Jump to content
Play3.de
Deathstroke

Resident Evil Revelations Remaster für PS4 angekündigt

Recommended Posts

Nein, auf der offiziellen Deutschen Capcom FB-Seite, wird auch für Deutschland (wie ganz Europa) der 29 August als Release genannt. :zwinker:


''Früher war alles besser!''

Ach, und wann genau war dieses ''FRÜHER''? :nixweiss:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nein, auf der offiziellen Deutschen Capcom FB-Seite, wird auch für Deutschland (wie ganz Europa) der 29 August als Release genannt. :zwinker:

 

Sowohl amazon als auch Gameware listen den 15. September


8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ende des Jahres kommen "Resident Evil Revelations" & "Resident Evil Revelations 2" auch für die Nintendo Switch.

Capcom macht seinem König des "Recycling" Titel, wieder alle Ehre. :zwinker:

 

Warum denn? :) Gibt sicher auch Leute die nur auf Nintendo Konsolen zocken. Habe mir damals sogar extra nur wegen Resident Evil 0 und Darkside Chronicles / Umbrella Chronicles eine zugelegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warum denn? :) Gibt sicher auch Leute die nur auf Nintendo Konsolen zocken. Habe mir damals sogar extra nur wegen Resident Evil 0 und Darkside Chronicles / Umbrella Chronicles eine zugelegt.

Diese Titel konnte man damals allerdings auch nur exklusiv auf eben diesen Konsolen spielen.

Und es waren Neue Spiele.

Anstatt auch neue RE Spiele für die Switch zu entwickeln, werden nur 2 ältere Spiele neu aufgelegt.


''Früher war alles besser!''

Ach, und wann genau war dieses ''FRÜHER''? :nixweiss:

Share this post


Link to post
Share on other sites

So hab mir grade das Revelations 1 Remaster im PS Store geholt (wo es tatsächlich günstiger ist als bei amazon und co.) und lade es gerade runter. Sind etwas über 18 GB.

 

Videos sahen sehr gut aus, das sieht schon um einiges detaillierter aus als die PS3 Version. Jetzt hoffe ich das die Steuerung noch etwas flüssiger ist (eines der wenigen Mankos bei der PS3 Version wie ich finde) und die Spielgeschwindigkeit dadurch etwas geschmeidiger ist, sowie bei Revelations 2.

 

Habe Revelations auf der PS3 jetzt seit Monaten nicht mehr angefasst weil ich auf die PS4 Version gewartet habe. Allerdings werde ich jetzt natürlich auch alles wieder von vorne einsammeln, scannen und finden müssen ;) ist schon einige Jahre her seit ich alle Handprints, Upgrade Teile, Waffen etc. finden musste, das jetzt wieder von vorne zu machen wird sicher wieder viel Spaß aber auch viel Arbeit werden^^

 

Infinite Ammo ist bei diesem Game leider nicht dabei (ausser beim Rocket Launcher, um den zu kriegen muss man das game aber auf Infernal durchspielen was extrem hardcore ist), umso wichtiger sind die Lv.4 und 5 Upgrade parts für die Waffen.

 

Die PS3 Version hatte ich damals mithilfe des ehemaligen play3 Forenmitglieds Hobby Reaper nach langen, langen Stunden platiniert (Ernsthaft, Revelations 1 würde ich bis heute alle meine schwerste Platin bezeichnen. Den Raid Mode plus die Ghost Ship Stage voll durchzumachen auf allen Stufen und den Charakter auf Lv.50 bringen ist wirklich enorm hart und dauert auch sehr sehr lange).

 

Bei der PS4 Version wird das wohl nix werden da ich kein PS Plus habe und somit diesmal kein co-op spielen kann (Zwar kann man Raid mode auch alleine spielen aber diesen alleine durchzuspielen ist fast unmöglich, da einfach zu schwer).

 

Aber jetzt freue ich mich erstmal in der story wieder alles von vorne anzugehen und zu schaffen, finden und zu erreichen und das in meinen Augen beste Resident Evil der Moderne in dieser neuen Pracht zu erleben.

 

Na wer von euch ist ebenfalls mit dabei ? ;)


8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Share this post


Link to post
Share on other sites

Infinite Ammo ist bei diesem Game leider nicht dabei (ausser beim Rocket Launcher, um den zu kriegen muss man das game aber auf Infernal durchspielen was extrem hardcore ist), umso wichtiger sind die Lv.4 und 5 Upgrade parts für die Waffen.

 

Na wer von euch ist ebenfalls mit dabei ? ;)

 

:think: Ich wollte es mir eigentlich holen, da ich die Revelations Teile nie gespielt habe.

 

Aber wenn man nichtmal infinite ammo freispielen kann...

 

Gerade das ist doch der Reiz an einem RE wie ich finde.

Bei RE 5 mit der L. Hawk Magnum, das war schon was feines. Da hat man das game für den infinite ammo rocket launcher auch nur in unter 5 Stunden durchspielen müssen, was bei dem Teil ja nicht so schwer ist.

 

Bei RE 6 wars auch gerade noch ok, so wie das mit dem freispielen von infinite ammo gemacht war, aber lange nicht so geil wie in RE 5.

 

Ich weiß noch nicht ob ich mir Revelations 1 Remaster holen soll.

Spielt man generell mit Jill, oder muss man auch andere Charaktere spielen?

 

 

EDIT:

Okay, ich hab grade das von dir gelesen:

Natürlich hat auch Rev1 seine Schwächen. Die Level die man mit Jill spielt (ca. 70 % des Spiels) sind der absolute Hammer und ist das beste was es in Resident Evil seit den PS1/Gamecube Zeiten gegeben hat. Dies wird aber etwas heruntergezogen im Gesamtwerk durch die restlichen 30 % des Games die man mit anderen Charakteren spielt.

 

Die 2-3 Level die man mit Chris spielt gehen da sogar noch und machen Spaß (vor allem auf dem Schiff) aber wo es so richtig abfällt sind die Parker Level in Terragrigia (zwar cool das Hunter dort die gegner sind aber immer nur als reine Massenballerei ohne die Horror elemente und Atmosphäre der Jill level macht das nicht viel her und ist zudem auch noch scheisse schwer). Der absolute Tiefpunkt sind dann die 2-3 Level als Keith und Quint in Norwegen. Die beiden dürften so ziemlich die unbeliebtesten RE Charaktere sein die es je gegeben hat. Sind gottseidank nur drei Level aber diese werden gerne als der größte Schwachpunkt des Games hervorgehoben und stehen im krassen kontrast zu den großartigen Jill level die (gottseidank) den Großteil des Games ausmachen

 

Das, in Kombination mit der Tatsache dass man unendlich Munition nicht freispielen kann ist für mich der Genickbruch.

 

Somit werde ich es definitiv nicht kaufen.

Edited by Frauenarzt

Share this post


Link to post
Share on other sites
:think: Ich wollte es mir eigentlich holen, da ich die Revelations Teile nie gespielt habe.

 

Aber wenn man nichtmal infinite ammo freispielen kann...

 

Gerade das ist doch der Reiz an einem RE wie ich finde.

Bei RE 5 mit der L. Hawk Magnum, das war schon was feines. Da hat man das game für den infinite ammo rocket launcher auch nur in unter 5 Stunden durchspielen müssen, was bei dem Teil ja nicht so schwer ist.

 

Bei RE 6 wars auch gerade noch ok, so wie das mit dem freispielen von infinite ammo gemacht war, aber lange nicht so geil wie in RE 5.

 

Ich weiß noch nicht ob ich mir Revelations 1 Remaster holen soll.

Spielt man generell mit Jill, oder muss man auch andere Charaktere spielen?

 

 

EDIT:

Okay, ich hab grade das von dir gelesen:

 

 

Das, in Kombination mit der Tatsache dass man unendlich Munition nicht freispielen kann ist für mich der Genickbruch.

 

Somit werde ich es definitiv nicht kaufen.

 

 

Sich deswegen das ganze Spiel nicht zu holen ist Unsinn. Man spielt den Großteil des Games mit Jill und alleine wegen der Atmosphäre, gameplay und Upgrade Möglichkeiten in diesen Leveln ist das Game ein Muss für jeden RE Fan - und erst recht für jeden Jill fan.

 

Von den Terragrigia leveln gibt es nur zwei, von den Keith/Quint leveln nur drei (wobei eines auch keine 5 minuten dauert) und ansonsten noch zwei Chris Level. Von insgesamt rund 25 leveln, sprich rund 18 level werden mit Jill gespielt.

 

Das es kein Infinite ammo gibt ist auch kein Dealbreaker. Findet man die richtig guten Upgrade parts kann man die ammo kapazität enorm hochschrauben (bis zu 700 schuss für Assault rifle oder rund 100 schuss mit der sniper rifle). Da geht einem so gut wie nie die muniton aus, vor allem wenn man den Genesis scanner regelmäßig verwendet. Bei meinen zweiten und dritten Durchgängen musste ich den großteil der muni sogar liegenlassen weil ich ständig immer volle muni hatte.

 

Das man mit jeder waffe infinite ammo freischalten kann ist bei RE sogar eher selten. Grade bei den alten Teilen konnte man nur bestimmte waffen mit infinite ammo freischalten (RE 1: Rocket Launcher, RE 2: Submachine gun, Rocket Launcher und Minigun und Code Veronica: Rocket Launcher). Und RE Revelations hatte eben auch zum Ziel sich eher an diesen teilen zu orientieren und eben nicht so ein Shooter Festival wie RE 5 und 6 zu sein (Selbst bei RE 4 gab es infinite ammo nur für Rocket Launcher, PRL und Handcannon).

 

Bei RE 5 und 6 machte infinite ammo für alle Waffen sinn, da man sehr viel am schiessen war und zwar auch mit ganzen Horden von (unter anderem sogar bewaffneten) gegnern. Bei Revelations gibt es keine Horden an schiessenden menschenartigen gegnern, hier steht der Horror und das Überleben gegen Kreaturen die durch das dunkel schleichen und auf einen lauern im Vordergrund.


8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sich deswegen das ganze Spiel nicht zu holen ist Unsinn. Man spielt den Großteil des Games mit Jill und alleine wegen der Atmosphäre, gameplay und Upgrade Möglichkeiten in diesen Leveln ist das Game ein Muss für jeden RE Fan - und erst recht für jeden Jill fan.

 

Von den Terragrigia leveln gibt es nur zwei, von den Keith/Quint leveln nur drei (wobei eines auch keine 5 minuten dauert) und ansonsten noch zwei Chris Level. Von insgesamt rund 25 leveln, sprich rund 18 level werden mit Jill gespielt.

 

Trotzdem ist das kacke.

 

Entweder sie machen es so wie in RE 6, dass es extra Episoden zu den unterschiedlichen Charakteren gibt oder man macht es so wie in RE 5.

 

Noch besser wäre es so wie in der Ada Story in RE 6 wo man alleine unterwegs ist.

Aber wenn dann das ganze game nur mit Jill.

 

Das es kein Infinite ammo gibt ist auch kein Dealbreaker. Findet man die richtig guten Upgrade parts kann man die ammo kapazität enorm hochschrauben (bis zu 700 schuss für Assault rifle oder rund 100 schuss mit der sniper rifle). Da geht einem so gut wie nie die muniton aus, vor allem wenn man den Genesis scanner regelmäßig verwendet. Bei meinen zweiten und dritten Durchgängen musste ich den großteil der muni sogar liegenlassen weil ich ständig immer volle muni hatte.

 

Ja, aber bestimmt nicht auf den höheren Schwierigkeitsgraden nehme ich mal an.

Diese werden für die Platin ja auch benötigt oder nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trotzdem ist das kacke.

 

Entweder sie machen es so wie in RE 6, dass es extra Episoden zu den unterschiedlichen Charakteren gibt oder man macht es so wie in RE 5.

 

Noch besser wäre es so wie in der Ada Story in RE 6 wo man alleine unterwegs ist.

Aber wenn dann das ganze game nur mit Jill.

 

 

 

Ja, aber bestimmt nicht auf den höheren Schwierigkeitsgraden nehme ich mal an.

Diese werden für die Platin ja auch benötigt oder nicht?

 

In RE 2 musste man segmente als Ada und Sherry spielen, in RE 3 musste man ein segment mit Carlos spielen, in Code Veronica musste man gar das halbe Spiel mit Claire und die andere Hälfte mit Chris spielen. In RE Zero muss man kontinuierlich zwischen Rebecca und Billy hin und her wechseln. Da gabs auch kein Charakter Select, eigene Kampagne oder sonstwas. Das ist eben Old School RE. Daher wohl auch keine Kapitelauswahl (eines der wenigen Dinge die ich schmerzlichst vermisse in Revelations 1) und auch keinen Story Co-Op- da es sowas nämlich auch nie in den alten Teilen gab. Es ist enorm offensichtlich das man sich mit Revelations 1 enorm an den alten Teilen orientieren wollte.

 

Die Sachen die du gerne hättest und vermisst gab es fast gar nicht in den alten Teilen sondern erst ab RE 5. Aber davon wollte Revelations 1 ja grade wieder weg.

 

 

Mit Revelations 2 hat man sich eher wieder in diese Richtung begeben. Da gab es Einzelkampagnen für Claire und Barry, Kapitelauswahl und infinite ammo (allerdings sehr schwer zu bekommen - dafür muss man das Game auf survivor durchspielen) und der action Anteil war wieder etwas höher. Aber Revelations 1 geht (bis auf die Terragrigia level) in die Oldschool Richtung. Weshalb es ja gerade nach RE 5 und 6 so beliebt war.

 

 

Und ja man muss das Game auf Infernal für die Platin durchspielen. Man musste allerdings auch RE 1 (Remake) auf Invisible enemies und Real Survivor durchspielen - und da hat man auch kein infinite ammo gehabt. Ähnlich wie man RE 4 auf profi durchspielen musste aber keine Spielstände von anderen Stufen verwenden konnte.

 

Ist alles nichts neues. Infernal ist heftig (gibt aber auch den infinite Rocket Launcher) aber Raid Mode ist wesentlich härter - und den musst du für die Platin komplett durchmachen. Inklusive S Ränge in allen leveln und auf allen Stufen.

 

Die ultimative stage im Raid Mode ist das Ghost Ship wo du Zugang zu allen Bereichen des ganzen schiffs hast - eine gigantische Map mit über 400 gegnern (und alle high level). In der PS4 Version gibt es zusätzlich die neue Ghost Ship: Chaos Stage, was im Grunde Ghost Ship aber mit noch mehr gegnern und vor allem mehr spezialgegnern ist die alle mindestens Level 70 haben.

 

Glaub mir die story auf Infernal durchspielen ist deine kleinste Sorge auf dem Weg zur Platin.


8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...