Jump to content

YLOD Erklärung!


energie1989
 Share

Recommended Posts

Wie kann ich vorbeugen?

  • Die Playstation 3 wird im Liegen deutlich heißer als im Stand, denn sie hat Probleme die Wärme ausreichend abzugeben.
    Dadurch entsteht Stauwärme, welche das YLOD fördert.
    Stellt deswegen eure PS3 hin.
  • Lasst ihr hinten, daneben, davor und darüber ausreichend Freiraum, um genügend Luft einzusaugen und um diese wieder abzugeben.
  • Stellt sie, wenn möglich, in der Nähe eines Fensters auf, um zusätzlich Kühlung zu bekommen. Sollte dies nicht möglich sein, tut es auch ein Ventilator, der auf die Playstation gerichtet ist.
  • Haltet sie fern von anderen Hitzequellen, wie Heizung, TV, Receivern usw.
  • Es besteht auch die Möglichkeit, zusätzlich Remote Play eingeschaltet zu haben.
    Das führt dazu, dass auch nach dem Abschalten der PS3 der Lüfter konstant weiter läuft und diese beim nächsten Einschalten wieder vollständig abgelühlt ist. Diese Anwendung verbraucht nur eine geringe Menge Strom.

 

Dies trifft aber nicht auf die Slim zu. Trotzdem sind die meisten Punkte gleich.

image.php?type=sigpic&userid=19699&dateline=1351354883

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 247
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Ok mein ps3 liegt und an der Seite wo der lüfter ist, ist nur 10cm zur Wand.

Ich glaube da mach ich was falsch.

 

ein wenig! :-) einfach hinstellen, immer für ausreichend frischluft sorgen, den staub regelmäßig entfernen und dann wird das schon!

Link to comment
Share on other sites

teilweise gleich ^^

Aber die Slim wird im stehen wärmer glaube ich.

 

Glauben ist nicht wissen, also ich betreibe ne Slim im Stehen in nem Regal mit ner Lume N8 Lichtleiste hinten dran die teils den hinteren Luftablass verdeckt, bis jetzt ist sie nur einmal bei 28 Grad im Sommer im Zimmer heiß gelaufen was sich mit deutlichen Rucklern im Spiel bemerkbar machte. Ansonsten gabs noch keine Probleme :-)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Musst du auf jeden Fall mal anmachen Gott wie ich diese sounds der alten Spiele liebe. Ich will mal wieder ein Tombi haben das war sooo ein geiles Spiel aber die Preise der retail Version sind einfach nur unbezahlbar. 
    • Ja der Freundeskreis beeinflusst einen viel. Vor allem stellt es die Eltern zu einer Herausforderung. Sie müssen sich all die erarbeitete Erziehung, durch den Einfluss von Kindern die eine "du darfst alles machen" Erziehung genossen haben stellen.  "aber der Leo aus meiner Klasse hat schon ein Handy und darf Youtube schauen"  "Der Ali darf Fortnite spielen"  "Marlon hat immer eine Caprisonne und Muffins. Das will ich auch"  Ich sage es immer. "dumme Menschen" stecken andere Menschen an und dadurch fällt alles zusammen was man sich erarbeitet hat oder erschwert es enorm.  Am Ende wollen die ganzen Firmen einen manipulieren und Geld machen, was ja auch wunderbar klappt. Sei es Nutella, dass beim Frühstück in manchen Familien zum Standard gehört oder das Kinder Spiele spielen dürfen, die mit Manipulationen um jede Ecke vollgekleistert sind. Die großen Idole machen es einem auch nicht leicht, da die totale werbepupen sind und einem den Konsum vorleben.  Viele Eltern wollen auch ihren Kindern nichts vernünftiges kaufen und geben ihnen das Smartphone oder tablet. Man sieht ja wie beliebt es ist. Alles kostenlos aber voll gepumpt mit microtransaktionen. Da spart man definitiv an den falschen Ecken. Wenn man seinem Kind das eigene Hobby vermitteln will, dann soll es frei von solchen Dingen sein und vor allem muss man das ihnen vermitteln. Fortnite gibt es bei mir einfach nicht. Ich kaufe ihm lieber ein Spiel, was nicht an jeder Ecke mit käuflichen Dingen wirbt. Ein "Mensch Ärger dich nicht" hat ja auch nicht Skins zu verkaufen und wenn man kreativ ist, dann darf man sich selbst welche machen. Man nimmt sich Steine, Farbe, Kleber und Stoff. Fertig hat man seine eigene Figur gemacht. Und das sehe ich auch in Spielen so. Es gab Spiele, da konnte man selbst sich die Figuren zusammenstellen.  Spiele wie dreams sind toll und mein Sohn liebt das Spiel. Es zeigt wie kreativ Menschen sein können und man selbst wird kreativ. Ebenso minecraft. Aber da ist der skinwahn auch schon ausgebrochen.    Und jetzt zu den Eltern, die arbeiten müssen und ihr Kind dann nicht ordentlich unterstützen können. Zumindest bei mir sind genau diese Eltern oder die Kinder immer gut entwickelt. Viel eher sind es Kinder, die verwöhnt werden bis zum geht nicht mehr. Meist Jungs und oft türkische. Nach dem Motto unser Prinz der darf alles. Aber das ist dann schon eine andere Sache.  Die Schulzeit prägt einen immens. Ich persönlich hätte keine guten Klassen gehabt. Der Zusammenhalt war nicht da, es wurde gemobbt, geschlagen, gestohlen, schikaniert.  Wünsche jedem Kind eine andere Schulzeit. Schulzeit kann eine echt schlimme Zeit sein, bei den ganzen schlechten Charakteren und ich glaube in der heutigen Zeit wird es noch schlimmer sein, wenn man mal kein Smartphone hat oder nicht auch fortnite spielt. Dann auch der Instagram schönheitswahn erstreckt sich ja auch schon bei den Kindern. Man muss schön sein wie Lena und die andere musicly Figur "ich tu so als würde ich etwas können". Einfach eine verzerrte Welt und in der müssen Kinder aufwachsen.  Wie oft höre ich, "ich will Youtuber werden" oder influencer, dann muss ich nicht arbeiten gehen.  Klar gab es damals auch solche Kinder die gesagt haben, dass sie Sänger oder Musiker werden wollten. Die Voraussetzungen ist aber eine andere und basiert auch nochmal, nicht nur aus Glück, sondern auch aufs Können und dem Talent.  Influencer sein oder Youtuber sein hat viel mit Glück zu tun. Bist du arbeitslos und hast Zeit dir dein online Imperium auf den Nacken der Steuerzahler zu erbauen und zur richtigen Zeit, dann hat man Glück. (die Person die das gemacht hat, will aber auch ungern Steuern zahlen... Wie kann man nur so undankbar sein).  Puh. Das Thema ist ein sehr komplexes, was aber zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Aber so ist es auch in der soziale Arbeit. Jeder möchte das bestmögliche für das Kind haben, aber zahlen wollen die wenigsten. Es gibt Firmen, die ihre eigenen Kitas haben für ihre Mitarbeiter was ich extrem lobe. Das ist einfach eine gute Sache. Aber es sieht nicht überall so gut aus. Schaut man sich die Einrichtungen im Kern der Städte an, dann merkt man auch zunehmend welches Kliente dort ist. Die Voraussetzungen sind erschwert aber der Staat steckt alle Kinder da rein, weil jeder ein Recht auf einen Kita Platz hat. Es interessiert ihn nicht, dass 19 von 25 Kindern kein Deutsch oder nur schlecht Deutsch sprechen. Wie sollen Kinder von einander lernen, wenn sich die Kinder nicht mal auf der selben Sprache unterhalten können? Dann hat man noch nur zwei Erzieher in der Gruppe und sehr viele kranke oder dauerkranke. Das sind Kinder die einzelbetreuung benötigen und auf eine forderschule später gehören... Jetzt kommt das lustige, es gibt aber nicht so viele Plätze und diese Kinder kommen auf eine normale Schule und kommen da überhaupt nicht klar, da man im Kindergarten komplett anders arbeitet als in der Schule. Sitzen bleiben ist dann ganz normal. Gibt wahrscheinlich auch tolle positiv Beispiele aber in meiner Gegend ist es leider nicht so.  Wenn ich mit meinem Sohn rede und der mir erzählt, dass er und ein ehemaliges Kita Kind auf der Schule von Schülern aus der vierten Klasse auf den Boden geworfen werden und fixiert werden raste ich aus. Da bringt man seinem Kind gute Dinge bei und dann kommen Kinder, die Spaß am quälen haben. Klar haben die ein ganz anderes Problem, was auf die familiäre Situation zurück führen kann. Doch ich muss meinem Kind beibringen, den Kindern auf die Schnauze zu hauen, damit er ein normales Leben führen kann.  Anders lernen Kinder es nicht. Sie müssen für ihr Verhalten eine angemessene Konsequenz erhalten und in diesem Fall ist es die, dass wenn die einen schlagen oder hauen auch auf die Schnauze bekommen können. Klingt brutal aber leider hab such ich es so in meiner Kindheit lernen müssen. Die Aufsicht kümmert es eh wenig, auch bei mir in der Schulzeit würde man gedrängt nach der Schule sich dann noch zu prügeln. Kranke Welt 😕 Daher sage ich immer, dass ich allen Kindern der Welt eine tolle Klassengemeinschaft wünsche. Das prägt einen extrem und stärkt das Vertrauen in seine Mitmenschen. Wahrscheinlich waren es auch diese Faktoren, die letztendlich mich zu dem skeptischen Menschen gemacht haben, der ich heute bin und das sind halt die Einflüsse im Kindesalter und die Erfahrungen die man mit anderen Menschen macht. 
    • Längst vergessene Serien.          
    • habe mir mal neue schnürsenkel für meine Sneaker gekauft:  
    • @76er Du hast Recht, die Zeit mit Familie ist wichtig und kommt bei uns auch nicht zu kurz, wir versuchen das wirklich so gut und so viel es geht aufrecht zu erhalten. Seine schulischen Leistungen sind im Moment noch gut, daran gibt's nichts zu bemängeln. Aber, es ist auch nicht Teil des Elternsein, das Kind von Morgens bis Abends zu beschäftigen und zu animieren, das muss das Kind auch selber können. Langeweile muss gelernt sein, auch seine Zeit selbst zu gestalten. Und genau hier geht's ja los, meinem Sohn ist sein Freundeskreis sehr wichtig, klar, war's bei uns auch aber eben dieser Freundeskreis stimmt mich nicht glücklich: Freunde zocken und er will den Stream zugucken, will selbst einen Stream haben oder er will mit Freunden stundenlang Minecraft/Rocket League spielen. Er will mit Freunden YouTube/Twitch gucken und sich nebenbei darüber austauschen oder auch einen Stream mit Freunden betreiben als Influencer.   Wie reagierst du darauf? Seine Freunde sind im Moment da sehr wichtig und üben - wie eben normal bei Kids - einen starken Einfluss aus. Ich versuche das natürlich dieses Thema "Medien und Technik" etwas zu beeinflussen und zu lenken, damit er auch das dahinter versteht und einen anderen Eindruck von der Materie bekommt und einen gesunden Umgang zu haben. Ich setze mich da auch mit ihm hin, am PC/Notebook zerlegen, reinigen, zusammenbauen, neu aufsetzen und einrichten - einfach sein Interesse bisschen lenken. Wir arbeiten auch gemeinsam auf Linux und erforschen das Betriebssystem und die Unterschiede. Hardware wird kennengelernt, die Bedeutung, ..... alles drum und dran halt. Das solche Geräte auch mehr können alles nur YT, Twitch, Zocken und streamen.   Aber man sieht daran, dass aufgrund der Zugänglichkeit dieser Medien bei den Kindern ein ganz anderes aufwachsen herrscht. Auch unser aufwachsen war beeinflusst von so manchen Dingen.   Die Frage ist halt dann auch, wie damit umgehen? 
×
×
  • Create New...