Jump to content
der-zockertyp

Gewalt in Videospielen - "Killerspiele" u.a Vorurteile.

Recommended Posts

WICHTIG:

Dieser Thread ist dazu da um allgemein über das Thema "Gewait in Videospielen" und die Vorurteile zu reden, aber auch wenn es wieder mal ein "Amoklauf" gibt und die bösen "Killerspiele" an allen angeblich Schuld sind, oder es mal wieder eine "News" gibt, in der es um eine umstrittene Gewaltätige Szene geht, wie z,. die Flughafen Szene bei Modern Warfare, oder das derzeit aktuelle MGS5 mit der "vergewaltigungsszene" auf Ton-Band.

 

 

Hallo Leute,

 

man ließt ja immer wieder das es sofort kontroverse Diskussionen

zu Videospielen gibt, sofern irgendwie Gewalt in Spielen gibt.

Da streitet man sich dann immer über Sinn und Unsinn.

 

Aktuell wieder bei "MGS5 - Ground Zeroes",

dort schreibt play3.de "ESRB-Einstufung deutet auf kontroverse Themen hin"

 

http://www.play3.de/2014/01/06/metal-gear-solid-5-ground-zeroes-%E2%80%93-esrb-einstufung-deutet-auf-kontroverse-themen-hin/

 

Weiter heißt es dort

"Dabei ist nicht nur von realistischen Schusswechseln, Slow-Motion-Effekten und umfangreichen Blut-Splatter-Effekten die Rede, auch Messerattacken, offen gelegte Innereien und Angriffe auf Unschuldige sind ein Thema."
Ich würde gerne ein Sachliches Diskussions Thema eröffnen...

In der über Pro und Kontra geredet wird, in einen freundlichen umgangston.

 

Was denkt ihr darüber ?

 

Ich denke dazu folgendes, drum schrieb ich auf der News Seite:

 

"Diese ganze Disskussion um die Gewalt in Videospielen ist echt dämmlich.

In Videospielen sich über die GEwaltdarstellung aufregen, hier und da zensieren, hier und dort auf den Index setzen usw… aber gleichzeitig Hollywood Filme so Brutal wie möglich machen und ohne Probleme kommen diese auf den Deutschen Markt.

 

Beispiel, die Endzeit Komödie “Das ist das Ende”, absolut Realisitsche Darstellung von Köpfe abtrennungen, Zermatschungen usw… Vollkommen legitim bei Filmen ab 18 Jahren.

 

Aber bei spielen ab 18 immer die “Killerpiel” debatte, immer die Gewalt.

 

Absolut nicht verständlich warum Spiele immer so negativ betrachtet werden. Mein Gott es sind nur Spiele, und MGS ist eine der wenigen Spiele Serien, die durchaus eine ernstere Geschichte thematiseren in einer Futuristischen alternativen Welt."

 

 

Ein Schokostar antworter mir dann darauf:

"Ich möchte mich gern[...]anschließen! Ich halte diese Diskussion so langsam aber sicher ebenfalls für nicht mehr angebracht. Ich möchte jetzt nur gezielt bei MGS bleiben. Ich zocke grad die ” Legacy Box ” und bin schwer begeistert von der Arbeit die da geleistet wurde von Hr. Kojima. Und sobald ich auf jemanden schieße oder ihn verprügel wende ich Gewalt an. Jetzt mal ganz salopp formuliert, Gewalt ist sogar in Kindermärchen ein zentrales Thema. Sei’s Hänsel und Gretel oder der Wolf und die 7 …! Sicherlich ist die Darstellung eine andere, aber Gewalt bleibt Gewalt. Bei Resistance 2 wurden auch mehrere Soldaten von Huntern zerrissen und es wurden Gedärme gezeigt. Hätte ich nicht gebraucht, aber es gab nun mal diese Szene. Ich hatte bei MGS nie das Gefühl, das da Gewalt in irgendeiner form verherrlichend dargestellt wurde. Aber jeder hat dazu eine andere Meinung und das ist auch gut so. Denn nur dann diskutiert man ( hoffentlich sachlich) und verliert das Thema nicht aus den Augen."

 

Ich antworte darauf:

 

"@Schokostar

 

Stimme dir zu. Und danke für deine Beipflichtung.

 

Ich finde wenn gewalt sinnvoll integriert wird, wie z.b in The Last of Us, dann ist Gewalt mehr als legitim. Aber auch bei spielen, ohne viel Tiefgang, finde ich gewalt in Ordnung, wenns ab 18 ist.

 

Es sind ja schließlich nur Pixel. Schach ist auch ein Brutales Spiel, da werden Bauern geopfert um den König oder die Dame zu retten. Kinder spielen Räuber und Gendarm, erschießen sich dabei in gedanken. Ist ja auch nur ein Spiel, daher, Alles in Ordnung.

 

Spiele, Filmem all das spiegelt die Gewalt in der realität wieder. Anstatt die Gewalt

in Spielen zu verteufeln und abzuschaffen, sollten all diese Leute ertsmal dafür kämpfen

eine REALE Gewalt- und Kriegsfreie Welt zu schaffen.

 

Wenn DAS geschafft ist, kann man sich gerne nochmal über sinn und unsinn von solchen “Killerspielen” unterhalten.

 

Solange ein Obama den friedensnobel Preis dafür bekommt das sein Land Krieg führt, Leute mit Drohnen abballert usw, solange sind “Killerspiel” Debatten und dergleichen nur eine Ablenkungstaktik, die auch noch funktioniert, um das Volk von den eigentlich Problemen abzulenken…"

 

Ergänzung zu "Killerspielen":

 

Es heißt ja auch oft, soboald es ein Amoklauf in Schulen gibt, die Spiele sind schuld.

Dabei schafft die Gesselschaft erst den Nährboden, das Menschen die Diskirminiert und Unterdrückt werden irgendwann "Explodieren", und Amokläufe ausführen. Manche dieser Amokläufe sind aber nur erweiterte Selbstmorde, oder manchmal gezielte Attentate auf die Peiniger, Lehrer, Mitschüler, die ganze Gesselschaft. Über Logik braucht man da nicht zu reden, diese Leute denken nicht mehr Rational und logisch...

 

Die Gesselschaft schafft Stukturen von Ausgrenzung. Markenkleidung. Wer die nicht hat ist Out. Wer nicht das neuste Smart-Phone oder ein cooles Tablet hat ist nicht "in". Usw... usw..

 

der-zockertyp

Edited by der-zockertyp

PS1 Classic

PS2 Slim

PS3 Fat

PSP Fat

PSV (PS-Vita)

Xbox360 (für mich ebenbürtig mit der PS3!)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Diskussionen liegen einfach daran das wir es hier mit einem erst seit kurzem so verbreiteten Medium zu tun haben.

Der mensch hat vor neuen DIngen grundsätzlich Angst das war schon immer so. Das die Filmtechnik neu war war es genau die Gleiche Diskussion.

Außerdem ist es für eine Regierung viel einfacher den Videospielen die Schuld zu geben und sie damit wegzuschieben als die Schuld in der Gesellschaft zu suchen.

 

Stell dir vor es gibt einen Amoklauf. 5 Schüler( die den Täter zuvor Jahrelang misshandelt haben sind tot) weitere 3 (selber fall) schwer verletzt. Jetzt stell dir vor irgendein Politiker kommt mit der Behauptung das Mobbing hat den Täter zu dieser tat getrieben. Er bezeichnet somit die Opfer als ware überltäter und den Amokläufer als Opfer. Das Geschrei wäre gewaltig. Der Politiker kann seine Karierre gleich mal in den Wind schreiben. Besonders in Amerika wo eh jeder für jeden Dreck verklagt wird hat sich die Sache für den der diese Aussage bringt wohl erledigt.

Das sind Videospiele ein super sündenbock.

 

Wobei ganz unrecht haben sie ja nicht. Ein 10 Jähriger der von der Welt da draußen noch keine Ahnung hat und dann den ganzen Tag damit verbringt GTA zu spielen. Was erwartet man von dem anderes als die Werte des Spiels anzunehmen? Wenn die Eltern auch noch andauernd arbeiten und er in der Schule andere GTA fans trifft die ähnliche Wertesysteme haben kann das nicht gut gehen.

 

Meine Meinung ist also. Zensur bringt nichts. Man sieht es sehr schön bei euch in Deutschland. Man importiert sich die Games halt aus Österreich/Großbritanien/Amerika. Ist heutzutage ne normale Sache. Damit hindert man vl ein paar 12 Jährige bei denen die Eltern halbherzig darauf achten was er spielt daran sich das Game beim Saturn von nehm Fremden kaufen zu lassen (Die masche ist ja allgemein bekannt "hey mister könnten sie mir vl das Spiel kaufen"):

Vielmehr sind hier die Eltern gefragt. Diese müssten sich damit auseinander setzen was die Kinder spielen. SIe müssten ihr Kind gut genug kennen um zu wissen was sie ihm zumuten können. Und im Zweifelsfall eben sagen warte noch 2 Jahre. GTA 6 kommt bestimmt.

Ich habe bei einigen ehemaligen Freunden bei mir sehr schön beobachten können was passiert wenn Kinder diese Spiele spielen ohne "bereit" dafür zu sein.

Keine allzuschöne Entwicklung.

 

Leider ist das Gaming eine der bereiche die fast nur lover und hater haben. Die einen sagen alles scheise die andren himmeln es an. Ich denke man müsste mal eine wirklich NEUTRALE und eindeutige Studio machen. Wird aber wohl kaum passieren...


[sIGPIC][/sIGPIC]

Made by Gt5r8 thx dafür

Da wo ich herkomm schreibt man das soo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem an den Amokläufen, und betitelungen von Killerspielen, ist nunmal die Unwissenheit der Leute und die Sozialisierung der Menschen an sich.

 

Wenn jemand in der Schule von der ganzen Klasse gehänselt wird, und schon innerlich explodiert, reicht allein schon ein kleiner Funke zum durchdrehen, und wenn dieser Mensch, dann noch ein "Killerspiel" gespielt hat, entfacht diese Diskussion wieder.

Man muss erstmal ein Weg finden, um die Menschen aus ihren Problemen hinaus zu helfen, und das Mobben etc. zu verbieten.

Selbst in meiner Berufsschule gibt es genug Leute die gemobbt werden, und sehr oft wird einfach hinweg gesehen, anstatt dort mal einzugreifen.

Und am ende heißt es dann wieder "Ey die scheiß Killerspiele sind schuld, lasst die Waffengesetze verstärken yo". Aber das Wahre Problem an den Wurzeln zu ziehen macht kaum bis garkeiner.

 

Es war damals so,und es wird auch in Zukunft immer Opfer geben.

Wenn man jetzt nicht damit anfängt, wird es nie besser.

 

Killerspiele werden nur durch solche Attacken, Depressionen etc. zu sogenannten Killerspielen, vorher sind es ganz normale Spiele.

 

Ich finde sogar persöhnlich besser, wenn man die Waffengesetze sogar etwas lockert, denn das Verbotene ist der Reiz, um solche Straftaten zu begehen.

Jeder der versucht solche Waffengesetze zu verabschieden ist in meinen Augen einfach nur Dumm.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Problem an den Amokläufen, und betitelungen von Killerspielen, ist nunmal die Unwissenheit der Leute und die Sozialisierung der Menschen an sich.

 

Wenn jemand in der Schule von der ganzen Klasse gehänselt wird, und schon innerlich explodiert, reicht allein schon ein kleiner Funke zum durchdrehen, und wenn dieser Mensch, dann noch ein "Killerspiel" gespielt hat, entfacht diese Diskussion wieder.

Man muss erstmal ein Weg finden, um die Menschen aus ihren Problemen hinaus zu helfen, und das Mobben etc. zu verbieten.

Selbst in meiner Berufsschule gibt es genug Leute die gemobbt werden, und sehr oft wird einfach hinweg gesehen, anstatt dort mal einzugreifen.

Und am ende heißt es dann wieder "Ey die scheiß Killerspiele sind schuld, lasst die Waffengesetze verstärken yo". Aber das Wahre Problem an den Wurzeln zu ziehen macht kaum bis garkeiner.

 

Es war damals so,und es wird auch in Zukunft immer Opfer geben.

Wenn man jetzt nicht damit anfängt, wird es nie besser.

 

Killerspiele werden nur durch solche Attacken, Depressionen etc. zu sogenannten Killerspielen, vorher sind es ganz normale Spiele.

 

Ich finde sogar persöhnlich besser, wenn man die Waffengesetze sogar etwas lockert, denn das Verbotene ist der Reiz, um solche Straftaten zu begehen.

Jeder der versucht solche Waffengesetze zu verabschieden ist in meinen Augen einfach nur Dumm.

Bei uns ist das mit dem Mobbing ja noch human. Da wird mal 1 gehänselt. In Amerika ist das richtig schlimm da sind aber auch mehr Amokläufe.

 

Zu den Waffengesetzen muss ich dir aber wiedersprechen. Diese sind schon gut so streng. Wozu brauchst du denn eine Waffe? Klar ist es nett sowas daheim zu haben einfach um sie zu besitzen. Aber wirklich interessieren tust du dich früher oder später nichtmehr.

 

Andersrum allerdings wenn jemand ein Verbrechen plant kann es durchaus vorkommen das er sich dann doch anders entscheidet weil er keinen zugang zur bewaffnung hat.

 

Ich meine überleg mal.

Als Jäger bekommst du zugang zu der nötigen Waffe.

Sogar wenn du eine Bank überfallen willst brauchst du keine Waffe. Geld müssen sie dir sowieso geben denn du KÖNNTEST ja eine haben.

Das heißt als normaler Zivilist hast du sowieso keinen nutzen darin.

Deswegen verzichte ich lieber auf mein Sturmgewehr und damit können möglicherweise etliche Verbrecher verhindert oder abgeschwächt werden.

Wenn auch nur 1 Leben dadurch gerettet wird weil der Räuber nur mit ner Wasserpistole rumfuchtelt anstatt mit einer echten dann hat sich das Waffengesetzt schon gelohnt.

 

Außerdem schau dir die Waffen die es so gibt doch mal an.

Pistolen klar für Polizisten etc

Gewehre für Jäger

Sturmgewehre für den Krieg oder Spezialeinheiten

Aber Maschinenpistolen? Welchen Zweck haben die. Hohe feuerrate geringe Präzisison. In welchem Bereich des Lebens kannst du wohl was damit anfangen?

Ideal für Amokläufe. Diese Dinger werden schlicht für nichts anderen Konzipiert als Blind in große Menschenmengen reinzuballern.

KLar stellen Firmen sie nicht extra dafür her sondern sie decken einfach die Nachfrage ab. Aber im Endeffekt werden sie genau dafür verwendet.

 

Vergleich doch Amerika und Europa

Wieso gibt es bei uns keine Gangschießereien? Wieso sind dort Morde an der tagesordnung und bei uns (Zumindest in Wien) gibt es vl 5 im Jahr?

In Amerika wurde ein Privater Ps4 verkäufer bei der übergabe erschossen das sind fälle die bei uns einfach nicht vorkommen.

Hat sicher auch was mit der Kultur zu tun aber die Waffengesetze tragen sicher dazu bei.

 

Über die Statistik wer durch waffen wirklich stirbt brauch ich wahrscheinlich wenig sagen. Die Meisten Toten gibts nämlich bei unfällen zuhause.

 

Aber ist auch egal es geht hier nicht um Waffengesetze sondern um Gewalt in spielen...


[sIGPIC][/sIGPIC]

Made by Gt5r8 thx dafür

Da wo ich herkomm schreibt man das soo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei uns ist das mit dem Mobbing ja noch human. Da wird mal 1 gehänselt. In Amerika ist das richtig schlimm da sind aber auch mehr Amokläufe.

 

Zu den Waffengesetzen muss ich dir aber wiedersprechen. Diese sind schon gut so streng. Wozu brauchst du denn eine Waffe? Klar ist es nett sowas daheim zu haben einfach um sie zu besitzen. Aber wirklich interessieren tust du dich früher oder später nichtmehr.

 

Andersrum allerdings wenn jemand ein Verbrechen plant kann es durchaus vorkommen das er sich dann doch anders entscheidet weil er keinen zugang zur bewaffnung hat.

 

Ich meine überleg mal.

Als Jäger bekommst du zugang zu der nötigen Waffe.

Sogar wenn du eine Bank überfallen willst brauchst du keine Waffe. Geld müssen sie dir sowieso geben denn du KÖNNTEST ja eine haben.

Das heißt als normaler Zivilist hast du sowieso keinen nutzen darin.

Deswegen verzichte ich lieber auf mein Sturmgewehr und damit können möglicherweise etliche Verbrecher verhindert oder abgeschwächt werden.

Wenn auch nur 1 Leben dadurch gerettet wird weil der Räuber nur mit ner Wasserpistole rumfuchtelt anstatt mit einer echten dann hat sich das Waffengesetzt schon gelohnt.

 

Außerdem schau dir die Waffen die es so gibt doch mal an.

Pistolen klar für Polizisten etc

Gewehre für Jäger

Sturmgewehre für den Krieg oder Spezialeinheiten

Aber Maschinenpistolen? Welchen Zweck haben die. Hohe feuerrate geringe Präzisison. In welchem Bereich des Lebens kannst du wohl was damit anfangen?

Ideal für Amokläufe. Diese Dinger werden schlicht für nichts anderen Konzipiert als Blind in große Menschenmengen reinzuballern.

KLar stellen Firmen sie nicht extra dafür her sondern sie decken einfach die Nachfrage ab. Aber im Endeffekt werden sie genau dafür verwendet.

 

Vergleich doch Amerika und Europa

Wieso gibt es bei uns keine Gangschießereien? Wieso sind dort Morde an der tagesordnung und bei uns (Zumindest in Wien) gibt es vl 5 im Jahr?

In Amerika wurde ein Privater Ps4 verkäufer bei der übergabe erschossen das sind fälle die bei uns einfach nicht vorkommen.

Hat sicher auch was mit der Kultur zu tun aber die Waffengesetze tragen sicher dazu bei.

 

Über die Statistik wer durch waffen wirklich stirbt brauch ich wahrscheinlich wenig sagen. Die Meisten Toten gibts nämlich bei unfällen zuhause.

 

Aber ist auch egal es geht hier nicht um Waffengesetze sondern um Gewalt in spielen...

Tut mir leid, aber es ist nicht egal.

 

Wir reden hier über die Thematik "Killerspiele" ja, aber Waffengesetzte etc. werden ebenfalls damit in Verbindung gebracht, und wieso sollte man diese Themen nicht mit einbeziehen?

 

Wenn du dir mal die Statistiken anschaust, wo die Waffengesetze verstärkt wurden, dann wird die echt angst und bange.

 

Durch die schärferen gesetze, werden 3 mal soviel Ilegale Waffen gekauft, als Legale, und Ilegale Waffen kann man nunmal nicht nachverfolgen, wie Legale.

Legale haben eine Seriennummer, die dann auch in deinem Waffenschein oder in den Polizeilichen Datenbank stehen.

Und nur weil man eine Waffe hat, heißt es nicht unbediengt, das dies Fördern für einen Amoklauf sind.

Man sollte nicht so ignorant denken, das alles Gut wird, sobald man Verbote ausspricht, oft haben Verbote ein riesen Nachteil.

 

Killerspiele machen da keine Ausnahme.

Werden Killerspiele verboten, werden sie umsomehr gekauft, und das auf Ilegalerweise, und dies Schadet nur der Wirtschaft.

Man sollte dem entsprechend mal sein Horizont erweitern, anstatt sturr auf seinem "Killspieler etc. gehören für immer verboten" gequatsche zu beharen.

 

Killerspiele machen niemanden Agressive, sondern die Gesellschaft selbst.

 

Mir persöhnlich gehen die ganzen Hochnässigen Typen und Weiber so dermaßend auf den Keks, das ich solche Menschen ignoriere, und wenn ich sehe, das solche Menschen, andere Menschen niedermachen, nur weil sie anders sind, sehe ich rot.

 

Zwar ist es in Amerika sehr schlimm in den Schulen,aber auch hier in Deutschland gibt es haufenweise Mobbingattacken. Und Mobbing ist nunmal gefährlich.

 

Dieses Thema mit Killerspielen, Verboten und Mobbing wird es auch in 1000 jahren geben, es wird sich niemals ändern, da es immer wieder Idioten gibt, die auf nichts und niemanden hören, und sehr Egoistisch sind:ok:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei uns ist das mit dem Mobbing ja noch human. Da wird mal 1 gehänselt. In Amerika ist das richtig schlimm da sind aber auch mehr Amokläufe.

 

Schon lange nichtmehr solch einen bullshit gelesen, sorry.

Auch hier in Deutschland gehen ganze "gangs" gerne mal auf ein "opfer" los, frage mich wie du darauf kommst das es hier noch ganz human sei.

 

 

"Killerspiele"

Naja ein endloses Thema über das man endlos tratschen kann und man am Ende doch eh nicht auf einen gemeinsamen nenner kommt.

Es gibt einfach viel zu viele Faktoren und um es sich einfach zu machen schiebt man einfach alles zum Teil auf die bösen Killerspiele...


dekillapaule.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schon lange nichtmehr solch einen bullshit gelesen, sorry.

Auch hier in Deutschland gehen ganze "gangs" gerne mal auf ein "opfer" los, frage mich wie du darauf kommst das es hier noch ganz human sei.

 

 

"Killerspiele"

Naja ein endloses Thema über das man endlos tratschen kann und man am Ende doch eh nicht auf einen gemeinsamen nenner kommt.

Es gibt einfach viel zu viele Faktoren und um es sich einfach zu machen schiebt man einfach alles zum Teil auf die bösen Killerspiele...

Ich bin österreicher und davon red ich auch wenn ich sag "bei uns" ich weiß das es in deutschland schlimmer ist

Ich meinte auch nicht das es human ist sondern das es im vergleich zu anderen gegenden human ist

Kann schon sein das es bei euch auch ziemlich heftig ist aber das is nur nochmal ein argument für diese waffengesetze

 

Im moment wird die killerspiel sache einfach viel zu schwarz weiß gesehen


[sIGPIC][/sIGPIC]

Made by Gt5r8 thx dafür

Da wo ich herkomm schreibt man das soo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin österreicher und davon red ich auch wenn ich sag "bei uns" ich weiß das es in deutschland schlimmer ist

Ich meinte auch nicht das es human ist sondern das es im vergleich zu anderen gegenden human ist

Kann schon sein das es bei euch auch ziemlich heftig ist aber das is nur nochmal ein argument für diese waffengesetze

 

Im moment wird die killerspiel sache einfach viel zu schwarz weiß gesehen

Und genau da liegt das Problem.

Viele Menschen sehen einfach nicht den richtigen Grund hinter den Vorwürfen oder Fällen.

Nur weil jemand eine Waffe hat, ist er nicht Amok-Gefährdet.

Darunter spielen viele Sachen eine Rolle, z.B Mobbing,Stress etc.

Killerspiele dienen hier nur als Vorwand, um überhaupt ein "Opfer" hat.

Am besten einfach alles verbieten was an einem nicht gefällt, aber den Grund bzw. die Wurzeln des Übels zu beseitigen machen die wenigsten:smileD:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unser Staat wird von gehirnamputierten Affen regiert und deshalb gibt es bei uns derartige Diskussionen. Mehr muss man dazu nicht sagen.

 

Spiele sind Kunst und sollten als sowas akzeptiert werden. Aber nicht in Deutschland, denn hier wirst du auch als Erwachsener bevormundet. Nur wegen unserem geisteskranken Staat.

 

Wird sich niemals ändern. Solange es Uncut Pegi Versionen gibt, ist alles gut.

 

@sOnic

 

In Wien gibt es jährlich zwischen 10 und 20 Morde. Mit deiner Schätzung liegst du da etwas daneben. Kannst du gerne googlen.

 

Auch mit dem Sinn von MPs stimme ich dir nicht zu. Natürlich werden sie zum Töten hergestellt. Für den Nahkampf in engen Gebäuden zB. Es macht wenjg Sinn mit einem Karabiner ein Büro zu erobern. Eine wendigere Waffe ist da sinnvoller.

Edited by Alcest

Joine meinem Multigaming Clan - Wir sind im Aufbau und spielen alles von BF, COD über Diablo III. Natürlich bald auf PS4!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...