Jump to content

Elden Ring


KillzonePro
 Share

Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb Grinder1979:

hast du vielleicht schon oft gehört, aber du verpasst was. alleine die athmosphäre und der artstyle bei den games, ist so dermaßen geil. das spielprinzip der games ist natürlich geschmacksache. 

Da will ich dir gar nicht widersprechen. Hab ja so ein bisschen was in Videos gesehen. Gefällt mir in Punkto Atmosphäre/Style sehr gut. "Nur" eben das Gameplay, bzw. der Schwierigkeitsgrad, das ist so gar nicht meins. Ich bin da eher so der Casual Zocker, der sich eben nicht erst Stunden da reinfuchsen mag.

 

Ich bin überzeugt, dass die Souls Spiele tolle Spiele sind. Sie sind eben nur nicht meine Art von Spiel.

  • Like 1

Sig The Boys.png

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

@Nocturne652 da gibt es ja für casuals sehr viel anderes.

Denke da solltest aufjeden fall fündig werden, wenn es nur ein einfacheres "Soulsartiges" sein soll, versuche mal Code Vein, Kena, Stranger of Paradise oder auch Scarlet Nexus 

Edited by Gunse
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Edelstahl:

Du musst dir unbedingt Sekiro geben! :king: Für mich das beste From Software Spiel nach Bloodborne, was krass ist, da es bei mir sehr lange dauerte in das Spiel reinzukommen, ich es oft verfluchte und eine regelrechte Hassliebe entstand. Erst im zweiten Durchgang flutschte das Gameplay bei mir richtig und es war einfach nur genial, das Kampfsystem sucht wirklich seinesgleichen, wenn man es erstmal verinnerlicht hat.

Ja ich weiß... Nur bin ich schon nervlich recht Urlaubsreif... 😂😂

Da würde Sekiro meinen nerven im Moment nicht gut tun! Will das dann evtl nach dem Urlaub, gut erholt, starten... 😁💪

  • Like 1

1327401642_EldenRingSig.png.8d819acd1508038429f840d95de1eaa6.png.06b3d1323c318694eea178a43032f1bb.png

Link to comment
Share on other sites

Ziemlich alt schon, aber mMn sehr interessant. 

Hattet ihr das Gefühl auch schon das Souls Spiele euch in anderen Situationen stärker gemacht haben? 

Ich bilde mir ja ein das ich im Tischtennis besser bin wenn ich grad an Souls dran bin, dass mitm Stress besser bewältigen kenne ich auch, wie ist bei euch so? 

https://www.gamestar.de/artikel/sekiro-schwierigkeit-hilfreich,3348721.html

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Nocturne652:

Da will ich dir gar nicht widersprechen. Hab ja so ein bisschen was in Videos gesehen. Gefällt mir in Punkto Atmosphäre/Style sehr gut. "Nur" eben das Gameplay, bzw. der Schwierigkeitsgrad, das ist so gar nicht meins. Ich bin da eher so der Casual Zocker, der sich eben nicht erst Stunden da reinfuchsen mag.

 

Ich bin überzeugt, dass die Souls Spiele tolle Spiele sind. Sie sind eben nur nicht meine Art von Spiel.

😭 schade

image.png.a3dacd943fd99e93840a9a2577898736.png

 

Link to comment
Share on other sites

vor 56 Minuten schrieb Gunse:

Ziemlich alt schon, aber mMn sehr interessant. 

Hattet ihr das Gefühl auch schon das Souls Spiele euch in anderen Situationen stärker gemacht haben? 

Ich bilde mir ja ein das ich im Tischtennis besser bin wenn ich grad an Souls dran bin, dass mitm Stress besser bewältigen kenne ich auch, wie ist bei euch so? 

https://www.gamestar.de/artikel/sekiro-schwierigkeit-hilfreich,3348721.html

bei mir ist es glaub ich anders rum. ich bin da manchmal bei diesen spielen auch wenn ich nicht spiele so gedanklich verfangen das es mir schwer fällt mich bei etwas anderes zu konzentrieren lol. dies passiert nur in diesen Spielen weil ich mir über mein build, den nächsten boss oder strategie gedanken macht...

das gilt aber sicher für anderen leuten bei anderen games auch.

 

was ich aber schon des öfteren gehört habe. wie andere leute berichten dass ihnen from software games (genau gesagt die meisten bei Dark Souls 1) oft aus schwierigen situationen in ihrem leben geholfen haben.  sei es depressionen, ende einer langen beziehung etc.) ich denke vielleicht die games fordern so viel von einen ab dass man keine zeit mehr hat sich über die negativen sachen des lebens gedanken zu machen..

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@Trinity_Orca ja, dass mitm dauernd daran denken hab ich auch 😂 ist glaub ganz normal.

Hab das grad wieder, zocke grad Sekiro, kann heute aber nicht, gehe später auf nen Geburtstag, kannst dir selbst denken worauf ich mehr bock hätte. 

Vorallem da ich nach sehr langer Zeit mal wieder weiter gekommen bin

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Gunse:

Ziemlich alt schon, aber mMn sehr interessant. 

Hattet ihr das Gefühl auch schon das Souls Spiele euch in anderen Situationen stärker gemacht haben? 

Ich bilde mir ja ein das ich im Tischtennis besser bin wenn ich grad an Souls dran bin, dass mitm Stress besser bewältigen kenne ich auch, wie ist bei euch so? 

https://www.gamestar.de/artikel/sekiro-schwierigkeit-hilfreich,3348721.html

Interessante These!

Im Nachhinein betrachtet gilt bei mir irgendwie beides. Während einem Soulsborne Spiel kann ich die Zeit und andere Dinge vergessen wie sonst fast nirgendwo. Gedanklich bin ich in dem Moment quasi frei und kann komplett in das Spiel eintauchen immer gespannt was mich hinter der nächsten Ecke töten will. 

Nach einer Spielsession bin ich gefühlt irgendwie immer ein wenig unrund. bspw. wenn ich einen Boss am Vorabend nicht erledigen konnte bin ich den ganzen Tag gedanklich dort und grüble was ich eben anders/besser machen muss. 😅 

Ausserdem bedeutet Soulsborne Schlafentzug! 😂

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Mit zunehmendem Alter wird man immer facettenreicher😉
    • Naja, um mich wirklich besser verstehen zu können, müsste ich hier einen sehr langen, sehr detaillierten Text verfassen. Soviel Zeit habe ich dann auch nicht dazu. 😅   Ich sage mal so, ich bin sehr unterschiedlich je nach Gemütszustand. Zum Großteil kann man über mich aber sagen, dass ich ein netter Kerl in den Vierzigern bin. 😁
    • Cooles Thema, habe mich vor ein paar Jahr ziemlich intensiv damit auseinandergesetzt und mich gefragt was ich für ein Mensch bin, wie ich gerne sein würde und wie mich meine Mitmenschen wahrnehmen.  Ich bin ein Genießer, ich genieße die kleinen schönen Momente jedoch auch die melancholischen Momente.  Ich stehe gern im Mittelpunkt ohne mich dabei in den Vordergrund spielen zu müssen, sondern genieße es einfach wenn ich im Spotlight stehe.  Ausserdem bin ich ziemlich kommunikativ. Mein Selbstbewusstsein ist in vielen Bereichen ziemlich stark ausgeprägt jedoch gibt es den ein oder anderen Bereich in dem es besser sein könnte. Leider bin auch ich sehr pessimistisch. Ich traue nichts und niemandem, des Weiteren habe ich ein großes Problem damit meine Schwächen zu zeigen und kann auch nur schlecht damit umgehen wenn man sie anspricht.    Die größte Freude empfinde ich wenn andere Freude haben. Am größten ist dieses Gefühl wenn ich dazu etwas beitragen kann. 
    • ich bin einer der 4 Götter hier. das reicht ja wohl. (spaß)   schreibe ich eventuell mal demnächst hier rein. mal gucken.    
×
×
  • Create New...