Jump to content

Doctor-Flamenco

Members
  • Posts

    466
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Doctor-Flamenco

  1. Bis auf The Room hab ich jeden Teil gespielt und ich fand sie alle großartig. Im Gegensatz zu wohl 90% aller Play3-User hat mir sogar Homecoming ziemlich gut gefallen. Ich finde die Silent Hill Reihe ist im Videobereich immer noch einzigartig und nutzt sich von daher nicht so schnell ab, wie andere Spieleserien. In Punkto kranken Design und psychotischer Musik bleibt SH immer noch unerreicht. Selten weckt ein Spiel so intensive Gefühle wie Angst, Ekel und gleichzeitig völliger Faszination. Jeder Teil war ein absoluter Alptraum (im positiven Sinn), denn es wurde nie mit billigen Schockeffekten oder dumpfen Splatter gerbeitet - Vielmehr wurde eine sehr düstere und auch melancholische Atmosphäre kreiert, die mehr mit Arthouse und David Lynch gemein hat, als mit schlechten Horrorfilmen aus der Pornoecke der Videothek. Von daher hoffe ich das die Collection irgendwann mal wirklich veröffentlicht wird.
  2. Doctor-Flamenco

    Mafia II

    Da bin ich auch oft verreckt, aber mit einem kleinen Trick gehts eigentlich ganz leicht.
  3. Hier sind mal ein paar Reviews, die ich im Netz gefunden habe: IGN: 8 von 10 http://uk.ps3.ign.com/objects/065/065640.html GamingTrend: 88 von 100 http://www.gamingtrend.com/Reviews/review/review.php?ReviewID=1490 Cynamite: 8 von 10 http://www.cynamite.de/Spider-Man-Dimensions-Xbox360-234518/Tests/Spider-Man-Dimensions-Der-ueberraschend-agile-Spinnenmann-bei-uns-im-Test-773863/2/ Gameinformer: 8,5 von 10 http://gameinformer.com/games/spider-man_shattered_dimensions/b/xbox360/archive/2010/09/06/spider-man-shattered-dimensions-review.aspx?PostPageIndex=2 Video-Review: 8 von 10 Gamepro.com: 4,5 von 5 Sternen http://www.gamepro.com/article/reviews/216420/spider-man-shattered-dimensions/ ImpulseGamer: 9,3 von 10 http://www.impulsegamer.com/ps3spidermanshattereddimensions.html Gamepro (Deutschland): 76 von 100 http://www.gamepro.de/test/spiele/xbox360/action-adventure/spider_man_dimensions_test/1967095/spider_man_dimensions_test.html GameChronicles: 10 von 10 http://www.gamechronicles.com/reviews/ps3/smanshattered/dimensions.htm DarkSydePhil: Pretty fucking good. Best Spiderman-Game I´ve ever played. Gametrailers-Review kommt wohl noch
  4. Ich denke auch dass das Spiel nicht die Aufmerksamkeit bekommen hat, die es eigentlich verdient und es schon schlecht geredet wurde, bevor es auch nur irgendjemand gespielt hat. Vielleicht ändern die kommenden Tests ja diesen Zustand. Ausserdem hätte ja auch keiner mit so einer gelungenen Umsetzung gerechnet. Also ich kanns dir nur empfehlen.
  5. Online-Modus gibt es nicht und Open-World ist Dimensions auch nicht. Dafür sind die einzelnen Levels thematisch auf ihre Endgegner zugeschnitten und somit recht abwechslungsreich geraten. Zudem kämpfst du auch meist in großflächigen Arealen so dass du genug Platz zum Klettern und Schwingen hast. Eine offene Welt wäre aufgrund der vier verschiedenen Dimensionen und der dadurch unterschiedlichen Spielemechanik wohl nicht wirklich umsetzbar gewesen. Soll heißen: Dimension bezieht den Großteil seines Potential gerade durch den linearen Levelaufbau. Der eigentlich gar nicht mal so linear ist, denn du kannst nach beenden eines Kapitels immer frei wählen, in welcher Dimension du als nächstes weiterspielen möchtest.
  6. Okay, das Interesse hier im Forum scheint ja wirklich sehr groß zu sein, dabei ist Skepsis ausnahmsweise völlig unbegründet. Da ich das Spiel schon seit gestern habe und mich mittlerweile circa 7 Stunden mit "Spiderman Dimensions" beschäftigen konnte, kann ich ruhig behaupten: Dieses Spiel ist das beste Spiderman-Spiel das ich kenne und lässt seine ganzen eher mittelmäßigen Next-Gen-Versuchen weit, weit hinter sich. Die Grafik ist ziemlich gelungen und in Verbindung mit den tollen Zwischensequenzen wird Dimensions wirklich zum spielbaren Comic. An die Comics orientiert sich auch eher die Story, die nicht versucht ein vierter Spiderman-Film zu sein, sondern eher seine Sprechblasen-Anhänger glücklich macht. Man begleitet die Spinne durch vier verschiedene Dimensionen. Einmal the amazing Spiderman, Spiderman-Noir, Spiderman 2099 & ultimate Spiderman. Jede Dimension unterscheidet sich optisch sehr stark von der vorherigen und Spiderman lässt sich mal mehr, mal weniger unterschiedlich spielen. In den amazing Spiderman-Abschnitten bekommt man typische Spinnen-Kost. Swingen, kämpfen, klettern. Alles Funktioniert perfekt und gerade das Kampfsystem ist mit seinen ständig erweiterbaren Fähigkeiten und Kombos verdammt umfassend und komplex geraten. Hier muss man nicht nur ständig 2 Knöpfe drücken um durch die Levels zu kommen - Man hat eine Vielzahl an Möglichkeiten, die sich in Punkto Menge nicht hinter Bayonetta verstecken müssen. Um die eigene Stärke, die Attacken etc. ständig zu erweitern, muss man Symbole finden (die einem zusätzlich noch Energie liefern), oder innerhalb der Levels kleine Herausforderungen bestreiten. z.B. Töte 5 Gegner ohne Alarm auszulösen, Bringe Endgegner X dazu Umgebungsobjekt Y zu zerstören. Diese Herausforderungen wirken extrem motivierend und führen oft dazu ein Level mehrmals anzugehen. Der Noir-Abschnitt spielt sich ungefähr wie die Schleich-Passagen in Arkham Asylum. Hier werden keine irrwitzigen Kombos abgefeuert, sondern man agiert eher aus dem Schatten. Man schleicht sich von hinten an Gegner ran, klettert an ihnen vorbei oder zieht sie mit dem Spinnennetz zu sich hoch um sie unschädlich zu machen. Wer hier versucht seine Fäuste sprechen zu lassen, wird schon wenige Sekunden später das Zeitliche segnen, da die meisten Gegner sehr stark bewaffnet sind und wirklich nur aus dem Hinterhalt ausgeschaltet werden können. Als Hilfe kann man den Spinnensinn aktivieren, um Gegner (inklusive ihrer Energie, Bewaffnung etc.) und Zivilisten im dunklen und durch Wände sehen zu können. Auch hier lässt Arkham Asylum grüßen. Dazu unterscheidet sich der Noir-Abschnitt auch optisch sehr stark zum bunten und farbenfrohen Amazing-Part. Es ist alles sehr dunkel gehalten - fast schon schwarz/weiß. Auch die jeweiligen Endgegner wurden thematisch sehr schön eingefügt und verstärken die düstere Atmosphäre zusätzlich. Die Engegner sind sowieso ein absolutes Highlight des Spiels und dürften wirklich jeden Comic-Fan glücklich machen. Erstens) gibt es verdammt viele und zweitens) können sie nur durch bestimmte Taktiken ausgeschaltet werden und spielen sich sehr abwechslungsreich. So kämpft man nicht nur gegen bewaffnete Gegner oder irgendwelche Muskelpakete, sondern auch gegen riesige Giganten. Teilweise wurde hier auch von God of War geklaut, aber das ist ja nicht das schlechteste Vorbild. Desweitern schaltet das Spiel bei den Endkämpfen öfters mal in die Ego-Perspektive und man muss seinen Gegner in bester Condemned-Manier niederknüppeln. Dies geschieht meist gegen Ende des Kampfs und ist toll inszeniert. Der 20099 und Ultimate-Abschnitt spielt sich eigentlich fast wie die normale Spinnen-Level. Als ultimate Spiderman trägt man das schwarze Kostüm (siehe "Venom") und kann dadurch ein paar andere Attacken vom Stapel lassen. Ausserdem kann man in einen Wut-Modus schalten und wird dadurch kurzzeitig zu einer unbesiegbaren Killerbestie, die den Kombozähler nur so in die Höhe treibt. Die 2099-Spinne verfügt über einen Art "Bullet-Time-Modus", kann dadurch die Zeit verlangsamen und so Geschossen und Lasern ausweichen oder mit seinem Netz Bomben fangen und auf seine Gegner zurückschleudern. Der futuristische Look und die dazu passenden Gegner sorgen darüber hinaus für zusätzliche Abwechslung. Des Weiteren kommt es in der Zukunft immer wieder zu sogenannten "Free-Fall-Passagen", in denen man seine Gegner im freien Fall bearbeitet. Fazit: Die Entwickler haben sich wirklich viel Mühe gegeben, tatsächlich vier Spiderman-Spiele in eins gepackt und damit ein großartiges Gesamtpaket geschaffen. Wirkliche Kritikpunkte fallen mir kaum ein. Gelegentlich nervt die Kamera etwas. Gerade während den Kletterabschnitten in den Noir-Kapiteln kommt dieser Minuspunkt zum Vorschein, ansonsten stört er kaum. Obwohl man bisher kaum etwas von Dimensions gehört hat und die letzten Spiderman-Spiele alles andere als "gut" waren, ist dieses hier absolut großartig. Und das hätte wohl kaum jemand erwartet.
  7. Warum nur Mafia II mein Spiel des Monats sein kann: Vito im Knast: Die Zelle und Gänge sind eng. Man kann sich kaum bewegen. Ständig will man ihm auf der Fresse hauen oder unter der Dusche zu Leibe rücken. Toilettenputzen muss man auch noch - Dies geschieht durch einen einfachen Tastendruck. Spielerisch ist dieses Kapitel kein Herausforderung. Man könnte es sogar als mißlungen bezeichnen. Dabei ist es in erster Linie wertvoll und steht hier deswegen exemplarisch für die konsequente Umsetzung eines Spiels, das mich wirklich überrascht hat. Der Abschnitt macht keinen Spaß, weil er keinen Spaß machen soll, weil Knast nunmal keinen Spaß macht. Das Spiel raubt einem an dieser Stelle fast alle Möglichkeiten, die es vorher angeboten hat und macht einem damit tatsächlich ein Stück weit zum Gefangenen vorm Gamepad. So ist dieses Kapitel nicht nur konstuierter Selbstzweck, um die Geschichte aufzupumpen und epischer zu gestalten, sondern wirklich relevant. "Mafia II" nimmt seine Spieler und seine Figuren ernst und hat damit eine Menge zu bieten, was man nicht ablehnen kann. Natürlich werden auch Klischees bedient (Man siehe nur oben angesprochene Duschszene), doch die Figuren verkommen nie zu reinen Stereotypen, sondern werden zu echten Menschen, die Dinge tun und sagen, die man im Videospielbereich viel zu selten sieht. Meistens jedenfalls. Über allem hängt zudem ein großer Schleier Melancholie: Hier wird nichts romantisiert, hier spielt man keinen austauschbaren Actionheld - Hier kommen Schatten und menschliche Schwächen zum Vorschein. Zuletzt gelang es vielleicht "Heavy Rain" so eine Atmosphäre zu schaffen. Man muss nur mal Pause drücken und der Musik zuhören. Audiovisuell wird hier generell viel geboten. Das fängt bei der stimmigen Musik aus dem Radio an (Jazz, Swing, Blues etc.) und hört bei den großartig inszenierten Zwischensequenzen noch lange nicht auf - Auch auf der grafisch schwächeren PS3-Version. Zudem verschleppt einen jedes Kapitel an neue Orte und spielt sich immer wieder erfrischend anders. Das Gameplay wird nicht zu Gunsten einer großartigen Geschichte vernachlässigt, sondern fügt sich nahtlos und harmonisch ein. So ist der Zwitterweg aus "Third-Person-Shooter" und "Open-World-Game", der ja an vielen Stellen kritisiert wurde, ( weil manchen gerade letzer Teil zu beschränkt umgesetzt wurde ) nicht nur konsequent sondern der einzig Richtige für "Mafia II" - Ein Spiel das eine tolle Geschichte erzählen und trotzdem spielerischen Tiefgang bieten will. Ein Ziel welches oft verfolgt und nur selten erreicht wird. Ein kleines Meisterwerk. Und wann kann man das schonmal über ein Videospiel sagen...
  8. Auch wenn das Spiel schon etwas älter ist: Hier gibts eine sehr gelungene "Angry Review" zu K&L 2, die man sich unbedingt ansehen sollte. Dauert circa 10 Minuten - Lohnt sich aber : http://thatguywiththeglasses.com/bt/aj/ajsreview/27676-ajkanealynch2-dogdays
  9. Doctor-Flamenco

    Mafia II

    Mein Mafia 2 Fazit: Vito im Knast: Die Zelle und Gänge sind eng. Man kann sich kaum bewegen. Ständig will man ihm auf der Fresse hauen oder unter der Dusche zu Leibe rücken. Toilettenputzen muss man auch noch - Dies geschieht durch einen einfachen Tastendruck. Spielerisch ist dieses Kapitel kein Herausforderung. Man könnte es sogar als mißlungen bezeichnen. Dabei ist es in erster Linie wertvoll und steht hier deswegen exemplarisch für die konsequente Umsetzung eines Spiels, das mich wirklich überrascht hat. Der Abschnitt macht keinen Spaß, weil er keinen Spaß machen soll, weil Knast nunmal keinen Spaß macht. Das Spiel raubt einem an dieser Stelle fast alle Möglichkeiten, die es vorher angeboten hat und macht einem damit tatsächlich ein Stück weit zum Gefangenen vorm Gamepad. So ist dieses Kapitel nicht nur konstuierter Selbstzweck, um die Geschichte aufzupumpen und epischer zu gestalten, sondern wirklich relevant. "Mafia II" nimmt seine Spieler und seine Figuren ernst und hat damit eine Menge zu bieten, was man nicht ablehnen kann. Natürlich werden auch Klischees bedient (Man siehe nur oben angesprochene Duschszene), doch die Figuren verkommen nie zu reinen Stereotypen, sondern werden zu echten Menschen, die Dinge tun und sagen, die man im Videospielbereich viel zu selten sieht. Meistens jedenfalls. Über allem hängt zudem ein großer Schleier Melancholie: Hier wird nichts romantisiert, hier spielt man keinen austauschbaren Actionheld - Hier kommen Schatten und menschliche Schwächen zum Vorschein. Zuletzt gelang es vielleicht "Heavy Rain" so eine Atmosphäre zu schaffen. Man muss nur mal Pause drücken und der Musik zuhören. Audiovisuell wird hier generell viel geboten. Das fängt bei der stimmigen Musik aus dem Radio an (Jazz, Swing, Blues etc.) und hört bei den großartig inszenierten Zwischensequenzen noch lange nicht auf - Auch auf der grafisch schwächeren PS3-Version. Zudem verschleppt einen jedes Kapitel an neue Orte und spielt sich immer wieder erfrischend anders. Das Gameplay wird nicht zu Gunsten einer großartigen Geschichte vernachlässigt, sondern fügt sich nahtlos und harmonisch ein. So ist der Zwitterweg aus "Third-Person-Shooter" und "Open-World-Game", der ja an vielen Stellen kritisiert wurde, ( weil manchen gerade letzer Teil zu beschränkt umgesetzt wurde ) nicht nur konsequent sondern der einzig Richtige für "Mafia II" - Ein Spiel das eine tolle Geschichte erzählen und trotzdem spielerischen Tiefgang bieten will. Ein Ziel welches oft verfolgt und nur selten erreicht wird. Ein kleines Meisterwerk. Und wann kann man das schonmal über ein Videospiel sagen...
  10. Doctor-Flamenco

    Mafia II

    Soweit ich weiß hat "The Betrayal of Jimmy" keine Trophäen. Die Bonus-Trophäen die dir angezeigt werden beziehen sich auf "Jimmy`s Vendetta" (DLC)
  11. Das ist wohl das Flughafen-Level, das sich voller Scham selbständig von der Disc gelöscht und nur noch einen weißen Fleck hinterlassen hat. Ach, du redest von CoD 4 - Dann weiß ichs auch nicht!
  12. Doctor-Flamenco

    Mafia II

    Wie lange hast du denn gebraucht?
  13. Doctor-Flamenco

    Mafia II

    Dafür kriegen wir ja das PS3-exklusiven Download-Pack "The Betrayal of Jimmy" quasi als Entschuldigung geschenkt. Wer trotzdem noch unschlüssig ist: Mafia II steht momentan für 49,90 bei MediaMarkt im Regal.
  14. Silent Hill 2 Shadow of the Collossus Metal Gear Solid 2 Final Fantasy X God of War 2 Devil May Cry 3
  15. Doctor-Flamenco

    Mafia II

    Morgen ist es auch endlich bei mir soweit. Gametrailers-Review gibts hier: http://www.gametrailers.com/video/review-mafia-ii/703565
  16. Also, Teil 1 (der ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat) soll gerüchteweise demnächst im PSN zum download bereit stehen (siehe z.B. "3in3 Sekunden-News" in der aktuellen PS3N). Der neue Teil "Alice - Madness returns" erscheint natürlich als vollwertiges Spiel auf Blu-Ray und kommt ganz normal in den Handel.
  17. ...dass das neue Klaxons-Album gar nicht mal so gut ist.
  18. Das Spiel ist wirklich verdammt kurz. Hab 4 Stunden gebraucht und mich dabei nicht wirklich abgehetzt - Werd das Teil zwar demnächst wieder Koop mit einem Kumpel durchzocken, aber trotzdem ist das schon irgendwie ziemlich extrem. Sogar Modern Warfare oder Army of Two waren da länger. Der Handkamera-Stil inklusive grober Pixel, Überbelichtung etc. gefällt mir hingegen ziemlich gut, ist aber Geschmackssache. Wer den ersten gemocht hat, wird Dog Days wohl auch mögen, auch wenn die Fortsetzung von den Locations her nicht mehr so abwechslungsreich ist (spielt fast nur bei Nacht und nur in Shanghai), es keine Granaten mehr gibt (dafür kann man Benzinkanister oder Feuerlöscher auf seine Gegner werfen und diese mit einem gezielten Schuß in Brand stecken oder explodieren lassen) und das Abseilen-Feature komplett gestrichen wurde. Seinen Teamkameraden kann man auch keine Befehle mehr erteilen, dafür kann man sich vollkommen auf sich konzentrieren und muss nicht ständig seine verblödeten KI-Partner heilen (das hat im ersten Teil schon mal ein paar Leben gekostet). Desweiteren kann man nun Gegner als Geisel nehmen oder als menschliches Schutzschild misbrauchen - Nett! Neu ist auch das "Down but not dead"-Feature, welches ähnlich wie in Modern Warfare funktioniert: Wenn man getroffen am Boden liegt kann man noch auf Feinde schießen oder in Deckung kriechen. Arcade-Modus und MP hab ich noch nicht probiert. Alles in Allem: Dog Days macht einiges besser als Dead Men, lässt aber auch viele gute Eigenschaften des Vorgängers weg. Wohl eher ein Spiel um es in der Videothek auszuleihen. Ich gebe trotzdem 79% für den Singleplayer-Modus, weil ich durchaus meinen Spaß hatte. Gametrailers-Review gibts hier: http://www.gametrailers.com/video/review-kane-lynch/703247
  19. Da das Teil ja schon in knapp 3 Wochen im Regal steht und es noch keinen Thread gibt (jendenfalls hab ich keinen gefunden), mach ich mal einen auf. Das Spiel könnte für Spiderman ja das werden was Arkham Asylum für die Batman-Spiele war, auch wenn man mit solchen Aussagen noch vorsichtig sein sollte. Durch die verschiedenen Dimensionen ( die sie auch unterschiedlich spielen) und Spiderman-Typen scheint das Gameplay jedenfalls ziemlich abwechslungsreich zu sein und die Cel-Shading-Optik halte ich auch für ziemlich gelungen - Bin jedenfalls echt mal gespannt. Trailer gibts hier: http://www.gametrailers.com/video/sdcc-10-spider-man-shattered/701853
  20. Also wenn ich mich auf die Games beschränke die noch dieses Jahr kommen: Castelvania Dead Rising 2 Enslaved Fallout New Vegas Black Ops F3ar Splatterhouse Vanquish
  21. Klassenkampf, Atomphysik, Ausdruckstanz, Amputationen, Misanthropie, Kartoffeldruck, Neo-Feminismus, Hass, Trichtersaufen & Reiten.
  22. Keine Ahnung warum hier plötzlich wieder so viel los ist, aber es erfüllt mein Herz mit Freude. Bayonetta ist wohl eins der besten Spiele aller Zeiten - Doch wie das bei den meisten Meisterwerken nunmal so ist: Die Menscheit ist einfach noch nicht bereit dafür und wird erst in ein paar Jahren die ganze Genialität dieses Spiels erfassen können. Naja, zum Glück ist vor ein paar Tagen endlich "No more Heroes - Heroes Paradise" bei mir eingetroffen und macht sich allmählich in der Lücke breit, die seit dem Release von Bayonetta in Sachen durchgedrehtem Japano-Trash entstanden ist. Da kann ich nur meinen Hut ziehen...
×
×
  • Create New...