Jump to content
Play3.de
TeamBravo

Fallout Countdown

Recommended Posts

Wenn du auf Nummer sicher gehen und unbedingt vorbestellen willst, dann ja.

Wenn du die englische(bessere) Sprach Ausgabe haben willst solltest du die US/UK Version vorbestellen. Die USK/AT PEGI Version von Fallout 3 &New Vegas haben nur die deutsche drauf.

 

Zum Thema Zensur.

Fallout New Vegas wäre auch unzensiert von der USK durchgewunken worden hätte man es versucht, was man bei der Ultimate Edition gesehen hat, die im Gegensatz zur normalen Version nicht geschnitten ist.

Wenn Fallout 4 wieder den selben Gewaltgrad hat, gehe ich persönlich von einer unzensierten Veröffentlichung bei uns aus.

 

Ich habe es mir jetzt für die PS4 bestellt, die USK Version. Englisch kommt bei mir nicht in Frage, da ich selbst gerade in einem sehr intensiven Spiel wie Fallout wo viel Gesprochen und geschrieben wird, nicht klar kommen würde.

 

Sollte es geschnitten sein, bestelle ich dann einfach die Pegi Version.

 

 

 

Wo? auch das sind bisher nur Gerüchte.

 

Ja ein Gerücht, aber wo man auch hinsieht es wird darauf hingewiesen. Es würde mich letztlich nicht überraschen wenn es tatsächlich 2015 wird. Ohnehin wäre es auch okay wenn Sie sich mehr Zeit lassen. Ich kann warten daran habe ich mich als Fan gewöhnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Witcher 3 ist aber kein offenens Open World wie Fallout. Da man nur durch schnellreise wie bei Dragon Age in die anderen Landschaften kommt. Das vergessen sehr viele. Was bei DAI sich jeder aufgeregt hat, wird bei Witcher als normal angesehen. Lustig, wie schnell meinungen nur wegen einem Überhypten spiel wie Witcher sich ändern können. Fallout ist wie Skyrim ich kann von a- z durch gehend laufen. Bei Witcher kann ich nur von A - B laufen, der Rest ist dann wieder schnellreise und Laden. Dann weiter von C bis D usw. Das ist was ganz anderes.

Und das sind Fakten.


Share this post


Link to post
Share on other sites
Witcher 3 ist aber kein offenens Open World wie Fallout. Da man nur durch schnellreise wie bei Dragon Age in die anderen Landschaften kommt. Das vergessen sehr viele. Was bei DAI sich jeder aufgeregt hat, wird bei Witcher als normal angesehen. Lustig, wie schnell meinungen nur wegen einem Überhypten spiel wie Witcher sich ändern können. Fallout ist wie Skyrim ich kann von a- z durch gehend laufen. Bei Witcher kann ich nur von A - B laufen, der Rest ist dann wieder schnellreise und Laden. Dann weiter von C bis D usw. Das ist was ganz anderes.

Und das sind Fakten.

 

Ich finde das allerdings gar nicht so schlecht, auf die Weise kann die Gegend schneller variieren und es muss sich nicht um einen Übergang gekümmert werden. Man kann nicht einfach von Jungle auf Schnee springen, wenn es eine komplette Welt ist. Mit geteilten Welten wie in Witcher 3 oder Dragon Age Inquisition funktioniert das schon eher :) Allerdings reizt eine riesen Welt schon sehr, zB in Just Cause 2 war das richtig cool :ok:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Witcher 3 ist aber kein offenens Open World wie Fallout. Da man nur durch schnellreise wie bei Dragon Age in die anderen Landschaften kommt. Das vergessen sehr viele. Was bei DAI sich jeder aufgeregt hat, wird bei Witcher als normal angesehen. Lustig, wie schnell meinungen nur wegen einem Überhypten spiel wie Witcher sich ändern können. Fallout ist wie Skyrim ich kann von a- z durch gehend laufen. Bei Witcher kann ich nur von A - B laufen, der Rest ist dann wieder schnellreise und Laden. Dann weiter von C bis D usw. Das ist was ganz anderes.

Und das sind Fakten.

 

Jo stimme ich dir zu. Ich hab zwar selber The Witcher nicht gespielt, aber davon gelesen das kein so richtiges Open World Spiel ist. Während Dragon Age dafür noch abgestraft wurde, wird in The Witcher so mein Eindruck vieles beschönigt. Ich muss es noch spielen, aber ich bekomme durchaus mit was das Spiel für Probleme am Anfang hatte, wurde aber durch viele wohl durch den Hype schön geredet. Ich habe oftmals die Kommentare gelesen.Dragon Age Inquisition ist viel besser als es gemacht wurde, habe mit dem Spiel 130 Stunden verbracht und es war Klasse. Bei the Witcher folgt Patch auf Patch, aber bei anderen Spielen wird das ganze als unfertig bezeichnet oder sehr kritisiert, aber nur ja nicht The Witcher. Ich möchte nicht schlecht übers Spiel sprechen, aber man soll nicht so tun als ob the Witcher und der Entwickler eine alles überragende Leistung abgeliefert hätten. Man sollte auch so ehrlich und kritisch an ein Spiel gehen und nicht dem ganzen Hype folgen.

 

Fallout 4 wird mit vielen The Witcher übertrumpfen, außer vielleicht die Grafik. Bethesda ist ein wahrer Meister was Quests und Atmosphäre angeht.

Trotzdem hat bethesda viel Luft nach oben, das sehe ich auch ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jo stimme ich dir zu. Ich hab zwar selber The Witcher nicht gespielt, aber davon gelesen das kein so richtiges Open World Spiel ist. Während Dragon Age dafür noch abgestraft wurde, wird in The Witcher so mein Eindruck vieles beschönigt. Ich muss es noch spielen, aber ich bekomme durchaus mit was das Spiel für Probleme am Anfang hatte, wurde aber durch viele wohl durch den Hype schön geredet. Ich habe oftmals die Kommentare gelesen.Dragon Age Inquisition ist viel besser als es gemacht wurde, habe mit dem Spiel 130 Stunden verbracht und es war Klasse. Bei the Witcher folgt Patch auf Patch, aber bei anderen Spielen wird das ganze als unfertig bezeichnet oder sehr kritisiert, aber nur ja nicht The Witcher. Ich möchte nicht schlecht übers Spiel sprechen, aber man soll nicht so tun als ob the Witcher und der Entwickler eine alles überragende Leistung abgeliefert hätten. Man sollte auch so ehrlich und kritisch an ein Spiel gehen und nicht dem ganzen Hype folgen.

 

 

 

Habe beide Spiele daheim. The Witcher 3 ist kein Open World, ja. Aber allein die eine Welt (Velen) ist wahrscheinlich größer als alle DA:I-Welten zusammen. Bei DA:I gibts es viele wunderbar designte kleinere Welten. Aber umso leerer sind die Welten. The Witcher 3 wird deswegen zurecht so gehyped, weil allein eine Nebenquest aus dem Spiel (man wird mit Nebenquests vollgschüttet) wohl mehr Story und Atmosphäre hat als ganz Destiny. Zudem ist die RPG-Komponente sehr spassig implementiert weil man sich auch wirklich, wie bei Dark Souls, an die Gegner anpassen muss. Bei DA:I merkt man stark, dass es mal ein MMORPG werden sollte. Hab selten so langweilige Nebenquests gespielt, die zu größten Teilen aus sammeln und irgendwas/-wen umlegen bestehen und nahezu garkeine Geschichte erzählen. Habe das Spiel immer noch nicht durchgespielt weils mich nach ner Zeit gelangweilt hat und es mehr Arbeit war als Spaß. Stark sind jedoch die Hauptquest, die Charakterquests und natürlich das Charaktersystem.

 

Zu Fallout 4:

 

Fallout 4 wird mit vielen The Witcher übertrumpfen, außer vielleicht die Grafik. Bethesda ist ein wahrer Meister was Quests und Atmosphäre angeht.

Trotzdem hat bethesda viel Luft nach oben, das sehe ich auch ein.

 

In Fallout 3, NV und vor allem Skyrim würde ich die Quests nicht unbedingt als Meisterhaft bezeichnen. Genauso wenig das Kampfsystem. Aber dennoch hatten die Spiele was, was auch mich tagelang an Fallout 3/NV und Skyrim gefesselt hat. Wahrsch. die Atmosphäre und die tolle Spielwelt und die Charakterentwicklung, was ich auch von Fallout 4 erwarte. Dass Bethesda allerdings auch gute Story´s erzählen können haben sie mit Dishonored gezeigt, was mMn immer etwas untergeht

Ich freue mich unglaublich auf Fallout 4 aber sehe auch die schlechten Seiten der letzten Open World Spiele von Bethesda, die mich aber nie sonderlich gestört haben beim suchten nach den SPielen offenbar

Edited by Wilson

[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu Fallout 4:

 

 

 

In Fallout 3, NV und vor allem Skyrim würde ich die Quests nicht unbedingt als Meisterhaft bezeichnen.

 

Wie bitte? In Fallout 3 gab es wenige Nebenquests um die Hauptstory herum, dafür waren Sie alle sehr gut.

 

Ich denke an Megaton und die Bombe. Ich denke an die Aufgaben beim Überlebenshandbuch. An Oasis und dem hören davon im Radio. An die Mission wo man unter Wasser tauchen muss um die Quest weiter zu machen oder an die Ghule die in der Metro leben oder den Vampiren und und und. Also Fallout 3 ist bisher im Rollenspielbereich unerreicht was die Qualität der Quests angeht. Es gab keine töte dies und hole dies. Alles hatte Auswirkungen, alles hatte einen Sinn. Man ich komm ins Schwärmen wenn ich an die Quests denke.

 

New Vegas hatte ebenfalls sehr umfangreiche Quests. Zwar konnten diese mich nicht mehr so begeistern, dennoch alles hatte auch hier enorme Qualität. Ich habe viele Rollenspiele gespielt, aber in der Qualität wie es bei Fallout 3 und NV nun einmal der Fall war, da kam kein einziges Spiel bisher nur ansatzweise heran.

 

 

Genauso wenig das Kampfsystem.

 

Auch hier bin ich anderer Meinung. Mit dem V.A.T.S hat man viele Möglichkeiten gehabt auch taktisch vorzugehen. Man konnte einen gegner gezielt Schwächen, man konnte einen gegner auschließlich damit besiegen oder gerade in Unterzahl Vorteile daraus ziehen.

 

Aber dennoch hatten die Spiele was, was auch mich tagelang an Fallout 3/NV und Skyrim gefesselt hat. Wahrsch. die Atmosphäre und die tolle Spielwelt und die Charakterentwicklung, was ich auch von Fallout 4 erwarte.

 

Gerade die erwähnte Charakterentwicklung die du erwähnst, ist bei Fallout Spielen super umgesetzt. Man hat unfassbar viele Freiheiten, seinen Charakter nach belieben zu entwickeln. Hier verdient auch das Genre Rollenspiel auch seinen Namen. In NV konnte man durch seine spezielle Entwicklung des eigenen Charakters, ganze Quests verändern, es öffneten sich ganz andere Optionen in den Gesprächen. Es war so schön zu experementieren. Und auch in der Spielumgebung, konte man einige Bereiche nicht erreichen wenn man nicht die Fähigkeit dazu hat. Hier bekommt man auch all seine Freiheiten.

 

Dass Bethesda allerdings auch gute Story´s erzählen können haben sie mit Dishonored gezeigt, was mMn immer etwas untergeht

Ich freue mich unglaublich auf Fallout 4 aber sehe auch die schlechten Seiten der letzten Open World Spiele von Bethesda, die mich aber nie sonderlich gestört haben beim suchten nach den SPielen offenbar

 

Für mich hat Bethesda mit Fallout 3 schon eine hervorragende Geschichte erzählt. Skyrim war ebenfalls ziemlich gut und episch. Klar jeder empfindet es anders, aber ich denke Bethesda sollte möglichst sich treu bleiben und weiter darauf aufbauen inhaltlisch höchstleistungen abzuliefern. Nämlich das können Sie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich denke an Megaton und die Bombe. Ich denke an die Aufgaben beim Überlebenshandbuch. An Oasis und dem hören davon im Radio. An die Mission wo man unter Wasser tauchen muss um die Quest weiter zu machen oder an die Ghule die in der Metro leben oder den Vampiren und und und.

 

Wow stimmt, jetzt wo ich das lese kommen da echt viele Erinnerungen hoch.

 

Ich hatte im Sommer auch NV nochmal ausgepackt und habe NV insgesamt auch nach Release mehr gespielt als Fo3. Aber glaub das hat weniger mit der Spielqualität zu tun. Der kurze Zeitraum zwischen den beiden Teilen war einfach bissl doof wie ich finde. Jetzt bereue ich es ein bissl, dass ich nicht doch in Fo3 reingeguckt habe (zumal ich davon fast gar nichts mehr weiß, während mir NV besser in Erinnerung blieb)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...