Jump to content

Shooter für Minderjährige


Recommended Posts

  • Replies 50
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Weil mir gestern noch was schickes zum Thema "geistig reif für Shooter" eingefallen ist.

 

Dazu auch mal ein kleiner Exkurs in meine Spielvergangenheit, für Reif genug hab ich mich auch schon immer gehalten, nur musste ich irgendwann das Gegenteil feststellen. Nehmen wir als Beispiel mal Deus Ex, hab ich damals mit 14-15 gespielt, sogar mehrfach, allerdings immer auf die selbe Art und Weise, nämlich als Ballerspiel. Man hat ja Waffen, also muss man auch schießen. Von den verschiedenen Enden hab ich auch erst Jahre später erfahren :facepalm: Heute, wenn ich so was wie Deus Ex: Human Revolution spiele, dann bin ich zwar froh darüber die Vorgänger gespielt zu haben, ärgere mich allerdings, dass ich nicht wirklich die Spielerfahrung dabei gesammelt habe, die mir heute wichtig ist.

 

Das geht mir bei verschiedenen Spielen so, damals war ich eben noch nicht soweit zu verstehen, dass nur weil man Waffen in einem Spiel hat man diese nicht unbedingt einsetzen muss, besonnenes Vorgehen war Fehlanzeige, dass ich es mir damit sogar schwerer machte, war mir nicht mal klar.

 

Damals hab ich sicherlich auch ab 14 alles weggespielt, was so auf den Markt kam, außer Resident Evil, das konnt ich erst 2 Jahre später zu ende spielen, war mir einfach zu gruselig, aber selbst ein Manhunt hat bei mir keine bleibenden Schäden hinterlassen. Nur wenn ich ehrlich bin, ja, auch ich hab mich damals an platzenden Köppen mit Kommentaren ala "Boahr, voll geil ey" aufgegeilt.

 

Und es klingt sicherlich immer etwas vermessen in den Augen der heutigen Jugend, wenn dann Leute wie ich, die selber früher einen Scheiß auf Altersfreigaben gelegt und alles gekauft bekommen haben/spielen durften, was es so gab, jetzt den moralischen Zeigefinger schwingen. Nur rückblickend muss ich mir eben selber eingestehen, dass ich halt doch noch nicht reif genug war. Auch wenn man das in dem Alter immer glaubt :zwinker:

Edited by Naked Snake
Noob_Fighter.png
Link to post
Share on other sites

Also, meine persönliche Erfahrung sieht so aus, dass ich ebenfalls mit 12 auf dem Amiga 500 alles an Spielen hatte, was es gab. 1st Person Shooter gab es noch nicht, aber durchaus andere Spiele ab 18. Geschadet hat mir das mit Sicherheit nicht. Ich bin kein Amok-Läufer geworden, hab mich nie geprügelt oder echte Waffen gekauft oder oder... Für mich war es ein SPIEL am Computer, bei dem es auf schnelle Reaktionen ankam. Belohnt wurde man durch das Freispielen des nächsten Levels oder einen tollen High Score. Auch Action-Filme ab 18 hab ich geschaut. Also wenn meine Kinder (momentan 5 und 2 Jahre alt) irgend wann mal anfangen Ballerspiele zu zocken, werd ich genau drauf achten, wie sie drauf reagieren, und das Thema mit ihnen besprechen. Generelle Verbote bringen nichts. Denn mal ehrlich: Wenn Papa was verbietet, macht man das halt heimlich oder beim Kumpel. Bisher kann ich mit meinem Großen alles besprechen. Das wird sich sicher ändern, wenn er in die Pubertät kommt (mit Papa übers Wi**sen diskutieren? NO-GO!!!), aber über das Thema Computerspiele kann ich mit ihm hoffentlich immer diskutieren...

 

Mir persönlich haben Horror-Filme oder auch Horror-Spiele mehr zugesetzt als Shooter. Da hab ich beim Nachbarn so manche Sachen geschaut, wo ich nachher Albträume hatte oder Angst bekam, wenn ich alleine im Keller war und das Licht ausfiel (das war in der 80ern noch regelmäßig so :D). Das hätte im Nachhinein nicht sein müssen. Also beim Thema HORROR finde ich die USK sogar gut. Beim Thema BallerSPIELE hab ich die Diskussion noch nie verstanden...

 

Generell gibt es da ein super Bild; ich hänge es mal an:

Link to post
Share on other sites

Also ich habe damals auf der Ps1 Bust a Move gespielt, ist ein richtiges gutes Geschicklichkeitsspiel, habe ich damals mit 8-10 Jahren gespielt.

Dann habe ich Spiele wie Yu-Gi-Oh, One Piece, Digimon, Teken 1-3 auf der Ps1 mit 10 Jahren gespielt. Shooter oder so gab es für mich nicht, da ich an so etwas kein Interesse hatte, und heute immer noch nicht habe außer Destiny.

Auf der Ps2 habe ich ebenfalls Dragonball, Bust a Move, Tekken, Naruto, One Piece gezockt, sowie Eye Toy.

Mit der Ps3 und dem Alter von 16 Jahren kam ich dann zu den WWE Spielen und GTA 4.

Cod, BF, usw, habe ich nie gespielt damals, sondern nur bei meinem Bruder zugeschaut.

Ich bin von Natur aus, kein Shooter Fan, sondern ich bin mehr der Typ für Geschicklichkeitsspiele (Trotz Autismus) und Sportspiele.

 

Ich bin der Meinung das man 18er Spiele schon mit dem Alter von 16 bzw. 17 Spielen darf (Von den Eltern aus) 13 bzw. 14 Jahre ist für ein CoD viel zu Jung.

Wie gesagt damals in dem Alter habe ich Pokemon, Naruto usw. gespielt :)

Link to post
Share on other sites
Weil mir gestern noch was schickes zum Thema "geistig reif für Shooter" eingefallen ist.

 

Dazu auch mal ein kleiner Exkurs in meine Spielvergangenheit, für Reif genug hab ich mich auch schon immer gehalten, nur musste ich irgendwann das Gegenteil feststellen. Nehmen wir als Beispiel mal Deus Ex, hab ich damals mit 14-15 gespielt, sogar mehrfach, allerdings immer auf die selbe Art und Weise, nämlich als Ballerspiel. Man hat ja Waffen, also muss man auch schießen. Von den verschiedenen Enden hab ich auch erst Jahre später erfahren :facepalm: Heute, wenn ich so was wie Deus Ex: Human Revolution spiele, dann bin ich zwar froh darüber die Vorgänger gespielt zu haben, ärgere mich allerdings, dass ich nicht wirklich die Spielerfahrung dabei gesammelt habe, die mir heute wichtig ist.

 

Das geht mir bei verschiedenen Spielen so, damals war ich eben noch nicht soweit zu verstehen, dass nur weil man Waffen in einem Spiel hat man diese nicht unbedingt einsetzen muss, besonnenes Vorgehen war Fehlanzeige, dass ich es mir damit sogar schwerer machte, war mir nicht mal klar.

 

Damals hab ich sicherlich auch ab 14 alles weggespielt, was so auf den Markt kam, außer Resident Evil, das konnt ich erst 2 Jahre später zu ende spielen, war mir einfach zu gruselig, aber selbst ein Manhunt hat bei mir keine bleibenden Schäden hinterlassen. Nur wenn ich ehrlich bin, ja, auch ich hab mich damals an platzenden Köppen mit Kommentaren ala "Boahr, voll geil ey" aufgegeilt.

 

Und es klingt sicherlich immer etwas vermessen in den Augen der heutigen Jugend, wenn dann Leute wie ich, die selber früher einen Scheiß auf Altersfreigaben gelegt und alles gekauft bekommen haben/spielen durften, was es so gab, jetzt den moralischen Zeigefinger schwingen. Nur rückblickend muss ich mir eben selber eingestehen, dass ich halt doch noch nicht reif genug war. Auch wenn man das in dem Alter immer glaubt :zwinker:[/QUOT

 

Die Frage ist doch ob es dir geschadet hat diese Spiele so früh gespielt zu haben? Oder hattest du nur eine schöne spielerfahrung, auch wenn diese nun anders ausfallen würde?

 

Nicht falsch verstehen, zu jung sollte damit auch nicht anfangen.

Link to post
Share on other sites
Die Frage ist doch ob es dir geschadet hat diese Spiele so früh gespielt zu haben? Oder hattest du nur eine schöne spielerfahrung, auch wenn diese nun anders ausfallen würde?

 

Nicht falsch verstehen, zu jung sollte damit auch nicht anfangen.

 

Ich schrieb doch, geschadet hat es mir nicht, aber das ist nicht der Punkt, eine Altersfreigabe berücksichtigt nie die geistige Reife und ich für meinen Teil finde heute eben nicht, dass ich reif genug war für das ein oder andere Spiel und diese nicht vorhandene Reife spiegelte sich eben bspw. in der Spielweise wieder. Oft fehlte mir auch einfach das nötige Wissen, um gewisse Zusammenhänge zu verstehen, zwar spiel ich keine alten Spiele mehr, aber ältere Filme nehm ich heute auch anders wahr als damals und so gesehen hab ich mir eben doch die Chance genommen ein Spiel so zu begreifen, wie es gedacht war. Meist hat man ja nur des spielens wegen die Spiele gespielt oder weils auf dem Schulhof grad cool war :zwinker:

 

Ich halte da auch gewisse Thematiken eher für ungeeigneter als den Gewaltgrad an sich. Gutes Beispiel ist da für mich immer der Film The Green Mile, der ist ab 12, in Begleitung eines Erwachsenen durfte da sogar ein 6jähriger ins Kino. Der Film bietet absolut keine Schauwerte, die eine Höhere Freigabe rechtfertigen, allerdings bezweifel ich, dass der durchschnittliche 12jährige (und auch so manch Ältere) überhaupt schon fähig ist den Film vollumfänglich zu begreifen/zu verarbeiten.

 

Übrigens, als ich damals die Demo zu Silent Hill 1 oder 2 gespielt hab, wo man durch Stadt läuft alles vernebelt ist, an einem quietschenden Rollstuhl vorbeikommt und dann da einer am Maschendrahtzaun hängt, dass hat mich so fertig gemacht, das Trauma hab ich heut noch nicht überwunden :trollface: und dabei gabs da noch nicht mal blutige Szene zu sehen. So Grusel- und Horrorspiele fass ich meist gar nicht an oder quäle mich mehr durch als das ich Spaß dran hätte.

Edited by Naked Snake
Noob_Fighter.png
Link to post
Share on other sites
Wie alle immer nicht durchsehen. Lediglich der Verkauf ist ab 18. Shooter darf man schon früher spielen, mit der Zustimmung der Eltern.

 

Ich glaube, Du interpretierst die Aussagen teilweise falsch. Jeder weiß, dass es Empfehlungen für Eltern aber Richtlinien NUR für den Handel sind. Dennoch sollten Kinder keine Spiele ab 18 spielen. Die Frage hat sich aber schon damit erledigt, dass seine Mutter es verbietet. Da sie Erziehungsbeauftragte ist, hat sie so oder so das letzte Worte^^

Link to post
Share on other sites
hahaha du kleiner fragle

 

also laber mich nicht dicht du kleiner vogel du, kleiner vogel!

 

Und deswegen sollte man bei einigen Minderjährigen doch die Empfehlungen beachten, nicht das bei jedem solcher geistiger Brechreiz rumkommt :zwinker:

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...