Jump to content

Krafttraining- Eisensport und Ernährung


Recommended Posts

damit meinst du wohl eine neue Erfahrung? xD

 

Bei den ausfuehrenden Muskeluebungen werden Reize gesetzt, d.h. der Muskel wird an bestimmten Stellen beansprucht (gereizt). Ab einem gewissen Stand sollte man den Muskel andersweitig reizen, um Muskelmasse aufzubauen. Dies kann man beispielsweise dadurch erreichen, dass man die Traningsuebungen variiert.

 

"Ein Muskel waechst nicht nur in eine Richtung."

Edited by padman-ninety
qff3br6w.jpg

Link to comment
Share on other sites

Das is eine Art intensitätstechnik. Wenn der Partner spottet und du dann noch 2-3 Wiederholungen machst, wäre so etwas ähnliches.

Davon gibt es noch einige.

 

Einige trainieren so durchgehend, andere nutzen es um ein Plateau zu überwinden.

image.php?type=sigpic&userid=7885&dateline=1277498278

Made by Shalimar

Link to comment
Share on other sites

damit meinst du wohl eine neue Erfahrung? xD

 

Es geht ja bei Training darum den Muskel immer auf andere Art und Weise zu "schocken" so dass ihm keine Zeit bleibt sich in Muster festzufahren. Dadurch wird er zum Wachstum gezwungen.

 

Manche Leute machen das eben über komplizierten Kram wie Drop Sätze andere hingegen mithilfe der Progression.

"Das Leben eines Kriegers bemisst sich nicht nach Jahren - sondern nach Taten"

Link to comment
Share on other sites

Was is denn jetzt so kompliziert an Drop Sätzen :D

 

Ich kenne keinen der dabei überfordert ist :lol:

 

Unnötiger Kram :zwinker: Ich bin in Sachen Trainingsgestaltung eher minimalistisch.

"Das Leben eines Kriegers bemisst sich nicht nach Jahren - sondern nach Taten"

Link to comment
Share on other sites

Was gibts denn da zu meinen?

Progression ist Progression, da gibts nix zu meinen.

 

Ansonsten:

 

--klick--

 

Ja, mein fehler. Du hast recht, wer marathons läuft, läuft 42 km.

hätte vlt lieber langstrecken läufer sagen sollen.

Wollte nur den Erfahrungswert mit einbringen, dass wenn man 5-10 Km läuft dicke beine bekommt.

 

 

Auch das ist falsch.

 

Einer der schnellsten 10km Läufer Deutschlands trainiert mit mir im Studio.

Seine Waden und die seiner Konkurrenten sind ungefähr so dick wie meine Handgelenke.

 

Warum sollten Läufer auch dicke Waden/Beine haben?

 

Ausnahme sind die 100 und 200m Sprinter. Die sind aber auch vom gesamten Körperbau richtige (Steroid)Brocken.

Alles dadrüber 800m+ sind doch alles Hemden mit Zahnstocherbeinen.

 

Was du und einige andere hier teilweise an Halbwissen oder eher Nichtwissen Seitenweise raushaust, verleideit mir echt die Lust hier noch groß mitzulesen.

Es ist was anderes Fragen zu stellen, als fast ausschließlich Quatsch zu schreiben.

 

Leider bin ich auch nicht der Einzige der das so sieht, wenn ich mir mein Pn Postfach anschaue. :(

Edited by DerDuke

TFX: Duke ist die Wahrheit. Das Alpha und das Omega. Ka.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...