Jump to content

Exessive Gewalt in Games


Recommended Posts

BZTigers@bennz:

 

"Das Wohl vieler wiegt mehr als das Wohl weniger" finde ich hier fehl am Platz und ziemlich egoistisch. Sind die wenigen denn nicht schützenswert?

 

Sicher aber willst du dich wegen Einem unter 100.000 der das Spiel falsch auslegt bevormunden lassen? Ich nicht.

 

Und erstnhaft wenn ich das höre vom Köhler "Zum Beispiel wissen wir doch schon lange, dass in ungezählten Filmen und Computerspielen extreme Gewalt, die Zurschaustellung zerstörter Körper und die Erniedrigung von Menschen im Vordergrund stehen. Sagt uns nicht der gesunde Menschenverstand, dass ein Dauerkonsum solcher Produkte schadet?"

 

Und wer bitte schön ist verantwortlich dafür das ein Minderjähriger sowas sieht? Die Eltern. Allein mit dem letzten Satz hat der eine Ansonsten mal nicht Computerspielverteufelnde Rede zunichte gemacht.

Edited by BZTigers@bennz
Link to post
Share on other sites
  • Replies 82
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Ich glaube die Leute die sich darüber aufregen,regen sich nicht über die Gewaltdarstellung in Spielen auf,sondern über die Folgen die passieren,wenn Leute diese Spiele spielen,die physichisch instabil sind und nicht richtig mit ihnen umgehen können..

 

Ich kann mir nicht vorstellen das jemand wegen zu großer gewaltdarstellung in einem Videospiel austickt. Da stellt meiner Meinung nach das Suchtpotential schon eine größere Bedrohung dar. Erwähnt sei hier nur World of Warcraft (zum Glück hab ich das noch nie gespielt :D)

Link to post
Share on other sites
Ich kann mir nicht vorstellen das jemand wegen zu großer gewaltdarstellung in einem Videospiel austickt. Da stellt meiner Meinung nach das Suchtpotential schon eine größere Bedrohung dar. Erwähnt sei hier nur World of Warcraft (zum Glück hab ich das noch nie gespielt :D)

Das kann sich keiner vorstellen.Aber z.B. "Selbstmörder" werden sich auch nie und nimmer gedacht haben das sie sowas mal tun.Ich rede ja auch von physichisch instabilen Leuten.

[sIGPIC][/sIGPIC]

by PlayRainbow

Link to post
Share on other sites

Ich selbst bin 34 und zocke diese sogenannten Killerspiele schon seit dem es sie gibt. Laufe ich deswegen Amok? Mit Sicherheit nicht.

Was mich an diesen ewigen Diskussionen aufregt ist das nach jedem Amoklauf über diese Games diskutiert wird und irgendwelche Gesetze verschärft werden sollen. Warum werden die bestehenden Gesetze nicht einfach mal richtig angewendet. Wir haben hier in Deutschland das schärfste Gesetz in Sachen Spielen weltweit und das ist meiner Meinung nach gut so und auch richtig. Aber es kann nicht sein das minderjährige jungendliche Games bei Händlern kaufen und werden nicht nach einen Ausweis gefragt. Schon mehrmals selbst gesehen.

 

Wo sind die Kontrollen?

Wo sind die Strafen?

Wurde überhaupt schon mal ein Händler zu einer Geldstrafe verurteilt?

 

Also ich habe jedenfalls noch nichts davon gehört. Ihr vielleicht?

Und genau das ist der Punkt wo man ansetzen sollte.

 

Ein weiterer wichtiger Punkt wäre die Aufklärung der Eltern.

Weil viele Eltern nichts mit dem USK Logo anfagen können. Warum hängt man nicht einfach Plakate mit den Logos und einer Erklärung auf. Weil dann würden auch nicht die Eltern den Kindern jedes Game kaufen.

Music2U.png

 

Playstation 3 160 GB (limitierte Version)

TV: Panasonic TH42PZ85E (42'' FULL-HD)

Sound: 5.1 Anlage von Sony

Games: http://www.play3.de/forum/album.php?albumid=1352

Link to post
Share on other sites

Und wer bitte schön ist verantwortlich dafür das ein Minderjähriger sowas sieht? Die Eltern.

 

nicht mal nur die eltern. verkäufer, die nicht mal nachfragen wie alt der 12-jährige vor ihnen ist , den zwang der mitschüler das neuste spiel zu spielen etc. usw.

 

unsere gesellschaft ist so lückenhaft, da bringen die "killerspiele" das fass nur noch zum überlaufen. gründe sind andere...

Diese Nachricht ist 100% biologisch abbaubar! :naughty:

[sIGPIC][/sIGPIC]

:thumbs:

Link to post
Share on other sites
Ich selbst bin 34 und zocke diese sogenannten Killerspiele schon seit dem es sie gibt. Laufe ich deswegen Amok? Mit Sicherheit nicht.

Was mich an diesen ewigen Diskussionen aufregt ist das nach jedem Amoklauf über diese Games diskutiert wird und irgendwelche Gesetze verschärft werden sollen. Warum werden die bestehenden Gesetze nicht einfach mal richtig angewendet. Wir haben hier in Deutschland das schärfste Gesetz in Sachen Spielen weltweit und das ist meiner Meinung nach gut so und auch richtig. Aber es kann nicht sein das minderjährige jungendliche Games bei Händlern kaufen und werden nicht nach einen Ausweis gefragt. Schon mehrmals selbst gesehen.

 

Wo sind die Kontrollen?

Wo sind die Strafen?

Wurde überhaupt schon mal ein Händler zu einer Geldstrafe verurteilt?

 

Also ich habe jedenfalls noch nichts davon gehört. Ihr vielleicht?

Und genau das ist der Punkt wo man ansetzen sollte.

 

Ein weiterer wichtiger Punkt wäre die Aufklärung der Eltern.

Weil viele Eltern nichts mit dem USK Logo anfagen können. Warum hängt man nicht einfach Plakate mit den Logos und einer Erklärung auf. Weil dann würden auch nicht die Eltern den Kindern jedes Game kaufen.

Ich glaub schon,dass Eltern wissen,dass solche Spiele ab 18 sind.Sie wollen halt ihre Ruhe und diskutieren nicht mit ihren Kindern und kümmern sich nicht um sie.Und genau das ist das Problem.

[sIGPIC][/sIGPIC]

by PlayRainbow

Link to post
Share on other sites

Soll die Politik lieber ihre Kraft in entsprechende Aufklärung stecken, als nur einen Grund für ein schlimmes Ereignis zu suchen. Aber das wäre ja anstrengender und nicht so einfach.

 

Aber die eigentlichen Probleme wollen sie nicht anfassen.

Link to post
Share on other sites
Ich selbst bin 34 und zocke diese sogenannten Killerspiele schon seit dem es sie gibt. Laufe ich deswegen Amok? Mit Sicherheit nicht.

Was mich an diesen ewigen Diskussionen aufregt ist das nach jedem Amoklauf über diese Games diskutiert wird und irgendwelche Gesetze verschärft werden sollen. Warum werden die bestehenden Gesetze nicht einfach mal richtig angewendet. Wir haben hier in Deutschland das schärfste Gesetz in Sachen Spielen weltweit und das ist meiner Meinung nach gut so und auch richtig. Aber es kann nicht sein das minderjährige jungendliche Games bei Händlern kaufen und werden nicht nach einen Ausweis gefragt. Schon mehrmals selbst gesehen.

 

Wo sind die Kontrollen?

Wo sind die Strafen?

Wurde überhaupt schon mal ein Händler zu einer Geldstrafe verurteilt?

 

Also ich habe jedenfalls noch nichts davon gehört. Ihr vielleicht?

Und genau das ist der Punkt wo man ansetzen sollte.

 

Ein weiterer wichtiger Punkt wäre die Aufklärung der Eltern.

Weil viele Eltern nichts mit dem USK Logo anfagen können. Warum hängt man nicht einfach Plakate mit den Logos und einer Erklärung auf. Weil dann würden auch nicht die Eltern den Kindern jedes Game kaufen.

 

Es geht in dieser Diskussion ja nicht nur um die Auswirkungen von Gewaltspielen/Filmen auf Leute, sonder allgemein die exessive Gewaltdarstellung (wie der Titel auch sagt)

Ich bin genau deiner Meinung was Strafen und Kontrollen angeht, auch die aufklärung der Eltern wäre ein wichtiger Schritt, obwohl viele besser informiert sind als ihr denkt^^ Als ich neulich bei Media Markt war hat eine Mutter einen Mitarbeiter über die genau Gewaltdarstellung in einem Spiel befragt, also ob Leichen verschwinden usw. War in meinen Augen bei SW: TFU nicht wircklich nötig, zumal ihr Sohn auch über 12 war, aber ich finds trotzdem gut :D

Link to post
Share on other sites
Es geht in dieser Diskussion ja nicht nur um die Auswirkungen von Gewaltspielen/Filmen auf Leute, sonder allgemein die exessive Gewaltdarstellung (wie der Titel auch sagt)

Ich bin genau deiner Meinung was Strafen und Kontrollen angeht, auch die aufklärung der Eltern wäre ein wichtiger Schritt, obwohl viele besser informiert sind als ihr denkt^^ Als ich neulich bei Media Markt war hat eine Mutter einen Mitarbeiter über die genau Gewaltdarstellung in einem Spiel befragt, also ob Leichen verschwinden usw. War in meinen Augen bei SW: TFU nicht wircklich nötig, zumal ihr Sohn auch über 12 war, aber ich finds trotzdem gut :D

 

Wenn ich dabei von mir ausgehe, dann habe ich auch schon mit 13 Quake auf dem PC gespielt, weil meine Eltern es mir nicht verboten haben. Aber sie haben immer gewusst das ich sowas Spiele und waren sich auch sicher, dass ich verstanden habe, dass es nur ein Spiel ist. Will das zwar nicht gut heißen, aber dank einer guten Erziehung ist aus mir kein Amokläufer dadurch geworden.

Link to post
Share on other sites

Wo sind die Kontrollen?

Wo sind die Strafen?

Wurde überhaupt schon mal ein Händler zu einer Geldstrafe verurteilt?

 

Also ich habe jedenfalls noch nichts davon gehört. Ihr vielleicht?

Und genau das ist der Punkt wo man ansetzen sollte.

 

Und was is wenn ein 13 Jähriger einen volljährigen Kumpel, Bruder, Schwester oder Bekannten hat der ihm die Spiele besorgt?

Kontrollen sind nur sehr lückenhaft möglich. So ist es auch beim Alkohol und den Zigaretten!

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...