Jump to content

Until Dawn™


Cloud
 Share

Welche Bewertung gibst du Until Dawn?  

60 members have voted

  1. 1. Welche Bewertung gibst du Until Dawn?

    • Perfekt!
    • 1 - sehr gut
    • 2 - gut
    • 3 - durchschnittlich
    • 4 - schlecht
      0
    • 5 - sehr schlecht
      0
    • Miserabel!


Recommended Posts

2. Run beendet, hab nehzu alle Entscheidungen anders getroffen. Da waren echt Szenen dabei die komplett neu waren.

Am Ende sind alle gestorben bei mir ^^

 

Oh je :naughty:

Wie viele haben denn beim 1. Mal überlebt?

 

Hehe ja die Eindrücke sind sehr gut, mir ging es in beiden Kapiteln ähnlich. Bin mal gespannt was du zu den letzten Kapiteln sagst :ok:

 

Jo, ich denke, dass ich Montag/Dienstag fertig werde.

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 611
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Gerade das es sich wagt weg von dem Teenie Slasher hin zu einer Horror Thematik

ist das was ich gut finde an Until Dawn.Die eigentliche Hauptstory ist eine komplett

andere als das was uns bisher in den Trailern gezeigt wurde.Klasse gemacht Sony.

 

Wer hier anfängt herum zu mösern über Übernatürliche Ereignisse der hat das

falsche Spiel gewählt.Für mich wie gesagt die beste Entscheidung die Story

ca ab der Hälfte in eine ganz andere Richtung zu treiben.

 

Hätte aber vielen klar werden können wenn es darum geht warum wohl überall

Totems zu finden sind und die Indianische Mythologie in diesen Spiel oft

heran gezogen wird.

Link to comment
Share on other sites

Ach das beste kommt ja noch Kapitel 6 ist gar nix

 

ich glaube, du hast ein wenig mein post falsch verstanden.

ich hatte das game schon einmal durchgespielt, jetzt spiele ich es zum zweiten mal durch um alle zu retten.

 

das spiel ist klasse, keine frage, aber beim zweiten mal durchspielen ist bei mir die spannung komplett weg irgendwie, fesselt mich nicht mehr.

 

wenn man das spiel nicht kennt ist es richtig hammer spannend usw, das liebe ich.

 

aber beim zweiten mal durchspielen habe ich gemerkt das es mich einfach dann kalt lässt, grob gesagt.

 

ist wie bei filmen bei mir, es gibt filme die sind super, kann ich aber nur einmal gucken, dann gibt es filme, die sind auch super, aber die könnte ich richtig oft gucken.

 

 

 

 

 

 

@Spider:

 

Wieder mal tolle Eindrücke von dir. Lese ich sehr gerne, da du ja auch auf solche Games stehst. Heavy Rain bleibt für mich bisher auch unerreicht. Aber Until Dawn ist schon spitze, macht mir riesigen Spaß und ich freue mich jetzt immer auf den Abend, wenn es weitergeht. Ist wie auf das Warten der nächsten Folge einer Fernsehserie, die man liebt.

 

P.S.:

 

Fand gestern die Bildrate überraschend konstant. Gestern kam es mir vor wie zu 95% 30fps und nur ganz selten kurze Einbrüche.

 

ja, die bildrate ist etwas besser geworden mit dem patch, besonders die videosequenzen laufen jetzt flüssig.

 

 

es ist ein klasse spiel, keine frage.

aber es ist irgendwie ein spiel, was mir beim zweiten mal durchspielen nicht mehr wirklich spaß macht, kein plan an was das liegt.

 

 

dir weiterhin viel spaß.

stranger-things-5d2081e4e16c7.jpg.d88ef95eb6c91ec1f9886b85863b1f66.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

 

Mein PC System :

 

 

 

 

Windows 7 (64 bit), Intel i7-3770 (3,9 GHz), Kingston 16 GB DDR3 ram

Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti 11G , X-Fi Forte 7.1 Soundkarte,

Corsair CP-9020031-EU HX Series 80 Plus Gold 750W Netzteil, Gigabyte Z77-DS3H Mainboard, Arctic Cooling Freezer 13 CPU-Kühler, 2 x WD Blue 1TB, WD My Book 4TB

 

 

Link to comment
Share on other sites

Wer hier anfängt herum zu mösern über Übernatürliche Ereignisse der hat das

falsche Spiel gewählt.Für mich wie gesagt die beste Entscheidung die Story

ca ab der Hälfte in eine ganz andere Richtung zu treiben.

 

Für dich gibts auch immer nur deine Meinung als Richtige oder?

Nur weil du dieses Szenario genau richtig empfandst, kann ich oder sonst wer es doch anders sehen.

Ich hätte es mir halt gewünscht

 

das die Grundstory bleibt. Und das bis zum Ende. Natürlich ist es so toll das man keine Spoiler im Vorfeld von Sony kriegt - aber so ne Teeny Story ohne übernatürliches Zeugs hätte mir mal richtig gut gefallen. So sind alle Entscheidungen die man bis zum 7ten oder 8ten Kapitel macht ja an sich fast gar nicht wichtig, denn das richtige Sterben beginnt erst mit den Wendigos und diesen übernatürlichen Zeugs.

Wenn man das natürlich nicht weiß, ist das erste Durchspielen auch geil, nicht umsonst sag ich ja auch das es ein Klasse Spiel ist. Aber im nachhinein hätten sie halt das (aus meiner Sicht) weglassen können.

Edited by Zegoh
Link to comment
Share on other sites

Nur weil du dieses Szenario genau richtig empfandst, kann ich oder sonst wer es doch anders sehen.

Ich hätte es mir halt gewünscht

 

das die Grundstory bleibt. Und das bis zum Ende. Natürlich ist es so toll das man keine Spoiler im Vorfeld von Sony kriegt - aber so ne Teeny Story ohne übernatürliches Zeugs hätte mir mal richtig gut gefallen. So sind alle Entscheidungen die man bis zum 7ten oder 8ten Kapitel macht ja an sich fast gar nicht wichtig, denn das richtige Sterben beginnt erst mit den Wendigos und diesen übernatürlichen Zeugs.

Wenn man das natürlich nicht weiß, ist das erste Durchspielen auch geil, nicht umsonst sag ich ja auch das es ein Klasse Spiel ist. Aber im nachhinein hätten sie halt das (aus meiner Sicht) weglassen können.

 

Kann ich nur so unterschreiben.

Seit der Auflösung, das Josh dahinter steckt und die Wendigos anfangen, ist meiner Meinung nach die Story bisschen abgeflacht. Klar hat sie weiter unterhalten, aber die Monster waren nicht so mein Ding. Mein perfektes Ende wäre ja gewesen, wenn Josh mitsamt seiner überlebenden Schwestern das alles inszeniert hätten.

Dafür hätte man auch gerne den Anfangsteil mit der Charakterentwicklung ein bisschen strecken können, der für mich ein bisschen zu kurz kam.

 

Dennoch ein klasse Titel, den ich so gut, nicht auf der Rechnung hatte :good:

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to comment
Share on other sites

Until Dawn ist tatsächlich eine exzellente (Horror-)Spielerfahrung, die mich, obwohl es das völlige Gegenteil meines Filmgeschmacks und meiner Sehgewohnheiten ist, gerade ab Episode 3 regelrecht gepackt und zum Mitfiebern gebracht hat.

 

Zudem ist Until Dawn nie nur eine billige Hommage an ganz klare Genre-Größen (wie z.B. Cabin in the Woods, The Descent, Scream -Schrei!), sondern liefert auch starke und höchst bemerkenswerte Momente ab, die nicht nur frisch, sondern auch das Blut in den Adern gefrieren lassen (auch wenn es natürlich ebenfalls die gängigen Jump-Scares gibt, welche mich jedoch, zugegeben, immer wieder erwischt haben :D )

 

Die Charaktere sind dabei auf der einen Seite eine Verbeugung vor dem 100. Teenie-Slasher (Stereotypen), auf der anderen Seite hat man auch richtig starke und intelligente Figuren, sodass eine gute Mischung herrscht.

 

Was Atmosphäre, Soundabmischung/-design/-kulisse angeht, ist Until Dawn ebenfalls ganz stark, in nicht wenigen Momenten sogar genial und dem psychisch Unerträglichen nahe.

 

Was die Spannungskurve angeht, muss man nach dem erst typischen Slasher-Einstieg zugeben, dass diese (ab Episode 3) stetig steigt und auf seinem Zenit nervenzerfetzend hoch ist.

 

Das Gameplay bietet zudem einiges mehr als andere Vertreter dieses Spielprinzips (z.B. Heavy Rain, Beyond Two Souls, The Walking Dead), nicht nur, dass die grundlegendere Steuerung mehr hergibt, nein, auch der Erforschungsdrang, die fantastischen Butterfly-Momente, aber auch die (manchmal hakelige) Bewegungssteuerung tun ihr übriges in diesen Horror abzutauchen.

 

Dem Butterfly-Effekt ist es auch zu verdanken, dass man einen enorm hohen Wiederspielwert hat, da man quasi (noch mehr als bei Heavy Rain ect.) vollkommen andere, individuelle Storyerlebnisse bekommt.

 

Until Dawn kommt wirklich einer Horrorsinfonie gleich - Schaurig, mysteriös, nicht immer ganz den Ton treffend, aber manchmal von beängstigender Intensität des Spiels mit dem Leben umgeben.

 

PS: Die Gesichtsanimationen suchen im übrigen nun ihresgleichen, dadurch wirkt das Schauspiel absolut fotorealistisch.

 

PS2: Das waren jetzt mal so auf die Schnelle, aus dem Stegreif heraus, meine Impressionen zum Spiel. In der Wertung pendle ich zwischen 85-88/100 (was mich selber extrem überrascht), jedoch möchte ich mich da erst festlegen, wenn ich die ganze Wirkung hinter der Geschichte erblickt habe, sprich, wie verläuft mein Spiel, wenn alle sterben?

345B30DC-2D2E-4638-8AA9-F482D470DB0E.png.32026d708596c28b452ef2a1472e776d.png

 

Link to comment
Share on other sites

Eine Teenie Story ohne Übersinnliches,dann spiel lieber The Sims.

 

Das die ich nenne sie mal die erste Geschichte sowas von durchsichtig war mit Josh

scheint keiner zu bemerken.Das war für mich keine Überraschung diese

kam erst mit dem Übernatürlichen und der dann darin versteckten Geschichte,was ja dann auch

die Totems erklärt hat.Was dann mit Josh seiner Schwester passierte war richtig

gut gemacht.Nur ein Teenie Slasher damit wäre UD eventuell gut gewesen.

Allerdings wie oben schon gesagt viel zu durchsichtig.Erst mit dem Kippen in

die andere Geschichte gewann bei mir UD an Klasse.

 

 

 

Das Sony geschickter Weise alle Trailer und anderes was von dem Spiel gezeigt

wurde nie in diese Richtung zeigen liess,ist geschicktes Marketing.

 

 

Der Teenie Slasher alleine Part war zwar auch nicht schlecht für mich,doch

viel zu leicht vorhersehbar.Ich weiss ja nicht wie alt ihr seid oder wieviele

Filme in der Art ihr gesehen habt aber wer mehr von der Materie kennt der

erkennt schon nach kürzester Zeit was es mit dem Einladen in die

Hütte auf sich hat.

 

 

Ausserdem ist das meine Meinung,nicht stellvertretend für andere.

Kapitel 9 und 10 sind für mich irre gut geworden.

Auch nochmal die

eigentliche Geschichte ist die die im Totem Menü langsam sichtbar

wird.Das diese wenig mit Story eins gemein hat sollte jedem spätestens

dann auffallen wenn man etwas über die Hälfte der Totems gesammelt hat.

 

Edited by golgarta2905
Link to comment
Share on other sites

Vollständige Zustimmung!

 

 

Ich muss noch hinzufügen, dass mir das Herz aufging bei Episode 9 und 10, da der Einfluss von dem, meiner Meinung nach einem der genialsten Horrorfilme, die ich persönlich gesehen habe, "The Descent", nicht von der Hand zu weisen ist.

 

Und dennoch schafft es SG auch da nie nur dem blanken Rezitieren zu verfallen und die gesamte Geschichte mit den Totems war super.

 

 

PS: Allerdings solltest du schleunigst deinen Text in einen Spoiler setzen, das ist nämlich hochgradiges Spoilern deinerseits.

Edited by KillzonePro

345B30DC-2D2E-4638-8AA9-F482D470DB0E.png.32026d708596c28b452ef2a1472e776d.png

 

Link to comment
Share on other sites

:facepalm: Vergessen gehabt,danke für die Erinnerung.

 

Aber bitte nimm Dein Zitat raus da steht ja noch alles.

 

 

The descent kommt gut hin,war ein ungemein spannender

Horror Film.Auch die Darstellung der Wendingos hat mir sehr

gefallen.Die eine Szene erinnerte mich an die Raptoren Szene

von Jurassic Park.

 

Edited by golgarta2905
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...