players: 85% Hier gibts die Video-Review von Gamertrailers:
  6. Spielt sich völlig anders als "Jurassic Park" und soll ziemlich gut sein. Mehr dazu gibts hier: http://www.eurogamer.de/articles/2012-04-18-the-walking-dead-vorschau Kommt das Ding eigentlich auch in den deutschen Store?
  7. Hat die UK-Version eigentlich deutsche Untertitel?
  8. @uncut: In dem U-Bahntunnel gehts zwar nicht weiter, aber du findest dort ein Gemälde, welches du für eine spätere Nebenmission brauchst. Ist aber natürlich rein optional.
  9. Ziemlich coole Stelle. Einen wirklichen Trick gibts aber nicht. Lauf weg oder versuch das Ding irgendwie zu töten. Ich glaube in dem Raum findet man auch die erste Pistole. Die Geister werden noch öfters im Spiel auftauchen. Meistens steht dann irgendwo im Raum eine Puppe, die du zerstören musst, da sonst immer mehr Geister auftauchen. Bei deiner ersten Begegnung im Keller gibts aber soweit ich mich erinnere noch keine Puppe. Wenn du schon eine Taschenlampe mit UV-Licht hast, würde ich die anschalten, da du die Geister dadurch besser siehst. Die Lampe gibts aber (glaub ich) auch erst später im Spiel. Und damit wären wir dann auch wieder bei meinem ersten Vorschlag: Lauf weg oder versuch das Ding irgendwie zu töten EDIT: Hab mir gerade mal ein Video zu der Stelle angesehen und es gibt dort im Kellerzimmer doch eine Puppe. Zerstör die einfach und der Geist sollte keine Probleme mehr machen.
  10. Hab das Teil zwar auch hier rumstehen, aber noch nicht gezockt. Hier gibts aber ein Video das die Original-Grafik mit der HD-Version vergleicht: Ab 1:30 kommt Silent Hill 3 und der Unterschied ist meiner Meinung nach gewaltig.
  11. Nein muss man nicht. Jeder Silent Hill Teil erzählt seine eigene Geschichte und baut nicht auf dem Vorgänger auf. Ausser Silent Hill 3, der verschiedene Ereignisse aus dem ersten Teil aufgreift und weiter erzählt. Downpour ist zwar auch voller Anspielungen auf ältere Teile, diese beschränken sich aber nur auf manche Gemälde, Räume etc. und sind absolut nicht Storyrelevant. Als alter Serienfan schmunzelt man darüber als "Neuling" entgeht einem aber nichts. Zu den Enden: Hab mir jetzt auch die restlichen angesehen und muss sagen das mir mein ursprünglich erspieltes Ende immer noch am besten gefällt. Das "Surprise-Ending" ist aber auch großartig bescheuert.
  12. So, bin jetzt auch durch. An meinem Vorab-Fazit hat sich eigentlich nicht viel geändert. Tolles Spiel, das aber viel Potential verschenkt. Highlight war für mich definitiv der Abschnitt im Da gabs einfach die größten Mindfuck-Momente. Der Endkampf (falls man ihn überhaupt so nennen kann) fand ich aber ziemlich lahm, aber naja...die Story und der Twist am Ende reißt das wieder raus. Weil ich so ein netter Kerl bin hab ich Ende A (das gute Ende) erspielt - Fand das eigentlich ziemlich cool. Danach direkt das letzte Savegame geladen und Ende C mitgenommen, welches hingegen wieder ziemlich unspektakulär war. Die Anderen werd ich mir wohl mal bei Youtube angucken. Vielleicht starte ich aber auch demnächst einen zweiten Durchgang. Mir fehlen nämlich noch ein paar Nebenmissionen. Welches Ende hattet ihr denn und wie zufrieden ward ihr damit?
  13. Danke für das Kompliment. Ich wünsch dir viel Spaß beim spielen. Was den Play3-Test angeht: Da wird nicht nur ein bißchen gespoilert sondern die komplette Story versaut. Die Silent Hill-Spiele haben ja immer eines gemein: Man fragt sich warum ausgerechnet der Protagonist des Spiels in dieser Hölle gelandet ist. Was hat er getan? Was ist sein Geheimins? Durch gefundene Zettel und Bücher, kryptische Äusserungen der Bewohner, Gemälde, Gegnerdesign etc. kommt man diesem Rätsel immer ein Stückchen näher, bis man am Ende dann schließlich volle Gewißheit hat. Wie gesagt: Dieses Element macht immer einen Großteil des Spielspaßes aus. In der Play3 wird dieses Geheimnis jedoch direkt im ersten Satz gelüftet, obwohl man es als Spieler erst zum Schluß erfährt. Keine Ahnung was der Scheiß soll und was die sich dabei gedacht haben. Ein extremerer Spoiler ist mir in einem Test jedenfalls noch nie untergekommen. Daher meine Warnung: NICHT LESEN!
  14. Mittlerweile hab ich auch circa 5 bis 6 Stunden in Silent Hill verbracht und wollte mal ein kuzes Fazit abgeben: Pro: - Tolle Atmosphäre - Gute Sprecher - Gelungene Sounduntermalung - Wieder höherer Rätselanteil - Kein stumpfes Gesplatter - Viele kleine tolle Ideen - Nebenaufgaben - Verschiedene Enden Der Anfang von Downpour ist recht ungewöhnlich, genau wie die Tatsache das es Stunden dauert bis man überhaupt das erste mal Silent Hill betritt. Trotzdem ist der Einstieg alles andere als langweilig und gestaltet sich sehr abwechslungsreich. Man wird an Orte geführt, die man noch in keinem Vorgänger gesehen hat. Nett. Zur gelungenen Atmosphäre tragen auch die vielen coolen Ideen bei: z.B. Die Ferngläser im Devil`s Pit, die Fahrt durch die Mine, Der Radio DJ etc. Auch die vielen Nebenaufgaben tragen viel zum Spiel bei und sollten unbedingt angegangen werden. Ansonsten verpasst man echt ein paar tolle Momente. Verschiedene Enden gehören seit Beginn der Serie zu Silent Hill und sind eigentlich nicht mehr wegzudenken. Schön das Downpour diese Tradition beibehält. Neutral: - Grafik sieht okay aus - Silent Hill-typisches Kampfsystem - Kleinere technische Macken Gelegentlich ruckelt das Spiel etwas, dies tritt jedoch so selten und geringfügig auf das es kaum stört. Die Grafik ist auch absolut okay - Weder besonders häßlich, noch besonders schön. Das Kampfsystem gibt sich absolut Serientypisch. Keine Ahnung warum es in so vielen Tests bemängelt wird. Wurde bei Homecoming noch kritisiert das der Protagonist eine viel zu mächtige Kampfmaschine ist, geht Downpour was diesen Sachverhalt angeht wieder back to the roots. Scheint den Meisten dann aber auch wieder nicht recht zu sein . Contra: - Gegner/ Gegnervielfalt - Anderswelt - Keine Endgegner - Zu steril Diese 4 Punkte sorgen meiner Meinung dafür das Downpour ein gutes aber leider kein großartiges Spiel geworden ist. Ein Element der Serie waren schon immer die verstörenden, misgebildeten Gegner, die direkt den Alpträumen der Entwickler entsprungen schienen und einiges zur kranken Atmosphäre beigetragen haben. In Downpour fehlen diese Gegner komplett. Ausserdem gibt es gerade mal 5 verschiedene Gegnertypen. Sehr Schade. Auch die Anderswelt verliert in Downpour einiges an Reiz. Früher hat man sich fast in die Hose gepisst, wenn die Sirene losging und sich alles um einen herum in eine Welt aus Rost, Stahl, Stacheldraht und Blut verwandelt hat. Jedoch sorgte die Anderswelt nicht nur für einen zusätzlichen Kick, sondern besaß auch spielerische Relevanz, da man dort Orte betreten konnte die in der realen Welt verschlossen blieben und Dinge verändern konnte, die auch Auswirkungen auf die wahre Welt hatten. In Downpour läuft man einfach vor einem riesigen Staubsauger weg. Ausserdem wird die Anderswelt extrem selten eingesetzt - Extrem Enttäuschend. Genau wie das fehlen der Endgegner. Diese wurden immer großartig inszeniert und bildeten meist eine große Herausvorderung. Sie stellten immer eine Bereicherung fürs Gameplay da und sorgten für manches Highlight. In Downpour ist mir hingegen bisher kein einziger Endgegner begegnet und soweit ich weiß, gibt es auch nur einen einzigen am Ende vom Spiel. Gerade bei den überschaubaren Standart-Gegnern hätten ein paar Bosskämpfe hier echt was reißen können. Verschenktes Potential. Wenn man all diese Punkte addiert ergibt das ein Spiel, dem einfach etwas der Dreck, der Rost und die verstörende Komponente fehlt. Die Gegner sind zu zahm, die Anderswelt langweilig. Zumindest diese Punkte hat das häufig kritisierte Homecoming besser hingekriegt. FAZIT: Auch wenn ich wesentlich stärker auf die negativen Aspekte eingegangen bin (auch weil sich die Positiven von selbst erklären) bin ich bis jetzt ziemlich angetan von Downpour. Tendenz liegt momentan bei 80%. Dennoch hätte viel mehr draus werden können... Die Entwickler kochen mit Downpour halt ihre eigene Suppe und machen dabei einiges besser, vieles aber auch schlechter als die Vorgänger. Wenn man jetzt Homecoming mit Downpour vermischen würde hätte man also ein perfektes Spiel PS: Wer das Spiel noch nicht durch hat sollte bitte einen großen Bogen um den Test in der aktuellen Play3 machen (das Magazin, nicht diese Seite), da dort bereits im ersten Satz fast die komplette Handlung gesploilert wird. Keine Ahnung was der Scheiß soll. Ich hab jedenfalls spontan übers Heft gekotzt
  15. Hi, da ja mittlerweile ziemlich Viele von euch durch sind, kann mir bestimmt jemand meine Frage beantworten: Und an diejenigen die alle Nebenmissionen mitgenommen haben: Wie lange habt ihr denn fürs Durchspielen gebraucht? Schon mal Danke im Voraus
  16. Hab das Spiel mittlerweile auch und werd am Wochenende mal mit meinem ersten Durchgang starten. Hätte aber vorab mal eine Frage zu den Nebenmissionen: Kann ich diese direkt komplett absolvieren sobald ich in Silent Hill bin und mich danach auf die Story konzentrieren oder sind diese erst an bestimmten Stellen der Haupthandlung spielbar? Schon mal Danke im Voraus.
  17. Ich hätte mal eine kurze Frage zu den DLC`s, da ich aus zeitgründen leider immer noch nicht FF 13-2 gespielt habe und mir deswegen ein bißchen der Überblick fehlt. Sind die DLC`s in die Hauptstory eingebunden? Soll heißen: Werde ich beim Durchspielen ganz allein auf die heruntergeladene Inhalte stoßen oder sind sie irgendwie extra anwählbar? Lohnt sich die Anschaffung überhaupt? Schon mal Danke im Voraus.
  18. Ich habe auch nirgends etwas gegenteiliges behauptet, Mokuna.
  19. In der aktuellen "M!Games" gibts einen ersten, ausführlichen deutschsprachigen Test. Hab das Heft gerade nicht zur Hand, aber meines Wissens nach bekam der Singleplayer 80% & der Multiplayer 85%. Das ganze Ding ist halt sehr auf den Multiplayer ausgelegt und soll im Singleplayer wegen der Masse an Gegnern und der dummen Partner-KI nur schwer bezwingbar sein (vgl. Lost Planet 2). Wird mit Sicherheit kein Must-Buy, aber ich werds mir auf jeden Fall zulegen und mit einem Kumpel angehen. Das RE:ORC aber keinen Spitscreen-Modus hat ist schon ziemlich mies - Aber das wurde hier ja schon "hitzig" diskutiert.
  20. Okay, war hier fast ein halbes Jahr nicht mehr im Forum unterwegs, was aber auch daran lag das ich fast ein halbes Jahr die Playstation unberührt gelassen hab. Gestern bin ich dann samt Konsole und Resistance 3 zu einem Kumpel gefahren um ein bißchen zu zocken. An einer Stelle ist das Spiel aber immer im Ladebildschirm hängen geblieben und es passierte Nichts mehr. Deswegen wollte ich dann die Spieledaten löschen und neu instalieren - Meistens funktioniert diese Lösung ja. Nur leider ließ sich das Spiel nicht löschen - Es passierte einfach überhaupt nichts. Also hab ich die Konsole ausgeschaltet und wollte es erneut versuchen. Die Spieledatei wurde mir nun als "defekte Datei" angezeigt und kann nicht gelöscht werden. Da ich mein System nicht formatieren möchte, hab ich das "streng geheime Supermenü" geöffnet um das Dateisystem wieder herzustellen. Dort wurde mir auch angezeigt das es einen Defekt gibt und dieser repariert wird - Die defekte Datei ist aber immer noch da und lässt sich nicht löschen. Kann mir da evtl. jemand helfen. Besagte Datei nimmt fast ein Gig weg und es wäre äusserst ärgerlich, wenn ich sie für immer behalten müsste.
  21. Alice: Madness Returns muss sich im Laufwerk befinden, denn auch wenn du den Vorgänger downloaden musst und er sich nicht auf der Disc befindet, kannst du das Spiel nur im Hauptmenü von Madness Returns anwählen. Im Download-Ordner taucht das Spiel überhaupt nicht auf...
  22. Hat es schon zufällig jemand in der Videothek gesehen? So Nischen-Titel landen da ja meist eher selten... Hab nämlich irgendwie schon Block Hunted mit nem Kumpel und ner Kiste Bier durchzuspielen, aber diesen Monat kommen einfach zu viele andere gute Spiele raus und daher würd ich es mir jetzt nicht unbedingt kaufen .
  23. Danke für das Kompliment. War nicht nur, sondern ist immer noch ein Knallerfilm. Wie eigentlich fast jeder Troma-Film den sie in den 80ern gemacht haben. Back to Topic: Hat sich erledigt. Nach einem Neustart gings wieder. Hat wohl nur ein bißchen rumgesponnen. Hatte halt nur kurz nen Herzinfarkt. Platin ist, denke ich mal, auch hinzukriegen. Nur die ganzen Aufgaben auf 3-Sternen abzuschließen ist etwas ätzend. Bin da wohl einfach zu blöd für...allerdings sind mir Trophys eigentlich auch egal.
×
×
  • Create New...