Jump to content

Recommended Posts

Ich habe mal in einem Youtube Video gesehen, wie Jemand bei Eve Valkyrie viel zu hoch im Pilotensitz saß. Das sah aus, als ob er schon am Cockpit Dach schwebt. Ist bei mir zwar nicht der Fall, aber mich würde trotzdem interessieren, woran sowas liegt, falls sowas mal bei mir passieren sollte, und wie man es korrigiert. Ich habe jedenfalls noch Nirgends eine Anleitung bzw. Tutorial gesehen, wie man die Sichtperspektive bei VR korrigieren kann. Wie man den Videomodus Bildschirm der VR Brille richtig einstellt, weiss ich.

 

Ist in den Spielen das gleiche, Options drücken, dann korrigiert es sich..

Link to post
Share on other sites
  • Replies 2.1k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hi zusammen, mein Kameraadapter kam nach genau einer Woche nach Bestellung an und ist seitdem gut im Einsatz 😉 Neben Moss, Superthot VR spiele ich aktuell Shadow Legend VR. Letzteres zuerst mit

Seit gestern ist nun endlich eine Iron Man VR Demo im PSN Store erhältlich. Dateigrösse beträgt stattliche 20-25 GB. 😳

@Diggler Dat Spiel ist ein Kracher, sofern Du mit der Bewegung und der Steuerung klar kommst. Du fliegst halt viel rum, völlig frei und brauchst nen freien Kopf um die Steuerung gut zu meistern.

Posted Images

Ist in den Spielen das gleiche, Options drücken, dann korrigiert es sich..

 

Leider nicht bei allen Spielen. Bei Driveclub funktioniert es nur vor dem Rennen im Cockpit. Bei mir kam es schon vor, dass nach einem Rennen die Sicht viel zu weit rechts war. D.h. wenn ich geradeaus Richtung Kamera geschaut habe, habe ich links vorbei geschaut. Musste meinen Kopf 90 Grad nach rechts drehen, um den richtigen Bildschirminhalt zu sehen. Sehr nervig. Und schmerzhaft. Wenn man auf dem Sofa sitzt, was man nicht einfach drehen kann. Zocke jetzt im Sessel, da macht es nix, weil ich den einfach drehen kann, ohne dass ich das halbe Wohnzimmer umstelle :keks2:

Link to post
Share on other sites
du bist interessanterweise einer der wenigen, die ziemlich unzufrieden mit VR sind.

keine ahnung warum da so ein grosser unterschied zu vielen begeisterten usern ist?

vielleicht sind es wirklich unrealistische erwartungen im verhältnis zum preis, den man dafür zahlt?

 

das stimmt gar nicht. und wenn es so wäre, müsste man dann konsequenterweise auch hinterfragen, warum diese "wenigen" denn unzufrieden sind? vielleicht sind ihre ansprüche einfach nur höher und sie sehen keinen grund, eventuell in sand gesetzte 400 euro schönzureden?

 

ich finde die technik super, aber bisher gibt es keine langzeitmotivation - alles was es zur zeit gibt, macht nur kurzweilig spaß. bis eine echte killerapp rauskommt, liegt das teil bei mir in der ecke denn die aktuellen spiele reizen mich da nicht wirklich.

Link to post
Share on other sites

Die "Killer-App" gibt es wirklich nicht. Dies konnte man sich aber schon vorher denken. Die geringe Spielzeit der meisten Spiele und das fehlen eines Must-Have (obwohl das auch jeder anders sieht) wurde in jedem Test erwähnt.

Link to post
Share on other sites

Jemand auf Eurogamer meint, die Spiele würden in VR besser aussehen, wenn die Deep Color-Ausgabe auf "Automatisch" stehen würde. Kann das jemand bestätigen?

 

Bild und Ton werden parallel über HDMI ausgegeben. Kannst alles verwenden wie bisher, also TV, Beamer, Soundanlage...

 

Dankeschön ^^

Link to post
Share on other sites
...

 

ich finde die technik super, aber bisher gibt es keine langzeitmotivation - alles was es zur zeit gibt, macht nur kurzweilig spaß. bis eine echte killerapp rauskommt, liegt das teil bei mir in der ecke denn die aktuellen spiele reizen mich da nicht wirklich.

 

liegt wohl auch am persönlichen spielegeschmack.

gibt aktuell definitiv noch viele kurze spielerfahrungen und tech demos, aber andererseits auch MP-games wie Rigs und Eve valkyrie die aus prinzip langzeitmotivation bieten, sofern einem diese games interessieren.

 

ich halte auch z.b. keep talking and nobody explodes für ein spiel mit langzeitmotivation.

here they lie sieht auch interessant aus.

 

bald kommen ja weitere spiele und zumindest für mich gibt es genug, dass mir bis dahin nicht langweilig wird.

 

vom begriff killer app halte ich nicht viel, da es so etwas mMn nicht gibt.

es gibt verschiedene games für verschiedene geschmäcker und die anzahl der launch-games kann sich mMn schon sehen lassen.

 

aber wie gesagt, ist das geschmackssache.

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to post
Share on other sites

Die Killer App sind 360° 3D Inhalte. Für alles andere gibt es TVs und Beamer. 360° Inhalte sind rar und die wenigsten laufen im PS4 Media Player. Peinlich. 360° 3D läuft gar nicht. Oh Mann.

 

3D Filme in 3D wären super. Wird aber nicht unterstützt und ist auch in absehbarer Zeit nicht geplant seitens Sony. Völlig unverständlich.

 

Ich freue mich über alle Inhalte, die verfügbar sind. Wäre ich noch Student oder müsste sonst auf mein Geld achten, würde ich PS VR wieder verkaufen.

Link to post
Share on other sites
Bin gespannt, ob die Pro 360° 3D Videos in 4k abspielen kann. Wenn ja, wäre das ein echter Kaufgrund für die Pro. Die Videos in VRideo sehen einfach furchtbar aus...

 

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, aber ich lass mich da gerne eines besseren belehren:zwinker:

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...