Jump to content

Was denkst du gerade?


Uncut
 Share

Recommended Posts

vor 16 Minuten schrieb R123Rob:

Man geht auch in erster Linie arbeiten, um mit Menschen in Kontakt zu sein bzw. in der Gesellschaft irgendwo zu stehen, für die Struktur, den eigenen Ruf, sonst hat man schnell den Titel eines Schmarotzer, wenn man nichts tut.

 

Die Leute reden dann heimlich hinterm Rücken wie "Der liegt den ganzen Tag nur im Bett. Der will doch gar nicht arbeiten."

 

Ausnahmen sind hier natürlich krankheitsbedingte Fälle oder Schwangerschaften. Über sowas sollte ein vernünftiger Mensch nicht lästern. 

 

Es sollte nicht nur Geld an erster Stelle stehen. 

Erzähl das mal dem U Bahn Fahrer der den ganzen Tag in seinem Fahrerhäuschen sitzt. Diejenigen die lästern sind doch nur neidisch. Habe im Bekanntenkreis ein paar die hauptberufliche Erben sind. Die haben für Generationen ausgesorgt und müssen sich keine Platte um einen Job machen. Die leben ihr Leben so wie es ihnen passt. Die fahren täglich zum Sport gehen ihren Hobbys nach und beschäftigen sich mit dem worauf sie Lust haben. Man könnte meinen das ein Paar von Ihnen Hartz IV schmarotzer sind weil sie ihren Reichtum weder zeigen noch damit hausieren das sie nicht arbeiten müssen. Wenn jemandem das Geld welches ihm der Staat zum Leben gibt reicht und er sein Leben selbstbestimmt leben kann, dann ist meiner Ansicht nach diese Person zu beneiden. Nicht jeder hat es auf ein schönes Haus, Auto oder andere materielle Dinge abgesehen. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb R123Rob:

Man geht auch in erster Linie arbeiten, um mit Menschen in Kontakt zu sein bzw. in der Gesellschaft irgendwo zu stehen, für die Struktur, den eigenen Ruf, sonst hat man schnell den Titel eines Schmarotzer, wenn man nichts tut.

 

Die Leute reden dann heimlich hinterm Rücken wie "Der liegt den ganzen Tag nur im Bett. Der will doch gar nicht arbeiten."

 

Ausnahmen sind hier natürlich krankheitsbedingte Fälle oder Schwangerschaften. Über sowas sollte ein vernünftiger Mensch nicht lästern. 

 

Es sollte nicht nur Geld an erster Stelle stehen. 

Ich finde deine Kommentare einfach immer irgendwie sonderbar. Als würdest du trollen aber ich denke du meinst das wirklich oft ernst 😅

Topic: Natürlich sollte Geld nicht an erster Stelle stehen. Allerdings kannst du dir sicher sein das, angenommen ich das Geld morgen nicht mehr brauche, nie mehr an meinem aktuellen Arbeitsplatz erscheine. Komplett egal wie und wo die Leute dann denken das ich in der Gesellschaft stehe. Ich kann zumindest für viele Kollegen und Freunde sprechen. 😉

  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

Macht euer Hobby oder etwas, was euch zumindest Freude bereitet, zu eurem Beruf. Wenn das noch nicht passiert ist, kann ein Versuch nicht schaden. Ich gehe tatsächlich die meisten Tage gerne arbeiten. Auch wenn ich finanzielle Unabhängigkeit anstrebe, möchte ich nach diesem Ziel weiterhin noch wenigstens 50-60% arbeiten. Solange ich noch keine Kinder habe, würde es mir nicht gut tun, komplett keine Aufgabe zu haben. 

Hab's in der Sommerferien gespürt, selbst mit viel Fitness und anderen Hobbies werde ich sonst nach einer gewissen Zeit eher verrückt 😄

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Spyro:

Diejenigen die lästern sind doch nur neidisch.

So sieht es aus. Die würden meist alle selber die Füße hoch legen, wenn sie es sich leisten könnten!

Wie die Junge Generation jetzt sagen würde: Copium!

vor 2 Minuten schrieb webrov_:

Topic: Natürlich sollte Geld nicht an erster Stelle stehen. Allerdings kannst du dir sicher sein das, angenommen ich das Geld morgen nicht mehr brauche, nie mehr an meinem aktuellen Arbeitsplatz erscheine. Komplett egal wie und wo die Leute dann denken das ich in der Gesellschaft stehe. Ich kann zumindest für viele Kollegen und Freunde sprechen. 😉

So sieht es aus. Viele Jobs sind nur besetzt, weil die Leute keine Wahl haben.

Und auch das wird in Zukunft überfällig, wenn die Automatisierung voranschreitet.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Frag Sabbath:

Macht euer Hobby oder etwas, was euch zumindest Freude bereitet, zu eurem Beruf. Wenn das noch nicht passiert ist, kann ein Versuch nicht schaden. Ich gehe tatsächlich die meisten Tage gerne arbeiten. Auch wenn ich finanzielle Unabhängigkeit anstrebe, möchte ich nach diesem Ziel weiterhin noch wenigstens 50-60% arbeiten. Solange ich noch keine Kinder habe, würde es mir nicht gut tun, komplett keine Aufgabe zu haben. 

Hab's in der Sommerferien gespürt, selbst mit viel Fitness und anderen Hobbies werde ich sonst nach einer gewissen Zeit eher verrückt 😄

Ich mach mir im Gegensatz über Geld gar keine großen Gedanke solange ausreichend vorhanden ist um meinen überschaubaren Lebensstil zu finanzieren. Natürlich schaut man ein wenig drauf das auch im Alter was vorhanden ist, finanzielle Unabhänigkeit oder Vermögen interessiert mich dagegen überhaupt nicht.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Danielus:

So sieht es aus. Die würden meist alle selber die Füße hoch legen, wenn sie es sich leisten könnten!

Wie die Junge Generation jetzt sagen würde: Copium!

So sieht es aus. Viele Jobs sind nur besetzt, weil die Leute keine Wahl haben.

Und auch das wird in Zukunft überfällig, wenn die Automatisierung voranschreitet.

Und wo arbeiten die Leute dann alle wenn alles automatisiert wurde? Alle in F&E oder Prozessüberwachung? 😅

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb webrov_:

Und wo arbeiten die Leute dann alle wenn alles automatisiert wurde? Alle in F&E oder Prozessüberwachung? 😅

Werden ja nicht ALLE Arbeitsplätze überfällig (vorerst 😛 ).

Aber viele einfache und manuelle Jobs werden wegfallen, sobald das Fahrt aufnimmt.

Gibt viele Jobs, die teils so repetitive und geistig anspruchslos sind, dass eine gut entwickelte Maschine die übernehmen kann, und das bei Dauerbetrieb. Oder auch die ganzen simplen Datenerfassungs-Jobs bei den Wirtschaftsunternehmen und Ämtern. Da kann man überall einsparen.

Experten schätzen ja, dass jetzt schon locker 30-40 % der Jobs in Deutschland automatisiert werden könnten.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Danielus:

Werden ja nicht ALLE Arbeitsplätze überfällig (vorerst 😛 ).

Aber viele einfache und manuelle Jobs werden wegfallen, sobald das Fahrt aufnimmt.

Gibt viele Jobs, die teils so repetitive und geistig anspruchslos sind, dass eine gut entwickelte Maschine die übernehmen kann, und das bei Dauerbetrieb. Oder auch die ganzen simplen Datenerfassungs-Jobs bei den Wirtschaftsunternehmen und Ämtern. Da kann man überall einsparen.

Experten schätzen ja, dass jetzt schon locker 30-40 % der Jobs in Deutschland automatisiert werden könnten.

Habe vor 20 Jahren in meiner Jugend als Nebenjob bei UPS die LKW’s geleert. Musste alle Kisten auf ein Rollband werfen ähm… ich meine Legen und die sind dann aufs Fließband gerollt. War mir damals sicher das dieser Job in 10 Jahren Safe automatisiert von statten geht. Noch heute sehe ich die armen Schweine die den selben Job wie ich damals machen mussten. 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Spyro:

Habe vor 20 Jahren in meiner Jugend als Nebenjob bei UPS die LKW’s geleert. Musste alle Kisten auf ein Rollband werfen ähm… ich meine Legen und die sind dann aufs Fließband gerollt. War mir damals sicher das dieser Job in 10 Jahren Safe automatisiert von statten geht. Noch heute sehe ich die armen Schweine die den selben Job wie ich damals machen mussten. 

Liegt aber eher daran das die kein Geld in Technik investieren wollen 😛

DHL zahlt ja seine Fahrer auch grottig aus...

Edited by Danielus
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb webrov_:

Ich mach mir im Gegensatz über Geld gar keine großen Gedanke solange ausreichend vorhanden ist um meinen überschaubaren Lebensstil zu finanzieren. Natürlich schaut man ein wenig drauf das auch im Alter was vorhanden ist, finanzielle Unabhänigkeit oder Vermögen interessiert mich dagegen überhaupt nicht.

Ich hab mir dieses Ziel aus etwas ungewöhnlichen Gründen gesetzt. Bin mit 28 Jahren verheiratet, habe einen Master und meine gewünschte berufliche Laufbahn erreicht. Kinder sind erst in 4-5 Jahren geplant. Sport läuft auch und ebenso Hobbys. Ich bin es gewöhnt mir Ziele zu setzen, irgendwie brauch ich das. Wie in einem Spiel. Und meine nächste Mission ist finanzielle Unabhängigkeit damit ich maximale Freiheit genießen kann. Nicht mal, weil ich mir teure Autos oder so kaufen will. 

Ich traue auch unserem Staat nur begrenzt zu, mich im hohen Alter zu versorgen. Auch ob das System Rente bis dahin noch existiert, ist unklar. Mein leichter Drang zur Kontrolle sieht es als vorteilhaft, der Unabhängigkeit so nahe wie möglich zu kommen.

Und der Weg dahin macht mir bis jetzt voll Spaß, ich mag aber auch Zahlen und Finanzen. 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • So, nun habe ich FORSPOKEN auch gespielt, allerdings auf dem PC. Es ist meiner Meinung nach eine absolute Frechheit was hier abgeliefert wurde und für mich persönlich decken sich die Reviews nicht nur gut, nein, sie sind noch deutlich zu freundlich. Hier meine größten negativ - Punkte: -Performance und Optimierung ein absoluter Horror! Man hätte die PS5 Version vorab und die PC Version nachreichen müssen. Der gemeinsame Release war zum scheitern bestimmt! -bugs, clippingfehler, unsichtbare Körperteile -Downgrade des Todes -Das Gameplay ist so repetitiv und die Open World gefühlt eine reine Fetchquest. Drückt Taste X/Y um Dinge die Ihr aufheben könnt zu markieren, hebt sie auf und bewegt euch zur nächsten Quest. Im Prinzip wie Breath of the Wild (welches Zeigt, wie es richtig geht) nur ohne Mühe, ohne Liebe oder Anspruch. Friss oder Stirb trifft das Motto hier ganz gut. Es fühlt sich halt wirklich direkt am Anfang im ersten Dorf schon wie Arbeit und nicht wie Spaß an.  -Die Gegnerarten sind Ultra generisch, die Movesets aus den 90ern.    -Das Passing ist ein absoluter Witz.  -Die Steuerung ist hakelig, da könnte man mehr raus holen, wahrscheinlich auch der fehlenden Entwicklungszeit geschuldet. -Die Open World ist belanglos, leer und reine Kulisse. Auch hier merkt man einfach, dass es an allen Ecken und Enden an Zeit gefehlt hat.  -Frey nervt, Armberge nervt. Warum die Charakterentwicklung nicht anfänglich etwas beschleunigen um dieses ständige "an der Realität zweifeln" zu beschleunigen. Erst zweifelt Frey an der Echtheit des Reifs, dann unterhält sie ich tiefsinnig mit ihm, um dann aus dem nichts wieder an seiner Echtheit zu zweifeln. Passt überhaupt nicht. -Zwichensequenz, schwarzblende, gameplay schwarzblende, Gespräch, schwarzblende.    Positives:  -Die InGame Haarphysik, hab ich so noch nie in einem Spiel gesehen. Wirkt sehr realistisch. -Unverbrauchtes Setting  -Musikalisch auch guter Spagat zwischen beiden Welten.  -kaum Ladezeit  -Homer ❤️   Alles in allem nicht nur eine Enttäuschung, eher eine Katastrophe.  Sehr Schade.  
    • Wenn nach dem Update auf Firmware 9.00 ein Fehler mit der YouTube-App auf deiner PS4 auftritt, gibt es ein paar Dinge, die du versuchen kannst, um das Problem zu beheben: Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung: Stellen Sie sicher, dass Ihre PS4 mit dem Internet verbunden und die Verbindung stabil ist. Starten Sie die PS4 neu: Schalten Sie die PS4 aus und trennen Sie sie für einige Minuten von der Stromquelle. Schließen Sie es dann wieder an und schalten Sie es ein. Aktualisieren Sie die YouTube-App: Gehen Sie auf Ihrer PS4 zum PlayStation Store und suchen Sie nach Updates für die YouTube-App. Wenn ein Update verfügbar ist, installieren Sie es. Leeren Sie den Cache der YouTube-App: Gehen Sie zum Einstellungsmenü auf Ihrer PS4 und suchen Sie nach einer Option, um den Cache für die YouTube-App zu löschen. Auf Kompatibilität prüfen: Einige ältere PS4-Geräte sind möglicherweise nicht mehr mit der neuesten Version der YouTube-App kompatibel. In diesem Fall müssen Sie möglicherweise ein Gerät wie Chromecast verwenden, um YouTube auf Ihrer PS4 zu streamen. Überprüfen Sie die Firmware Ihrer PS4: Stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Firmware auf Ihrer PS4 installiert haben. Du kannst im Einstellungsmenü deiner PS4 nach Firmware-Updates suchen. Versuchen Sie, die YouTube-App neu zu installieren. Versuchen Sie, ein anderes Konto zu verwenden, um festzustellen, ob das Problem bei Ihrem Konto liegt.
×
×
  • Create New...