Jump to content

Flippo

Members
  • Posts

    178
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Flippo

  1. Naja, ich weiss nicht, was ich von dem Spiel halten soll. Auf der einen Seite ist die Grafik nicht schlecht, denn wie schon gesagt worden ist, hatte Grandia ebenfalls eine solche Grafik und war auch nicht schlecht. Jedoch fällt mir in dem Spiel erstens die Individualität der einzelnen Charakter was das Aussehen angeht und zweitens was für RPG typisch ist der Faktor Magie.
  2. Also ich freue mich derbe auf FF13 auch wenn es noch was hin ist bis es erscheint und es mich verdammt wütend macht zu sehen, dass XBox-Spieler ebenfalls das Spiel zocken dürfen... denn irgendwie ist neben DMC, GTA usw. FF ein PlayStation Titel. Wie z.B. Mario für Nintendo oder es Sonic damals für Sega war. Sind halt die Markenzeichen der Konsolen. Dennoch denke ich, dass sich FF13 auf der PS3 besser verkaufen wird als auf der XBox...
  3. Für mich ist ganz klar Tekken und Street Fighter der geteilte König des Beat´em Up - Genre.
  4. Bei Motorstorm bin ich auch am Überlegen, denn bisher habe ich nur gutes von dem Game gehört. Wobei Virtua Tennis auch nicht schlecht ist. Den Rest hab ich bis auf AC schon durchgezockt. Ist das eigentlich jetzt sicher, dass AC als PG verfügbar sein wird bzw. wenn ja wann erscheint es ?
  5. Naja... ich Buzz hat irgendwie mehr Spass gemacht. SC4 war mir zu eintönig, obwohl Buzz eigentlich nur ein Quiz ist.
  6. dito... seit MGS ist nichts mehr ordentliches erschienen und im August sieht es ebenfalls sehr, sehr düster aus.
  7. Mir wäre es lieber wenn die Entwickler MGS erstmal bei der Geschichte belassen, aber eine neue Saga mit ähnlichen stilistischen Mitteln aufbauen würden, die ebenfalls wie auch MGS von Animes wie u.a. Ghost In The Shell inzpiriert. Stylisch, futuristisch, aber trotzdem noch irgendwie klassisch gekrönt mit einem Hauch Martial Arts. Wäre mir zumindest lieber als wenn man aus einer derartigen Saga wie sie MGS vorweist jetzt noch versucht das letzte Fünkchen Komerz herauszuquetschen.
  8. Ich habe mir heute SC4 ausgeliehen.. naja, wirklich begeistert bin ich nicht. Ehrlich gesagt garnicht. Irgendwie bietet das Spiel nichts besonderes. Die Grafik ist zwar gut, jedoch hat mich da das Dragonball Beat´Em Up länger vor dem Bildschirm gefesselt.
  9. Ich denke auch, dass SC4 das Rennen machen wird, allein schon wegen dem Nachfolger-Bonus. Hmm... Im August sieht es ja echt Mager aus. Schade, genau da hätte ich mal Urlaub... ;-)
  10. Obwohl ich die Story nur ansatzweise kannte bzw. die Teile angezockt hatte, war das Spiel für mich eine Wucht und hat mich mehr begeistert als ein GTA4, zumindest ein bisschen. BF:BC dagegen fand ich nicht schlecht, aber auch nicht sonderlich gut.
  11. Ich denke schon, dass noch weitere Teile folgen. Zwei um genau zu sein. Denn in MGS4 sieht man bei zweiten Treffen mit Drebin die Covers der MG-Serie chronologisch geordnet und zwei sind mit der Aufschrift "Under Construction" versehen. Zufall?!
  12. Ich meinte ja auch "[...] vom ersten MGS [...]" sprich auf PS. Ich denke, dass ich es mir holen werde.
  13. Holá... Da ich schon viel gutes von MGS4 gehört habe und anders als bei GTA4 auch im Nachhinein nur positives zu vernehmen war, wollte ich mal fragen wie es so aussieht, ob man das Spiel auch jmd. empfehlen kann, der... 1. vom ersten MGS nur die Demo gezockt hat. 2. mit der Story nicht 100%ig vertraut ist. und 3. nicht weiß, ob sich das Geld für das Spiel in meinen Augen lohnt. Sprich..., ob MGS4 auch für Story-Neueinsteiger ein Genuss ist?! Denn gerade bei MGS weiß man, dass die Story sehr tief ineinander verstrickt ist... Schon einmal ein Danke im vorraus... ;-)
  14. Esper sind natürlicherweise Bestias. Wie auch die GFs aus Final Fantasy. Das Design der Bestias finde ich jedoch in FFXII am besten, da sie dort nicht mehr so kindisch rüberkommen. Jedoch ist meine Favorit-Bestia Neo-Bahamut. ;-)
  15. Da ich kurz vor Vollendung des Spiels stehe, gibt es ein paar Kritikpunkte. - Storymodus liegt bei ca. 15 Spielstunden - Beschwören von Bestias stark eingeschränkt - Wenige Zauber - Nur ein Charakter spielbar Man kennt es ja schon von anderen Spielen wie zB NFS:OTC, dass die PSP-Fassung immer etwas abgespeckter ist, daher ist auch entgegen diesen relativ wichtigen Kritikpunkten das Spiel mit folgender Wertung zu belegen: Fazit: ca. 92 % Für einen FF-Newbie würde es wahrscheinlich bei 85% liegen. Jedoch muss man wirklich sagen, dass die Entwickler es geschafft haben den FF Geist in diesem Spiel zu verwirklichen. Und ich hab wirklich wieder Bock FF 7 zu zocken.. ;-)
  16. Sorry, hab mich vertan.. meinte 5h Spielerfahrungen. Wobei in den 5h so viel erzählt wird, dass es auch 15h sein könnten.
  17. Also, ich als großer FF-Fan habe es mir natürlich gekauft und wurde alles andere als enttäuscht. Es ist echt verdammt geil und für mich bisher das beste Game für die PSP. Sound: Wie gewohnt sehr gut ausgewählt und läßt den Spieler wirklich tief in die emotionalen Momente des Spiels eintauchen. Grafik: Für ein Handheld-Game aussergewöhnlich gut. Die Grafik kommt einem FF12 sehr nahe und die Cutszenen sind wie immer sehr stimmungsvoll, actionreich und detailiert gestaltet. Zwar sehen manche Außenareale ein bisschen langweilig aus, jedoch sind das nur kleine bzw. kurze Abschnitte. Insgesamt aber TOP. Gameplay: Das neue Kampfsystem kann man sich schnell aneignen und kommt sehr gut rüber. Insgesamt ist die Handhabung sehr einsteigerfreundlich und macht FF sogar für Neueinsteiger relativ einfach. Jedoch ist die Gestaltung des Charakters diesesmal stark eingeschränkt. Story: FF7 gehört mit wenn nicht sogar die beste Story, die ein FF-Teil bisher vorweisen kann. FF: CC schließt dort nahtlos an und erzählt die Vorgeschichte von diesem wundervollen FF-Teil. Motivation: Man tut sich schwer die PSP aus der Hand zu legen, da wie so typisch für einen FF-Teil die Geschichte einen fesselt. Fazit: Meine bisherigen 15 Spielstunden waren abwechslungsreich und vollgepackt mit wunderschönen FF-Momenten wie man sie aus FF7 kennt und vorallem liebt. Jedoch hätte man die Charakterentwicklung ein bisschen anders gestalten können. Aber für 39€ ist der Titel ein Schnäppchen im Vergleich zu dem Spielspass, den er einem liefert. Somit ist FF:CC für jeden FF-Fan ein Must-Have an dem kein Weg vorbeiführt und für jeden FF oder Rollenspiel-Anfänger eine lohnenswerte Investition, um eine geballte Ladung an Spielfreude zu empfangen. So sind meine Spielerfahrungen nach 15h...
  18. Also die Zufallscharaktere, markiert durch kleine, blaue Männchen auf der Mini-Map müßten eigentlich auch während dem Story-Modus verfügbar sein.
  19. Meine Rede... Der Story-Modus hat Spass gemacht und entsprechend gefesselt, aber die restlichen Zusatzmissionen reizen einfach nicht und ständig durch die Straßen zu jagen und die Polizei zu ärgern bringt vllt. für eine kurze Zeit Spass, aber auf langer Sicht gibt es in LC nichts mehr zu entdecken.
  20. Meine Meinung zur Altersfreigabe ab 18: Mit dem Erreichen des 18. Lebensjahres, werden einem viele Rechte zu gesprochen, viele Möglichkeiten und dadurch viel Freiheit, jedoch bringen diese ganzen Rechte auch eine Menge Verantwortung mit sich. Es ist nun mal so beschlossen wurden, dass man ab 18 Jahren mit dieser Verantwortung umgehen kann. z.B. das eigenständige Fahren eines Kraftfahrzeugs ohne elternlicher Aufsicht. Diese Altersfreigabe bedeutet jetzt nicht, dass jeder unter 18 Jahre, der dennoch Spiele oder Filme mit USK 18 spielt bzw. schaut, ein potentieller Amokläufer ist. Manche Jugendlichen können damit umgehen, manche aber auch nicht und um diese möglichen Risiken vorzubeugen wird ein allgemeines Gesetz dafür bestimmt. Denn warum sollte man es darauf ankommen lassen? Dazu muss man auch einfließen lassen, dass der Mensch in seiner Jugend am meisten beeinflusst wird, was jedoch nur die wenigsten einsehen. Personen über 18 Jahren, die Gewalt verherrlichend sind, hatten vllt. kein GTA 4 gespielt oder ein Full Metal Jacket gesehen, aber sie hatten andere Faktoren, die sie ähnlich beeinflusst haben. So.. das war´s von mir zu diesem Thema. Bezüglich dem Kernthema des Threads... Ich denke, dass die so hoch angepriesene Detailverliebtheit der Entwickler im Bereich Gewalt auch ihre Negativseite zeigt. Wobei, wie meine Vorredner schon sagten, ist das Spiel eine klassische Gangster-Satire, die so obskur und übertrieben ist, dass man durch das klassische Klischee belustigt wird.
  21. Dem stimme ich ebenfalls zu. Die heutige Spielebranche ist ein Fluch und Segen zur selben Zeit. Ich bin froh, dass ich meine Jugend an der frischen Luft statt vor TV oder Bildschirm verbracht habe. Vorallem aber wegen dem Realismus, denn wie die Nachrichten täglich berichten ist nicht jeder Minderjährige in der Lage zu realisieren was Fiktion und was Realität ist. Damit ist nicht gemeint, dass jeder 14 jähriger auf die Straße geht und nach GTA Manier Autos klaut, aber durch solche Spiele werden in normalen Situationen wie zB. ein Streit die Aggressionen gestärkt. Deswegen find ich geschnittene Versionen nicht schlimm, denn diejenigen, die uncut spielen dürfen, kommen auch an das Spiel ran. Aber vllt. wird man darüber anders denken, wenn man in Spielen irgendwann sieht wie die Aorta über die Straße verteilt ist, da die Entwickler durch den Druck der Realismus-Junkies immer detailierter werden. Aber najo... ich steiger da mich wohl zu sehr in was hinein, aber in der Kernaussage trifft es das, was Blu-Ray wohl sgen wollte. ;-)
  22. Meine Top 3: (Singleplayer) 1. Half Life 1 (PC) 2. Call Of Duty 4 (PS 3) 3. Medal Of Honour: Allied Assault (PC) Meine Top 3: (Multiplayer) 1. Red Faction (PC) 2. Return To Castle Wolfenstein: Enemy Territory 3. Unreal Tournament 1
  23. Flippo

    Haze

    Ich hab mir das Spiel in der Videothek ausgeliehen und es ungefähr bis zur Hälfte gezockt. Naja, wenn ich mir so den zuvor entstandenen Optimismus gegenüber dem Spiel anschaue, kann ich es einfach nicht verstehen. Ich fand nichts wirklich besonderes an dem Spiel. Selbst die Storyline, die andere als gut empfanden, fand ich jetzt wirklich nicht "so" überzeugend. Daher mein Fazit nach der Hälfte des Games... ca. 70 %.
  24. Danke, ich wußte nicht mehr genau wie das heißt.
  25. Ich persönlich favorisiere eher das Rundenbasierte Kampfsystem wie es in FFX zu tragen kam, da es in meinen Augen im Vergleich zu FFXII das ganze strategischer gemacht hat.
×
×
  • Create New...