Jump to content

DEATH STRANDING [PS5 Director's Cut, PS4]


Buzz1991
 Share

Recommended Posts

Ich bin gestern in Port Knot City angekommen und bin wieder richtig tief in der Materie drin. Es entwickelt mit der Unterstützung des Dual Sense und dem 3D Audio (zocke ausschließlich über Kopfhörer) eine noch größere Sogwirkung wie vorher. Dazu kommt die angepasste Grafik, welche insbesondere bei den Gesichtern merklich wird. Wie krass gut alleine die alte Bridget aussah, faszinierend!

Die Story ist auch beim zweiten Durchgang extrem spannend, die grundlegende Thematik holt mich ungemein ab und wirkt nach bzw in einer Pandemie nochmals intensiver.

Das Gameplay überzeugt wie genau wie damals vollkommen, ich mag dieses anderen Ansatz sehr. Ich freue mich schon riesig darauf, wenn ich erst einmal Straßen und weitere Hilfsmittel für eine erfolgreiche Lieferung bauen kann. Die zusätzlichen Missionen bin ich nur oberflächlich angegangen, die neue Waffe am Anfang konnte ich nur bisher bei einer kleinen, neuen Mission testen. Sie macht als Ersteindruck eine gute Figur.

Ein Knackpunkt hat das Spiel jedoch: es ist keines für ne halbe Stunde, man braucht meines Erachtens mindestend ne gute Stunde Zeit am Stück und Ruhe, um dem Spiel gerecht zu werden. Ansonten fällt mir bisher nichts ein, was mich auch nur annährend am Spiel zweifeln lässt.

 

  • Like 3

into.jpg.bf435090110fe419ed561ff05b09fa61.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb Himbertus:

Ich bin gestern in Port Knot City angekommen und bin wieder richtig tief in der Materie drin. Es entwickelt mit der Unterstützung des Dual Sense und dem 3D Audio (zocke ausschließlich über Kopfhörer) eine noch größere Sogwirkung wie vorher. Dazu kommt die angepasste Grafik, welche insbesondere bei den Gesichtern merklich wird. Wie krass gut alleine die alte Bridget aussah, faszinierend!

Die Story ist auch beim zweiten Durchgang extrem spannend, die grundlegende Thematik holt mich ungemein ab und wirkt nach bzw in einer Pandemie nochmals intensiver.

Das Gameplay überzeugt wie genau wie damals vollkommen, ich mag dieses anderen Ansatz sehr. Ich freue mich schon riesig darauf, wenn ich erst einmal Straßen und weitere Hilfsmittel für eine erfolgreiche Lieferung bauen kann. Die zusätzlichen Missionen bin ich nur oberflächlich angegangen, die neue Waffe am Anfang konnte ich nur bisher bei einer kleinen, neuen Mission testen. Sie macht als Ersteindruck eine gute Figur.

Ein Knackpunkt hat das Spiel jedoch: es ist keines für ne halbe Stunde, man braucht meines Erachtens mindestend ne gute Stunde Zeit am Stück und Ruhe, um dem Spiel gerecht zu werden. Ansonten fällt mir bisher nichts ein, was mich auch nur annährend am Spiel zweifeln lässt.

 

Früher waren es alleine gefühlte 15 min Ladezeit...😄

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe ja auf der PS4 Pro eine SSD drin gehabt und damit waren die Ladezeiten gar nicht so lang (schon verkürzt um die Hälfte zur HDD). Aber jetzt sind sie noch 10x schneller als mit einer SSD auf PS4. Ich liebe diese kurzen Ladezeiten der PS5! 😍

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Buzz1991:

Ich habe ja auf der PS4 Pro eine SSD drin gehabt und damit waren die Ladezeiten gar nicht so lang (schon verkürzt um die Hälfte zur HDD). Aber jetzt sind sie noch 10x schneller als mit einer SSD auf PS4. Ich liebe diese kurzen Ladezeiten der PS5! 😍

Wer nicht!

into.jpg.bf435090110fe419ed561ff05b09fa61.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...