Jump to content

Hip Hop - euer Geschmack?


MoeJoeFlow
 Share

Recommended Posts

vor 13 Minuten schrieb JinofTsushima:

Deshalb hat er Platte um Platte verkauft. Auszeichnung ohne Ende. Neben Kolle weiterhin der erfolgreichste Rapper im Game. 

 

Klar, liegt nur an den Produzenten. 

Kann er ja machen.

Seine Image kam gut an, die Texte haben andere geschrieben und zumindest damals haben andere für ihn produziert.

Erfolg heißt nicht gleich das es gut sein muss, gibt halt genug Kiddies und die haben eine starke Kaufkraft.

Dieter hatte auch Erfolg, dennoch kann er nicht singen.

Mach ruhig an Erfolg fest was gut ist und was nicht. Für meinen Geschmack ist Mushido einfach überbewertet.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb VerrückterZocker:

Kann er ja machen.

Seine Image kam gut an, die Texte haben andere geschrieben und zumindest damals haben andere für ihn produziert.

Erfolg heißt nicht gleich das es gut sein muss, gibt halt genug Kiddies und die haben eine starke Kaufkraft.

Dieter hatte auch Erfolg, dennoch kann er nicht singen.

Mach ruhig an Erfolg fest was gut ist und was nicht. Für meinen Geschmack ist Mushido einfach überbewertet.

Du bringst quasi alle Argumente auf den Tisch, die der übliche Bushido hater auswendig lernt. 

Kein Problem. 

Hiermit bin ich raus. 

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb JinofTsushima:

Du bringst quasi alle Argumente auf den Tisch, die der übliche Bushido hater auswendig lernt. 

Kein Problem. 

Hiermit bin ich raus. 

Ahja, ein Bushido Fanboy.

Sag ja mit Fanboys kann man nicht reden. 

Eko, Chakuza, DJ Sickle etc haben nicht umsonst für ihn geschrieben. Ne Klage hatte er sich weil er Beats geklaut hat.

Das du es feierst wundert mich kein Stück😂

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb VerrückterZocker:

Ahja, ein Bushido Fanboy.

Sag ja mit Fanboys kann man nicht reden. 

Eko, Chakuza, DJ Sickle etc haben nicht umsonst für ihn geschrieben. Ne Klage hatte er sich weil er Beats geklaut hat.

Das du es feierst wundert mich kein Stück😂

Meistens benehmen sich Fans der Rap Szene oftmals schlimmer als die Rapper selbst. Du gehörst dazu. 

 

Allein schon mit Flaschen wie chakuza anzukommen. Der Typ hat nach EGJ nie wieder Erfolg gehabt.

 

Wenn du es genau wissen möchtest. Die besten Bushido Schreiber waren Eko und Shindy. 

Erfolg spricht außerdem sehr deutlich für einen, auch wenn es natürlich nicht die Hauptsache ist. Aber du würdest vermutlich auch einem Kollegah seinen Erfolg absprechen. 

Wieso haben dann die meisten Flaschen, die von EGJ weg sind, nie auch nur annähernd so einen Erfolg gehabt, wie Bushido?

Ich weiß, darauf habt ihr 0815 Bu Hater immer keine Antwort. 

Der einzige der da erfolgreich ist, ist Shindy. Weil der Typ einfach Rap ist. In meinen Augen sogar 3x mehr als ein Bushido und ich war lange Bushido Fan und hab ihn oft backstage getroffen. 

Dich schätze ich übrigens als typischen Fler Fan ein. Große Fresse, wenig Hirn. 

 

Btw: Die Sache mit den beats war nur ein einziges Album: VBBZSZ 

Aber als Hater muss man sich halt auch an nem album von 2006 aufhängen. 😝

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb JinofTsushima:

Stimmt leider einiges nicht. 

Er hat gerade in Zeiten von 2001 bis 2005 die meistens seiner Tracks selbst geschrieben. Zum anderen hat sich auch ein Fler oft helfen lassen. Und nur mal zum Vergleich: In den USA schreiben sogar noch weniger Leute ihre Texte selbst. 

Logo, eine Legacy von Kolle ist ja 3x realistischer. Wa? Der gute ist in echt Zuhälter, Boss und Überboss. 

Ihr nehmt diesen Rap Scheiß zum teil viel zu ernst. 

 

Und einen Bushido muss man auch erstmal als dumm bezeichnen. 🤣

Du scheinst nicht viele Künstler in der Szene zu kennen. 

Ja, mein Fehler. Die Texte die er dann selbst geschrieben hat, beinhalten wertvolle Lines wie "wenn ich rappe, ist die Kuh auf dem Dach" und "ich bin so wortgewandt, Du Horst Du Hans"... Und selbst wenn er vierjahre lang die Texte geschrieben hat, die größtenteils Müll sind, ist das gerade Mal 1/5 seiner Legacy. Nur weil es andere auch machen, heißt es nicht, dass es okay ist. Das ist so ein dummes Argument. 

Jeder weiß, dass Kollegah nur ein Imagerapper ist, das hat er nie anders behauptet. Findest du auch reichlich in seinen Songs, in denen er damit aufräumt, dass er in echt ein Zuhälter sei. Seine Lieder sind reine Unterhaltung mit Lyrik wir höchstem Niveau. Bushido allerdings hat damals Leute unterdrückt, Leben zerstört und immer wieder davon gesungen, dass er Staatsfeind und Gangsta ist. Dazu die ganzen Widersprüche bezüglich Kay usw.. Du solltest dich Mal ein wenig in die Thematik einlesen, was Bushido und Arafat damals so alles getrieben haben. 

Und ja, Bushido ist nicht der hellste. Das zeigen auch die letzten Videos auf seinem Kanal. Der Typ wurde gemacht und hätte es niemals aus eigener Kraft zu irgendwas geschafft. Niemand hätte ihn damals ernst genommen ohne Arafat. Niemand hätte seine Texte ernst genommen,ohne Ghostwriter. Niemand hätte auch nur ein bisschen Respekt vor ihm gehabt, wie man jetzt auch sieht. 

Das hat auch nichts damit zu tun, dass man das Rapgame zu ernst nimmt. Der Typ hat hinter dem Rapgame Dinge abgezogen, die auf keine Kuhhaut gehen. Hier geht es auch nicht um andere Künstler, sondern um Bushido. Um den erfolgreichsten Rapper, dessen komplette Legacy in sich zusammenfällt, ja. 

Also betrachte das Ganze Mal etwas objektiver, mein Freund.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb JinofTsushima:

Meistens benehmen sich Fans der Rap Szene oftmals schlimmer als die Rapper selbst. Du gehörst dazu. 

 

Allein schon mit Flaschen wie chakuza anzukommen. Der Typ hat nach EGJ nie wieder Erfolg gehabt.

 

Wenn du es genau wissen möchtest. Die besten Bushido Schreiber waren Eko und Shindy. 

Erfolg spricht außerdem sehr deutlich für einen, auch wenn es natürlich nicht die Hauptsache ist. Aber du würdest vermutlich auch einem Kollegah seinen Erfolg absprechen. 

Wieso haben dann die meisten Flaschen, die von EGJ weg sind, nie auch nur annähernd so einen Erfolg gehabt, wie Bushido?

Ich weiß, darauf habt ihr 0815 Bu Hater immer keine Antwort. 

Der einzige der da erfolgreich ist, ist Shindy. Weil der Typ einfach Rap ist. In meinen Augen sogar 3x mehr als ein Bushido und ich war lange Bushido Fan und hab ihn oft backstage getroffen. 

Dich schätze ich übrigens als typischen Fler Fan ein. Große Fresse, wenig Hirn. 

 

Btw: Die Sache mit den beats war nur ein einziges Album: VBBZSZ 

Aber als Hater muss man sich halt auch an nem album von 2006 aufhängen. 😝

Bist du aufm Kopf gefallen? Hat man dich gegen die Wand geworfen?

Fler?😂 Den höre ich erst gar nicht 😂

Du bist ne Nulpe für mich seitdem Text gerade😂 Fanboy wie der im Buche steht😂

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb KontraK:

Ja, mein Fehler. Die Texte die er dann selbst geschrieben hat, beinhalten wertvolle Lines wie "wenn ich rappe, ist die Kuh auf dem Dach" und "ich bin so wortgewandt, Du Horst Du Hans"... Und selbst wenn er vierjahre lang die Texte geschrieben hat, die größtenteils Müll sind, ist das gerade Mal 1/5 seiner Legacy. Nur weil es andere auch machen, heißt es nicht, dass es okay ist. Das ist so ein dummes Argument. 

Jeder weiß, dass Kollegah nur ein Imagerapper ist, das hat er nie anders behauptet. Findest du auch reichlich in seinen Songs, in denen er damit aufräumt, dass er in echt ein Zuhälter sei. Seine Lieder sind reine Unterhaltung mit Lyrik wir höchstem Niveau. Bushido allerdings hat damals Leute unterdrückt, Leben zerstört und immer wieder davon gesungen, dass er Staatsfeind und Gangsta ist. Dazu die ganzen Widersprüche bezüglich Kay usw.. Du solltest dich Mal ein wenig in die Thematik einlesen, was Bushido und Arafat damals so alles getrieben haben. 

Und ja, Bushido ist nicht der hellste. Das zeigen auch die letzten Videos auf seinem Kanal. Der Typ wurde gemacht und hätte es niemals aus eigener Kraft zu irgendwas geschafft. Niemand hätte ihn damals ernst genommen ohne Arafat. Niemand hätte seine Texte ernst genommen,ohne Ghostwriter. Niemand hätte auch nur ein bisschen Respekt vor ihm gehabt, wie man jetzt auch sieht. 

Das hat auch nichts damit zu tun, dass man das Rapgame zu ernst nimmt. Der Typ hat hinter dem Rapgame Dinge abgezogen, die auf keine Kuhhaut gehen. Hier geht es auch nicht um andere Künstler, sondern um Bushido. Um den erfolgreichsten Rapper, dessen komplette Legacy in sich zusammenfällt, ja. 

Also betrachte das Ganze Mal etwas objektiver, mein Freund.

Du kannst dich mit verrückter Zocker verbünden und ihr könnt noch paar weitere Argumente suchen. Viel Spaß dabei. 

 

Nur noch eine Sache. Recherchiere bitte mal, welche rapper sich auf clans bzw auch genannt "RÜCKEN" berufen. Dann können wir nochmal drüber reden. 

 

Mit welcher Gestalt Fler jetzt abhängt, weißt du sicher. Und daraus erschließt sich dann auch, warum er solch eine große Fresse hat. 

 

Stichwort Kolle... 

Du weißt hoffentlich auch vom Kollegah Rücken? Sonst hätte es ein JBG3 in dieser Form nicht gegeben. 

Aber darauf wirst du sicher nicht reagieren. 

Und nenn mir bitte einen Rapper, der ohne Rücken und gutes Management zum Star wird. Los, mach mal. 

Edited by JinofTsushima
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb KontraK:

Jeder weiß, dass Kollegah nur ein Imagerapper ist, das hat er nie anders behauptet

Bingo, höre Kolle zwar nicht häufig aber er kann Texten steht zudem was er sagt und ist ehrlich was sein Image angeht.

vor 3 Minuten schrieb KontraK:

Niemand hätte ihn damals ernst genommen ohne Arafat. Niemand hätte seine Texte ernst genommen,ohne Ghostwriter

Ohne Arafat hätte er nirgends groß Fuss fassen können.

Klar habe viele danach nicht mehr so einen Erfolg gehabt, das spielt gar nicht zur Sache. Manche wollten den Film danach auch nicht weiterschieben, was verständlich ist. Zudem hat EGJ einigen auch Steine in den Weg gelegt.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb JinofTsushima:

Du kannst dich mit verrückter Zocker verbinden und ihr könnt noch paar weitere Argumente suchen. Viel Spaß dabei. 

 

Nur noch eine Sache. Recherchiere bitte mal, welche rapper sich auf clans bzw auch genannt "RÜCKEN" berufen. Dann können wir nochmal drüber reden. 

 

Mit welcher Gestalt Fler jetzt abhängt, weißt du sicher. Und daraus erschließt sich dann auch, warum er solch eine große Fresse hat. 

 

Stichwort Kolle... 

Du weißt hoffentlich auch vom Kollegah Rücken? Sonst hätte es ein JBG3 in dieser Form nicht gegeben. 

Aber darauf wirst du sicher nicht reagieren. 

Und nenn mir bitte einen Rapper, der ohne Rücken und gutes Management zum Star wird. Los, mach mal. 

Geistig ein kleiner verwöhnter Junge😂

Mit dir sachlich über Dinge zu reden von dem du ein Fanboy bist scheint einfach nicht möglich zu sein.

Wieso kommst du mit Fler? Weil jeder der Bushido nicht feiert automatisch Fler hört? Man wie blöd bist du eigentlich? 

Fler hat die Hells angeblich hinter sich, soll er weiter Welle machen. Ist immer ganz amüsant zu sehen wie Fanboys dabei abgehen😂

Glaube wir sollten ausn Alter draußen sein um bei diesen ganzen Fantum mitzumachen

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb VerrückterZocker:

Bingo, höre Kolle zwar nicht häufig aber er kann Texten steht zudem was er sagt und ist ehrlich was sein Image angeht.

Ohne Arafat hätte er nirgends groß Fuss fassen können.

Klar habe viele danach nicht mehr so einen Erfolg gehabt, das spielt gar nicht zur Sache. Manche wollten den Film danach auch nicht weiterschieben, was verständlich ist. Zudem hat EGJ einigen auch Steine in den Weg gelegt.

Kolle und "ehrliches" Image. Ihr habt scheinbar auch die Sache Kolle gegen Samarita nicht mitbekommen. Kein Problem, einfach google fragen. 

Man merkt es. Feindbild Bushido, der Rest ist King. 

Ein Shindy hat übrigens auch nach EGJ wieder Rücken, obwohl Arafat ja so schlimm war. 😣

@VerrückterZockerDein "wie blöd bist du eigentlich" ignoriere ich, denn ich habe leider keinen Rücken und kann mich somit auch nicht verteidigen. 

Ich helfe dir aber nochmal auf die Sprünge. Fler hat seit der Bushido Arafat Trennung Arafat als Rücken. Mittlerweile. 

Und hier nur ein kleines Beispiel, vor wenigen Tagen erschienen:

 

 

 

Screenshot_20210628_152502.jpg

Edited by JinofTsushima
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Ja, das Tor war Mega ! Wusste nur nicht das Plattenhardt das Tor hergestellt hat   Ne, spaß ! HAHA...  Wie sich der ball da reinzirkelt, einfach MEGA geschoßen... Die Frage nur: War's absicht, oder nicht ? Scheiß drauf - Sah voll GEIL aus, der Schuß ! Der Sieg letztlich verdient !!!! 
    • Oh Sch.... passiert mir manchmal... keine Ahnung warum... Sorry  Hab wohl den Raum mit der Kneipe verwechselt  Da hängen die Säufer rum   DAS wird der Grund sein - MEINE RETTTUNG - Ich bin nicht schuld, es ist der ÄBBELWOI ! Der schmeckt FOI (bedeutet "Fein")  JETZT aber  
    • Liebe Foren-Freunde, Es gibt viele Serien in der Serien-Landschaft... Game of Thrones, Breaking Bad, viele Star Trek Serien, viele Star Wars Serien, Black Mirror usw..  Die Frage ist klar - Meine Frage ziehe ich hier mal an einigen meiner Lieblingsserien auf, gilt aber letztlich für verschiedene Serien: Neulich habe ich (bin ja Star Trek Fan) einen ReRun die Serie "Star Trek: Discovery" (DSC) mit den bisherigen Staffeln 1-4 gemacht und mir die neuste "Star Trek: Picard" (PIC) Staffel 2 angeschaut. Und ich merke wieder das mir doch Episodische Einzelgeschichten von Serien lieber sind, als große Staffelarcs, sprich Staffelübergreifende Handlungsbögen... Wie ich darauf komme ? Nun kürzlich habe ich die Serie "Star Trek: Voyager" (VOY) geschaut und diese Serie bietet, im Gegensatz zu den oben genannten 2 Serien, nur Einzel Geschichten, oder Maximal 2-Teiler... Hier bietet jede Folge eine ganz eigene Geschichte, die für sich alleine stehen kann... Man muss nicht die vorherigen Episoden gesehen haben um der Handlung zu Folgen, sondern kann isch auch Wahllos eine Folge aus welcher Staffel auch immer anschauen, und trotzdem funktionieren die Folgen für sich allein... Klar, die Serie hat einen "losen" Roten Faden, aber das war's dann auch schon...  Die oben genannten Serien hingegen haben Pro Staffel eine einzige Geschichte, die halt auf die ganze Staffel ausgedehnt ist... Das hat Vor und Nachteile, wie ich finde... Der Vorteil ist klar, man kann eine einzelne große Story ausbreiten und so der Handlung mehr tiefe geben, da man viel mehr Zeit hat, die Story aufzubauen... Der Nachteil ist aber, ist das Finale der Staffel schwach oder gar, sorry das ich es so sage, schlickt Kacke , ja dann ist das dann schon doof... Denn so steht und fällt eine Staffel eben mit einem guten Abschluss... Was nutzt mir dann eine Super Staffel wenn das Finale z.b alles ruiniert hat ? Beispiel (ihr müsst für das Beispiel die Serie und Handlung für das Beispiel nicht kennen):  DSC Staffel 1 fand ich recht gut, es gab aber 2 Handlungsbögen in dem Staffelarc.. Der erste Hauptarc war recht dünn, und der zweite Hauptarc innerhalb der Staffel war sehr gelungen... Aber das Finale dieser Staffel der Staffel hat zumindest den Abschluß des ersten Hauptarcs recht schwach Abgeschloßen. Alles ging einfach zu schnell Ende.... Ich will damit die vorherigen Folgen nicht schmälen, sie haben ja dennoch spaß gemacht, aber der Abschluß hat das ganze dann eben doch n bissl abgeschwächt im gesamt eindruck.. Fazit der Staffel: Gut aber nicht die beste Staffel... DSC Staffel 2 bot nur ein Staffelarc, und auch hier war es bis zum Finale wirklich geil, aber das Finale war für mich dann doch ein bissl drüber... So das ich die Staffel zwar auch mag, aber sie eben nicht zu den besten gehört dieser Serie... DSC Staffel 3 hingegen war echt viel besser, weil mir die meisten Folgen gefielen, aber der wichtigere Grund mir die Staffelauflösung im Finale viel runder erschien, und dadurch einfach besser war ! DSC Staffel 4 war dann schlicht (für mein Empfinden) perfekt - Alle Folgen waren bis zum Finalen Staffelabschluß gennial ! Aber: Letzlich bietet jede Staffel nur EINE Geschichte, mit Geschichten innerhalb der Story, aber schlußendlich eben doch nur eine Story. Sprich die Serie bietet in der Quintessenz nur 4-Storys (wo halt innerhalb der Staffel vieles passiert), was aber nicht schlecht sein muss... Man sieht, an diesen Beispielen: Hier steht und fällt alles mit einem guten oder schlechten Staffelfinale... Bei der klassischen Erzählweise, also bei den Episodische Einzelgeschichten, ist es hingegen so das man letztlich VIEL MEHR Geschichten gezeigt bekommt... Jede Story ist für sich anders... In der einen Folge geht's (zum Beispiel) um einen Virus der sich auf dem Schiff ausbreitet, in der nächsten Folge um eine neue Spezies mit der man Diplomatisch verhandeln muss, und in wieder einer anderen Folge um Ethische Grundsatzfragen, usw... usw... Ich denke ihr wisst worauf ich hinaus will... So hat so eine Serie dann wenn sie z.b 22 Folgen hat, 22, oder wenn zwei 2-Teiler drin sind, 18 Einzelgeschichten, mit komplett anderer Handlung, was letztlich mehr Abwechselung bedeutet... Manche Serien schaffen auch einen geschickten Mix aus beiden. Beispiel "Star Trek: Deep Space Nine" (DS9) und "Star Trek: Enterprise" (ENT)... In DS9 gibt es in den ersten beiden Staffeln fast nur Einzelgeschichten, und lediglich in Staffel 1 zu Beginn einen Zweiteiler und in Staffel 3 einen Dreiteiler... Tja und ab Staffel 3 wird ein großer Staffelarc aufgebaut, der aber auch Einzelepisoden zuließ, und sich mit jeder weiteren Staffel (insgesamt 7) in einem 10-Teilligen Finale mündet und absolut Rund zuende gebracht wird... ENT hingegen hat nur in Staffel 3 einen ganzen Storyarc, also eine durchgehende Handlung, Staffel 1 und 2 Einzelgeschichten bestehend aus Einteilern und wenigen Zweiteilern... Staffel 4 besteht dann zum größten Teil aus 2-Teilern oder 3-Teilern... Bei beiden genannten Serien wirken die Storys dadurch nicht gestreckt... Ist gibt keine längen oder keine bzw. kaum "Füller-Episoden" die das ganze künstlich in die Länge ziehen... Und das genau kann bei den Serien die nur auf Staffelarcs setzen passieren... Manche stellen in PIC Staffel 2 wirken künstlich in die länge gezogen, damit der Staffelarc auf seine ganzen 10-Folgen der Staffel gestreckt wird...  Die Serie "Black Mirror" z.b hat NUR Einzelgeschichten und so gut wie jede ist fantastisch und mit einer Botschaft zum Nachdenken... So tendiere ich eher zu "Einzel-Geschichten" mit Ein-Zwei-oder-Dreiteilern und weniger zu "Staffelarcs".. Aber auch hier kommt es halt auch immer drauf an wie die Erzählweise ist, weshalb ich Serien mit Staffelarcs nicht ablehne.... Was denkt ihr darüber ? Ihr könnt auch gerne andere Serien erwähnen um es zu erklären... Vielen Dank für eure Zeit Liebe Grüße Konsolenheini
    • Toll, bei solchen schönen Film werde ich vergessen lach
×
×
  • Create New...