Jump to content
Play3.de
Turkoop10

Playstation VR

Recommended Posts

Also bei mir verursacht langsames freies Drehen sofort Übelkeit. Am schlimmsten ist es bei Tomb Raider VR. Farpoint ist am zweitschlimmsten. "Springen" oder Teleportieren ist super, auch nach Stunden am Stück kein Problem!

 

Ich vermute, Resi VII hast du deswegen erst gar nicht ausprobiert :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die vielen Ratschläge :ok:

 

Werde mal vieles davon ausprobieren,hoffe es bringt was.Weil so ist das VR Spielerlebnis deprimierend,mit der Übelkeit und bestimmt auch nicht so gesund auf Dauer.

 

Hab mir jetzt noch den Patch von Here They Lie gezogen,vielleicht wurde da was geändert,hab mich halt nicht vorher über das Spiel erkundet und einfach gestern im Saturn mitgenommen weil die Beschreibung gut klang,als ich aber die Rezesionen bei Amazon gelesen habe war ich froh das es vielen auch so geht.

 

Edit: Tomb Raider gibt es auch in VR ????

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Zockerfreak:

 

Was mir gerade noch einfällt: Ich empfand es als angenehm, die Helligkeit des VR-Headsets außerdem zu verringern. Sie ist standardmäßig auf Maximum eingestellt. Mir gefallen 70% allerdings mehr. Vielleicht ist das auch für dich angenehmer.

 

Rise of the Tomb Raider hat eine Bonusepisode in VR. Das eigentliche Spiel ist nicht in VR spielbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Zockerfreak:

 

Was mir gerade noch einfällt: Ich empfand es als angenehm, die Helligkeit des VR-Headsets außerdem zu verringern. Sie ist standardmäßig auf Maximum eingestellt. Mir gefallen 70% allerdings mehr. Vielleicht ist das auch für dich angenehmer.

 

Rise of the Tomb Raider hat eine Bonusepisode in VR. Das eigentliche Spiel ist nicht in VR spielbar.

 

Danke,probier ich mal aus :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich vermute, Resi VII hast du deswegen erst gar nicht ausprobiert :D

 

Die Kitchen Demo habe ich probiert. War ok. Kein langsames Drehen, darum alles ok. Schnelles Drehen oder Springen ist ok, nur langsames drehen vertrage ich nicht :nixweiss:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Kitchen Demo habe ich probiert. War ok. Kein langsames Drehen, darum alles ok. Schnelles Drehen oder Springen ist ok, nur langsames drehen vertrage ich nicht :nixweiss:

 

Die Möglichkeit in Winkeln zu spielen (kann man auch in der Resi VII Demo testen), hat bei mir super funktioniert. Freie Drehung sorgt aber wie bei dir für markante Übelkeit, Herzrasen und Schwindelgefühl bei mir. Bei Farpoint habe ich das Problem nicht, weil man dort sich nicht um die eigene Achse mit dem rechten Stick drehen kann. Das geht nur mit einer realen Körperbewegung. Folglich bin ich wieder unempfindlich dagegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist echt doOf, tut Mir richtig sorry für Euch da ihr in VR solche Schwierigkeiten habt mit Übelkeit und so..

 

Ich hab da wiederrum nicht die geringsten Schwierigkeiten. Ganz im Gegenteil, kann sogar die übelsten Achterbahnen und Anti Gravity-Spiele mitnehmen und lach Mir vor Freude beim spielen noch nen Ast ab weils so genial ist das Privilieg geniessen zu dürfen bei der Markteinführung von VR ganz vorn mit dabei zu sein.

 

Für Mich ist VR ne heiden Gaudi, egal welche Art von Erlebnis, Spiel oder wie extrem. :) Selbst an der Samsung Gear VR mitm Galaxy S8+. Das ist ne Wucht was aus den Geräten raus gekitzelt wird an Leistung und Qualität. MUSS man mal erlebt haben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Echt doof das mit der Motion- (bzw. Simulation-) Sickness :-( Aus Euch kann dann wohl auch niemals ein echter Astronaut werden ;-) Ich habe zum Glück auch keinerlei Probleme damit.

 

Ich hätte auch noch einen Tipp:

 

Reisetabletten! Ein Freund von mir benutzt die, da er extreme Motion Sickness beim Zocken (auch ohne VR) hat...und es hilft! Einfach mal ausprobieren, gibt es in der Apotheke.

 

Oder beim Zocken mal Kaugummi kauen - hilft auch gegen Übelkeit.

 

Edit: Gerade noch entdeckt! Es gibt ein Patent auf Innenohr-Stimulatoren, welche die Motion Sickness komplett eliminieren sollen und zusätzlich - das ist der Hammer - soll man damit alle Bewegungen der VR in echt fühlen können!!

 

https://medcitynews.com/2016/03/mayo-clinic-and-virtual-reality/

Edited by Emzett

Share this post


Link to post
Share on other sites
Echt doof das mit der Motion- (bzw. Simulation-) Sickness :-( Aus Euch kann dann wohl auch niemals ein echter Astronaut werden ;-).

 

Unfug. Was hat das damit zu tun? :nixweiss:

 

Ich fahre in Vergnügungsparks die wildesten Fahrgeschäfte ohne Probleme. Ich kann sogar bei meiner Frau im Auto als Beifahrer mitfahren ohne Probleme.

 

Die Motion Sickness bei VR kommt dadurch zustande, weil dem Auge eine Bewegung vorgegaukelt wird, die real nicht vorhanden ist. Es sieht ja nur so aus, als würde man Achterbahn fahren, man fährt ja nicht wirklich. Die Gehirne von Buzz und mir wollen ausgleichen, was sie sehen, und das machen sie besser als Dein Gehirn :trollface:

 

Ob wir gute oder schlechte Astronauten wären, lässt sich mit VR nicht testen. Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass mir echte Beschleunigung wie in Vergnügungsparks nichts ausmacht, was schon mal ein Vorteil ist fürs Astronautenprogramm. Und da geht es ja nur um Start und Landung: im Weltall herrscht ja Schwerelosigkeit...

Share this post


Link to post
Share on other sites
im Weltall herrscht ja Schwerelosigkeit...

 

Aber das ist ja der Punkt. In der Schwerelosigkeit wird Dein Gleichgewichtssinn "deaktiviert" da er sich an keiner Schwerkraft orientieren kann. Es kommt Dir so vor, als bewege sich nur Deine Umgebung, Du bleibst aber auf der Stelle. Ähnlich wie in VR also...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...